Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.774 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Malawisee-Rückwand

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Goldi

Homepage 

25.02.2009, 22:53
 

Malawisee-Rückwand (Einrichtung)

Hallo Leute,
ich habe seit November letzten Jahres ein 300l Aquarium (120x50x50)in meinem Wohnzimmer eingerichten. Leider fehlt mir aber noch die passende Rückwand.
Da ich sie mir gerne selbst aus Natursteinen bauen möchte, hoffe ich hier jemand zu finden, der mir da einige Tipps zu Steinart, Steingröße und Aufbau geben kann!
Gruß, Matthias

Tom

Homepage

26.02.2009, 09:55

@ Goldi

Malawisee-Rückwand

Hallo,

da bist du hier sicher richtig: einfach die Einrichtungsbeispiele durchsehen und bei den Becken mit der "passenden" Rückwandgestaltung hängen bleiben, den User nach dessen Erfahrungen fragen, Bewertungen studieren. Danach solltest du schon mal einen guten Überblick haben.

Grüße, Tom.

Goldi

Homepage 

26.02.2009, 21:54

@ Tom

Malawisee-Rückwand

Hallo Thomas,
danke für deine Antwort. Das habe und werde ich auch machen, aber ich finde die meisten Malawisee-Aquarianer benutzen Lochgestein, wo ich finde, daß dieser Stein nicht in ein solches Becken paßt. Naja dann werd ich mich mal auf die Suche machen.
Gruß Goldi

Tom

Homepage

27.02.2009, 09:50

@ Goldi

Malawisee-Rückwand

Hallo,

da bin ich voll deiner Meinung. Du wirst auch zahlreiche Becken ohne Lochgestein finden. In meinem Becken habe ich zum Beispiel Kalkstein aus einem Steinbruck verwendet. Sowas bekommt man aber auch im Natursteinhandel oder Baumarkt. Andere Möglichkeit ist der Bau von küstlichen Steinen aus Zement. Gib in der Suche einfach "Bröhl" ein. Dann findest du die Becken von Robert Bröhl, der diese Art des Rückwandbaus bekannt gemacht hat und einige Becken, die nach diesem Vorbild gebastelt haben.

Grüße, Tom.

Pete

Homepage 

28.02.2009, 12:59

@ Tom

Malawisee-Rückwand

Hi!
Da kann ich auch nur zustimmen, Lochgestein ist nicht das Wahre für ein Malawibecken, weder optisch (rein subjektiv) noch geografisch gesehen.
Deshalb habe ich für mein im Oktober 08 installiertes Malawibecken auch zur Selbstbaumaßnahme gegriffen und eine Rückwand gebaut. Bilder dazu siehe hier:
picasaweb.google.c...b7F6Bw?feat=directlink
(mal durch das Album klicken...)

Das Ganze ist auch gar nicht so schwierig, man sollte aber auch den Platz dafür haben und vor allem Spaß an der Sache, sowas zu basteln und etwas Geduld. Denn es sind doch schon einige Abeitsschritte und Wartezeiten dazwischen nötig. Das Endergebnis spricht aber für sich und heute kann man die "künstlichen Steine" und die "künstliche Rückwand" nicht mehr von den echten Felsen unterscheiden.

Im Grunde braucht man ein Gestell aus Brettern, dass die Dimensionen des Beckens wiedergibt (Boden, Seiten, hinter Scheibe, vorne kann es offen bleiben), viel Styropor, Plastikfolie, viele Zahnstocher (statt Nägeln, falls mal einer drin bleibt), Klebeband, Maurerkellen in verschiedenen Größen, diverse Spachtel, ein altes Buttermesser, Pinsel, Schwamm und natürlich Zementmörtel. Da kann man Portlandzement nehmen, wie gewöhnlich empfohlen wird. Um das dann nötige längere Wässern der Rückwandteile zu verkürzen, habe ich mich für schnell aushärtenden, trinkwassertauglichen Zement entschieden (im gut sortierten Baustoffhandel, ist aber etwas teurer als Portland, zwei Säcke davon haben aber genau gereicht für eine Rückwand 160x50 und 4 künstliche Felsen). Für die Optik habe ich dann noch die Rückwand und die Felsen mit schwarzer Acrylfarbe (wichtig: ohne giftige Stoffe & Lösungmittel, sollte für Kinderspielzeug geeignet sein!), vermischt mit sehr dünnem Zementmörtel und dann in mehreren Schichten mittels Pinsel und Schwamm aufgetragen. Mit Schleifpapier (diverse Körnungen) und einer Drahtbürste kann man dann die Farbe wieder stellenweise abschleifen, wobei die tieferen Stellen im Zement natürlich eingefärbt bleiben. Das macht man in mehreren Durchgängen solange, bis das Ergebnis gefällt. Aber Achtung: Trocknung mit einkalkulieren, die Farbe wird natürlich heller. Im nassen Zustand (Aquarium) sieht es dann auch wieder anders aus... Da hilft nur Geduld, Ausprobieren und per Heissluftfön beschleunigen :)
Ich hatte dazu immer die echten Steine, die mit ins Becken sollten (Basaltfelsen) als Vorlage daneben liegen und so konnte ich mich an den Look herantasten...

Aufpassen sollte man dann auch beim Format der Rückwand, natürlich muss man mit den Innenmaßen des Beckens kalkulieren und auch die Dicke der Zementschicht (1-3cm) berücksichtigen. Sonst fehlt am Schluss der entscheidende Millimeter und die Rückwand passt nicht ins Becken. Da hilft dann nur der Trennschleifer weiter... Falls das Aquarium Querstreben hat, muss man die Rückwand in 2 bis 3 Teilen anlegen. Das macht es etwas schwieriger bei der Gestaltung, denn am Ende muss alles möglichst ohne Fugen und Ritzen zusammenpassen.

Naja, das war nur ein grober Überblick und zeigt nur meine Erfahrungen. Es gibt sehr gute Anleitungen im Netz, aber letztlich dürfte es bei jedem etwas unterschiedlich ablaufen. Jedenfalls würde ich die Aktion noch mal machen, hat Spass gemacht und man freut sich jedesmal wenn man in das Becken schaut und denken kann: "Ha! sieht echt aus!"

Viel Spass dabei!

Pete





>> Hallo,
>>
>> da bin ich voll deiner Meinung. Du wirst auch zahlreiche Becken ohne
>> Lochgestein finden. In meinem Becken habe ich zum Beispiel Kalkstein aus
>> einem Steinbruck verwendet. Sowas bekommt man aber auch im Natursteinhandel
>> oder Baumarkt. Andere Möglichkeit ist der Bau von küstlichen Steinen aus
>> Zement. Gib in der Suche einfach "Bröhl" ein. Dann findest du die Becken
>> von Robert Bröhl, der diese Art des Rückwandbaus bekannt gemacht hat und
>> einige Becken, die nach diesem Vorbild gebastelt haben.
>>
>> Grüße, Tom.

Goldi

Homepage 

28.02.2009, 20:29

@ Pete

Malawisee-Rückwand

Hi Pete,
vielen Dank für deine Meinung und deine Beschreibung zur Rückwand!
War auch gleich auf deiner angegebenen Seite! Muß schon sagen, die Rückwand ist dir echt gelungen. Täuschend echt!!! Bin überwältigt. Ein dickes Lob von mir! :-)

12056 Postings in 2613 Threads
Malawisee-Rückwand
RSS Feed