Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.595 Videos von 17.595 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Mein erstes kleines Aquarium

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Princessmichi

27.08.2012, 15:41
 

Mein erstes kleines Aquarium (Einrichtungsbeispiele)

Hallo ich bin Michaela und 30 Jahr Jung


Nach viel Geduld habe ich nun mein erste Aquarium, aber noch nichts drin.

Ursprünglich wollt ich gleich mit 200l anfangen, da macht leider mein Mann zur Zeit noch nicht mit, kosten usw., er fand die kleinen Nanoaquarien schön so, haben wir uns nun auf 60l geeinigt.

Ich möchte gerne nun mit Wirbellosen und wenn möglich mit kleinen Fischen beginnen.

Das Aquarium hab ich gebraucht gekauft, wo zu Anfang drei Fische bei waren, die allerdings zu groß für das kleine Becken waren, die jetzt bei Freunden untergekommen sind.

Nun habe ich natürlich Fragen macht es Sinn bei so einem kleinen Aquarium einen Außenfilter zu holen und wenn ja welchen Eheim oder wie sie alle heißen Vorteile/Nachteile, ich möchte später auf jedenfalls größer werden was die Liter des Aquariums betreffen werden.

Danke ;)

Vielleicht kann mir der eine oder andere ein paar Tipps geben

DominikZ

27.08.2012, 22:27

@ Princessmichi

Mein erstes kleines Aquarium

Hallo Michaela
Erstmal Herzlich Willkommen bei den Aquarianer

nach meiner lange Pause hatte ich erst-mal mit einem 60l Becken angefangen Garnelen^^ ich hatte eine eheim 2211 classic dran mit tonröchen. Mit der Pumpe konnte ich mich nicht beklagen.

Vielleicht findest du Hier ein paar Beispiele für dein Traumbecken

Mit freundlichen Grüßen

Dominik

Princessmichi

28.08.2012, 07:56

@ Princessmichi

Mein erstes kleines Aquarium

>> Hallo ich bin Michaela und 30 Jahr Jung
>>
>>
>> Nach viel Geduld habe ich nun mein erste Aquarium, aber noch nichts drin.
>>
>> Ursprünglich wollt ich gleich mit 200l anfangen, da macht leider mein Mann
>> zur Zeit noch nicht mit, kosten usw., er fand die kleinen Nanoaquarien
>> schön so, haben wir uns nun auf 60l geeinigt.
>>
>> Ich möchte gerne nun mit Wirbellosen und wenn möglich mit kleinen Fischen
>> beginnen.
>>
>> Das Aquarium hab ich gebraucht gekauft, wo zu Anfang drei Fische bei waren,
>> die allerdings zu groß für das kleine Becken waren, die jetzt bei
>> Freunden untergekommen sind.
>>
>> Nun habe ich natürlich Fragen macht es Sinn bei so einem kleinen Aquarium
>> einen Außenfilter zu holen und wenn ja welchen Eheim oder wie sie alle
>> heißen Vorteile/Nachteile, ich möchte später auf jedenfalls größer
>> werden was die Liter des Aquariums betreffen werden.




Vielen Dank für dein Tipp Danke
>>
>> Danke ;)
>>
>> Vielleicht kann mir der eine oder andere ein paar Tipps geben

Stephan Banani

28.08.2012, 10:55

@ Princessmichi

Mein erstes kleines Aquarium

>> Hallo ich bin Michaela und 30 Jahr Jung
>>
>>
>> Nach viel Geduld habe ich nun mein erste Aquarium, aber noch nichts drin.
>>
>> Ursprünglich wollt ich gleich mit 200l anfangen, da macht leider mein Mann
>> zur Zeit noch nicht mit, kosten usw., er fand die kleinen Nanoaquarien
>> schön so, haben wir uns nun auf 60l geeinigt.
>>
>> Ich möchte gerne nun mit Wirbellosen und wenn möglich mit kleinen Fischen
>> beginnen.
>>
>> Das Aquarium hab ich gebraucht gekauft, wo zu Anfang drei Fische bei waren,
>> die allerdings zu groß für das kleine Becken waren, die jetzt bei
>> Freunden untergekommen sind.
>>
>> Nun habe ich natürlich Fragen macht es Sinn bei so einem kleinen Aquarium
>> einen Außenfilter zu holen und wenn ja welchen Eheim oder wie sie alle
>> heißen Vorteile/Nachteile, ich möchte später auf jedenfalls größer
>> werden was die Liter des Aquariums betreffen werden.
>>
>> Danke ;)
>>
>> Vielleicht kann mir der eine oder andere ein paar Tipps geben


Hallo Michaela,

ein Außenfilter hat natürlich auch Vorteile, besonders die Platzersparnis IM Becken ist bei einen kleinen Becken sehr nützlich. Du musst halt darauf achten dass die Strömung nicht zu stark wird, da kann man sich mit verschiedenen Ausströmern oder T-Stücken usw. behelfen.

Es ist wohl jetzt schon absehbar das ihr euch ein größeres Becken zulegen werdet, da macht es doch Sinn sich schon ein Filter zuzulegen der dem auch gewachsen ist. ;-)


Gruß Stephan

Princessmichi

28.08.2012, 13:04

@ Princessmichi

Mein erstes kleines Aquarium

>> Hallo ich bin Michaela und 30 Jahr Jung
>>
>>
>> Nach viel Geduld habe ich nun mein erste Aquarium, aber noch nichts drin.
>>
>> Ursprünglich wollt ich gleich mit 200l anfangen, da macht leider mein Mann
>> zur Zeit noch nicht mit, kosten usw., er fand die kleinen Nanoaquarien
>> schön so, haben wir uns nun auf 60l geeinigt.
>>
>> Ich möchte gerne nun mit Wirbellosen und wenn möglich mit kleinen Fischen
>> beginnen.
>>
>> Das Aquarium hab ich gebraucht gekauft, wo zu Anfang drei Fische bei waren,
>> die allerdings zu groß für das kleine Becken waren, die jetzt bei
>> Freunden untergekommen sind.
>>
>> Nun habe ich natürlich Fragen macht es Sinn bei so einem kleinen Aquarium
>> einen Außenfilter zu holen und wenn ja welchen Eheim oder wie sie alle
>> heißen Vorteile/Nachteile, ich möchte später auf jedenfalls größer
>> werden was die Liter des Aquariums betreffen werden.


Vielen Dank und welcher ist gut für so kleine Lebewesen geeignet? Ich möchte ja nicht das die in den Filter geraten. Der dennoch für irgendwann größere Leiterzahl geeignet ist. Habe ne blöde Frage ein Filter der bis z.B. 250 l kann man die drosseln?

Liebe grüße von Michi
>>
>> Danke ;)
>>
>> Vielleicht kann mir der eine oder andere ein paar Tipps geben

Stephan Banani

28.08.2012, 16:02

@ Princessmichi

Mein erstes kleines Aquarium

>> >> Hallo ich bin Michaela und 30 Jahr Jung
>> >>
>> >>
>> >> Nach viel Geduld habe ich nun mein erste Aquarium, aber noch nichts
>> drin.
>> >>
>> >> Ursprünglich wollt ich gleich mit 200l anfangen, da macht leider mein
>> Mann
>> >> zur Zeit noch nicht mit, kosten usw., er fand die kleinen Nanoaquarien
>> >> schön so, haben wir uns nun auf 60l geeinigt.
>> >>
>> >> Ich möchte gerne nun mit Wirbellosen und wenn möglich mit kleinen
>> Fischen
>> >> beginnen.
>> >>
>> >> Das Aquarium hab ich gebraucht gekauft, wo zu Anfang drei Fische bei
>> waren,
>> >> die allerdings zu groß für das kleine Becken waren, die jetzt bei
>> >> Freunden untergekommen sind.
>> >>
>> >> Nun habe ich natürlich Fragen macht es Sinn bei so einem kleinen
>> Aquarium
>> >> einen Außenfilter zu holen und wenn ja welchen Eheim oder wie sie alle
>> >> heißen Vorteile/Nachteile, ich möchte später auf jedenfalls größer
>> >> werden was die Liter des Aquariums betreffen werden.
>>
>>
>> Vielen Dank und welcher ist gut für so kleine Lebewesen geeignet? Ich
>> möchte ja nicht das die in den Filter geraten. Der dennoch für irgendwann
>> größere Leiterzahl geeignet ist. Habe ne blöde Frage ein Filter der bis
>> z.B. 250 l kann man die drosseln?
>>
>> Liebe grüße von Michi
>> >>
>> >> Danke ;)
>> >>
>> >> Vielleicht kann mir der eine oder andere ein paar Tipps geben

Ich würde so vorgehen:
- Welche Fische und wie viele davon möchte ich halten?
-> daraus resultiert die Mindestbeckengröße sowie die Wasserumwälzung im Filter
Beachte, durch den Höhenunterschied zwischen dem Außenfilter und dem Aquarium bzw. Einlass ins Becken entsteht ein Leistungsverlust der Pumpe, somit solltest ist eine kleine "Reserve" gar nicht so verkehrt!

Wenn du jetzt als Bsp. einen JBL Crystalprofi e1500 für dein 60l Becken nimmst und auf voller Leistung mit "Standart" Ausströmer verwendest wirst du eine ordentliche Strömung in deinem Becken haben. Du könntest den Filter aber auch in der Leistung runterregeln, allerdings nur bis zu einer bestimmten Leistung.
Falls das noch zu viel ist, könntest du den Rohrquerschnitt erhöhen wodurch weniger Strömung erzeugt wird, genau wie am Gartenschlauch: verkleinerst du dort den Auslass mit dem Daumen bekommst du mehr Druck in den Strahl.

Falls es dann immernoch zu viel wäre, könntest du noch ein T-Stück zwischen Filtereinlass und Filterauslass setzen, wodurch nur eine Teilmenge umgewälzt wird.


Ich an deiner Stelle, würde diverse Aquariengeschäfte Abklappern und mich persönlich beraten lassen. Es gibt hier eine Deutschlandkarte bei Einrichtungsbeispiele.de wo du auch nach Händlern suchen kannst.

Ach und, wegen dem Ansaugen von Kleintieren... ich würde wohl einen großen Ansaugsieb wählen.


Gruß Stephan

12057 Postings in 2614 Threads
Mein erstes kleines Aquarium
RSS Feed