Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.456 Aquarien mit 145.772 Bildern und 1.597 Videos von 17.591 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Mitleidskauf: verkrüppelter Shubunkin - wie versorgen?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Solaris

12.04.2013, 16:22
 

Mitleidskauf: verkrüppelter Shubunkin - wie versorgen? (Einrichtungsbeispiele)

Liebe Community,

habe mich (wieder einmal)zu einem Mitleidskauf hinreißen lassen. Diesmal ist es ein ca. 15 cm langer Shubunkin geworden, der eine verkrümmte Wirbelsäule, einen eingefallenen Bauch und ein kleines Geschwür unter dem Auge hat.

Ich betreibe ein 250 l Kühlwasserbecken (16 - 22°C), in das ich ihn erst einmal gesetzt habe. Ich horche mich bereits im Bekanntenkreis um, wer einen Garteneich hat und Gulliver (so heißt er) nehmen würde, wenn er wieder fit ist. In meinem Aqua soll er natürlich nicht dauerhaft bleiben.

Ich würde ihn gern wieder aufpäppeln, nun ist jedoch meine Frage, wie ich das machen soll? Mit diversen Fischkrankheiten kenne ich mich ja aus und weiß, welche Maßnahmen zu ergreifen sind, aber was soll ich eurer Meinung nach in Gullivers Fall tun?

Hier noch mal alle Sympome:

- verkrümmte Wirbelsäule / Knick nach unten zwischen Rücken- und Schwanzflosse (wie kommt so was überhaupt?)
- eingefallener Bauch (Mangelernährung? Innere Parasiten?)
- kleines Geschwür unter dem Auge (ca. 1mm im Durchmesser, sieht aus wie ein Pickel mit Eiter)
- zerfranste Schwanzflosse (können das die anderen Goldfische ihm angetan haben?)
- rötliche Kiemen, die durch die weiße Haut leuchten (kann aber auch an der transparenten Farbe des Tieres liegen, er ist fast vollständig weiß)

Ich habe ihn, wie gesagt, erst einmal in mein Gesellschaftsbecken gesetzt, da die anderen Shubunkins alle sehr gesund und vital aussahen, so dass ich nicht auf einen bakteriellen Befall tippe. Er soll aber morgen in ein 112 l Quarantänebecken umziehen, dass ich jedoch erst einmal aufstellen muss. Zweck ist es, dass er dort genügend Ruhe und Futter bekommt, um nach seinen Möglichkeiten wieder fit zu werden.

Was kann ich sonst noch für Gulliver tun, außer ihn gut zu füttern?

Fotos habe ich, finde jedoch leider keine Funktion, um sie hier hochzuladen.

MfG

Solaris

snooze

15.04.2013, 18:54

@ Solaris

Mitleidskauf: verkrüppelter Shubunkin - wie versorgen?

>> Liebe Community,
>>
>> habe mich (wieder einmal)zu einem Mitleidskauf hinreißen lassen. Diesmal
>> ist es ein ca. 15 cm langer Shubunkin geworden, der eine verkrümmte
>> Wirbelsäule, einen eingefallenen Bauch und ein kleines Geschwür unter dem
>> Auge hat.
>>
>> Ich betreibe ein 250 l Kühlwasserbecken (16 - 22°C), in das ich ihn erst
>> einmal gesetzt habe. Ich horche mich bereits im Bekanntenkreis um, wer
>> einen Garteneich hat und Gulliver (so heißt er) nehmen würde, wenn er
>> wieder fit ist. In meinem Aqua soll er natürlich nicht dauerhaft bleiben.
>>
>> Ich würde ihn gern wieder aufpäppeln, nun ist jedoch meine Frage, wie ich
>> das machen soll? Mit diversen Fischkrankheiten kenne ich mich ja aus und
>> weiß, welche Maßnahmen zu ergreifen sind, aber was soll ich eurer Meinung
>> nach in Gullivers Fall tun?
>>
>> Hier noch mal alle Sympome:
>>
>> - verkrümmte Wirbelsäule / Knick nach unten zwischen Rücken- und
>> Schwanzflosse (wie kommt so was überhaupt?)
>> - eingefallener Bauch (Mangelernährung? Innere Parasiten?)
>> - kleines Geschwür unter dem Auge (ca. 1mm im Durchmesser, sieht aus wie
>> ein Pickel mit Eiter)
>> - zerfranste Schwanzflosse (können das die anderen Goldfische ihm angetan
>> haben?)
>> - rötliche Kiemen, die durch die weiße Haut leuchten (kann aber auch an
>> der transparenten Farbe des Tieres liegen, er ist fast vollständig weiß)
>>
>> Ich habe ihn, wie gesagt, erst einmal in mein Gesellschaftsbecken gesetzt,
>> da die anderen Shubunkins alle sehr gesund und vital aussahen, so dass ich
>> nicht auf einen bakteriellen Befall tippe. Er soll aber morgen in ein 112 l
>> Quarantänebecken umziehen, dass ich jedoch erst einmal aufstellen muss.
>> Zweck ist es, dass er dort genügend Ruhe und Futter bekommt, um nach
>> seinen Möglichkeiten wieder fit zu werden.
>>
>> Was kann ich sonst noch für Gulliver tun, außer ihn gut zu füttern?
>>
>> Fotos habe ich, finde jedoch leider keine Funktion, um sie hier
>> hochzuladen.
>>
>> MfG
>>
>> Solaris

Hallo Solaris,

zu deinen Fragen :

Wirbelsäulenverkrümmung:
# Hier kommen verschiedene Faktoren in Frage.
1. Überzüchtung
2. Mangelerscheinung und /oder schlechte Wasserwerte in der Wachstumsphase ,
Gen-Defekt .
3. Eine Verletzung als Jungtier

Eingefallener Bauch:

Hier könnstest du mit deinen Annahmen richtig liegen. Auch wäre vorstellbar das andere Fische alles wegfressen. Durch seine Behinderung ist er warscheinlich zu langsam und bekommt zu wenig Futter ab.

Rote Kienem sind ein Gutes Zeichen , wenn sich keine Parasiten eingenistet haben.

Flossen:

Könnte sein, dass andere Fische hier geknapert haben , leider kann dieses auch ein Parasiten/ Bakterieller Befall sein.

Pickel:

Hier ist auch keine genaue Diagnose möglich , kann eine gekapselte Verletzung sein aber auch eine Karpfenlaus und und ....


Da ich einen Teich besitze und auch immer wieder Probleme mit meinen Fischen habe . Gehe ich so vor , fange den kranken Fisch heraus und setze diesen in ein Salzbad ( Kochsalz Jod- Frei). Dieses hilft zwar nicht bei allem , ist aber der erste Weg , bevor ich teure Medikamente kaufe ( Die in den meisten Fällen sowie so nicht helfen)

Hoffe das ich etwas helfen konnte. Bin kein Spezialist . Am besten Googlen , es gibt viele Seiten die sich mit Teichfischen und deren Krankheiten beschäftigen.
Hochachtung , es ist schön das es noch Menschen gibt die auch für Kranke und behinderte Kreaturen ein Herz haben. Von dir sollte es mehr geben.

Gute Besserung für Gulliver !!

lg Thomas