Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.453 Aquarien mit 145.762 Bildern und 1.595 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Neonkrankheit- Ansteckend auf andere Fische?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Sule

30.12.2015, 13:29
 

Neonkrankheit- Ansteckend auf andere Fische? (Krankheiten)

Hallo,

kurze Infos:
Ich habe ein Juwel 240l Becken.
Besatz sind
30 neons ( jetzt nur noch 20 weiter sinkend )
6 Platys (versteckter restbestand-andere sind in ein extra 110l becken gezogen)
20 Amanos
20 Red fire
6 L144 Welse (kleinwüschige )

Das Becken läuft seit über 1 Jahr. Wasserwerte sind alle gut!

Derzeit sterben meine Neons an der Neonkranheit. Typische Anzeichen, verlieren ihre Färbung werden blasser magern ab und schwimmen dem Ende zu etwas "verwirrt" durch das Becken. Eine Behandlung gegen die Neonkrankheit gibt es scheinbar nicht.

Meine Frage:
Ist die Neonkrankheit auf andere Fische (nicht Salmerarten) übertragbar?
Die Platys machen einen gesunden und fitten Eindruck.
Ich habe vor, nachdem "ableben" der Neons meinen Besatz zu ändern. Welche weiß ich noch nicht da ich ja nicht weiß welche Art sich anstecken kann, da die Krankheit im becken schlummert.

Danke schon mal für eure Hilfe.

Wolfgang N

30.12.2015, 17:46

@ Sule

Neonkrankheit- Ansteckend auf andere Fische?

Hallo Sule,

leider fehlen für eine umfassende Antwort etliche Informationen. U.a. die Beckenbeschreibung, Wasserwerte (was ist "gut"?), welche Neons (axelrodi? innesi?) sind es? Wenn es axelrodi sind, kann es keine "echte" Neonkrankheit sein.

Falls es tatsächlich die echte Neonkrankheit ist, dann kann sie auch auf manche andere Arten übertragen werden. Von Salmlern und Barben weiß ich das, wie es sich mit Welsen und Platys verhält, ist mir nicht bekannt.

Hervorgerufen wird sie von parasitisch lebenden Einzellern, die rezent in Fischen vorhanden sind. Zum Ausbruch der Krankheit kommt es meist durch Stress. Die Vermehrung der Erreger durchläuft ein Sporenstadium, in dem die Übertragung auf andere Fische stattfindet.

Nach dem aktuellen Kenntnisstand ist die Neonkrankheit bislang nicht heilbar. Die Erreger bleiben im Becken, bis dieses desinfiziert wurde. In ein infiziertes Aquarium wissentlich neue Fische einzusetzen ist kein feiner Zug. Umgekehrt musst Du davon ausgehen, dass jeder der aktuellen Insassen ein potentieller Träger der Krankheit ist. Wenn Du einen der Fische in ein anderes Aquarium überführst, kann die Krankheit dort ebenfalls Fuß fassen.

Um ein Verschleppen der Sporen zu verhindern, ist eine strenge Hygiene notwendig. Eimer, Schlauch, Kescher, Deko dürfen nur nach Desinfektion in andere Becken kommen.

Klingt gruselig. Aber so ist das, wenn es kein Gegenmittel gibt.

Das alles gilt natürlich nur unter der Prämisse, dass es tatsächlich die echte Neonkrankheit ist. Wie gesagt, es fehlen Infos...

Viele Grüße

Wolfgang

Sule

30.12.2015, 19:37

@ Wolfgang N

Neonkrankheit- Ansteckend auf andere Fische?

Hallo,
danke für die Infos und ich hatte es befürchtet.

Wasserwerte:
PH: 7
GH: 7
Temperatur bei 22 Grad
No2/No3: 0


Bei den Neons handelt es sich um die Inesis
www.aquarium-guide.de/t_sal_neonsalmler.htm

Den Platys, Garnelen und L Welse scheint es nichts auszumachen die sind fit!
Also scheiden Salmer und Barben schon einmal aus!
Ich werde es weiter beobachten!
Werde auch mal mit Seemandelbaumblättern versuchen einer Verbreitung entgegen zu wirken.
Ansonsten werd ich wohl mich nur auf Garnelen und L welse beschränken!

Nochmals Danke!

Wolfgang N

30.12.2015, 21:08

@ Sule

Neonkrankheit- Ansteckend auf andere Fische?

Hallo Sule,

mach Dir besser nicht all zu viele Hoffnungen, was die Verwendung von Seemandelbaumblättern anbelangt. Das wird gerne überbewertet. Wenn die Erreger im Fisch sind, kommen die ohnehin schwachen Wirkstoffe der Blätter nicht mehr ran. Erst wenn die Pansporoblasten aufbrechen und die Sporen freiwerden, könnten sie Wirkung zeigen. Theoretisch. Tun sie aber nicht, weil diese Sporen regelrecht gepanzert sind und sich erst im Darm des nächsten Fisches öffnen. Von dort dringen sie schlussendlich in die Muskulatur ein und der Kreislauf beginnt von vorn.

Wenn es so einfach wäre, dann gäbe es schon längst eine Therapie. Gibt's aber nicht. :-(

Du kannst lediglich mit Einsatz eines ausreichend starken UV-C Klärers die Menge der im Wasser vorhandenen Sporen zu reduzieren. Damit senkst Du die Anzahl der neu aufgenommenen Parasiten im Fisch. Eine Senkung auf Null oder gar eine Heilung wird Dir aber auch damit nicht gelingen. Lediglich eine Linderung. Das ist zumindest schon mal mehr als mit den Blättern...

Zu Deinen Wasserwerten: 22°C ist für die L144 eigentlich zu kalt. Gönn ihnen 3 bis 4°C mehr. Damit hat auch der übrige Besatz keine Probleme.

Viele Grüße

Wolfgang

Sule

08.01.2016, 14:33

@ Wolfgang N

Neonkrankheit- Ansteckend auf andere Fische?

Hallo,

danke für die Infos.
Das mit dem UVC Klärer ist so eine Sache!
Zu beginn hatte ich einen Eheim Aussenfilter 2075 als dieser kaputt ging besorgte ich in der Not einen Innenfilter Eheim 2252. Die starke Strömung habe ich durch einen Strömungsregulierer minimiert da sonst die Fische durch das Aquarium gewirbelt werden. (den Platys gefällt es).

Einen UVC Klärer kann ich leider nicht nachträglich an einen Innenfilter anbringen.
Hat jemand eine Idee? Will nicht schon wieder einen Filter kaufen.

Ach so aktueller Stand bei den Fischen:
Es wurden wieder 3 tote Neons aus dem Becken gefischt.
Den Platys, Welsen und Garnelen geht es prächtig.
Hier kann man bisher eine Ansteckung ausschließen.

Wolfgang N

08.01.2016, 15:13

@ Sule

Neonkrankheit- Ansteckend auf andere Fische?

Hallo Sule,

wie ich bereits geschrieben habe, bringt ein UV-C Klärer eine gewisse Linderung. Heilen kann er Deine Fische nicht. Leider. Für die Neonkrankheit gibt es bis heute überhaupt noch keine erfolgreiche Therapie.

Wenn die Platys und die Welse keine Symptome zeigen, dann ist das schon mal gut. Leider ist es trotzdem möglich, dass sie als latente Überträger der Krankheit auftreten. Soll heißen, sie stecken andere an, ohne selbst zu erkranken. Dieser Zustand kann sein, muss aber nicht. Das ist jetzt wirklich eine blöde Situation.

Die Krankheit wird nur von Fisch an Fisch übertragen. Die Garnelen sind also fein raus.

Sorry, dass ich Dir nichts besseres verkünden kann.

Viele Grüße

Wolfgang

12057 Postings in 2614 Threads
Neonkrankheit- Ansteckend auf andere Fische?
RSS Feed