Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.839 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Neuanfang - suche Unterstützung

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Red Hair

Homepage

12.02.2009, 15:58
 

Neuanfang - suche Unterstützung (Einrichtungsbeispiele)

Hallo Leute!
Bin durch Zufall auf eure Seite gekommen. Möchte gerne einen Neuanfang mit meinem 200l AQ wagen, da ich es 2 Jahre lang nicht richtig pflegen konnte (bin Nierenkrank und nun nach langem hin und her Dialysepatientin). Wollte nun fragen ob ihr mich unterstützen und mir helfen wollt. Würde mich sehr über Antworten freuen.
LG; Lisa

Tom

Homepage

12.02.2009, 19:51

@ Red Hair

Neuanfang - suche Unterstützung

Hallo,

ich fürchte, dass du in deiner Fragestellung schon etwas konkreter werden musst. Welche Hilfe brauchst du?

Grüße, Tom.

Red Hair

Homepage

13.02.2009, 15:07

@ Tom

Neuanfang - suche Unterstützung

Hi Tom!

Danke für Deine Antwort. Ich wollte nur erst mal anfragen ob mir überhaupt jemand helfen will, da ich keinen Roman schreiben wollte ohne dass mir einer antwortet.
Ich habe mehrere Probleme und will mich jetzt wieder intensiv damit beschäftigen.
1. Das Wasser:
Ich habe hier aus der Leitung sehr hartes Wasser. Vor einem Jahr hab ich mir ne Osmoseanlage gekauft und hab immer 70/30 gemischt. Daraufhin sind mir nach dem Wasserwechsel immer mehrere Fische gestorben, dann hab ich es unterlassen zu Mischen und nun nehm ich wieder nur noch aus der Leitung habe aber immernoch ausfälle aber weniger. Was kann da nicht stimmen? Wasserwerte sind bis auf ne hohe KH und GH ok auch Kupfer usw.
2. CO2:
Ich habe früher mit Bio bzw. Hefe gedüngt aber nachdem mir dann mal alles gestorben ist hab ich aufgehört. Jetzt möcht ich wieder düngen aber mit Flaschen oder Elektrolyse. Da kenn ich mich nur leider zu wenig aus. Einweg oder Mehrweg? Was brauch ich alles? Was ist besser (Preis und Wirkung) Flasche oder Elektrolyse? Wegen der KH wär ja E. ganz gut aber ich hab gehört die E. entzieht dem Wasser auch Magnesium oder? Auch werden meine Pflanzen nun durchsichtig, also zersetzen sich. Das liegt am CO2 Mangel oder?
3. Fische:
Nicht nur dass, das die Fische immer nach dem Wasserwechsel sterben bei mir habens auch die Männchen schwer. Immer wenn ich meinen Damen einen Mann kaufe (egal bei welcher Art) sind diese am nächsten Tag tot. Ich habe bei meinen Hechtlingen oder meinen Schwertträgern schon sehr oft Männer nachgekauft jedoch sind immer alle am nächsten Tag tot. Was kann das sein? Ich habe keine agressiven Fische und die Wasserwerte stimmen ja auch. Deswegen ist mein Besatz eher schrecklich. Ich habe nur noch weibliche Überbleibsel so von jeder Art 2-4 Stück. Immer wieder bin ich von Fischen die ich früher hatte auf immer noch anspruchslosere fische Umgestiegen aber nicht mal die packen es. Früher hätte ich mir solche wie die Schwertträger nicht gekauft, da hatte ich anspruchsvollere.

Ich habe jetzt gestern auch alles neu gestalten müssen, da sich mein Blickfang zersetzt hatte und die Pflanzen alle braun wurden. Noch ne wichtige Frage warum wird mein Javafarn immer bräuner? Ist meine Lieblingspflanze und die schaffts bei mir nie - liegts auch am CO2?

Ich denke das reicht nun vorerst mal. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke!!!
LG; Lisa

ehemaliger User

Homepage 

14.02.2009, 08:40
(editiert von laufer, 14.02.2009, 08:51)

@ Red Hair

Neuanfang - suche Unterstützung

Hallo Lisa,
um Dir qualifiziert helfen zu können, brauchen wir leider viel mehr Angaben.

>> 1. Das Wasser:
>> Ich habe hier aus der Leitung sehr hartes Wasser.
Was genau heißt sehr hart?

>> mir ne Osmoseanlage gekauft und hab immer 70/30 gemischt. Daraufhin sind
>> mir nach dem Wasserwechsel immer mehrere Fische gestorben
Wie schnell nach dem Wasserwechsel sind die Tiere gestorben? Welche genau? Wie oft hast Du einen Wasserwechsel gemacht? Und wieviel Wasser hast Du gewechselt?

>> habe aber immernoch ausfälle aber weniger. Was kann da nicht stimmen?
Das gilt es jetzt rauzufinden.

>> 2. CO2:
>> Ich habe früher mit Bio bzw. Hefe gedüngt aber nachdem mir dann mal
>> alles gestorben ist hab ich aufgehört.
Hast Du die Dinge selbst gebaut oder eine fertige Anlage gekauft? Ist Dir die Gärlösung ins Becken gelaufen? Bio CO2 funktioniert eigentlich recht zuverlässig, aber man sollte beim Selbstbau immer eine Waschflasche zwischenschalten und über einer Paffrathschale das CO2 ins Becken leiten.

Jetzt möcht ich wieder düngen
>> aber mit Flaschen oder Elektrolyse.
Ich bin ein Fan von Druckgasflaschen.

>> aus. Einweg oder Mehrweg?
Einweg wird auf Dauer teuerer als Mehrweg, es sei denn, Du hast in Deiner Nähe keine Füllstation. Da müsste man dann Spritkosten etc. einrechnen. Zudem gibt es nur Einweg bis 500g. Bei einem 200l Becken reicht die bei einer hohen KH nicht sehr lange.
Was brauch ich alles?
CO2-Flasche, Druckminderer mit Feinnadelventil, Rückschlagventil, CO2-Reaktor, CO2-Dauertest, Schlauch und ein Magnetventil.

Was ist besser (Preis und
>> Wirkung) Flasche oder Elektrolyse?
Ich habe beides gehabt und bin sehr schnell wieder auf Druckgas umgestiegen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich eines der ersten Modelle hatte und dieses hatte ziemliche Kinderkrankheiten, sodass ich mich nicht weiter damit rumärgern wollte. Die Geräte heute sind ja weiterentwickelt worden.

Wegen der KH wär ja E. ganz gut aber
>> ich hab gehört die E. entzieht dem Wasser auch Magnesium oder?
Das Gerät senkt die GH und KH. Dabei ensteht Kalk. In diesem Kalk ist dann auch Ca und Mg gebunden und fehlt dann natürlich auch im Wasser.

Auch werden
>> meine Pflanzen nun durchsichtig, also zersetzen sich. Das liegt am CO2
>> Mangel oder?
Kann durchaus sein, muss aber nicht die einzige Ursache sein. Düngst Du mit einem Pflanzendünger? Und welche Pflanzen sind betroffen? Welche Beleuchtung hast Du mit welchen Röhren?

>> 3. Fische:
>> Nicht nur dass, das die Fische immer nach dem Wasserwechsel sterben bei
>> mir habens auch die Männchen schwer. Immer wenn ich meinen Damen einen
>> Mann kaufe (egal bei welcher Art) sind diese am nächsten Tag tot. Ich habe
>> bei meinen Hechtlingen oder meinen Schwertträgern schon sehr oft Männer
>> nachgekauft jedoch sind immer alle am nächsten Tag tot. Was kann das sein?
Das kommt einiges in Betracht:
-Stress durch das Umsetzen
-ein Bakterienstamm in Deinem Becken gegen die Deine neuen Fische nicht gegen ankommen (dies kann man nicht verhindern oder bekämpfen)
-schlechte Qualität der Fische (Dampfaufzucht, Antibiotikaaufzucht, etc.)


Ich habe nur noch weibliche
>> Überbleibsel so von jeder Art 2-4 Stück.
Was genau für Fische hast Du? Wie ist das Becken eingerichtet?

Immer wieder bin ich von Fischen
>> die ich früher hatte auf immer noch anspruchslosere fische Umgestiegen
>> aber nicht mal die packen es. Früher hätte ich mir solche wie die
>> Schwertträger nicht gekauft, da hatte ich anspruchsvollere.
Lebendgebärende sind heutzutage leider nicht mehr unbedingt anspruchslos. Da wird viel Mist bei der Zucht gebaut.
>>
>> Ich habe jetzt gestern auch alles neu gestalten müssen, da sich mein
>> Blickfang zersetzt hatte und die Pflanzen alle braun wurden. Noch ne
>> wichtige Frage warum wird mein Javafarn immer bräuner? Ist meine
>> Lieblingspflanze und die schaffts bei mir nie - liegts auch am CO2?
Wie gesagt, brauchen wir viel mehr Angaben von Dir. Zudem sind braune Flecken im Javafarn normal. Was also meinst Du mit "immer brauner",
Hilfreich wäre auch, wenn Du Dein Becken mit möglichst vielen Bildern vorstellen könntest.
>>
lg
Beate

Red Hair

Homepage

16.02.2009, 21:09

@ ehemaliger User

Neuanfang - suche Unterstützung

Hallo!

Liebe Beate, vielen vielen Dank für Deine ausführliche Hilfe!!!
Ich versuche alles so genau wie möglich zu beantworten, falls was fehlt dann sagt es mir bitte.


>> >> Ich habe hier aus der Leitung sehr hartes Wasser.
>> Was genau heißt sehr hart?
->laut Wasserwerken GH 20°dH aus der Leitung

>> >> mir ne Osmoseanlage gekauft und hab immer 70/30 gemischt. Daraufhin
>> sind
>> >> mir nach dem Wasserwechsel immer mehrere Fische gestorben
>> Wie schnell nach dem Wasserwechsel sind die Tiere gestorben? Welche genau?
>> Wie oft hast Du einen Wasserwechsel gemacht? Und wieviel Wasser hast Du
>> gewechselt?
-> alle zwei Wochen ca 60 Liter. Die Fische sind nach
so ca 1-7 Tage nach dem Wasserwechsel gestorben das war immer unterschiedlich und es muss auch nicht immer in jeden Fall mit dem Wechsel des Wassers zu tun gehabt haben. Es waren 4 Schwertträger (nur Männer), 5 Mosaikfadenfische, 4 Skalare, 3 Streifenhechtlinge (nur Männer)

>> >> 2. CO2:
>> >> Ich habe früher mit Bio bzw. Hefe gedüngt aber nachdem mir dann mal
>> >> alles gestorben ist hab ich aufgehört.
>> Hast Du die Dinge selbst gebaut oder eine fertige Anlage gekauft? Ist Dir
>> die Gärlösung ins Becken gelaufen? Bio CO2 funktioniert eigentlich recht
>> zuverlässig, aber man sollte beim Selbstbau immer eine Waschflasche
>> zwischenschalten und über einer Paffrathschale das CO2 ins Becken leiten.
-> selbst gebaut aber mit Waschflasche nur ich hatte dann mal nen CO2 Schock an dem viele Fische erstickt sind und seitdem will ich keine Bio Anlage mehr

>> Jetzt möcht ich wieder düngen
>> >> aber mit Flaschen oder Elektrolyse.
>> Ich bin ein Fan von Druckgasflaschen.
-> Ich hab mir soeben eine 2kg Mehrwegflasche bei ebay ersteigert - danke

>> Auch werden
>> >> meine Pflanzen nun durchsichtig, also zersetzen sich. Das liegt am CO2
>> >> Mangel oder?
>> Kann durchaus sein, muss aber nicht die einzige Ursache sein. Düngst Du
>> mit einem Pflanzendünger? Und welche Pflanzen sind betroffen? Welche
>> Beleuchtung hast Du mit welchen Röhren?
-> ich dünge täglich mit Tagesdünger. Hab aber jetzt herausgefunden dass dies nur neu eingesetzte Pflanzen betrifft und da hab ich gelesen, dass die ihre Blätter, die an der Luft gewachsen sind so abstoßen und dann neue wachsen und es sieht so aus wie wenn das bei mir der Fall wäre. Röhren: 2x 30W Arcadia Freshwater und Tropical

>> Ich habe nur noch weibliche
>> >> Überbleibsel so von jeder Art 2-4 Stück.
>> Was genau für Fische hast Du? Wie ist das Becken eingerichtet?
-> wie es eingerichtet ist zeige ich euch demnächst auf einem Foto und hier mein Besatz aber bitte nicht schimpfen ich weiss dass er nicht toll ist:
4x kleiner Trugdornwels
1x Fiederbartwels
2x Antennenwels
5x Sternchenschmerle
2x Skalar
4x Dornauge
1x Hechtling
2x Schwertträger
2x Garra ceylonensis

>> >> Ich habe jetzt gestern auch alles neu gestalten müssen, da sich mein
>> >> Blickfang zersetzt hatte und die Pflanzen alle braun wurden. Noch ne
>> >> wichtige Frage warum wird mein Javafarn immer bräuner? Ist meine
>> >> Lieblingspflanze und die schaffts bei mir nie - liegts auch am CO2?
>> Wie gesagt, brauchen wir viel mehr Angaben von Dir. Zudem sind braune
>> Flecken im Javafarn normal. Was also meinst Du mit "immer brauner",
>> Hilfreich wäre auch, wenn Du Dein Becken mit möglichst vielen Bildern
>> vorstellen könntest.
-> hab jetzt komplett den Javafarn raus (schade) aber er sah komplett so aus wie ein abgestorbenes Blatt aussieht wenn es braun wird nur dass er keine Ableger bekommt. Bilder folgen bald in meiner Vorstellung - versprochen


Nun hab ich noch eine Frage: Kann ich wenn ich nun mit CO2 dünge meine Osmoseanlage wieder verkaufen, da doch nun die Werte (Härte und pH) aufgrund des CO2 gesenkt werden?
Und noch ne Frage die mich schon länger beschäftigt aber es kann sein, dass ich einen Denkfehler drin habe und die Frage dann peinlich wird: Wenn ich Fische habe die hartes Wasser mögen z. B. Regenbogenfische dann kann ich ja gar nicht mit CO2 düngen da ja sonst die Härte herabgesetzt wird oder?

Danke nochmal an Beate und bis bald!
LG; Lisa

ehemaliger User

Homepage 

17.02.2009, 17:25

@ Red Hair

Neuanfang - suche Unterstützung

Hall0

>>laut Wasserwerken GH 20°dH aus der Leitung
Ok, nicht so dolle, aber auch nicht allzu dramatisch.



>> -> alle zwei Wochen ca 60 Liter. Die Fische sind nach
>> so ca 1-7 Tage nach dem Wasserwechsel gestorben das war immer
>> unterschiedlich und es muss auch nicht immer in jeden Fall mit dem Wechsel
>> des Wassers zu tun gehabt haben. Es waren 4 Schwertträger (nur Männer), 5
>> Mosaikfadenfische, 4 Skalare, 3 Streifenhechtlinge (nur Männer)
Benutzt Du einen Wasseraufbereiter?
Irgendwie tendiere ich aber dazu, dass in Deinem Becken etwas anderes aus dem Ruder gelaufen ist.
Haben Deine Fische irgendwelche Auffälligkeiten vor dem Tod gehabt? Irgendwelche komische Verhaltensweisen? Hautveränderungen etc.?
>>

>> -> selbst gebaut aber mit Waschflasche nur ich hatte dann mal nen CO2
>> Schock an dem viele Fische erstickt sind und seitdem will ich keine Bio
>> Anlage mehr
Es ist sträflich, dass es immer noch Anleitungen zum Selberbauen gibt, ohne darauf hinzuweisen, dass solche Anlagen nur mit einer Paffrathschale wirklich gefahrlos laufen. Alles andere kann gut gehen, muss aber nicht.

>> -> Ich hab mir soeben eine 2kg Mehrwegflasche bei ebay ersteigert - danke
Gute Entscheidung.

>> -> ich dünge täglich mit Tagesdünger. Hab aber jetzt herausgefunden
>> dass dies nur neu eingesetzte Pflanzen betrifft und da hab ich gelesen,
>> dass die ihre Blätter, die an der Luft gewachsen sind so abstoßen und
>> dann neue wachsen und es sieht so aus wie wenn das bei mir der Fall wäre.
Na, dann mal abwarten. Allerdings kenne ich nur Tagesdünger, die Nährstoffe ergänzend zugeben, es sind normalerweise keine Volldünger.
Wie heißt Dein Dünger?

>> Röhren: 2x 30W Arcadia Freshwater und Tropical
Sind nicht schlecht. Hast Du Reflektoren?

>> -> wie es eingerichtet ist zeige ich euch demnächst auf einem Foto und
>> hier mein Besatz aber bitte nicht schimpfen ich weiss dass er nicht toll
>> ist:
>> 4x kleiner Trugdornwels
>> 1x Fiederbartwels
>> 2x Antennenwels
>> 5x Sternchenschmerle
>> 2x Skalar
>> 4x Dornauge
>> 1x Hechtling
>> 2x Schwertträger
>> 2x Garra ceylonensis

Wie Du schon selber sagst, eher supoptimal. So ein bunter Besatz kann die Fische ziemlich stressen, vor allem auch wenn die Einrichtung nicht so recht zu den Ansprüchen passt. Dadurch werden die Tiere auch oftmals krankheitsanfälliger.
Hast Du eine Besatzänderung schon ins Auge gefasst? Ehrlich gesagt, würde ich Dir dazu raten.


>> -> hab jetzt komplett den Javafarn raus (schade) aber er sah komplett so
>> aus wie ein abgestorbenes Blatt aussieht wenn es braun wird nur dass er
>> keine Ableger bekommt. Bilder folgen bald in meiner Vorstellung -
>> versprochen
Hm, das hört sich wirklich nicht normal an. Man hat zwar immer mal wieder braun werdene Blätter, aber diese sind wirklich nur vereinzelt vorhanden und die normalen braunen Flecke befallen nicht durchgehend das ganze Blatt.
>>
>>
>> Nun hab ich noch eine Frage: Kann ich wenn ich nun mit CO2 dünge meine
>> Osmoseanlage wieder verkaufen, da doch nun die Werte (Härte und pH)
>> aufgrund des CO2 gesenkt werden?
Nein, das stimmt so nicht. Es wird hauptsächlich der pH-Wert beeinflusst, nicht die Härte. CO2 bleibt weitgehend als Gas im Wasser gelöst, nur ein unwesentlicher Teil wird zur Kohlensäure.

Das Problem ist auch nicht die hohe Härte. Es ist immer besser ein Becken mit hoher Härte aber gleichbleibenden Bedingungen zu fahren, als immer wieder schwankende Wasserwerte zu haben. Wasserpanscherei sollte man wirklich nur machen, wenn gewährleistet ist, dass diese auch ständig und ohne Unterbrechung (Krankheitsfall etc.) durchgeführt werden kann.

>> Und noch ne Frage die mich schon länger beschäftigt aber es kann sein,
>> dass ich einen Denkfehler drin habe und die Frage dann peinlich wird: Wenn
>> ich Fische habe die hartes Wasser mögen z. B. Regenbogenfische dann kann
>> ich ja gar nicht mit CO2 düngen da ja sonst die Härte herabgesetzt wird
>> oder?
Siehe oben. CO2 hat nichts mit einer Enthärtung zu tun. Es ist auch nicht unbedingt Sinn der Sache, CO2 zu nehmen, um den pH-Wert bis auf einen Wunschwert zu senken. Gerade bei hohen KH-Werten erreichen die CO2-Werte dann viel zu hohe Werte.
Es reicht wenn der CO2-Gehalt zwischen 10-20mg/l liegt. Abhängig von der KH bekommt man damit nicht unbedingt den pH-Wert auf oder unter 7. (Was aber auch überhaupt nicht dramatisch ist)

Ich denke, es ist wirlich viel einfacher, wenn Du Dein Becken mit allem drum und dran vorstellst, also auch mit der ganzen Technik (Filter etc.)
Unter Besonderheiten kannst Du ja aufführen, dass Du einen Neuanfang machen möchtest, da Du Probleme hast und Hilfe brauchst und das Becken nur deshalb vorstellst.
Dann ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass Du deprimierende Kommentare bekommst. ;-)
lg
Beate

12051 Postings in 2612 Threads
Neuanfang - suche Unterstützung
RSS Feed