Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.836 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Neueinrichtung, Mulm vom alten Filter in den neuen Filter?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
ehemaliger User

Homepage 

02.02.2009, 16:11
 

Neueinrichtung, Mulm vom alten Filter in den neuen Filter? (Einrichtung)

Hallo,
es ist mal wieder an der Zeit alles neu einzurichten. Ich möchte wieder von Sand auf Kies umstellen weil ich einen Bodenfluter installieren möchte, parallel dazu hab ich mir einen neuen Aussenfilter zugelegt. Da ja im alten Filter der gute oder auch weniger gute Mulm mit den Bakterien drin ist, frag ich mich ob ich den Mulm teilweise in den neuen Filter einbringen soll. Das Aquarium hat momentan Algenprobleme (Pinselalgen, grüner Belag auf dem Sandboden). Jetzt meine Frage: werden die Algen mit dem Mulm in den neuen Filter mit umgesiedelt?

danke schon mal für die Antworten

Gruß Ingo

ehemaliger User

Homepage

02.02.2009, 22:07

@ ehemaliger User

Neueinrichtung, Mulm vom alten Filter in den neuen Filter?

>> Hallo,
>> es ist mal wieder an der Zeit alles neu einzurichten. Ich möchte wieder
>> von Sand auf Kies umstellen weil ich einen Bodenfluter installieren
>> möchte, parallel dazu hab ich mir einen neuen Aussenfilter zugelegt. Da ja
>> im alten Filter der gute oder auch weniger gute Mulm mit den Bakterien drin
>> ist, frag ich mich ob ich den Mulm teilweise in den neuen Filter einbringen
>> soll. Das Aquarium hat momentan Algenprobleme (Pinselalgen, grüner Belag
>> auf dem Sandboden). Jetzt meine Frage: werden die Algen mit dem Mulm in den
>> neuen Filter mit umgesiedelt?
>>
>> danke schon mal für die Antworten
>>
>> Gruß Ingo

Hallo Ingo
Gegen etwas Mulm vom alten Filter spricht nichts dagegen. Algen sind allgegenwärtig und lassen sich nicht komplett vernichten. Sobald ein Parameter nicht stimmt, kommt Ihr Einsatz. Sie sagen meistens dem Aquarianer, was in seinem Becken im Moment falsch läuft. In der Einlaufphase kann man Grünalgen fast nicht vermeiden. Pinselalgen können durch zu starke Strömung entstehen, ebenso Fadenalgen durch zuviel Sauerstoff. Dein grüner Belag auf dem Sandboden sind wahrscheinlich Grünalgen. Wenn es modrig unangenehm riecht, sind es Cyano-Bakterien, oder sogenannte Blau- oder Schmieralgen. Diese kommen vorwiegend in neu eingerichteten Becken vor, oder wenn das Gleichgewicht durch starke Veränderung gestört wird.
Warum möchtest Du einen Bodenfluter installieren? Versprichst Du Dir davon große Vorteile? Dein weißer Sand war wahrscheinlich zu fein. Hättest Du die Körnung 0,5-1 mm genommen, wäre alles gut gelaufen. Außerdem bleibt weißer Sand nie so strahlend weiß. Man kann ab und an die Oberschicht vorsichtig absaugen und durch neuen ersetzen. Dein Aqua läuft doch erst seit August 2008 - oder? Ist eigentlich kein Grund, alles zu verändern, wenn man Sandboden hatte.
Gruß Babs

ehemaliger User

Homepage 

03.02.2009, 17:02

@ ehemaliger User

Neueinrichtung, Mulm vom alten Filter in den neuen Filter?

Hallo Babs,

ich hatte eine Körnung von 0,8 - 1,2mm in meinem Becken, leider steht das Aquarium bei mir im Wohnzimmer in dem ich morgens 14°C habe, dementsprechend kühlt auch das Aquarium ab. Der Sand bildete an der Oberfläche eine dickere Schicht, welche ich beim absaugen entfernt habe, aber nach ca. 1Woche wieder da war. Ich denke das diese Schicht durch die mangelnde Wärme am Boden entstanden ist. Natürlich erhoffe ich mir durch den Bodenfluter auch einen besseren Pflanzenwuchs welches in meinem alten Aquarium stagnierte.

Gruß Ingo

ehemaliger User

Homepage

03.02.2009, 17:48

@ ehemaliger User

Neueinrichtung, Mulm vom alten Filter in den neuen Filter?

>> Hallo Babs,
>>
>> ich hatte eine Körnung von 0,8 - 1,2mm in meinem Becken, leider steht das
>> Aquarium bei mir im Wohnzimmer in dem ich morgens 14°C habe,
>> dementsprechend kühlt auch das Aquarium ab. Der Sand bildete an der
>> Oberfläche eine dickere Schicht, welche ich beim absaugen entfernt habe,
>> aber nach ca. 1Woche wieder da war. Ich denke das diese Schicht durch die
>> mangelnde Wärme am Boden entstanden ist. Natürlich erhoffe ich mir durch
>> den Bodenfluter auch einen besseren Pflanzenwuchs welches in meinem alten
>> Aquarium stagnierte.
>>
>> Gruß Ingo

Hallo Ingo,
14 Grad im Wohnzimmer ? Brrrrh, kein Wunder, wenn das Aqua nicht klappt!
Mehr als 2 Grad Wärmeunterschied zwischen Tag und Nacht sollte es auf keinen Fall sein - auch für Deine Fische Stress!!! Man spart nicht viel an Heizkosten, wenn man soviel absenkt, da sich die Wände im Wohnzimmer ja dann wieder voll aufheizen müssen, wenn Du es dann abends gemütlich haben willst, von 20 auf 18 Grad wäre ok. Deine Heizung im Aqua muss dann auch ordentlich ackern. Mmmh, solltest Du mal überlegen. Bodenfluter müssen natürlich auch gut funktionieren, wenn sie sich zusetzen, bringt das nicht viel! Berichte mal weiter, wie es klappt.
Gruß Babs:-D