Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.759 Bildern und 1.597 Videos von 17.591 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Neues Aquarium, ein paar Anfängerfragen

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
jh

Homepage 

23.10.2009, 20:24
 

Neues Aquarium, ein paar Anfängerfragen (Technik)

Hallo ihr lieben,
ich bin ganz neu hier, und hoffe das ich diesen Beitrag im richtigen Bereich hier gepostet habe.

So, nun mein "Problem": Vor ca. 4 Wochen habe ich mir ein 54 Liter Aquarium gekauft, als Bodengrund habe ich Kies gewählt. Habe das Aquarium dann mit Wasser befüllt, Pumpe und Heizung an, und erstmal 1 1/2 Wochen stehen gelassen, so hat man es mir in der Zoohandlung geraten. Nach dieser Zeit habe ich die Fischchen reingesetzt, davor habe ich einen Wassertest in besagter Zoohandlung machen lassen. 3 Guppys (2 Weibchen und 1 Männchen) und 10 Rotflossensalmler. Eigentlich alles ok, die Fischchen scheinen sich sehr wohl zu fühlen.
Ich habe von der Verkäuferin viele Tipps zur Pflege bekommen, aber die komische Frau der Zoohandlung hat das vieeel zu schnell erklärt und eigentlich garnicht verständlich :-(. Jetzt meine konrekten, allgemeinen Fragen rund ums Aquarium:

- Reinigung
Zurzeit wechsele ich 1 mal in der Woche einen kleinen Teil des Wassers und reinige die Scheiben ungefähr alle 2-3 Tage. Nachdem Wasserwechsel gebe ich "SafeStart" von der Firma Tetra hinzu; ein Wasseraufbereitungsmittel, dass hat man mir empfohlen. Desweiteren mache ich den Filter der Pumpe einmal in der Woche sauber und reinige die Pumpe. Was gibt es für weitere "Pflegetipps", was ist noch Pflicht bei der Reinigung und was wäre noch sinnvoll?

- Chemie
Ich verwende derzeit nur "SafeStart", sollte man zur Wasserklarheit noch weitere Mittel verwenden, wenn ja, welche? Es gibt ja sooooo viele, da hat man garnicht mehr den Durchblick :-).

- Pflanzen
Komischerweise ist es so, das die von mir eingesetzten Pflanzen mit der Zeit immer "trüber" werden, braun anlaufen, woher kann das kommen :-(?

- Technik
Ich habe viele Aquarien gesehen die Membranpumpen verwenden, ist das nötig oder sogar sinnvoll?

So, das waren erst einmal meine Fragen, ich hoffe ich habe euch nicht überrumpelt und ihr könnt mir ein wenig helfen. Wäre euch sehr dankbar, da ich derzeit nicht weiter weiß...

Vielen Dank schonmal im vorraus und viele Grüße,
Jonas

The_Lizardking

Homepage

23.10.2009, 21:31

@ jh

Neues Aquarium, ein paar Anfängerfragen

Hallo Jonas,

also im Grunde machst du schon alles recht gut... klar ist das am Anfang ein weig viel ;-) und man vergisst schon den einen oder anderen Rat bzw. macht ein wenig zu viel des guten... wie zB mit dem Filter.

Ich würde den Filter nicht gleichzeitig mit dem Wasserwechsel und schon gar nicht wöchentlich reinigen ... wenn es nicht notwendig ist, also wenn der Filter noch läuft würde ich Ihm auch lassen. Wenn der Filter deutlich an Leistung verliert wird es Zeit diesen, dann aber unter de rWoche kurz in ein wenig Aquarienwasser zu spülen... aber nicht wirklich sauber machen, sondern nur spülen und den Grobschmutz entfernen.
--> Im Filter leben die wichtigen Bakterien, die das Nitrit im Becken zu Nitrat abbauen. Das ist wichtig, weil deine Fische sonst an dem giftigen Nitrit sterben könne.

Ich würde dir keine weitere Chemie empfehlen... schon gar nicht als Anfänger.

Das mit den braunen Blättern könnte daran liegen, dass die Pflanzen erst neu eingesetzt wurden und sich an dein Aquarium noch nicht gewöhnt haben. Aber es könnte auch sein, dass Ihnen Dünger und CO2 fehlt... frag mal im Laden nach was du da so für Dünger verwenden könntest und schaffe dir eventuell eine Bio CO2 Anlage an.

Eine Membranpumpe ist eigentlich nicht nötig, wenn dein Filter die Oberfläche des Beckens geügend bewegt... mit einer solchen Pumpe tribst du dir das CO2 noch eher aus dem Wasser heraus und dies solltest du vermeiden wegen deinen Pflanzen.

Ich habe nun alles nur mal kurz angerissen, aber du bekommst sicher noch einige Tips hier... wenn du Fragen hast einfach fragen...

lg the_lizardking



>> Hallo ihr lieben,
>> ich bin ganz neu hier, und hoffe das ich diesen Beitrag im richtigen
>> Bereich hier gepostet habe.
>>
>> So, nun mein "Problem": Vor ca. 4 Wochen habe ich mir ein 54 Liter
>> Aquarium gekauft, als Bodengrund habe ich Kies gewählt. Habe das Aquarium
>> dann mit Wasser befüllt, Pumpe und Heizung an, und erstmal 1 1/2 Wochen
>> stehen gelassen, so hat man es mir in der Zoohandlung geraten. Nach dieser
>> Zeit habe ich die Fischchen reingesetzt, davor habe ich einen Wassertest in
>> besagter Zoohandlung machen lassen. 3 Guppys (2 Weibchen und 1 Männchen)
>> und 10 Rotflossensalmler. Eigentlich alles ok, die Fischchen scheinen sich
>> sehr wohl zu fühlen.
>> Ich habe von der Verkäuferin viele Tipps zur Pflege bekommen, aber die
>> komische Frau der Zoohandlung hat das vieeel zu schnell erklärt und
>> eigentlich garnicht verständlich :-(. Jetzt meine konrekten, allgemeinen
>> Fragen rund ums Aquarium:
>>
>> - Reinigung
>> Zurzeit wechsele ich 1 mal in der Woche einen kleinen Teil des Wassers und
>> reinige die Scheiben ungefähr alle 2-3 Tage. Nachdem Wasserwechsel gebe
>> ich "SafeStart" von der Firma Tetra hinzu; ein Wasseraufbereitungsmittel,
>> dass hat man mir empfohlen. Desweiteren mache ich den Filter der Pumpe
>> einmal in der Woche sauber und reinige die Pumpe. Was gibt es für weitere
>> "Pflegetipps", was ist noch Pflicht bei der Reinigung und was wäre noch
>> sinnvoll?
>>
>> - Chemie
>> Ich verwende derzeit nur "SafeStart", sollte man zur Wasserklarheit noch
>> weitere Mittel verwenden, wenn ja, welche? Es gibt ja sooooo viele, da hat
>> man garnicht mehr den Durchblick :-).
>>
>> - Pflanzen
>> Komischerweise ist es so, das die von mir eingesetzten Pflanzen mit der
>> Zeit immer "trüber" werden, braun anlaufen, woher kann das kommen :-(?
>>
>> - Technik
>> Ich habe viele Aquarien gesehen die Membranpumpen verwenden, ist das
>> nötig oder sogar sinnvoll?
>>
>> So, das waren erst einmal meine Fragen, ich hoffe ich habe euch nicht
>> überrumpelt und ihr könnt mir ein wenig helfen. Wäre euch sehr dankbar,
>> da ich derzeit nicht weiter weiß...
>>
>> Vielen Dank schonmal im vorraus und viele Grüße,
>> Jonas

Thomas .P

Homepage 

24.10.2009, 22:43

@ The_Lizardking

Neues Aquarium, ein paar Anfängerfragen

>> Hallo Jonas,
>>
>> also im Grunde machst du schon alles recht gut... klar ist das am Anfang
>> ein weig viel ;-) und man vergisst schon den einen oder anderen Rat bzw.
>> macht ein wenig zu viel des guten... wie zB mit dem Filter.

:-P VORHER INFORMIEREN NÖTIGENFALLS NOTIZEN FÜR DAS PROJEKT ANFERTIGEN.
>>
>> Ich würde den Filter nicht gleichzeitig mit dem Wasserwechsel und schon
>> gar nicht wöchentlich reinigen ... wenn es nicht notwendig ist, also wenn
>> der Filter noch läuft würde ich Ihm auch lassen. Wenn der Filter deutlich
>> an Leistung verliert wird es Zeit diesen, dann aber unter de rWoche kurz in
>> ein wenig Aquarienwasser zu spülen... aber nicht wirklich sauber machen,
>> sondern nur spülen und den Grobschmutz entfernen.
>> --> Im Filter leben die wichtigen Bakterien, die das Nitrit im Becken zu
>> Nitrat abbauen. Das ist wichtig, weil deine Fische sonst an dem giftigen
>> Nitrit sterben könne.

:-P RICHTIG ERKLÄHRT :-D

>>
>> Ich würde dir keine weitere Chemie empfehlen... schon gar nicht als
>> Anfänger.

:-P NUR ZUM TEIL RICHTIG, WASSERPEST PFLANZEN UM AQUARIUM NATÜRLICH ZU
FÖRDERN, WASSERWECHSEL JEDE WOCHE 30% BIS 50% NEUWASSER EINFÜLLEN (VOR DEM EINFÜLLEN AUFBERREITEN. ;-)
>>
>> Das mit den braunen Blättern könnte daran liegen, dass die Pflanzen erst
>> neu eingesetzt wurden und sich an dein Aquarium noch nicht gewöhnt haben.
>> Aber es könnte auch sein, dass Ihnen Dünger und CO2 fehlt... frag mal im
>> Laden nach was du da so für Dünger verwenden könntest und schaffe dir
>> eventuell eine Bio CO2 Anlage an.

CO2 ERST NACH DER EINFUHRPHASE ZUGEBEN DA DAS ALGENWACHSTUM DURCH DIE ZUGABE VON CO2 IN DER EINFUHRPHASE ANGEREGT WIRD ( ALGEN = EBENFALLS WASSERPFLANZEN ). ZU BEGINN SCHNELLWACHSENDE PFLANZEN IM AQUARIUM UNTERBRINGEN DAMIT EINE BAKTERIEN UND MIKRO-HARMONIE ENSTEHEN KANN WELCHE DANN OHNE CO2 WIE ES AUCH IN DER NATUR DER FALL IST GUT GEDEIHT UND DAS AQUARIUM BESTENS AUSSCHAUEN LÄSST:

>>
>> Eine Membranpumpe ist eigentlich nicht nötig, wenn dein Filter die
>> Oberfläche des Beckens geügend bewegt... mit einer solchen Pumpe tribst
>> du dir das CO2 noch eher aus dem Wasser heraus und dies solltest du
>> vermeiden wegen deinen Pflanzen.

WASSERPFLANZEN SIND NICHT AUF ZUGABE VON CO2 ANGEWIESEN DA DADURCH DIE ÖKONOMIE IM BECKEN ZUM ERLIEGEN KOMMT SOBALD MAN MIT DER CO2 DÜNGUNG AUFHÖRT.

12053 Postings in 2612 Threads
Neues Aquarium, ein paar Anfängerfragen
RSS Feed