Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Neustart 180L Becken hilfe bitte.

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Holger B.

23.01.2015, 01:23
 

Neustart 180L Becken hilfe bitte. (Einrichtungsbeispiele)

Hallo miteinander.
Ich bin Holger und ich bin dabei mein 180L Becken neu zu starten.
angefangen habe ich vor ca. 2 Jahren mit einem 60L becken. 1 Jahr später habe ich sehr günstig mein 180L Becken erstanden inkl. schrank und Zubehör, in welchem ich 6 Panzerwelse, 2 blaue Antennenwelse und 6 phantom salmler halte.

Was mir immer misfallen hatte war das ich keine Rückwand eingesetzt habe und die Tapete hinter dem Aquarium sonnenblumengelb hatte.
Diese lies das Wasser im Becken immer gelblich aussehen.

Nunja diese Zeit ist nun vorrüber.
Bin gerade dabei das Zimmer zu renovieren (Teppich raus laminat rein, Gelbe Tapeten ab und mit hell blau ersetzt.)
Ich habe mir ausserdem eine Foto Tapete mit einem Malediven Strand Motiv an die Wand tappeziert an der das Aquarium wieder kommt.

Was mich ebenfalls gestörrt hatte war das mein Becken billigen 2-4mm rötlichen Kies hatte und der ebenfalls kein schöner Anblick war.

Lange rede kurzer Sinn:
Ich habe mir überlegt ein Strandmotiv einzurichten (passend zur Fototapete) mit weissem Aquariumsand wie ich es auch schon bei vielen anderen Aquarien hier gesehen habe.
Allerdings hab ich mir sagen lassen, das so feiner Sand angeblich schlecht für die Wurzeln der Pflanzen sein soll, da sie sich nicht in dem dichtem Sand durchsetzten könnten. Ausserdem sei die Reinigung des Sandes einfach viel extrem auffwändig und es würden sehr schnell "gammellige Ecken" entstehen.
Meine erste Frage ist daher was an dem dran ist und wie es mit Nährboden aussieht. Diesen habe ich vorher im Becken gehabt und das gefiel mir nicht wirklich, da das Reinigen des Kies mit Nährboden darunter eine Qual war.

Leider habe ich noch kein 100%iges Bild vor Augen wie ich das Strandmotiv gestallten will.
Ich stelle mir immer wieder die gleichen Fragen und bin sehr unentschlossen.
Viele vorgestellte Becken haben eine Rückwand, sei es eine 3D Wand oder einfach nur mit Aquariumfarbe bemalte Scheibe.
Eine 3D Wand würde mir auch sehr gefallen doch ich denke das passt weniger zu meiner Foto Tapete.
Zur Zeit habe ich 2 Leuchtstoffröhren eine T8 JBL Nature 9000k und eine T8 JBL Tropical 9000k.
Da ich dem gelbem/grünem Licht überdrüssig bin werde ich diese ersetzen.
Ich hatte mir überlegt gleich auf LED umzusteigen und zwar eine in Daylight und eine in Marine blau oder beide blau. (blau gefällt mir sehr :-D und habe hier auch viele Beispiele in blauem Licht gesehen).
Wichtig wäre nur zu wissen wie es wirken würde (das weis man / ich leider nicht vorher, oder ob die Fische damit zurechtkommen, oder ob ich lieber andere arten von Lampen benutzen sollte (und wenn ja welche) und vieleicht nur ein paar blaue LED streifen einsätzte für Mondlicht Ambiente.
Ein paar Pflanzen würde ich schon gerne setzten aber sicher nicht allzuviele (passt auch eher nicht zu einem Strand).

nunja Fragen über Fragen, wollte eigentlich nicht soviel schreiben aber wenn man einmal anfängt ...

ich hoffen Ihr könnt mir da ein wenig weiterhelfen.
vielen dank schonmal im vorraus.
Holger B.

Wolfgang N

23.01.2015, 07:08

@ Holger B.

Neustart 180L Becken hilfe bitte.

Hallo Holger,

leider schreibst du nicht, in welcher Sparte dein Aquarium angesiedelt sein soll und wie der Besatz aussehen soll. Da Du erwähnt hast, dass ein paar Pflanzen rein sollen, gehe ich mal davon aus, es soll ein Süsswasseraquarium werden.

Wenn kaum Pflanzen reinkommen, kannst Du auf "Nährböden" getrost verzichten. Zum Thema Sand empfehle ich Dir, einfach mal durchzulesen, was ich bei meinem Einrichtungsbeispiel 5 m³ zum Thema Bodengrund geschrieben habe. Damit dürften deine Fragen beantwortet sein.

Bei einem 180 Liter-Becken ist Platz nicht gerade im Überfluss vorhanden. Eine 3D-Rückwand reduziert den Schwimmraum zusätzlich. Je plastischer, desto mehr. Selbst, wenn sie hinterschwimmbar ist. Im Sinne der Fische wäre es bestimmt besser, die Rückwand außerhalb der Nasszelle zu platzieren. Die Scheibe würde ich nicht anmalen.Lieber einen farbigen Karton, oder etwas anderes. Falls es Dir dann nicht gefällt, kannst du es ganz einfach austauschen.

Enn Du etwas Effektvolles für den Hintergrund suchst, dann solltest du dich einmal bei den Aquascapern umgucken. Es gibt da einige, die einen beleuchteten Hintergrund einsetzen. Bestimmt findest Du da ein paar tolle Anregungen.

Eine Farbtemperatur von 9.000 Kelvin ist für ein Pflanzenaquarium eher selten. Meist pendelt man sich da irgendwo bei 4.000-6.000 Kelvin ein. Wenn Pflanzen bei Deiner Planung nur eine untergeordnete Rolle spielen, dann ist das allerdings nicht so wichtig.

Ach ja, wenn du schon einen Strand baust, verrgiss nicht hier die Fotos von den Baywatch-Girlies reinzustellen. :-D

Viele Grüße

Wolfgang

Zebraschneggla

23.01.2015, 18:54

@ Holger B.

Neustart 180L Becken hilfe bitte.

Hallochen Holger!

Also ich gebe jetzt hier auch mal noch meinen Senf dazu. Im Prinzip hat Wolfgang ja schon alles wichtige gesagt. Und seiner Meinung zu Sand stimme ich voll und ganz zu.
Ich wollte nur noch dazu sagen: Warum wühlst du im Bodengrund rum? Meiner Erfahrung nach ist es völlig unnötig im Bodengrund rumzubuddeln um irgendwelchen Mulm abzusaugen. Ein paar TDS übernehmen diese Aufgabe gern für dich, und du hast keinen Stress mehr damit, das dir irgendwelche Pflanzen auftreiben. Bei meinen Becken wäre ein Mulmabsaugen gar nicht möglich. Ich sauge nur einzelne Ansammlungen auf der Oberfläche ab. Und dann können auch keine Fäulnisherde entstehen, weil eigentlich kein Mulm in den Boden kommt, der dann da vergammeln kann.
Hinter meinem Aqua steht ein schwarzer Karton. Austauschbar.
Wenn dir blaues Licht gefällt, und du dich dafür entscheidest, würde ich dir bei den paar Pflanzen auf alle Fälle recht einfache und auch für Schatten geeignete Pflanzen anstreben. dann sollte es keine Probleme geben.

LG Marion

Holger B.

23.01.2015, 22:47

@ Wolfgang N

Neustart 180L Becken hilfe bitte.

Vielen dank ersteinmal für die ersten Anregungen.

Ja es ist in der Süßwasserregion angesiedelt.
Fische habe ich ja noch (zur Zeit umgesiedelt.), wie ich es oben beschrieben hatte (die 6 Mamorpanzerwelse, 2 blaue Antennenwelse und 6 Phantomsalmler).

Zum Thema "rumbuddeln" hatte ich leider das problem das ich leider zu groben kies (2-4mm) als untergrund hatte und sich leider bis zur untersten Schicht Dreck gebildet hatte. Und um den zu Entfernen musste ich leider bis zur Erdschicht den kies anheben und den Dreck absaugen. Den Fehler werd ich nicht wieder machen.

Einen Hintergrund werde ich nicht einsetzen. Vieleicht werde ich wie angesprochen mir einen Karton oder eine Farbfolie von aussen anbringen, falls es notwendig werden sollte. Das werd ich später Entscheiden.
Kann man ja nachrüsten.

Zum Thema LED bin ich leider nocht nicht schlauer.
Ich werde versuchen mich darüber weiter zu Informieren, oder vieleicht kann ja hier noch jemand einen Tipp geben.
Ich habe ein LED System gesehen mit dem man auch Tag / Nacht symulieren kann.

Zebraschneggla

25.01.2015, 15:56

@ Holger B.

Neustart 180L Becken hilfe bitte.

Hallochen Holger
Zum LED Thema kann ich nur persönlich sagen: Ich mag das Licht nicht besonders. Außerdem beheize ich meine Becken über die Beleuchtung, und da fällt LED für mich schonmal aus. Ist also auch eine Geschmackssache.
Kleine Anekdote zur Rückwandfolie: Bei der Neueinrichtung meines Beckens habe ich mir eine Folie eingebildet.... nachher hat sie mir nicht mehr gefallen... habe über eine Stunde gebraucht sie im laufenden Betrieb wieder runter zu bekommen. ^^ Ich bleibe jetzt bei Karton^^ Oder Plexiglas dahinter gestellt.

LG Marion

Grünhexe

28.01.2015, 15:53

@ Holger B.

Neustart 180L Becken hilfe bitte.

hallo Holger,
1. Thema Boden und Sand,
Die alte Mähr vom faulenden Sand hält sich wacker.
Sand ist mineralisch und kann nicht faulen, wenn da etwas fault, ist es reingearbeiter Mulm oder alte Wurzeln von entfernten Pflanzen.
Sehr wichtig ist, dass man eine Körnung nimmt, wo das Wasser noch bis zu den Wurzeln durchströmen kann und das ist bei 0,4 mm bis 0,6 mm oder noch besser 0,8 - 1,2 mm noch gegeben. Ich betreibe alle meine Becken seit 2005 in dieser Form, ohne jegliche Bodenzusätze und es wächst hervorragend.
Einzigster Nachteil vom Sand, es bleibt alles drauf liegen. Hat man viele Dreckschleudern, sprich Welse im Becken, hat man natürlich Arbeit.
Bei vielen Pflanzen als Bodendecker arbeiten die Zwerggarnelen z.B. den Mulm fast weg. Ebenso arbeiten TDS (Turmdeckelschnecken) den Mulm als Dünger für die Pflanzen ein. So funktionierts.
Bei Haltung von Welsen, vor allem Corydoras ist Sand schon fast Pflicht.
In den Sand eintauchen tun sie allerdings nur, wenn so oben auf nix finden.
Wenn man sie nicht nur als Müllschlucker hält und so ordentlich speziell für sie füttert, tauchen die selten wenn überhaupt ab.

2. Thema bläuliches Licht
Das die Pflanzen unbedingt viel Rot brauchen, wie die Warmtonlampfen, ist ebenfalls nicht mehr zeitgemäß... Wenn jemand bei Amano gelesen hat, wird feststellen, dass seine tollen Naturbecken alle mit der Lichtfarbe von 8.000 Kelvin betrieben werden und zwar komplett.
Meine Becken laufen alle mit 865, 965 und 880, also recht bläuliches Licht und das hervorragend. Auch andere Pflanzenfans bevorzugen dieses Licht.
Ich mag dieses gelbstichige Licht auch nicht.

Also alle Lichtspektren im blautonigen Bereich mit 6.500 bis 8.000 Kelvin.
Von der Lichtausbeute wären die 840iger, also 4.000 Kelvin am hellsten.
Kombiniert mit 9.000 Kelvin (so macht es JBL) und Colorleuchten kommen die Farben schon rüber.

Letztendlich ist es aber reine Geschmackssache, fürs Pflanzenwachstum ist allein die Lichtstärke maßgeblich.

Grundsätzlich, bei viel Blau- und wenig Rot-Anteilen wachsen die Pflanzen eher gedrungen, bei viel Rot, Gelb und Orange-Anteilen eher hoch und langhalsiger, sowie etwas schneller.
Ich habe in meiner langjährigen Aquarianerlaufbahn alle Lichtspektren durch und weiß wovon ich spreche.

Ui, das war jetzt aber lang, hoffe Du hast genug Infos, um Dich zu entscheiden.

Übrigens bin ich kein LED-Fan.

Grüße Babs

12056 Postings in 2613 Threads
Neustart 180L Becken hilfe bitte.
RSS Feed