Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.828 Bildern und 1.597 Videos von 17.596 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Nitrat: Welche aussage ist richtig?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
AqUaFr34K

28.10.2012, 11:28
 

Nitrat: Welche aussage ist richtig? (Einrichtungsbeispiele)

Aussage 1:

Die Salze sind - mit Ausnahme des Bismutoxidnitrat BiONO3 - gut löslich in Wasser und spielen eine wichtige Rolle als Nährstoff für Pflanzen.

Oder

Aussage 2:

Ein hoher Nitratgehalt wird i.d.R. begleitet von einer hohen Redoxspannung des Wassers.Es kann zu Wuchsproblemen bei den Wasserpflanzen führen und das Auftreten von Algen begünstigen. Die Wasserpflanzen haben einen größeren Lichtbedarf, neigen zu übermäßigem Längenwachstum und verlieren in den unteren, lichtärmeren Regionen die Blätter oder der Wuchs stagniert sogar völlig.

----------------------------------------------------------------------------

Dies sollte jetzt aber nur aus der Aquaristik zu betrachten sein.

Meine Meinung:

Aussage 1 bezieht sich auf die Landwirtschaft und wird nur wirksam wenn das nitrat über den Mutterboden gefiltert wird und das ausgebrachte Nitrat im verhältniss zur Ausgebrachten Fläche vielleicht kleiner ist, als die Menge die im Aquarium herrscht und deswegen ehr sich negativ auf das Aquarium auswirkt.

2.Frage: Definition "Hoher Nitratgehalt"

GGuardiaNN

30.10.2012, 09:11

@ AqUaFr34K

Nitrat: Welche aussage ist richtig?

Hallo Bernd,
schaust du mal hier, der Mann setzt sich mit diesem Thema auseinander:

www.deters-ing.de/Wasser/Wasser.htm

oder:

www.deters-ing.de/

Vielleicht hilft Dir das etwas weiter ??? Aber ich würde sagen deine Aussage 2 ist auf jeden Fall nicht verkehrt.

LG vom Mich@ aus Gronau, aka. GGuardiaNN


>> Aussage 1:
>>
>> Die Salze sind - mit Ausnahme des Bismutoxidnitrat BiONO3 - gut löslich in
>> Wasser und spielen eine wichtige Rolle als Nährstoff für Pflanzen.
>>
>> Oder
>>
>> Aussage 2:
>>
>> Ein hoher Nitratgehalt wird i.d.R. begleitet von einer hohen Redoxspannung
>> des Wassers.Es kann zu Wuchsproblemen bei den Wasserpflanzen führen und
>> das Auftreten von Algen begünstigen. Die Wasserpflanzen haben einen
>> größeren Lichtbedarf, neigen zu übermäßigem Längenwachstum und
>> verlieren in den unteren, lichtärmeren Regionen die Blätter oder der
>> Wuchs stagniert sogar völlig.
>>
>> ----------------------------------------------------------------------------
>>
>> Dies sollte jetzt aber nur aus der Aquaristik zu betrachten sein.
>>
>> Meine Meinung:
>>
>> Aussage 1 bezieht sich auf die Landwirtschaft und wird nur wirksam wenn das
>> nitrat über den Mutterboden gefiltert wird und das ausgebrachte Nitrat im
>> verhältniss zur Ausgebrachten Fläche vielleicht kleiner ist, als die
>> Menge die im Aquarium herrscht und deswegen ehr sich negativ auf das
>> Aquarium auswirkt.
>>
>> 2.Frage: Definition "Hoher Nitratgehalt"

AqUaFr34K

30.10.2012, 09:41

@ AqUaFr34K

Nitrat: Welche aussage ist richtig?

Ich fasse jetzt mal die Informationen der Internetseite die mir Mich@ gegeben hat (DANKÖÖÖÖ) zusammen.


Im großen und ganzen ein hin und her und schlau werde ich leider auch nicht drauss -.-

Aussage 1 der Seite:
Nitrat (NO3) ist in aquaristisch üblichen Größenordungen (<100 mg/ltr) nicht giftig. Allerdings kann es schon gewisse Hemmwirkungen auf Pflanzen haben und auch Jungfische wachsen in einem hochbelastetem Wasser nicht mehr gut. Wer Nitratwerte <25 mg/ltr hat, braucht sich diesbezüglich allerdings keine Sorgen zu machen. Nitrat ist auch ein wichtiger Pflanzennährstoff (Stickstoff)

FAZIT: Unter 25mg/L Nicht bedenklich und GUT zu Pflanzen

Aussage 2 der Seite:
Viele Pflanzenarten reagieren deutlich sensibler auf erhöhte Nitratwerte als Fische es tun. Etliche Pflanzenarten sind zumeist nur bei Nitratwerten unter 10 mg/ltr. Häufig begründen sich Pflanzenwuchsprobleme durch einen zu hohen Nitratwert. Frischwasser wirkt wunder. Auf der anderen Seite kann bisweilen beobachtet werden, dass empfindliche Pflanzen in anderen Aquarien und eigentlich unvorstellbaren Nitratwerten dennoch gut wachsen. Es müssen also noch weitere Parameter ein Rolle spielen und die schädigende Wirkung des Nitrates beeinflussen. Welche das sind, ist mir unbekannt und solange ich die nicht kenne und entsprechend beeinflussen kann, wechsele ich fleißig Wasser.

FAZIT: Aussage 1 wir TEILWEISE widerlegt


FAZIT AUS DEM GANZEN:
Nitrat KANN gut sein, KANN aber auch in die Hose gehen.
Hier sollte wirklich JEDER Aquarianer für sein Aquarium den BESTEN Nitratwert herausfinden (ob <25mg/L,>25mg/L,>10mg/L).
Aber Ich glaube einen wert können wir hier Definitiv festhalten.
Ein Nitratwert ÜBER 100mg/L ist zuviel.

12058 Postings in 2614 Threads
Nitrat: Welche aussage ist richtig?
RSS Feed