Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.836 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Nitratproblem

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Sascha Fritz

Homepage 

24.07.2009, 16:55
 

Nitratproblem (Krankheiten)

Hallo zusammen.

Wirklich tolle Becken hier.

Leider kann ich meines im Moment nicht vorzeigen.
Seit gut einer Woche habe ich in meinem 200l Becken ein Nitratproblem.
Habs mit 2x Teilwasserwechsel, Filterreinigung Mulmabsaugen und Nitratex versucht. Ich habe sogar alle Steine und Pflanzen entfernt. Es ändert sich leider garnichts.
Mein Leitungswasser ist ok , das hab ich auch geprüft.
Langsam weiß ich nicht mehr weiter. Hab kein Nitrit im Wasser. PH liegt bei 6,8 und die GH bei12. KH bei 4
Kann mir jemand nen Rat geben.
Hab dadurch schon 3 Fische verloren.

Bin wirklich für jeden Tip dankbar

Grüße Sascha

ehemaliger User

Homepage 

24.07.2009, 17:22

@ Sascha Fritz

Nitratproblem

Hallo Sascha,
>
>> Seit gut einer Woche habe ich in meinem 200l Becken ein Nitratproblem.
Was heißt das genau? Wie hoch ist denn der Wert? Und womit misst Du?

>
>> Hab dadurch schon 3 Fische verloren.
Nitrat gehöhrt zu den am wenigsten gefährlichen Stickstoffverbindungen. Die Werte müssten schon exorbitant hoch sein. Wobei auch schon Werte von über 200mg/l keinerlei Todesfälle unter Fischen verursacht haben.


>> Bin wirklich für jeden Tip dankbar
Ohne weitere Angaben können wir Dir leider nicht helfen.
Wichtigste Angaben wären neben dem Nitratwert, Wasserwechselgewohnheiten, welche Fische, Aquariengröße, Fütterungsgewohnheiten, Einrichtung, hast Du irgendetwas im Becken verändert? Nitrat schnellt nicht so einfach aus heiterem Himmel in die Höhe.

lg
Beate

Sascha Fritz

Homepage 

25.07.2009, 12:41

@ ehemaliger User

Nitratproblem

Hallo zusammen. Danke für die schnellen Antworten. Versuche alle Fragen zu beantworten.

Mein Wasser wechsele ich so alle 4-5 Wochen immer so 60L.
Die Beckengröße ist 110x60 und 30cm hoch.
Als Besatz sind da
4x Blaue Antennenwelse
1x Wabenschilderwels (ca9cm)
1x Netzschmerle
8x Panzerwelse(verschiedene)
11x Neonsalmler
6x Dreibinden-Ziersalmler
Von der Besatzdichte ist das denke ich eher wenig.
Ich füttere einmal täglich um ca.19 Uhr mit Flockenfutter und Welstabltetten.
Eine halbe Stunde danach geht das Licht aus.
Sonntag hab ich einen "Fastentag" eingebaut.
Das Leitungswasser enthällt fast kein Nitrat.

Das Becken läuft seit ca. 10 Monaten mit diesem Besatz.
Hatte in dieser Zeit auch keine Probleme mit Fichverlust oder Wasserwerten.

Bei meinen Fischverlusten handelt es sich um 3 Metallpanzerwelse die ich vor etwa 2 1/2 Wochen eingesetzt habe. Muß vieleicht auch noch erwähnen, das mir vor 12 Tagen meine Lampe (4x39 W Röhren) kaputt gegangen ist. Als Folge sind meine Pflanzen abgestorben. Hab mich bemüht die kaputten Pflanzenteile zu entsorgen und hab letztendlich die Pflanzen komplett entfernt bis meine Lampe wieder geht.
Hab momentan eine Ersatzlampe über dem Becken allerdings hat sie weit weniger Leistung.
Was mir auch noch aufgefallen ist ist meine Wasserhärte.
KH ist bei 6 aber die Gesamthärte ist mittlerweile bei 21.(nicht12 war ein Zahlendreher)
Hab aus dem Grund mal die Steine aus dem Becken entfernt.
Jetzt sind nur noch 2 Stücke Moorkienholz für die Welse im Becken.

Hoffe mal das sind brauchbare Informationen.
Ich bedanke mich im Voraus für eure Hlfe.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende.

Grüße Sascha

ehemaliger User

Homepage 

25.07.2009, 17:00

@ Sascha Fritz

Nitratproblem

Hallo,
Nun, mit Deinen Angaben kann man schon mal was anfangen, obwohl ich immer noch nicht weiß, wie hoch der Nitratwert eigentlich ist. ;-)

>> Das Becken läuft seit ca. 10 Monaten mit diesem Besatz.
>> Hatte in dieser Zeit auch keine Probleme mit Fichverlust oder
>> Wasserwerten.
>>
>> Bei meinen Fischverlusten handelt es sich um 3 Metallpanzerwelse die ich
>> vor etwa 2 1/2 Wochen eingesetzt habe.
Ich tendiere dazu, dass diese Todesfälle nichts mit den Vorgängen im Becken selber zu tun haben, sondern mit der Rubrik Todesfälle bei neu eingesetzten Fischen zu tun hat. Dies ist leider immer wieder zu beobachten.

Muß vieleicht auch noch erwähnen,
>> das mir vor 12 Tagen meine Lampe (4x39 W Röhren) kaputt gegangen ist. Als
>> Folge sind meine Pflanzen abgestorben. Hab mich bemüht die kaputten
>> Pflanzenteile zu entsorgen und hab letztendlich die Pflanzen komplett
>> entfernt bis meine Lampe wieder geht.

Ich denke, da haben wir den Übeltäter. Es ist recht beeindruckend, was absterbende Pflanzen an Eiweiß ins Becken abgeben können. Als Folge entsteht auch sehr viel Nitrat und da bei Dir ja überhaupt keinerlei Nitratzehrung durch Pflanzen stattfinden konnte und Du ja auch weiter gefüttert hast entstand halt Dein unnormler Nitratwert.

>> Hab momentan eine Ersatzlampe über dem Becken allerdings hat sie weit
>> weniger Leistung.
Da Du eh keine Pflanzen mehr hast, ist das sekundär.

>> Was mir auch noch aufgefallen ist ist meine Wasserhärte.
>> KH ist bei 6 aber die Gesamthärte ist mittlerweile bei 21.(nicht12 war
>> ein Zahlendreher)
>> Hab aus dem Grund mal die Steine aus dem Becken entfernt.
Hattest Du die Steine mal auf Kalk untersucht?

Was ich Dir raten würde: wechsel in der nächsten Zeit (bis Dein Becken wieder voll läuft) jede Woche Wasser und zwar nicht nur 60l sondern ruhig das Doppelte. Am besten fängst Du dieses Wochenende schon an.;-) Neben den Austrag von Nitrat, stabiliesierst Du auch Deine Wasserhärte (wenn die Steine wirklich für den Härteanstieg verantwortlich waren und nicht der Bodengrund).
lg
Beate
P.S. Der Wabenschilderwels gehört nicht wirklich in Dein Becken und eine Schmerle ist auch nicht so ganz optimal.

Sascha Fritz

Homepage 

26.07.2009, 00:10

@ ehemaliger User

Nitratproblem

Hallo
Danke für den Tip.
Werd dann morgen mal Wasser schleppen:yes:
Ich denke mal das es die Steine waren. Hab sie nicht getestet, aber den Bodengrund hab ich schon seit längerem und da gab es bis jetzt noch nie Probleme.
Bin am überlegen es mal mit Schiefer zu versuchen. Hab aber dazu auch schon alle möglichen Meinungen im Netz gelesen. Werd sie vorher einfach mal testen.
Sieht bestimmt klasse aus.

Verluste bei neuen Fischen sind leider wirklich keine Ausnahme.
Hoffe das es die letzten 2 jetzt geschafft haben.

Wieso glaubst du das Harnischwels und Netzschmerle nicht ins Becken passen?
Den Schmerle hab ich sozusagen "geerbt" und den Wels geschenkt bekommen.
Da kann man ja nicht nein sagen. Sonst wären beide vieleicht noch in der Toilette geendet.
Bis jetzt machen sie sich auch beide gut im Becken.

Hoffe ich bekomm das alles wieder in den Griff, dann werd ich hier auch mal ein paar Bilder hochladen.

Nochmal danke für den Rat.

Werd hier meine Erfolge(hoffentlich) bekanntgeben.

Grüße Sascha

ehemaliger User

Homepage 

26.07.2009, 08:09
(editiert von laufer, 26.07.2009, 08:17)

@ Sascha Fritz

Nitratproblem

Hallo Sascha,

>> Wieso glaubst du das Harnischwels und Netzschmerle nicht ins Becken
>> passen?
Dein Wabenschilderwels wird leider an die 50cm groß und braucht dementsprechend große Becken. Es gibt hier auf dieser Site jemanden, der ein Faibel für diese Welse hat und ein artgerechtes Becken im Haus stehen hat. Kannst ja mal reinschauen und zwar hier:
Wabenschilderwelsbecken

Die Netzschmerle würde von der Größe in das Becken durchaus passen, aber es sind Gruppentiere und sie brauchen viele höhlenartige Verstecke.

Wenn Dein Becken wieder in voller Pracht erstrahlt, möchten wir aber dann auch wirklich Bilder sehen (nicht nur ankündigen und dann nix). :-D :-D :-D

lg
Beate

Sascha Fritz

Homepage 

26.07.2009, 11:28

@ ehemaliger User

Nitratproblem

Hallo Beate,
werd hier sicher meine Bilder zeigen wenn das Becken wieder läuft.
Hier gibt es ja wirklich tolle Becken zu bewundern, da muß ich mich wirklich anstrengen:-D

Die Problematik mit dem Harnichwels ist mir bekannt. Da werd ich mir was einfallen lassen müssen wenn er zu groß wird.
Momentan hat er aber noch keine 10 cm da ist es noch ok denke ich.

Wenn das Wasser wieder ok ist werd ich meiner Schmerle noch ein paar Kumpels besorgen.;-)

Das Welsbecken ist echt beeindruckend :ok: :ok: :ok:
nochmal Danke für deine Geduld und Hilfe :clap:

LG Sascha

12053 Postings in 2612 Threads
Nitratproblem
RSS Feed