Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.595 Videos von 17.595 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Osmoe oder Vollentsalzer Weichwasser herstellung

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Axel Borck

Homepage 

26.09.2010, 11:34
 

Osmoe oder Vollentsalzer Weichwasser herstellung (Technik)

Meine Frage hier zu,ist Entprodukt das selbe, wer kann mir da helfen?
borck

ehemaliger User

Homepage 

26.09.2010, 14:53

@ Axel Borck

Osmoe oder Vollentsalzer Weichwasser herstellung

Hallo

>> Meine Frage hier zu,ist Entprodukt das selbe, wer kann mir da helfen?

Wenn es Dir um rein um die Senkung der Wasserhärte geht, tun sich beide Verfahren nicht viel.

Im Meerwasserbereich gibt es dann doch kleine aber feine Unterschiede zwischen den beiden. Diese sind für Süßwasser aber in der Regel nicht von Bedeutung.

lg
Beate

GGuardiaNN

Homepage 

26.09.2010, 16:17
(editiert von gerwens, 26.09.2010, 17:03)

@ Axel Borck

Osmoe oder Vollentsalzer Weichwasser herstellung

>> Meine Frage hier zu,ist Entprodukt das selbe, wer kann mir da helfen?
>> borck

Hallo Axel, vom Endprodukt her sind beide gleich, du enthält vollentsalztes Wasser, sogenanntes VE-Wasser, allerdings haben beide Verfahren auch Ihre Nachteile. Bei der Herstellung von Weichwasser mit einer Osmose brauchst du für z.B. 20 l Osmosewasser ca. 60-80 l Wasser, d.h. du gewinnst 20 l VE-Wasser und leitest die restligen 40-60 l Abwasser in den Kanal, oder giesst damit deine Blumen, dieser Teil Wasser ist dann sehr hart, da darin die ganzen Salze und Verunreingungen enthalten sind. Diese kommen nicht durch die Osmosemembran, da zu gross. Bei den Vollentsalzen benutzt du sogenannte Ionenaustauschharze. Diese nehmen die Salzionen in sich auf, der Nachteil dabei ist, du musst die Harze nach einer bestimmten Literzahl regenerieren, da Sie dann verbraucht sind. Du kannst diese Harze dann zur Aufbereitung abgeben, wodurch dir einiges an Kosten entsteht, oder du bereitest Diese mit Laugen und Säuren wieder selbst auf, was allerdings nicht ganz ungefährlich ist. Kosten für weiches Wasser entstehen dir im jeden Fall.

Lg GGuardiaNN

ehemaliger User

Homepage 

27.09.2010, 18:08

@ Axel Borck

Osmoe oder Vollentsalzer Weichwasser herstellung

>> Meine Frage hier zu,ist Entprodukt das selbe, wer kann mir da helfen?
>> borck

Machs mitm Vollentsalzer und regeneriere lieber ein bis zwei mal im Jahr.
Wenn man das richtig angeht und Schutzklamotten hat, ist das auch kein Problem.
Gibts auch nen super Blog zu, von "Microsash".

LG

RSS Feed