Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.453 Aquarien mit 145.762 Bildern und 1.595 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Osmoseanlage kaufen! Aber welche???

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Opodeldok

Homepage

22.07.2010, 12:00
 

Osmoseanlage kaufen! Aber welche??? (Technik)

Hallo liebe EB-Mitglieder und Osmoseanlagen-Benutzer,

jetzt reicht es mir endlich mit meinen besch... Wasserwerten :-( , und ich habe mich jetzt dazu entschlossen, eine "Osmoseanlage" zu kaufen :yes: . Den Vollentsalzer habe ich ausgeschlossen. Die Osmosevariante liegt mir mehr.
Es gibt da aber verschiedene Ausführungen, und ich bin mir nicht sicher, welche für mich am besten geeignet wäre. Mein Favorit wäre die "AQUAPRO GE Osmoseanlage Osmose Wasserfilter bis 200 l/d". Hat jemand damit Erfahrung? Wäre eine größere Anlage besser? Oder ist diese Anlage ausreichend?
Welche Anlagen habt Ihr so im Einsatz? Seid ihr zufrieden? Wie macht ihr das mit der Wassersammlerei? :confused:
Über euere Antworten würde ich mich sehr freuen. :-)
LG
Nadja

Leinad78

Homepage

22.07.2010, 13:01

@ Opodeldok

Osmoseanlage kaufen! Aber welche???

>> Hallo liebe EB-Mitglieder und Osmoseanlagen-Benutzer,
>>
>> jetzt reicht es mir endlich mit meinen besch... Wasserwerten :-( , und ich
>> habe mich jetzt dazu entschlossen, eine "Osmoseanlage" zu kaufen :yes: .
>> Den Vollentsalzer habe ich ausgeschlossen. Die Osmosevariante liegt mir
>> mehr.
>> Es gibt da aber verschiedene Ausführungen, und ich bin mir nicht sicher,
>> welche für mich am besten geeignet wäre. Mein Favorit wäre die "AQUAPRO
>> GE Osmoseanlage Osmose Wasserfilter bis 200 l/d". Hat jemand damit
>> Erfahrung? Wäre eine größere Anlage besser? Oder ist diese Anlage
>> ausreichend?
>> Welche Anlagen habt Ihr so im Einsatz? Seid ihr zufrieden? Wie macht ihr
>> das mit der Wassersammlerei? :confused:
>> Über euere Antworten würde ich mich sehr freuen. :-)
>> LG
>> Nadja

Hallo Nadja,

was stimmt denn mit Deinen Wasserwerten nicht?

Opodeldok

Homepage

22.07.2010, 13:57

@ Leinad78

Osmoseanlage kaufen! Aber welche???

>> >> Hallo liebe EB-Mitglieder und Osmoseanlagen-Benutzer,
>> >>
>> >> jetzt reicht es mir endlich mit meinen besch... Wasserwerten :-( , und
>> ich
>> >> habe mich jetzt dazu entschlossen, eine "Osmoseanlage" zu kaufen :yes:
>> .
>> >> Den Vollentsalzer habe ich ausgeschlossen. Die Osmosevariante liegt
>> mir
>> >> mehr.
>> >> Es gibt da aber verschiedene Ausführungen, und ich bin mir nicht
>> sicher,
>> >> welche für mich am besten geeignet wäre. Mein Favorit wäre die
>> "AQUAPRO
>> >> GE Osmoseanlage Osmose Wasserfilter bis 200 l/d". Hat jemand damit
>> >> Erfahrung? Wäre eine größere Anlage besser? Oder ist diese Anlage
>> >> ausreichend?
>> >> Welche Anlagen habt Ihr so im Einsatz? Seid ihr zufrieden? Wie macht
>> ihr
>> >> das mit der Wassersammlerei? :confused:
>> >> Über euere Antworten würde ich mich sehr freuen. :-)
>> >> LG
>> >> Nadja
>>
>> Hallo Nadja,
>>
>> was stimmt denn mit Deinen Wasserwerten nicht?

Hallo,

abgesehen davon, dass unser Leitungswasser bereits eine GH von 19 und KH von 13 hat, habe ich zur Zeit wieder einen Anstieg meines PH-Wertes im Aquarium auf staune:"7,9" :surprised: . Mit voll aufgedrehter Co2 Anlage hab ich den PH-Wert auf 7,2 bis 7,4 runterbekommen. Damit war ich auch anfangs ganz zufrieden, ich habe aber keine Lust, jede Woche eine neue CO2 Flasche zu kaufen.
Auch die diversen Dinge wie Torf, Erlenzapfen, Buchenblätter,... sind bei mir im Großeinsatz, ohne die geringste Wirkung. Die chemischen Mittelchen habe ich auch schon alle durch. Da habe ich nur einen extremen JoJo Effekt, was mir gar nicht gefällt. Das Osmosewasser wäre jetzt noch meine letzte Hoffnung.

Viele Grüße
Nadja

ehemaliger User

Homepage 

22.07.2010, 19:08

@ Opodeldok

Osmoseanlage kaufen! Aber welche???

>> >> >> Hallo liebe EB-Mitglieder und Osmoseanlagen-Benutzer,
>> >> >>
>> >> >> jetzt reicht es mir endlich mit meinen besch... Wasserwerten :-( ,
>> und
>> >> ich
>> >> >> habe mich jetzt dazu entschlossen, eine "Osmoseanlage" zu kaufen
>> :yes:
>> >> .
>> >> >> Den Vollentsalzer habe ich ausgeschlossen. Die Osmosevariante liegt
>> >> mir
>> >> >> mehr.
>> >> >> Es gibt da aber verschiedene Ausführungen, und ich bin mir nicht
>> >> sicher,
>> >> >> welche für mich am besten geeignet wäre. Mein Favorit wäre die
>> >> "AQUAPRO
>> >> >> GE Osmoseanlage Osmose Wasserfilter bis 200 l/d". Hat jemand damit
>> >> >> Erfahrung? Wäre eine größere Anlage besser? Oder ist diese
>> Anlage
>> >> >> ausreichend?
>> >> >> Welche Anlagen habt Ihr so im Einsatz? Seid ihr zufrieden? Wie
>> macht
>> >> ihr
>> >> >> das mit der Wassersammlerei? :confused:
>> >> >> Über euere Antworten würde ich mich sehr freuen. :-)
>> >> >> LG
>> >> >> Nadja
>> >>
>> >> Hallo Nadja,
>> >>
>> >> was stimmt denn mit Deinen Wasserwerten nicht?
>>
>> Hallo,
>>
>> abgesehen davon, dass unser Leitungswasser bereits eine GH von 19 und KH
>> von 13 hat, habe ich zur Zeit wieder einen Anstieg meines PH-Wertes im
>> Aquarium auf staune:"7,9" :surprised: . Mit voll aufgedrehter Co2 Anlage
>> hab ich den PH-Wert auf 7,2 bis 7,4 runterbekommen. Damit war ich auch
>> anfangs ganz zufrieden, ich habe aber keine Lust, jede Woche eine neue CO2
>> Flasche zu kaufen.
>> Auch die diversen Dinge wie Torf, Erlenzapfen, Buchenblätter,... sind bei
>> mir im Großeinsatz, ohne die geringste Wirkung. Die chemischen Mittelchen
>> habe ich auch schon alle durch. Da habe ich nur einen extremen JoJo Effekt,
>> was mir gar nicht gefällt. Das Osmosewasser wäre jetzt noch meine letzte
>> Hoffnung.
>>
>> Viele Grüße
>> Nadja

Hallo Nadja,
hab Dir auf Deiner Seite gerade gepostet. Aber wenn Du jetzt schreibst, dass Dein Leitungswasser so hart ankommt - oh man, das ist ja wirklich heftig.
Das kriegst Du dann auch net mit Erlenzapfen geregelt.
In dem Fall würde ich mir auch eine Osmoseanlage anschaffen. Welche, keine Ahnung. Mein Leitungswasser ist superweich.:-D Ich muss meistens aufhärten;-)
Grüße Blumenfee

Leinad78

Homepage

22.07.2010, 21:56

@ Opodeldok

Osmoseanlage kaufen! Aber welche???

>> Hallo,
>>
>> abgesehen davon, dass unser Leitungswasser bereits eine GH von 19 und KH
>> von 13 hat, habe ich zur Zeit wieder einen Anstieg meines PH-Wertes im
>> Aquarium auf staune:"7,9" :surprised: . Mit voll aufgedrehter Co2 Anlage
>> hab ich den PH-Wert auf 7,2 bis 7,4 runterbekommen. Damit war ich auch
>> anfangs ganz zufrieden, ich habe aber keine Lust, jede Woche eine neue CO2
>> Flasche zu kaufen.
>> Auch die diversen Dinge wie Torf, Erlenzapfen, Buchenblätter,... sind bei
>> mir im Großeinsatz, ohne die geringste Wirkung. Die chemischen Mittelchen
>> habe ich auch schon alle durch. Da habe ich nur einen extremen JoJo Effekt,
>> was mir gar nicht gefällt. Das Osmosewasser wäre jetzt noch meine letzte
>> Hoffnung.
>>
>> Viele Grüße
>> Nadja

Nun ja,

ist denn eine GH von 19 schlecht? Ist denn eine KH von 13 schlecht? Ich denke nicht. Wie ich aus den Zeilen aber herauslesen kann, geht es Dir wohl darum den Ph-Wert zu senken?! Warum? Warum mit allem Nachdruck? Erlenzapfen und so nen Quatsch bringen rein gar nichts, das ist Aberglaube und gut verdientes Geld der Verkäufer.
Das nächste wäre der Ph-Wert, was meinst Du denn was optimal wäre und warum? Leicht sauer? Stark sauer? Warum? Weil die Tiere im ehemaligen Lebensraum weiches und saures Wasser hatten? Hast Du denn Wildfänge oder sind es vielleicht eher Nachzuchten? Haben solche Nachzuchten denn überhaupt noch die Ansprüche wie Ihre Großeltern?

Wenn Du es brauchst um hier auf dieser Seite ein reines Gewissen gegenüber Deinen Tieren bzw Menschen, die Dein Becken bewerten sollen, zu haben, dann kauf Dir sowas ruhig.

Wenn Du, warum auch immer, Deinen Ph-Wert unbedingt unter 7 bekommen willst, kauf Dir ph-minus bzw 5%ige Salz- oder Schwefelsäure und bring Dein Wechselwasser kh-wertig runter. Neben der Verringerung der KH erhält man, sofern man sich an die ph-minus Angaben hält, auch noch ganz gratis feinstes CO2 als Dünger.

1-2-oder-3, letzte Chance vorbei. Ob Du wirklich richtig wählst, siehst Du wenn die Pflanzen wachsen.

Als kleiner Schmankerl noch zum Schluss:

Meine Ramirezis wurden gezogen in feinstem Kölner Leitungswasser, ganz ohne Soil oder sonstiges, bei GH13 und KH11. Komisch, soll doch ein absoluter Weichwasser Fisch sein ;-)

mfg

Opodeldok

Homepage

23.07.2010, 12:22

@ Leinad78

Osmoseanlage kaufen! Aber welche???

>> >> Hallo,
>> >>
>> >> abgesehen davon, dass unser Leitungswasser bereits eine GH von 19 und
>> KH
>> >> von 13 hat, habe ich zur Zeit wieder einen Anstieg meines PH-Wertes im
>> >> Aquarium auf staune:"7,9" :surprised: . Mit voll aufgedrehter Co2
>> Anlage
>> >> hab ich den PH-Wert auf 7,2 bis 7,4 runterbekommen. Damit war ich auch
>> >> anfangs ganz zufrieden, ich habe aber keine Lust, jede Woche eine neue
>> CO2
>> >> Flasche zu kaufen.
>> >> Auch die diversen Dinge wie Torf, Erlenzapfen, Buchenblätter,... sind
>> bei
>> >> mir im Großeinsatz, ohne die geringste Wirkung. Die chemischen
>> Mittelchen
>> >> habe ich auch schon alle durch. Da habe ich nur einen extremen JoJo
>> Effekt,
>> >> was mir gar nicht gefällt. Das Osmosewasser wäre jetzt noch meine
>> letzte
>> >> Hoffnung.
>> >>
>> >> Viele Grüße
>> >> Nadja
>>
>> Nun ja,
>>
>> ist denn eine GH von 19 schlecht? Ist denn eine KH von 13 schlecht? Ich
>> denke nicht. Wie ich aus den Zeilen aber herauslesen kann, geht es Dir wohl
>> darum den Ph-Wert zu senken?! Warum? Warum mit allem Nachdruck? Erlenzapfen
>> und so nen Quatsch bringen rein gar nichts, das ist Aberglaube und gut
>> verdientes Geld der Verkäufer.
>> Das nächste wäre der Ph-Wert, was meinst Du denn was optimal wäre und
>> warum? Leicht sauer? Stark sauer? Warum? Weil die Tiere im ehemaligen
>> Lebensraum weiches und saures Wasser hatten? Hast Du denn Wildfänge oder
>> sind es vielleicht eher Nachzuchten? Haben solche Nachzuchten denn
>> überhaupt noch die Ansprüche wie Ihre Großeltern?
>>
>> Wenn Du es brauchst um hier auf dieser Seite ein reines Gewissen
>> gegenüber Deinen Tieren bzw Menschen, die Dein Becken bewerten sollen, zu
>> haben, dann kauf Dir sowas ruhig.
>>
>> Wenn Du, warum auch immer, Deinen Ph-Wert unbedingt unter 7 bekommen
>> willst, kauf Dir ph-minus bzw 5%ige Salz- oder Schwefelsäure und bring
>> Dein Wechselwasser kh-wertig runter. Neben der Verringerung der KH erhält
>> man, sofern man sich an die ph-minus Angaben hält, auch noch ganz gratis
>> feinstes CO2 als Dünger.
>>
>> 1-2-oder-3, letzte Chance vorbei. Ob Du wirklich richtig wählst, siehst
>> Du wenn die Pflanzen wachsen.
>>
>> Als kleiner Schmankerl noch zum Schluss:
>>
>> Meine Ramirezis wurden gezogen in feinstem Kölner Leitungswasser, ganz
>> ohne Soil oder sonstiges, bei GH13 und KH11. Komisch, soll doch ein
>> absoluter Weichwasser Fisch sein ;-)
>>
>> mfg


Hallöchen,

was Du mir jetzt sagst, beruhigt mich wieder einigermaßen, denn ich mache mir wirkich den Streß um ein reines Gewissen zu haben, was die Haltung dieser Arten angeht. Ich muß zugeben, dass meine roten Neons bei einem PH-Wert von 8,0 sich super entwickelt haben und inzwischen schon richtig alt geworden sind. Und meine Skalare sind ja ständig am laichen. Wenn es ihnen nicht gut ginge, wäre das Verhalten der Fische sicher anders. Außerdem versicherte mir der Händler, dass die Neons ebenfalls in unserem harten Leitungswasser aufgezogen wurden und das super vertragen. Ich hätte aber trotzdem gerne einen stabilen PH-Wert von mind. 7,2 und 7,4. Unter 6 muß der Wert ja gar nicht gehen. Ich will ja keine Disken pflegen oder züchten.
PH minus und die ganzen anderen Mittelchen habe ich auch schon probiert. Nutzt gar nichts. Der Wert geht kurz runter und steigt dann immer ganz schnell wieder an. Das gefällt mir gar nicht und ich glaube auch die Fische vertragen es nicht so gut.
Die Erlenzapfen sammle ich immer massenweise von den Bäumen hier fast vor der Tür, also ganz umsonst, aber helfen tun sie trotzdem nicht. Vielleicht wenn ich einen ganzen Baum hineinschütten würde. :-)
Ich werde es jetzt trotzdem mal probieren, das Wasser mit Hilfe der Osmoseanlage etwas "weicher" zu bekommen. Ganz ohne Streß. Auch aus purer Neugier, ob es klappen würde. Wenn nicht, gebe ich auf und mache so weiter wie bisher. Hat ja bisher eigentlich immer alles ganz gut funktioniert.
Danke jedenfalls für Deine Antworten.
Ich werde Dir mal berichten, wie ich weitermachen werde.
Viele Grüße
Nadja

Opodeldok

Homepage

23.07.2010, 12:35

@ ehemaliger User

Osmoseanlage kaufen! Aber welche???

>> >> >> >> Hallo liebe EB-Mitglieder und Osmoseanlagen-Benutzer,
>> >> >> >>
>> >> >> >> jetzt reicht es mir endlich mit meinen besch... Wasserwerten :-(
>> ,
>> >> und
>> >> >> ich
>> >> >> >> habe mich jetzt dazu entschlossen, eine "Osmoseanlage" zu kaufen
>> >> :yes:
>> >> >> .
>> >> >> >> Den Vollentsalzer habe ich ausgeschlossen. Die Osmosevariante
>> liegt
>> >> >> mir
>> >> >> >> mehr.
>> >> >> >> Es gibt da aber verschiedene Ausführungen, und ich bin mir
>> nicht
>> >> >> sicher,
>> >> >> >> welche für mich am besten geeignet wäre. Mein Favorit wäre
>> die
>> >> >> "AQUAPRO
>> >> >> >> GE Osmoseanlage Osmose Wasserfilter bis 200 l/d". Hat jemand
>> damit
>> >> >> >> Erfahrung? Wäre eine größere Anlage besser? Oder ist diese
>> >> Anlage
>> >> >> >> ausreichend?
>> >> >> >> Welche Anlagen habt Ihr so im Einsatz? Seid ihr zufrieden? Wie
>> >> macht
>> >> >> ihr
>> >> >> >> das mit der Wassersammlerei? :confused:
>> >> >> >> Über euere Antworten würde ich mich sehr freuen. :-)
>> >> >> >> LG
>> >> >> >> Nadja
>> >> >>
>> >> >> Hallo Nadja,
>> >> >>
>> >> >> was stimmt denn mit Deinen Wasserwerten nicht?
>> >>
>> >> Hallo,
>> >>
>> >> abgesehen davon, dass unser Leitungswasser bereits eine GH von 19 und
>> KH
>> >> von 13 hat, habe ich zur Zeit wieder einen Anstieg meines PH-Wertes im
>> >> Aquarium auf staune:"7,9" :surprised: . Mit voll aufgedrehter Co2
>> Anlage
>> >> hab ich den PH-Wert auf 7,2 bis 7,4 runterbekommen. Damit war ich auch
>> >> anfangs ganz zufrieden, ich habe aber keine Lust, jede Woche eine neue
>> CO2
>> >> Flasche zu kaufen.
>> >> Auch die diversen Dinge wie Torf, Erlenzapfen, Buchenblätter,... sind
>> bei
>> >> mir im Großeinsatz, ohne die geringste Wirkung. Die chemischen
>> Mittelchen
>> >> habe ich auch schon alle durch. Da habe ich nur einen extremen JoJo
>> Effekt,
>> >> was mir gar nicht gefällt. Das Osmosewasser wäre jetzt noch meine
>> letzte
>> >> Hoffnung.
>> >>
>> >> Viele Grüße
>> >> Nadja
>>
>> Hallo Nadja,
>> hab Dir auf Deiner Seite gerade gepostet. Aber wenn Du jetzt schreibst,
>> dass Dein Leitungswasser so hart ankommt - oh man, das ist ja wirklich
>> heftig.
>> Das kriegst Du dann auch net mit Erlenzapfen geregelt.
>> In dem Fall würde ich mir auch eine Osmoseanlage anschaffen. Welche,
>> keine Ahnung. Mein Leitungswasser ist superweich.:-D Ich muss meistens
>> aufhärten;-)
>> Grüße Blumenfee

Hallo Blumenfee,
danke für Deine Antwort.
Ich beneide alle Leute, die ein weiches Wasser aus der Leitung bekommen. Ich muß ja fast wöchentlich die Kaffeemaschine entkalken, so schlcht ist hier das Wasser. Vielleicht setzte ich mich auch zu sehr unter Druck mit diesem Thema, aber ich möchte den Fischen schon etwas entgegenkommen. Das Wasser muß ja nicht perfekt, aber wenigstens den Lebensbedingungen meiner Fische ein wenig angepasst sein. Auch wenn laut Händler die Neons in diesem Leitungswasser aufgezogen wurden und es super vertragen. Ich probier jetzt einfach mal ein wenig herum, und schaue mal ob es mit dem Osmosewasser ein wenig besser wird. Das würde zumindest sehr zu meinem Seelenfrieden beitragen.
Jetzt noch eine Frage an Dich: Ich habe nachts die CO2Anlage per Magnetventil abgeschaltet. Am Morgen ist der PH-Wert dann immer angestiegen, obwohl die Pflanzen in der Nacht ja gar kein CO2 verbrauchen und der Wert doch eigentlich niedriger sein sollte :confused: . Sollte ich die CO2-Zufuhr evtl. nicht unterbrechen? Ich hätte da nur Angst, dass die Fische das nicht verkraften.
Vielleicht kannst Du mir da ja noch einen Tipp geben.
Vielen Dank schon mal und viele Grüße
Nadja

ehemaliger User

Homepage 

29.07.2010, 12:26

@ Opodeldok

Osmoseanlage kaufen! Aber welche???

Hallo Nadja, ein Freund von mir hat eine Osmose Anlage von JBL zur Wasseraufbereitung. Die JB4101, mußt aber 3 bar Leitungsdruck haben. Ich hab ihm einen zweiten Waschmaschinen Hahn montiert, dort ist sie jetzt angeschlossen. Er ist sehr zufrieden mit Ihr, die darf aber glaube ich nicht trocken werden sonst sind die Filter hin. So ca.100 Euro hat er bezahlt. Kannst ja mal googeln ob die für Dich in Frage kommt.
LG Burschi (Jürgen)

>> Hallo liebe EB-Mitglieder und Osmoseanlagen-Benutzer,
>>
>> jetzt reicht es mir endlich mit meinen besch... Wasserwerten :-( , und ich
>> habe mich jetzt dazu entschlossen, eine "Osmoseanlage" zu kaufen :yes: .
>> Den Vollentsalzer habe ich ausgeschlossen. Die Osmosevariante liegt mir
>> mehr.
>> Es gibt da aber verschiedene Ausführungen, und ich bin mir nicht sicher,
>> welche für mich am besten geeignet wäre. Mein Favorit wäre die "AQUAPRO
>> GE Osmoseanlage Osmose Wasserfilter bis 200 l/d". Hat jemand damit
>> Erfahrung? Wäre eine größere Anlage besser? Oder ist diese Anlage
>> ausreichend?
>> Welche Anlagen habt Ihr so im Einsatz? Seid ihr zufrieden? Wie macht ihr
>> das mit der Wassersammlerei? :confused:
>> Über euere Antworten würde ich mich sehr freuen. :-)
>> LG
>> Nadja

12057 Postings in 2614 Threads
Osmoseanlage kaufen! Aber welche???
RSS Feed