Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.839 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Pflanzen in Töpfe oder Deponit ins ganze Becken

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
wonderfullworld

Homepage 

05.05.2010, 21:51
 

Pflanzen in Töpfe oder Deponit ins ganze Becken (Pflanzen)

Hallo zusammen!

Ich bin mit meinen 35 Jahren quasi ein Frischfisch unter den Aquarianern. ;-)

Seit gut 6 Wochen besitze ich ein kleines 54 Liter-Becken, hab aber "Feuer gefangen" und mir nun ein größeres Becken bestellt, weil ich denke, dass es zum einen leichter zu pflegen ist und die Fischis auch mehr Platz haben sollen.
Mein derzeitiger Besatz, der - selbstverständlich erst nach gründlicher Einlaufzeit des neuen Beckens - umzieht:
3 Guppys
3 Pandapanzerwelse
5 Otocinclen hoppei (?)
13 Neontetra
3 Amanogarnelen

Pflanzen fürs neue Aq. hab ich noch nicht gekauft, ist erst dran, wenn das Aq. geliefert wurde... Jetzt haben die Fischis natürlich Grünzeug von dem ich leider grad die Namen nicht weiß, finde die Rechnung nicht!

Das kleine Aq. soll dann zu reinem Garnelenbecken umgeplant werden, wenn das andere Störungsfrei läuft...

Da ich mir lieber vorher Infos hole, bevor ich dumme Fehler mit dem neuen Aq. mache, hab ich mich hier angemeldet und hoffe auf eure Ratschläge.

In den nächsten Tagen wird mein neues Aquarium Fluval Vincenza 180 geliefert und ich überlege wegen der Bepflanzung. Meine kleine Schwester (25)hat mir erklärt, dass 8neben dem regelmäßigen Teilwasserwechsel) in größeren Abständen auch der Bodengrund gewaschen werden muss. Jetzt stell ich mir als Laie die - wahrscheinlich - doofe Frage, wie das gehen soll, wenn ich doch unten rein diesen Nährboden für die Pflanzen geben soll. Auf Empfehlung des Fachpersonals beim Dehner hab ich dazu Dennerle Deponit-Mix besorgt. Ist auch im kleinen Aq. drin. Oben drauf möchte ich in zwei Ebenen (Treppe) feinen Aquarienkies geben.

Wenn man den Boden aber dann - ich sag's mal so "durchwühlt" kommt der Deponitmix ja hoch...was dann sicher a) nicht gut aussieht und b) den Pflanzen eher wenig nützt...

Ich hab mir jetzt überlegt, ob man nicht einfach - ähnlich einer Topfpflanze kleine Glas- oder Kunststofftöpfchen mit dem Deponitmix füllen kann und die Pflanzen da rein gibt, um das Vermischen von Kies und Nährboden (zumindest weitgehnd) zu vermeiden. Nur bin ich nicht sicher ob das für Pflanzen oder Fische negativ rausgehen könnte...

Wenn euch die Frage nicht zu dämlich ist, würde ich mich freuen, eure Meinung oder Tips zu erfahren, wie man das am cleversten macht. Oder macht man das mit dem "durchwühlen" gar nicht so?

Herzlichen Dank!

Rita:confused:

ehemaliger User

Homepage 

05.05.2010, 22:06

@ wonderfullworld

Pflanzen in Töpfe oder Deponit ins ganze Becken

Hallo,
es gibt keine blöde Frage ... zumindest nicht hier *lach*
Ich habe meinen Bodengrund noch nie gewaschen und werde es auch nicht tun.
Im Bodengrund sind genau die Bakterien und Stoffe, die das Aqua und die Pflanze braucht.
Vielleicht hin und wieder mal den Mulm absaugen, wenn es zu viel wird.
Aber wenn das Aqua gut läuft, brauchst du das auch nicht machen.
Es entsteht ein Biotop und es verfault und zersetzt sich alles, wie in der Natur auch.
Wichtig ist nicht zu viel füttern, regelmäßigen Wasserwechsel und nicht zu viel herum hantieren.
lg
Peter

wonderfullworld

Homepage 

06.05.2010, 06:22

@ ehemaliger User

Pflanzen in Töpfe oder Deponit ins ganze Becken

>> Wichtig ist nicht zu viel füttern, regelmäßigen Wasserwechsel und nicht
>> zu viel herum hantieren.

Hallo Peter,

das hört sich beeruhigend an! :-)

Na dann kann man den Bodengrund natürlich überall hin ausbringen. Hatte schon die Vermutung, dass meine kleine Schwester da übertreibt. Weil sie aber schon einige Jahre Fischli hat, denen es sehr gut geht, denkt man halt erst mal drüber nach... Ich werde es ihr aber erzählen!

So ich wünsch nen schönen Tag!

Danke!

Rita

ehemaliger User

Homepage 

06.05.2010, 11:49

@ wonderfullworld

Pflanzen in Töpfe oder Deponit ins ganze Becken

>> Hallo zusammen!
>>
>> Ich bin mit meinen 35 Jahren quasi ein Frischfisch unter den Aquarianern.
>> ;-)
>>
>> Seit gut 6 Wochen besitze ich ein kleines 54 Liter-Becken, hab aber "Feuer
>> gefangen" und mir nun ein größeres Becken bestellt, weil ich denke, dass
>> es zum einen leichter zu pflegen ist und die Fischis auch mehr Platz haben
>> sollen.
>> Mein derzeitiger Besatz, der - selbstverständlich erst nach gründlicher
>> Einlaufzeit des neuen Beckens - umzieht:
>> 3 Guppys
>> 3 Pandapanzerwelse
>> 5 Otocinclen hoppei (?)
>> 13 Neontetra
>> 3 Amanogarnelen
>>
>> Pflanzen fürs neue Aq. hab ich noch nicht gekauft, ist erst dran, wenn
>> das Aq. geliefert wurde... Jetzt haben die Fischis natürlich Grünzeug von
>> dem ich leider grad die Namen nicht weiß, finde die Rechnung nicht!
>>
>> Das kleine Aq. soll dann zu reinem Garnelenbecken umgeplant werden, wenn
>> das andere Störungsfrei läuft...
>>
>> Da ich mir lieber vorher Infos hole, bevor ich dumme Fehler mit dem neuen
>> Aq. mache, hab ich mich hier angemeldet und hoffe auf eure Ratschläge.
>>
>> In den nächsten Tagen wird mein neues Aquarium Fluval Vincenza 180
>> geliefert und ich überlege wegen der Bepflanzung. Meine kleine Schwester
>> (25)hat mir erklärt, dass 8neben dem regelmäßigen Teilwasserwechsel) in
>> größeren Abständen auch der Bodengrund gewaschen werden muss. Jetzt
>> stell ich mir als Laie die - wahrscheinlich - doofe Frage, wie das gehen
>> soll, wenn ich doch unten rein diesen Nährboden für die Pflanzen geben
>> soll. Auf Empfehlung des Fachpersonals beim Dehner hab ich dazu Dennerle
>> Deponit-Mix besorgt. Ist auch im kleinen Aq. drin. Oben drauf möchte ich
>> in zwei Ebenen (Treppe) feinen Aquarienkies geben.
>>
>> Wenn man den Boden aber dann - ich sag's mal so "durchwühlt" kommt der
>> Deponitmix ja hoch...was dann sicher a) nicht gut aussieht und b) den
>> Pflanzen eher wenig nützt...
>>
>> Ich hab mir jetzt überlegt, ob man nicht einfach - ähnlich einer
>> Topfpflanze kleine Glas- oder Kunststofftöpfchen mit dem Deponitmix
>> füllen kann und die Pflanzen da rein gibt, um das Vermischen von Kies und
>> Nährboden (zumindest weitgehnd) zu vermeiden. Nur bin ich nicht sicher ob
>> das für Pflanzen oder Fische negativ rausgehen könnte...
>>
>> Wenn euch die Frage nicht zu dämlich ist, würde ich mich freuen, eure
>> Meinung oder Tips zu erfahren, wie man das am cleversten macht. Oder macht
>> man das mit dem "durchwühlen" gar nicht so?
>>
>> Herzlichen Dank!

Hallo,
ich persönlich halte überhaupt nichts von Nährböden!!! Ich hatte früher nie welchen und immer guten Pflanzenwuchs! Mein großes 375 l Becken läuft seit 2006 mit reinem Sandboden 0,4-0,8 mm Körnung. Was ich mache, höchstens mal hier und da 1 x jährlich 1 Lehmdüngekugel an die Schwertpflanzen und die Cryptocorynen. Sonst nach Bedarf nur das Frischwasser mit Profito von Easy-Life. Co2-Anlage ist bei mir nicht nötig, aufgrund idealer Ph- und KH-Werte. Schau Dir mein Becken an, hast Du den Eindruck, dass den Pflanzen was fehlt?
Ich habe 1 x im 75 l einen Nährboden zum testen rein, das mach ich nie wieder, hat nur eine mächtige Algenplage verursacht, der ist auch wieder raus - und die Pflanzen wachsen auch hier in reinem Sand!!
Mancher mag mit Nährboden Erfolg haben, aber es ist schwer zu kontrollieren, ob die Pflanzen die Nährstoffe auch verbrauchen! Weiterhin werden die Echinodorus Schwertpflanzen noch mächtiger, als sie sonst schon werden. Meine stehen in reinem Sand, sogar ohne Düngekugeln.
Also, wäre für Dich vielleicht mal eine Überlegung wert.
Bei gröberen Böden ab 2 mm Kornstärke muss man öfter mal mit dem Mulmsauger oberflächlich durcharbeiten, sonst setzt sich der Boden ganz zu und evtl. kippt die Sache nach 4-5 Jahren. Ich kenne Leute, die haben Sand seit 20 Jahren im Becken. Die alte Mähr, das Sand fault ist Unsinn. Wenn da etwas fault, sind es abgestorbene Pflanzenwurzeln und Futter, das nicht gefressen wurde. S
So, ist wieder viel geworden, muss ich aber mal loswerden.
Grüße Babs Blumenfee
>>
>> Rita:confused:

Leinad78

Homepage

06.05.2010, 17:51

@ wonderfullworld

Pflanzen in Töpfe oder Deponit ins ganze Becken

Hallo Rita,

um Deine Bedenken ein wenig stärker zu zerstreuen:

www.deters-ing.de/wordpress/?cat=18

www.deters-ing.de/wordpress/?cat=17

Ist viel Text, lohnt sich aber in jedem Fall :-)

wonderfullworld

Homepage 

06.05.2010, 20:26

@ ehemaliger User

Pflanzen in Töpfe oder Deponit ins ganze Becken

>> So, ist wieder viel geworden, muss ich aber mal loswerden.

Hallo Babs,

danke für deine ausführliche Antwort, ich bin um jede Erläuterung froh. Ich werde mir das mal genau durch den Kopf gehen lassen. Dass es nie eine Meinung gibt, ist mir auch schon aufgefallen;-)

Wenn ich soweit bin, werde ich mein Werk vorstellen...

Bis bald!

Rita

wonderfullworld

Homepage 

06.05.2010, 20:28

@ Leinad78

Pflanzen in Töpfe oder Deponit ins ganze Becken

Hallo Leinad78,

du sagst es, ist ein mächtiger Berg Text, aber ich werde ihn lesen, meinen Fischis und auch den Pflanzen soll es ja gut gehen!

Wenn ich noch Fragen hab, meld ich mich wieder! Ansonsten hoffe ich, dass euch mein Ergebnis gefallen wird...

Bis bald!

Rita

RSS Feed