Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.457 Aquarien mit 145.782 Bildern und 1.597 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Schmutzpartikel im Wasser

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
ehemaliger User

Homepage 

15.10.2009, 15:24
(editiert von wick1, 15.10.2009, 15:35)
 

Schmutzpartikel im Wasser (Einrichtungsbeispiele)

Hi Leute,

ich habe ein Riesen Problem und weiss nicht was ich noch alles machen soll um das endlich in den Griff zu bekommen.
Ich habe ein 300L Aquarium, welches an sich auch super läuft. Die Werte stimmen und passen zum Besatz. Des weiteren dünge ich mit CO2. Wie gesagt, alles im grünen Bereich, bin auch kein Anfänger. Trotzdem ist nach dem wöchentlichen Wasserwechsel schon nach kurzer Zeit das gesamte Wasser voller verschiedengroßer Dreckpartikel. Den Fischen scheint das nichts auszumachen, trotzdem empfinde ich das als unangenehm, da gerade zarte feinfiedrige Pflanzen sehr empfindlich auf diesen "Schmutz" reagieren und schnell veralgen oder braun werden. Ich habe schon so viel probiert, bin schon auf einen neuen Aussenfilter umgestiegen (Eheim pro III 2075 mit 1250l/h) Hat nix gebracht! Auch das installieren eines Oberflächenabsaugers am Filter zeigt keine Verbesserung. Dachte zuerst an Algen und habe komplett auf neue t5 Röhren umgestellt. NICHTS!
Ich füttere auch nicht besonders viel und wenn ich sparsam füttere dann ist die Trübung besonders stark. Das Becken ist i.M. sehr (zu) stark besetzt, das muss ich dazusagen. Gerade durch massenhaft Antennenwelsnachwuchs (WER WILL WELCHE????) Muss ich mittlerweile sowieso schon fast 2x wöchentlich einen 40%igen TWW machen! Glaubt ihr mein Schmutzpartikelproblem lößt sich wenn ich den Besatz stark verkleinere, was jetzt sowieso mein nächster Schritt ist?
Bin für ALLE Lösungsvorschläge offen!

Gruß Benni

Malawi

Homepage 

15.10.2009, 16:39

@ ehemaliger User

Schmutzpartikel im Wasser

Hallo
ich denke, dass es an den Antennenwelsen liegt. Wenn die sich wirklich so massenhaft vermehren produzieren die sehr viel dreck. Beim Wasserwechsel wird der dann aufgewirbelt und trübt das Wasser. Ich würde die entfernen oder nur bis auf 2-3 Männchen oder Weibchen (nur ein Geschlecht) alle abgeben.
Den ganzen Besatz solltest du aber auch reduzieren.

*Dominique*

Homepage 

15.10.2009, 16:41

@ ehemaliger User

Schmutzpartikel im Wasser

Hi Benni,

das Problem könnte am Kies liegen. Dort sammelt sich auch bei mir innerhalb einer Wocher sehr viel Dreck an. Wenn dann die Welse drüber flitzen (oder beim Einfüllen des Wechselwassers) wird der schon mal aufgewirbelt und setzt sich auf den Pflanzen ab. Ich sauge deshalb öfter mal vorne den Bodengrund leicht mit einem Mulmabsauger ab. Hinten bei den Pflanzen lasse ich alles so wie es ist. Da sieht man's ja eh nicht und der Mulm ist auch wichtig. Probier's doch mal aus...

Natürlich wär's trotzdem nicht schlecht Deinen Besatz zu verkleinern, wenn du selber schon sagst, dass du zu viele Fische hast.

Gruß Dominique

ehemaliger User

Homepage 

15.10.2009, 16:45

@ Malawi

Schmutzpartikel im Wasser

>> Hallo
>> ich denke, dass es an den Antennenwelsen liegt. Wenn die sich wirklich so
>> massenhaft vermehren produzieren die sehr viel dreck. Beim Wasserwechsel
>> wird der dann aufgewirbelt und trübt das Wasser. Ich würde die entfernen
>> oder nur bis auf 2-3 Männchen oder Weibchen (nur ein Geschlecht) alle
>> abgeben.
>> Den ganzen Besatz solltest du aber auch reduzieren.

Hmm, hab ich auch schon gedacht, dass es an den Welsen liegt... Die Dreckpartikel sind ja nach dem Wasserwechsel so gut wie weg und das Wasser ist klar. Die tauchen erst einige Zeit später wieder auf.. Das ist ja das worüber ich mich wundere... Aber Danke! Werde die Welse wahrscheinlich alle abgeben.

Malawi

Homepage 

15.10.2009, 16:50

@ *Dominique*

Schmutzpartikel im Wasser

Die Prachtschmerlen solltest du auf jeden Fall abgeben. Die werden viel zu groß.

ehemaliger User

Homepage 

15.10.2009, 16:51

@ *Dominique*

Schmutzpartikel im Wasser

>> Hi Benni,
>>
>> das Problem könnte am Kies liegen. Dort sammelt sich auch bei mir
>> innerhalb einer Wocher sehr viel Dreck an. Wenn dann die Welse drüber
>> flitzen (oder beim Einfüllen des Wechselwassers) wird der schon mal
>> aufgewirbelt und setzt sich auf den Pflanzen ab. Ich sauge deshalb öfter
>> mal vorne den Bodengrund leicht mit einem Mulmabsauger ab. Hinten bei den
>> Pflanzen lasse ich alles so wie es ist. Da sieht man's ja eh nicht und der
>> Mulm ist auch wichtig. Probier's doch mal aus...
>>
>> Natürlich wär's trotzdem nicht schlecht Deinen Besatz zu verkleinern,
>> wenn du selber schon sagst, dass du zu viele Fische hast.
>>
>> Gruß Dominique

Hi Dominique,

danke für dieschnelle Antwort! Glaube aber nicht, dass das am Mulm liegt..Den sauge ich bei jedem TWW mit ab, so dass sich im vorderen Bereich des Beckens gar nicht groß Mulm ansammeln kann..

Gruß Benni

ehemaliger User

Homepage 

15.10.2009, 17:00

@ Malawi

Schmutzpartikel im Wasser

>> Die Prachtschmerlen solltest du auf jeden Fall abgeben. Die werden viel zu
>> groß.

Das ist mir klar. Nur wer nimmt 6 Prachtschmerlen? Ich will die nicht in die Zoohandlung abgeben und kenne niemanden mit einem entsprechend großen Becken...
Es wird auch ein Riesenakt die rauszufangen, da sie sich bei "Gefahr" in der selbstgebauten Rückwand verstecken und sich d auch in kleine Ritzen zwängen die man von aussen gar nicht sieht...Hatte deswegen schon mehrere schlaflose Nächte... ;-)

ehemaliger User

Homepage 

15.10.2009, 21:11

@ ehemaliger User

Schmutzpartikel im Wasser

Hallo Benni,
ich hab mir gerade deinen Besatz angesehen. Mich wunderts nicht, wenn du so viel Dreck im Becken hast.
6 Welse + Nachwuchs und 6 Schmerlen.
2 Welse auf 300 Liter wäre vertretbar.
Ich spreche aus Erfahrung, denn ich hatte in meinem Ges-Becken auch mal 6 Welse und da sah das Becken auch immer furchtbar aus.
Jetzt hab ich nur noch 2 kleine und das ist aber hart an der Grenze, was die Verkotung betrifft.
Mit Wasserwechsel und Mulmabsaugen ist nicht viel ausgerichtet bei deinem feinen Kies als Bodengrund. Hatte ich vorher auch, jetzt ist ein grober Kies drin und wie gesagt nur noch 2 kleine Welse und kein Dreck mehr im Becken.

Ach ja, lass mal die Futtertableten weg, die machen auch viel Dreck, wenn es nicht aufgefressen wird !!! Es reicht das Flockenfutter, auch für die Welse !!! Lieber hin und wieder mal Spirulinaflocken, das frisst jeder.

Gruß
Peter

ehemaliger User

Homepage 

16.10.2009, 10:45

@ ehemaliger User

Schmutzpartikel im Wasser

>> Hallo Benni,
>> ich hab mir gerade deinen Besatz angesehen. Mich wunderts nicht, wenn du
>> so viel Dreck im Becken hast.
>> 6 Welse + Nachwuchs und 6 Schmerlen.
>> 2 Welse auf 300 Liter wäre vertretbar.
>> Ich spreche aus Erfahrung, denn ich hatte in meinem Ges-Becken auch mal 6
>> Welse und da sah das Becken auch immer furchtbar aus.
>> Jetzt hab ich nur noch 2 kleine und das ist aber hart an der Grenze, was
>> die Verkotung betrifft.
>> Mit Wasserwechsel und Mulmabsaugen ist nicht viel ausgerichtet bei deinem
>> feinen Kies als Bodengrund. Hatte ich vorher auch, jetzt ist ein grober
>> Kies drin und wie gesagt nur noch 2 kleine Welse und kein Dreck mehr im
>> Becken.
>>
>> Ach ja, lass mal die Futtertableten weg, die machen auch viel Dreck, wenn
>> es nicht aufgefressen wird !!! Es reicht das Flockenfutter, auch für die
>> Welse !!! Lieber hin und wieder mal Spirulinaflocken, das frisst jeder.
>>
>> Gruß
>> Peter

Hi Peter,

vielen Dank für deine Antwort!
Ja, ich glaube jetzt definitiv auch, dass es an den Welsen und dem generellen Überbesatz in meinem Becken liegt! Werde jetzt versuchen möglichst alle Welse rauszufischen und abzugeben. Der Tipp mit den Futtertabletten weglassen ist auch sehr gut, da nach Fütterung mit ebendiesen der Schmutzgrad im Wasser ganz besonders hoch ist. Also nochmal eine letzte Radikalmaßnahme! ;-)

Schönes WE!

Benni

ehemaliger User

Homepage

17.10.2009, 17:08

@ ehemaliger User

Schmutzpartikel im Wasser

>> Hi Leute,
>>
>> ich habe ein Riesen Problem und weiss nicht was ich noch alles machen soll
>> um das endlich in den Griff zu bekommen.
>> Ich habe ein 300L Aquarium, welches an sich auch super läuft. Die Werte
>> stimmen und passen zum Besatz. Des weiteren dünge ich mit CO2. Wie gesagt,
>> alles im grünen Bereich, bin auch kein Anfänger. Trotzdem ist nach dem
>> wöchentlichen Wasserwechsel schon nach kurzer Zeit das gesamte Wasser
>> voller verschiedengroßer Dreckpartikel. Den Fischen scheint das nichts
>> auszumachen, trotzdem empfinde ich das als unangenehm, da gerade zarte
>> feinfiedrige Pflanzen sehr empfindlich auf diesen "Schmutz" reagieren und
>> schnell veralgen oder braun werden. Ich habe schon so viel probiert, bin
>> schon auf einen neuen Aussenfilter umgestiegen (Eheim pro III 2075 mit
>> 1250l/h) Hat nix gebracht! Auch das installieren eines
>> Oberflächenabsaugers am Filter zeigt keine Verbesserung. Dachte zuerst an
>> Algen und habe komplett auf neue t5 Röhren umgestellt. NICHTS!
>> Ich füttere auch nicht besonders viel und wenn ich sparsam füttere dann
>> ist die Trübung besonders stark. Das Becken ist i.M. sehr (zu) stark
>> besetzt, das muss ich dazusagen. Gerade durch massenhaft
>> Antennenwelsnachwuchs (WER WILL WELCHE????) Muss ich mittlerweile sowieso
>> schon fast 2x wöchentlich einen 40%igen TWW machen! Glaubt ihr mein
>> Schmutzpartikelproblem lößt sich wenn ich den Besatz stark verkleinere,
>> was jetzt sowieso mein nächster Schritt ist?
>> Bin für ALLE Lösungsvorschläge offen!
>>
>> Gruß Benni

Hallo Benni,
würde Dir auch raten, die Ancistrus-Welse auf 1-2 gleichen Geschlechts zu reduzieren. Die machen doch sehr viel Dreck, außerdem können die die Pflanzen löchern, wenn nicht genügend Grünzeug gefüttert wird. Die Vermehrung ist bei diesen Welsen schon sehr viel. Meistens bekommt man sie noch nichtmal wieder los, da ja alle das gleiche Problem kriegen. Probiers, wenn das nicht hilft, können andere Ursachen infrage kommen. Evtl. einfach öfter mal den Filter sauber machen.
Grüße Blumenfee

ehemaliger User

Homepage 

18.10.2009, 18:59

@ ehemaliger User

Schmutzpartikel im Wasser

>> >> Hi Leute,
>> >>
>> >> ich habe ein Riesen Problem und weiss nicht was ich noch alles machen
>> soll
>> >> um das endlich in den Griff zu bekommen.
>> >> Ich habe ein 300L Aquarium, welches an sich auch super läuft. Die
>> Werte
>> >> stimmen und passen zum Besatz. Des weiteren dünge ich mit CO2. Wie
>> gesagt,
>> >> alles im grünen Bereich, bin auch kein Anfänger. Trotzdem ist nach
>> dem
>> >> wöchentlichen Wasserwechsel schon nach kurzer Zeit das gesamte Wasser
>> >> voller verschiedengroßer Dreckpartikel. Den Fischen scheint das
>> nichts
>> >> auszumachen, trotzdem empfinde ich das als unangenehm, da gerade zarte
>> >> feinfiedrige Pflanzen sehr empfindlich auf diesen "Schmutz" reagieren
>> und
>> >> schnell veralgen oder braun werden. Ich habe schon so viel probiert,
>> bin
>> >> schon auf einen neuen Aussenfilter umgestiegen (Eheim pro III 2075 mit
>> >> 1250l/h) Hat nix gebracht! Auch das installieren eines
>> >> Oberflächenabsaugers am Filter zeigt keine Verbesserung. Dachte zuerst
>> an
>> >> Algen und habe komplett auf neue t5 Röhren umgestellt. NICHTS!
>> >> Ich füttere auch nicht besonders viel und wenn ich sparsam füttere
>> dann
>> >> ist die Trübung besonders stark. Das Becken ist i.M. sehr (zu) stark
>> >> besetzt, das muss ich dazusagen. Gerade durch massenhaft
>> >> Antennenwelsnachwuchs (WER WILL WELCHE????) Muss ich mittlerweile
>> sowieso
>> >> schon fast 2x wöchentlich einen 40%igen TWW machen! Glaubt ihr mein
>> >> Schmutzpartikelproblem lößt sich wenn ich den Besatz stark
>> verkleinere,
>> >> was jetzt sowieso mein nächster Schritt ist?
>> >> Bin für ALLE Lösungsvorschläge offen!
>> >>
>> >> Gruß Benni
>>
>> Hallo Benni,
>> würde Dir auch raten, die Ancistrus-Welse auf 1-2 gleichen Geschlechts zu
>> reduzieren. Die machen doch sehr viel Dreck, außerdem können die die
>> Pflanzen löchern, wenn nicht genügend Grünzeug gefüttert wird. Die
>> Vermehrung ist bei diesen Welsen schon sehr viel. Meistens bekommt man sie
>> noch nichtmal wieder los, da ja alle das gleiche Problem kriegen. Probiers,
>> wenn das nicht hilft, können andere Ursachen infrage kommen. Evtl. einfach
>> öfter mal den Filter sauber machen.
>> Grüße Blumenfee

Hi,

danke für den Tipp!
Also, habe gestern sämtliche Welse rausbekommen und bin sie auch "losgeorden" bis auf eine Handvoll Kleine! Durch den "gezwungenen" 80% TWW ist mein Wasser heute klar wie nie!!! Werde den Besatz weiter verkleinern und optimieren! Vielen Dank an euch alle!

Schönen Sonntag!

Benni

12056 Postings in 2613 Threads
Schmutzpartikel im Wasser
RSS Feed