Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.457 Aquarien mit 145.783 Bildern und 1.597 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Schwarzer Sand oder schwarzer Kies???

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
stern_chen007

Homepage 

10.06.2009, 13:26
 

Schwarzer Sand oder schwarzer Kies??? (Einrichtung)

Hallo,

ich möchte mein 375l Becken neu gestalten. Ich habe bisher immer nur Kies benutzt und würde jetzt gern den Bodengrund in tief schwarz halten, nur weiß ich nicht welche Körnung ich nehmen soll. Ich habe keinen Bodenfluter oder -heizer. Im Besatz sind Schmerlen, Welse, 2 Flösselaale, Skalare, Fadenfisch, Barben, und Rennschnecken
Bei Sand habe ich so ein bischen bedenken mit der Reinigung.

Wieviel Sand/Kies bräuchte ich wohl wenn ich mir längs durch das Becken ( 150 x 50 ) noch eine Terrasse anlegen möchte.

Wäre für hilfe sehr dankbar!!!

LG
sternchen

PS. Filter: Eheim 2260

ehemaliger User

Homepage

10.06.2009, 15:40

@ stern_chen007

Schwarzer Sand oder schwarzer Kies???

>> Hallo,
>>
>> ich möchte mein 375l Becken neu gestalten. Ich habe bisher immer nur Kies
>> benutzt und würde jetzt gern den Bodengrund in tief schwarz halten, nur
>> weiß ich nicht welche Körnung ich nehmen soll. Ich habe keinen
>> Bodenfluter oder -heizer. Im Besatz sind Schmerlen, Welse, 2 Flösselaale,
>> Skalare, Fadenfisch, Barben, und Rennschnecken
>> Bei Sand habe ich so ein bischen bedenken mit der Reinigung.
>>
>> Wieviel Sand/Kies bräuchte ich wohl wenn ich mir längs durch das Becken
>> ( 150 x 50 ) noch eine Terrasse anlegen möchte.
>>
>> Wäre für hilfe sehr dankbar!!!
>>
>> LG
>> sternchen
>>
>> PS. Filter: Eheim 2260

Hallo Sternchen (schöner Username!)
Für Deine Schmerlen und auch die Flösselale wäre natürlich Sand ideal.
Ich hatte vor 2006 auch Kies, seit 2006 hab ich Sand in der Körnung 0,5-1mm drin. Hab es nie bereut. Wenn überhaupt Mulm anfällt - im Moment hab ich keinen mehr - dann kann man auf dem Sand diesen prima absaugen.
Pflanzenbuchautoren empfehlen häufig Feinkies in der Körnung 1-2 mm. Auch diesen könnte man nehmen. Wenn Du Ihn kriegst, würd ich immer gerundeten Naturkies nehmen, den gibst auch in dunkel von Vitakraft, oder den Flussand von Vitakraft, der hat beides und sieht sehr natürlich aus, da verschiedene Steinchen und Sandanteile vorhanden sind. Um den Boden anzudunkeln könnte man zerpflügte Seemandelbaumblätter auslegen, oder auch im Herbst gesammelte, braune Blätter der heimischen Buche, beide Sorten säuernd leicht das Wasser.
Bei schwarzem Sand könnte man den von Gümmer (?) empfehlen. Wichtig ist, dass er nicht künstlich einfärbt ist, wie die meisten Zierkiesarten. Die sind mit Kunststoff-Farbe überzogen, die schon mal Probleme bringen kann. Hatt ich vorher drin, hat immer gerochen und hab ihn wieder rausgeschmissen.
Also, überleg es Dir.
Grüße Blümchenjägerin :-D :flower:

stern_chen007

Homepage 

10.06.2009, 16:11

@ ehemaliger User

Schwarzer Sand oder schwarzer Kies???

>> >> Hallo,
>> >>
>> >> ich möchte mein 375l Becken neu gestalten. Ich habe bisher immer nur
>> Kies
>> >> benutzt und würde jetzt gern den Bodengrund in tief schwarz halten,
>> nur
>> >> weiß ich nicht welche Körnung ich nehmen soll. Ich habe keinen
>> >> Bodenfluter oder -heizer. Im Besatz sind Schmerlen, Welse, 2
>> Flösselaale,
>> >> Skalare, Fadenfisch, Barben, und Rennschnecken
>> >> Bei Sand habe ich so ein bischen bedenken mit der Reinigung.
>> >>
>> >> Wieviel Sand/Kies bräuchte ich wohl wenn ich mir längs durch das
>> Becken
>> >> ( 150 x 50 ) noch eine Terrasse anlegen möchte.
>> >>
>> >> Wäre für hilfe sehr dankbar!!!
>> >>
>> >> LG
>> >> sternchen
>> >>
>> >> PS. Filter: Eheim 2260
>>
>> Hallo Sternchen (schöner Username!)
>> Für Deine Schmerlen und auch die Flösselale wäre natürlich Sand
>> ideal.
>> Ich hatte vor 2006 auch Kies, seit 2006 hab ich Sand in der Körnung
>> 0,5-1mm drin. Hab es nie bereut. Wenn überhaupt Mulm anfällt - im Moment
>> hab ich keinen mehr - dann kann man auf dem Sand diesen prima absaugen.
>> Pflanzenbuchautoren empfehlen häufig Feinkies in der Körnung 1-2 mm.
>> Auch diesen könnte man nehmen. Wenn Du Ihn kriegst, würd ich immer
>> gerundeten Naturkies nehmen, den gibst auch in dunkel von Vitakraft, oder
>> den Flussand von Vitakraft, der hat beides und sieht sehr natürlich aus,
>> da verschiedene Steinchen und Sandanteile vorhanden sind. Um den Boden
>> anzudunkeln könnte man zerpflügte Seemandelbaumblätter auslegen, oder
>> auch im Herbst gesammelte, braune Blätter der heimischen Buche, beide
>> Sorten säuernd leicht das Wasser.
>> Bei schwarzem Sand könnte man den von Gümmer (?) empfehlen. Wichtig ist,
>> dass er nicht künstlich einfärbt ist, wie die meisten Zierkiesarten. Die
>> sind mit Kunststoff-Farbe überzogen, die schon mal Probleme bringen kann.
>> Hatt ich vorher drin, hat immer gerochen und hab ihn wieder
>> rausgeschmissen.
>> Also, überleg es Dir.
>> Grüße Blümchenjägerin :-D :flower:


Hallo Blümchenjägerin,

bei Gümmer habe ich auch schon geschaut, bin aber zwischen dem 0,4-0,8mm und dem 0,7-1,2mm hin und her.
Brauch ich denn dann auch unter dem Sand noch nenn HMF? Und wie ist das mit dem Dünger, ja oder nein?

LG sternchen

ehemaliger User

Homepage

10.06.2009, 19:34

@ stern_chen007

Schwarzer Sand oder schwarzer Kies???

>> >> >> Hallo,
>> >> >>
>> >> >> ich möchte mein 375l Becken neu gestalten. Ich habe bisher immer
>> nur
>> >> Kies
>> >> >> benutzt und würde jetzt gern den Bodengrund in tief schwarz
>> halten,
>> >> nur
>> >> >> weiß ich nicht welche Körnung ich nehmen soll. Ich habe keinen
>> >> >> Bodenfluter oder -heizer. Im Besatz sind Schmerlen, Welse, 2
>> >> Flösselaale,
>> >> >> Skalare, Fadenfisch, Barben, und Rennschnecken
>> >> >> Bei Sand habe ich so ein bischen bedenken mit der Reinigung.
>> >> >>
>> >> >> Wieviel Sand/Kies bräuchte ich wohl wenn ich mir längs durch das
>> >> Becken
>> >> >> ( 150 x 50 ) noch eine Terrasse anlegen möchte.
>> >> >>
>> >> >> Wäre für hilfe sehr dankbar!!!
>> >> >>
>> >> >> LG

Hallo Sternchen,
ich hab noch nie Vorratsdünger bei der Einrichtung benutzt. Ich für meinen Teil - bin ja Gärtnerin - lass die Pflanzen erstmal 4 Wochen hungern, dann machen sie prima neue Wurzeln, weil sie nach Nährstoffen suchen müssen.
Dann ist auch die Einfahrphase - in Deinem Fall die Umstellung - vorbei und die Pflanzen wachsen wieder. Dann können sie Dünger gebrauchen - wie beschrieben. Was meinst Du mit HMF unter ?? dem Sand ??? HMF ist ja ein Filter, kannst ihn natürlich erstmal einbauen und dann Sand einbringen - wenn Du das meinst ?!
Grüße Blümchenjägerin
>> >> >> sternchen
>> >> >>
>> >> >> PS. Filter: Eheim 2260
>> >>
>> >> Hallo Sternchen (schöner Username!)
>> >> Für Deine Schmerlen und auch die Flösselale wäre natürlich Sand
>> >> ideal.
>> >> Ich hatte vor 2006 auch Kies, seit 2006 hab ich Sand in der Körnung
>> >> 0,5-1mm drin. Hab es nie bereut. Wenn überhaupt Mulm anfällt - im
>> Moment
>> >> hab ich keinen mehr - dann kann man auf dem Sand diesen prima
>> absaugen.
>> >> Pflanzenbuchautoren empfehlen häufig Feinkies in der Körnung 1-2 mm.
>> >> Auch diesen könnte man nehmen. Wenn Du Ihn kriegst, würd ich immer
>> >> gerundeten Naturkies nehmen, den gibst auch in dunkel von Vitakraft,
>> oder
>> >> den Flussand von Vitakraft, der hat beides und sieht sehr natürlich
>> aus,
>> >> da verschiedene Steinchen und Sandanteile vorhanden sind. Um den
>> Boden
>> >> anzudunkeln könnte man zerpflügte Seemandelbaumblätter auslegen,
>> oder
>> >> auch im Herbst gesammelte, braune Blätter der heimischen Buche, beide
>> >> Sorten säuernd leicht das Wasser.
>> >> Bei schwarzem Sand könnte man den von Gümmer (?) empfehlen. Wichtig
>> ist,
>> >> dass er nicht künstlich einfärbt ist, wie die meisten Zierkiesarten.
>> Die
>> >> sind mit Kunststoff-Farbe überzogen, die schon mal Probleme bringen
>> kann.
>> >> Hatt ich vorher drin, hat immer gerochen und hab ihn wieder
>> >> rausgeschmissen.
>> >> Also, überleg es Dir.
>> >> Grüße Blümchenjägerin :-D :flower:
>>
>>
>> Hallo Blümchenjägerin,
>>
>> bei Gümmer habe ich auch schon geschaut, bin aber zwischen dem 0,4-0,8mm
>> und dem 0,7-1,2mm hin und her.
>> Brauch ich denn dann auch unter dem Sand noch nenn HMF? Und wie ist das
>> mit dem Dünger, ja oder nein?
>>
>> LG sternchen

ehemaliger User

Homepage

10.06.2009, 19:36

@ ehemaliger User

Schwarzer Sand oder schwarzer Kies???

>> >> >> >> Hallo,
>> >> >> >>
>> >> >> >> ich möchte mein 375l Becken neu gestalten. Ich habe bisher
>> immer
>> >> nur
>> >> >> Kies
>> >> >> >> benutzt und würde jetzt gern den Bodengrund in tief schwarz
>> >> halten,
>> >> >> nur
>> >> >> >> weiß ich nicht welche Körnung ich nehmen soll. Ich habe keinen
>> >> >> >> Bodenfluter oder -heizer. Im Besatz sind Schmerlen, Welse, 2
>> >> >> Flösselaale,
>> >> >> >> Skalare, Fadenfisch, Barben, und Rennschnecken
>> >> >> >> Bei Sand habe ich so ein bischen bedenken mit der Reinigung.
>> >> >> >>
>> >> >> >> Wieviel Sand/Kies bräuchte ich wohl wenn ich mir längs durch
>> das
>> >> >> Becken
>> >> >> >> ( 150 x 50 ) noch eine Terrasse anlegen möchte.
>> >> >> >>
>> >> >> >> Wäre für hilfe sehr dankbar!!!
>> >> >> >>
>> >> >> >> LG
>>
>> Hallo Sternchen,
>> ich hab noch nie Vorratsdünger bei der Einrichtung benutzt. Ich für
>> meinen Teil - bin ja Gärtnerin - lass die Pflanzen erstmal 4 Wochen
>> hungern, dann machen sie prima neue Wurzeln, weil sie nach Nährstoffen
>> suchen müssen.
>> Dann ist auch die Einfahrphase - in Deinem Fall die Umstellung - vorbei
>> und die Pflanzen wachsen wieder. Dann können sie Dünger gebrauchen - wie
>> beschrieben. Was meinst Du mit HMF unter ?? dem Sand ??? HMF ist ja ein
>> Filter, kannst ihn natürlich erstmal einbauen und dann Sand einbringen -
>> wenn Du das meinst ?!
>> Grüße Blümchenjägerin
>> >> >> >> sternchen
>> >> >> >>
>> >> >> >> PS. Filter: Eheim 2260
>> >> >>
>> >> >> Hallo Sternchen (schöner Username!)
>> >> >> Für Deine Schmerlen und auch die Flösselale wäre natürlich Sand
>> >> >> ideal.
>> >> >> Ich hatte vor 2006 auch Kies, seit 2006 hab ich Sand in der
>> Körnung
>> >> >> 0,5-1mm drin. Hab es nie bereut. Wenn überhaupt Mulm anfällt - im
>> >> Moment
>> >> >> hab ich keinen mehr - dann kann man auf dem Sand diesen prima
>> >> absaugen.
>> >> >> Pflanzenbuchautoren empfehlen häufig Feinkies in der Körnung 1-2
>> mm.
>> >> >> Auch diesen könnte man nehmen. Wenn Du Ihn kriegst, würd ich
>> immer
>> >> >> gerundeten Naturkies nehmen, den gibst auch in dunkel von
>> Vitakraft,
>> >> oder
>> >> >> den Flussand von Vitakraft, der hat beides und sieht sehr
>> natürlich
>> >> aus,
>> >> >> da verschiedene Steinchen und Sandanteile vorhanden sind. Um den
>> >> Boden
>> >> >> anzudunkeln könnte man zerpflügte Seemandelbaumblätter auslegen,
>> >> oder
>> >> >> auch im Herbst gesammelte, braune Blätter der heimischen Buche,
>> beide
>> >> >> Sorten säuernd leicht das Wasser.
>> >> >> Bei schwarzem Sand könnte man den von Gümmer (?) empfehlen.
>> Wichtig
>> >> ist,
>> >> >> dass er nicht künstlich einfärbt ist, wie die meisten
>> Zierkiesarten.
>> >> Die
>> >> >> sind mit Kunststoff-Farbe überzogen, die schon mal Probleme
>> bringen
>> >> kann.
>> >> >> Hatt ich vorher drin, hat immer gerochen und hab ihn wieder
>> >> >> rausgeschmissen.
>> >> >> Also, überleg es Dir.
>> >> >> Grüße Blümchenjägerin :-D :flower:
>> >>
>> >>
>> >> Hallo Blümchenjägerin,
>> >>
>> >> bei Gümmer habe ich auch schon geschaut, bin aber zwischen dem
>> 0,4-0,8mm
>> >> und dem 0,7-1,2mm hin und her.
>> >> Brauch ich denn dann auch unter dem Sand noch nenn HMF? Und wie ist
>> das
>> >> mit dem Dünger, ja oder nein?
>> >>
>> >> LG sternchen

PS.: bezüglich der Sandstärke würd ich den 0,4 - 0,8 mm bevorzugen, die nächste Körnung ist schon fast Kies.
Grüße

stern_chen007

Homepage 

11.06.2009, 12:40

@ ehemaliger User

Schwarzer Sand oder schwarzer Kies???

Hallo,

weiß denn jemand ob der 0,4-0,8mm Sand schön tief schwarz ist oder ist der grau?
Und sind die Reiigungsintervalle häufiger bei Sand?

Lg sternchen

12056 Postings in 2613 Threads
Schwarzer Sand oder schwarzer Kies???
RSS Feed