Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.763 Bildern und 1.597 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Selbstbau Rückwand

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Tanja B.

07.10.2013, 12:28
 

Selbstbau Rückwand (Einrichtung)

Hallo,

derzeit plane ich ein neues „Mini“-Projekt und würde mich dafür gerne an das Vorhaben Rückwand machen.

Ich plane eine Rückwand aus Glasfasermatte, die mit Epoxid-Harz auf einem Edelstahlgerüst (Schweißpunktgitter) gestaltet ist.

Meine Fragen:
Welches EP eignet sich für die Gestaltung einer Rückwand in der Aquaristik? Gerne würde ich es mit dem Pinsel auftragen, dafür sollte die Viskosität nicht allzu dünn sein.

Ich denke, Ausdünstungen sind ja nicht das Problem, da jedes EP ja, wenn ausgehärtet, verdunstungsfrei ist. Oder irre ich mich da?

Muss es UV-beständig sein? Gibt es vielleicht sogar ein 1-Komponenten-Harz, das sich für den Rückwandbau eignet?

Über Erfahrungswerte wäre ich euch sehr dankbar,
beste Grüße
Tanja

Tom

Homepage

08.10.2013, 12:35

@ Tanja B.

Selbstbau Rückwand

Hallo Tanja,

ich habs zwar selber noch nicht ausprobiert, weil ich nicht wirklich der Bastler oder Heimwerker bin, aber am häufigsten wird in der Aquaristik Epoxidharz E45TM zum Versiegeln der Oberflächen verwendet. Das Epoxid ist speziell für Aquarien geeignet. Google hilft dir da sicher weiter.

Evtl kannst du statt der Glasfasermatte auch ein Putzgitter nehmen, das die Basis für eine Rückwand aus Portlandzement bildet und anschließend nicht mal unbedingt mit Epoxid versiegelt werden muss?

Grüße, Tom.

Tanja B.

08.10.2013, 13:37

@ Tom

Selbstbau Rückwand

Hallo Tom,

vielen Dank für deine Antwort und den Tipp.
Härtet denn Portlandzement nicht auch auf? Besteht ja auch aus Calcium.
Und es soll mal wieder kein Malawi-Tank werden :)
Noch bin ich auf der grünen Seite der Macht :D

Ich werd mich mal nach dem von dir genannten Harz umsehen.

Beste Grüße!
Tanja

Tom

Homepage

08.10.2013, 17:11

@ Tanja B.

Selbstbau Rückwand

Hallo,

der Portlandzement härtet auf. Wenn du das verhindern willst, dann musst du die Teile mit Epoxid versiegeln. Es ist dann auf alle Fälle eine sehr steinähnliche Optik und kein Glasfasergeflecht zu sehen.

Grüße, Tom.

Ravenclaw57

08.10.2013, 19:51

@ Tanja B.

Selbstbau Rückwand

Hallo Tanja,

also ich habe den Epoxydharz Remmers BH 100 bei meinem Riparium und meinem ehemaligen Malawibecken verwendet und nur sehr gute Erfahrungen gemacht,auf den Profil von meinem Riparium habe ich den Bau meiner Rückwand beschrieben,dürfte interessant für Dich sein,ein paar Bilder der einzelnen Bauphasen sind dort zu sehen.

Viel Spaß beim werkeln

Viele liebe Grüße Jürgen

---------

>> Hallo,
>>
>> derzeit plane ich ein neues „Mini“-Projekt und würde mich dafür gerne
>> an das Vorhaben Rückwand machen.
>>
>> Ich plane eine Rückwand aus Glasfasermatte, die mit Epoxid-Harz auf einem
>> Edelstahlgerüst (Schweißpunktgitter) gestaltet ist.
>>
>> Meine Fragen:
>> Welches EP eignet sich für die Gestaltung einer Rückwand in der
>> Aquaristik? Gerne würde ich es mit dem Pinsel auftragen, dafür sollte die
>> Viskosität nicht allzu dünn sein.
>>
>> Ich denke, Ausdünstungen sind ja nicht das Problem, da jedes EP ja, wenn
>> ausgehärtet, verdunstungsfrei ist. Oder irre ich mich da?
>>
>> Muss es UV-beständig sein? Gibt es vielleicht sogar ein
>> 1-Komponenten-Harz, das sich für den Rückwandbau eignet?
>>
>> Über Erfahrungswerte wäre ich euch sehr dankbar,
>> beste Grüße
>> Tanja

12056 Postings in 2613 Threads
Selbstbau Rückwand
RSS Feed