Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.759 Bildern und 1.597 Videos von 17.591 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Skalare (Peru-Altum) wachsen unterschiedlich schnell

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
ehemaliger User

28.04.2015, 16:33
 

Skalare (Peru-Altum) wachsen unterschiedlich schnell (Besatz)

Halli hallo,

seit Anfang Februar pflege ich Peru-Altum. Die 5 Stück habe ich alle gleichzeitig gekauft. Sie hatten in etwa auch alle die gleiche Größe.

Was ich allerdings beobachte ist, dass diese unterschiedlich schnell wachsen.
Zwei Stück sind mittlerweile bestimmt 1,5 mal größer als die anderen drei.

Was kann man da tun?
Noch mehr füttern? Quasi das Aquarium mit Futter fluten?

Seit dem ich die Perus habe füttere ich schon ein ganzes Stück mehr als vorher, ich will ja das dies prächtige Burschen und Mädels werden.

Leider habe ich nicht die Möglichkeit die anderen drei zu separieren und gezielt zu peppeln.

Woran kann der extrem unterschiedliche Wuchs noch liegen?

Bis dann

Wolfgang N

28.04.2015, 23:14

@ ehemaliger User

Skalare (Peru-Altum) wachsen unterschiedlich schnell

Hallo Tobias,

ich versuche mal eine Erklärung: Jeder Fisch ist ein Individuum. Genau wie beim Menschen gibt es größere und kleinere. Manche wachsen langsamer, andere schneller. So kommt es, dass auch Geschwister aus ein und demselben Gelege in unterschiedlicher Geschwindigkeit unterschiedliche Endgrößen erreichen. Das fällt um so stärker auf, je kleiner die Fische beim Erwerb waren.

Bei manchen Arten, Skalare gehören dazu, werden die Fische nach aktueller Größe sortiert und zum Verkauf angeboten. Da kann es leicht passieren, dass die gekauften Fische zwar gleich groß, aber unterschiedlich alt sind und natürlich auch unterschiedlich schnell oder langsam weiterwachsen. Das ist oft der Hauptgrund.

Eine weitere mögliche Ursache liegt im Fressverhalten. Schnelle, gierige Fresser wachsen meist schneller und werden auch größer als zögerliche Bummler. Manchmal kann die Ursache auch im Verdrängungsverhalten dominanter Tiere gegenüber Schwächeren liegen. Ob das bei Dir zutrifft, kannst du leicht selbst überprüfen. Dann ist natürlich eine separate Aufzucht notwendig.

Die unangenehmste Ursache für schlechtes Wachstum wäre Krankheit und/oder Parasitenbefall. Skalare haben meist einen gewissen, meist geringen Parasitenbefall, der bei guten Haltungsbedingungen aber kein Problem für die Fische darstellt. Bei guter Pflege hält das Immunsystem die Plagegeister erfolgreich in Schach.

Du siehst, es kommen mehrere Möglichkeiten oder gar eine Kombination daraus in Betracht. Trotzdem kein Grund in Panik zu geraten. Wenn das Verhalten keine Auffälligkeiten zeigt, der Appetit gut ist und die Färbung normal, dann wird es wohl so sein, dass Du eben "Individualisten" hast. Irgendwann haben auch die Letzten die Wachstumsphase abgeschlossen. Durchaus möglich, dass die Größenunterschiede dann wieder viel geringer sind. Beobachte einfach weiter.

Viele Grüße

Wolfgang

Thomas S-H

29.04.2015, 00:00

@ Wolfgang N

Skalare (Peru-Altum) wachsen unterschiedlich schnell

Hallo Tobias!

Ich muss Wolfgang da voll und ganz zustimmen, bei mir ist es genau dasselbe "Problem"!

Aber seitdem bei mir die Kolumbianer raus sind fressen auch die 2 kleineren, die auch die zögerlichen Fresser waren, besser!

Da brauchst dir wirklich nicht viel Sorgen machen, beobachte halt ob die kleineren auch wirklich fressen und ev auch schönen Bauch nachher haben, dann ist meiner Meinung alles in Ordnung!

MfG
Thomas

ehemaliger User

30.04.2015, 09:21
(editiert von grein, 30.04.2015, 09:58)

@ Thomas S-H

Skalare (Peru-Altum) wachsen unterschiedlich schnell

Hallo Wolfgang und Thomas,

vielen Dank für eure Antworten. Ich dachte, mir schon das ähnliches kommt ;)

Zu meiner Beobachtung, am Anfang habe ich ja noch viel im Becken gewühlt und da waren die drei, die etwas langsamer wachsen auch noch sehr scheu. Hingegen die zwei jetzt größeren liesen sich davon nicht so sehr beeindrucken.

Nachdem aber die Umbauarbeiten nun einige Wochen abgeschlossen sind zeigen die sich viel mehr und gehen auch besser ans Fressen.

Natürlich haben die Skalare in meinem Becken auch gierige Mitbewohner, die Geophagen sind beim Fressen kaum zu stoppen und sie bleiben dabei mitnichten nur auf der Erde, sondern sind überall wo es Fressen rumflattert.

Trotzdem habe ich mir sorgen gemacht, da mir das mit dem unterschiedlichen Wachstum aiuch schon bei meinen Red-Head aufgefallen ist, da liegen zwischen dem Größten und dem Kleinsten welten.

Leider findet man auch nirgendwo Angaben, wie lange die Wachstumsphase der Fische ist, so das man nicht genau einschätzen kann, ob sich die Fische jetzt gut entwickeln oder diese deutlich hinterher hinken.

@Thomas mir schwirrt auch noch ein Schwarm Salmler im Kopf rum wahrscheinlich Kirschflecks oder Rot-Blaue, aber genau aus dem Grund, dass die Skalare erstmal wachsen sollen habe ich bisher darauf verzichtet.

Bis dann