Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Steinaufbauten

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Goldi

Homepage 

08.03.2009, 14:39
 

Steinaufbauten (Einrichtung)

Hallo zusammen,

kann mir hier vielleicht sagen, ob ich meine Steinaufbauten, die ich demnächst in meinem AQ errichten möchte, statt mit AQ-Silikon auch mit der Heißklebepistole fixieren kann? Die Bewohner sind nämlich schon eingezogen. Deshalb kann ich kein Silikon verwenden, da es zum Aushärten zu lange dauern würde.
Gruß, Goldi

Pete

Homepage 

08.03.2009, 15:15

@ Goldi

Steinaufbauten

Hi Goldi,

Heissklebepistole im Aquarium... das habe ich weder zuvor gehört noch kann ich mir das als tauglich vorstellen - so ein Kleber ist chemisch und gesundheitlich doch sicherlich bedenklich, könnte ich mir vorstellen.

Generell halte ich nicht viel davon, Steinaufbauten im Becken (Silikon) zu verkleben, denn es wird früher oder später der Moment kommen, dass man die Aufbauten entfernen muss - sei es, um Fische herauszufangen, einen verstorbenen Fisch zu entfernen, damit er im Becken nicht vergammelt, wegen Reinigungs- und Wartungsarbeiten hinter und zwischen die Felsen zu kommen oder einfach nur, um die Einrichtung den Bedürfnissen der Fische oder dem eigenen Geschmack anzupassen...

Das sind für mich genügend Gründe, um Steine NICHT zu verkleben. Wenn du das richtige Gestein (Form, Oberfläche) auswählst, ist es auch nicht nötig, denn dann lassen sich die Steine so schichten und verkannten, dass nichts verrutscht.

Bei mir ist auch die Rückwand nicht verklebt, sondern nur reingestellt und etwas reingeklemmt. Das ist auch gut so, denn so konnte ich später ohne viel Aufwand dahinter, als sich genau dort die Fische versteckt hatten (Rückwand ist hohl und dient als Unterschlupf, Zugang über Löcher), die ich fangen zum musste, um sie umsetzen zu können...

Aufbauten lieber flexibel halten, um sich keine Optionen zu verbauen, lautet also mein Tipp.

Gruß Pete



Hallo zusammen,
>>
>> kann mir hier vielleicht sagen, ob ich meine Steinaufbauten, die ich
>> demnächst in meinem AQ errichten möchte, statt mit AQ-Silikon auch mit
>> der Heißklebepistole fixieren kann? Die Bewohner sind nämlich schon
>> eingezogen. Deshalb kann ich kein Silikon verwenden, da es zum Aushärten
>> zu lange dauern würde.
>> Gruß, Goldi

Goldi

Homepage 

08.03.2009, 16:29

@ Pete

Steinaufbauten

>> Hi Goldi,
>>
>> Heissklebepistole im Aquarium... das habe ich weder zuvor gehört noch
>> kann ich mir das als tauglich vorstellen - so ein Kleber ist chemisch und
>> gesundheitlich doch sicherlich bedenklich, könnte ich mir vorstellen.
>>
>> Generell halte ich nicht viel davon, Steinaufbauten im Becken (Silikon) zu
>> verkleben, denn es wird früher oder später der Moment kommen, dass man
>> die Aufbauten entfernen muss - sei es, um Fische herauszufangen, einen
>> verstorbenen Fisch zu entfernen, damit er im Becken nicht vergammelt, wegen
>> Reinigungs- und Wartungsarbeiten hinter und zwischen die Felsen zu kommen
>> oder einfach nur, um die Einrichtung den Bedürfnissen der Fische oder dem
>> eigenen Geschmack anzupassen...
>>
>> Das sind für mich genügend Gründe, um Steine NICHT zu verkleben. Wenn
>> du das richtige Gestein (Form, Oberfläche) auswählst, ist es auch nicht
>> nötig, denn dann lassen sich die Steine so schichten und verkannten, dass
>> nichts verrutscht.
>>
>> Bei mir ist auch die Rückwand nicht verklebt, sondern nur reingestellt
>> und etwas reingeklemmt. Das ist auch gut so, denn so konnte ich später
>> ohne viel Aufwand dahinter, als sich genau dort die Fische versteckt hatten
>> (Rückwand ist hohl und dient als Unterschlupf, Zugang über Löcher), die
>> ich fangen zum musste, um sie umsetzen zu können...
>>
>> Aufbauten lieber flexibel halten, um sich keine Optionen zu verbauen,
>> lautet also mein Tipp.
>>
>> Gruß Pete



Hallo Pete,

erst mal danke für die schnelle Anwort.

Ich habe ja auch bedenken,wegen den möglichen gefährlichen Inhaltsstoffen im Kleber, die meinen Fischen ggf. schaden könnten. Dachte mir halt, fragen kostet nix. Werd mich jetzt also Anfang der Woche auf die Suche nach den passenden Flußkieseln machen.

Gruß, Goldi

ehemaliger User

Homepage 

09.03.2009, 09:04

@ Goldi

Steinaufbauten

Hi.
Ich weis nicht genau aber es gibt ja glaub auch Unterwassersilikon von Aquarium Münster.Kann mir nicht vorstellen, das dass so schädlich sein kann, WENN man es im Wasser mit Pfleglingen verwendet KANN.
Naja, mein Tip ist, das du die Steine oder Höhle vorfertigst.
das heist, die passende Form zusammen stellst und sie mit kleinen Silikonpunkten fixierst (nur wegen der Sicherheit). Also nur die Steine miteinander verbinden nicht mit dem Aq. So bleibt die Höhle auch flexibel (wenn sie nicht zu schwer wird, denn dann kommst du mit "kleinen" Fix-Punkten nicht all zu weit):-)


LG René

12057 Postings in 2614 Threads
Steinaufbauten
RSS Feed