Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.774 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Tagesdünger mit Wasser strecken

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Stephan Banani

24.12.2012, 11:59
 

Tagesdünger mit Wasser strecken (Einrichtungsbeispiele)

Hallo,

wir nutzen für unser Aquarium Dupla Plant (Basisdünger) sowie Dupla Plant 24 (Tagesdünger).

Es ist ein 180l Juwel Becken, es kommen täglich 3 Tropfen Tagesdünger rein (für ~150l).

Nun möchte ich gerne den Tagesdünger über eine Dosierpumpe täglich einträufeln lassen, das Problem erkennt ihr sicher schon, die Dosiermenge ist so gering, da findet sich keine Pumpe.

Nun war mein Gedanke, es einfach zu "strecken" mit Wasser. Es gibt ja scheinbar eine homogene Masse wenn ich den Flüssigdünger reingebe, also sollte es doch rein theoretisch auch machbar sein.

Mein Gedanke war jetzt, ich nehme 50ml Tagesdünger und 850ml Wasser, damit könnte ich 1ml "Mischung" täglich ins Aquarium träufeln lassen, hätte dann pro ml ca. 3 Trofen Dünger enthalten.

Meine Fragen lauten jetzt:
1. Kann ich den Dünger einfach mit Wasser strecken, oder geschiet dann chemisch schon irgendetwas?

2. Welches Wasser sollte man zum strecken verwenden?
- Leitungswasser mit Wasseraufbereiter
- Aquariumwasser (denke ich eher nicht, aufgrund von Algen)
- Osmosewasser
etc.

Gruß Stephan

balzman

26.12.2012, 09:24

@ Stephan Banani

Tagesdünger mit Wasser strecken

>> Hallo,
>>
>> wir nutzen für unser Aquarium Dupla Plant (Basisdünger) sowie Dupla Plant
>> 24 (Tagesdünger).
>>
>> Es ist ein 180l Juwel Becken, es kommen täglich 3 Tropfen Tagesdünger
>> rein (für ~150l).
>>
>> Nun möchte ich gerne den Tagesdünger über eine Dosierpumpe täglich
>> einträufeln lassen, das Problem erkennt ihr sicher schon, die Dosiermenge
>> ist so gering, da findet sich keine Pumpe.
>>
>> Nun war mein Gedanke, es einfach zu "strecken" mit Wasser. Es gibt ja
>> scheinbar eine homogene Masse wenn ich den Flüssigdünger reingebe, also
>> sollte es doch rein theoretisch auch machbar sein.
>>
>> Mein Gedanke war jetzt, ich nehme 50ml Tagesdünger und 850ml Wasser, damit
>> könnte ich 1ml "Mischung" täglich ins Aquarium träufeln lassen, hätte
>> dann pro ml ca. 3 Trofen Dünger enthalten.
>>
>> Meine Fragen lauten jetzt
>> 1. Kann ich den Dünger einfach mit Wasser strecken, oder geschiet dann
>> chemisch schon irgendetwas?
>>
>> 2. Welches Wasser sollte man zum strecken verwenden?
>> - Leitungswasser mit Wasseraufbereiter
>> - Aquariumwasser (denke ich eher nicht, aufgrund von Algen)
>> - Osmosewasser
>> etc.
>>
>> Gruß Stephan
Hallo
Ich benutze auch den Dupla Plant,vom Plant 24 kommen bei mir maximum 2 Tropfen auf 325 L (Becken)rein,also sind noch etwa 280L Wasser im Becken,das sollte man bei seinen Düngegaben bedenken.Habe auch den Plant-Test,und wenn ich mich an diesen halte,brauche ich viel weniger als von Dupla vorgeschlagen,nur mal so anbei!
Sehe kein Problem den Dünger mit wasser zu verlängern,würde aber sicherheitshalber mal bei Hersteller nachfragen.Auf keinen Fall dem Mischwasser einen Wasseraufbereiter zugeben.Bin eigentlich gegen zu viele MITTELCHEN,aber gegen einen guten Wasseraufbereiter mit Schleimhautschutz gibts nicht zu sagen.Beim Wasserwechsel sollte erst der Wasseraufbreiter zum Einsatz kommen,und nach ein paar Stunden dann der Dünger.
LG balzman

NickHo

26.12.2012, 15:21

@ Stephan Banani

Tagesdünger mit Wasser strecken

>> Hallo,
>>
>> wir nutzen für unser Aquarium Dupla Plant (Basisdünger) sowie Dupla Plant
>> 24 (Tagesdünger).
>>
>> Es ist ein 180l Juwel Becken, es kommen täglich 3 Tropfen Tagesdünger
>> rein (für ~150l).
>>
>> Nun möchte ich gerne den Tagesdünger über eine Dosierpumpe täglich
>> einträufeln lassen, das Problem erkennt ihr sicher schon, die Dosiermenge
>> ist so gering, da findet sich keine Pumpe.
>>
>> Nun war mein Gedanke, es einfach zu "strecken" mit Wasser. Es gibt ja
>> scheinbar eine homogene Masse wenn ich den Flüssigdünger reingebe, also
>> sollte es doch rein theoretisch auch machbar sein.
>>
>> Mein Gedanke war jetzt, ich nehme 50ml Tagesdünger und 850ml Wasser, damit
>> könnte ich 1ml "Mischung" täglich ins Aquarium träufeln lassen, hätte
>> dann pro ml ca. 3 Trofen Dünger enthalten.
>>
>> Meine Fragen lauten jetzt:
>> 1. Kann ich den Dünger einfach mit Wasser strecken, oder geschiet dann
>> chemisch schon irgendetwas?
>>
>> 2. Welches Wasser sollte man zum strecken verwenden?
>> - Leitungswasser mit Wasseraufbereiter
>> - Aquariumwasser (denke ich eher nicht, aufgrund von Algen)
>> - Osmosewasser
>> etc.
>>
>> Gruß Stephan



Am besten nimmst du 100% chemisch reines H2O, also destilliertes Wasser. Da wird nichts reagieren oder sowas.
Wenn du Leitungswasser nimmst, weißt du nicht was du noch mit in den Dünger schleust. Leitungswasser mit Aufbereiter ist ganz schlecht, dieser Reagiert wahrscheinlich mit verschiedenen Metallen im Dünger usw.. Osmosewasser könnte man auch nehmen, je nach dem welche Anlage man hat und wie Fit die Membran noch ist.
Hoffe ich konnte ein bisschen helfen.
Viele Grüße Nick

Stephan Banani

27.12.2012, 18:38

@ balzman

Tagesdünger mit Wasser strecken

Ich danke euch beiden!


>> >> Hallo,
>> >>
>> >> wir nutzen für unser Aquarium Dupla Plant (Basisdünger) sowie Dupla
>> Plant
>> >> 24 (Tagesdünger).
>> >>
>> >> Es ist ein 180l Juwel Becken, es kommen täglich 3 Tropfen Tagesdünger
>> >> rein (für ~150l).
>> >>
>> >> Nun möchte ich gerne den Tagesdünger über eine Dosierpumpe täglich
>> >> einträufeln lassen, das Problem erkennt ihr sicher schon, die
>> Dosiermenge
>> >> ist so gering, da findet sich keine Pumpe.
>> >>
>> >> Nun war mein Gedanke, es einfach zu "strecken" mit Wasser. Es gibt ja
>> >> scheinbar eine homogene Masse wenn ich den Flüssigdünger reingebe,
>> also
>> >> sollte es doch rein theoretisch auch machbar sein.
>> >>
>> >> Mein Gedanke war jetzt, ich nehme 50ml Tagesdünger und 850ml Wasser,
>> damit
>> >> könnte ich 1ml "Mischung" täglich ins Aquarium träufeln lassen,
>> hätte
>> >> dann pro ml ca. 3 Trofen Dünger enthalten.
>> >>
>> >> Meine Fragen lauten jetzt
>> >> 1. Kann ich den Dünger einfach mit Wasser strecken, oder geschiet dann
>> >> chemisch schon irgendetwas?
>> >>
>> >> 2. Welches Wasser sollte man zum strecken verwenden?
>> >> - Leitungswasser mit Wasseraufbereiter
>> >> - Aquariumwasser (denke ich eher nicht, aufgrund von Algen)
>> >> - Osmosewasser
>> >> etc.
>> >>
>> >> Gruß Stephan
>> Hallo
>> Ich benutze auch den Dupla Plant,vom Plant 24 kommen bei mir maximum 2
>> Tropfen auf 325 L (Becken)rein,also sind noch etwa 280L Wasser im
>> Becken,das sollte man bei seinen Düngegaben bedenken.Habe auch den
>> Plant-Test,und wenn ich mich an diesen halte,brauche ich viel weniger als
>> von Dupla vorgeschlagen,nur mal so anbei!
>> Sehe kein Problem den Dünger mit wasser zu verlängern,würde aber
>> sicherheitshalber mal bei Hersteller nachfragen.Auf keinen Fall dem
>> Mischwasser einen Wasseraufbereiter zugeben.Bin eigentlich gegen zu viele
>> MITTELCHEN,aber gegen einen guten Wasseraufbereiter mit Schleimhautschutz
>> gibts nicht zu sagen.Beim Wasserwechsel sollte erst der Wasseraufbreiter
>> zum Einsatz kommen,und nach ein paar Stunden dann der Dünger.
>> LG balzman

Laut Dupla sollen auf 50l Wasser ein Tropfen Dünger, ich nehme daher 3 Tropfen, wenn das viel zu hoch dosiert sein sollte, frage ich mich weshalb Dupla (als "guter" Hersteller?) es so angibt. Vielleicht ist dein Becken ja auch die Ausnahme, durch andere Düngung, Bepflanunzung etc.

Ich werde mal eine Wasserprobe auswerten lassen.

Gruß Stephan

balzman

28.12.2012, 09:13

@ Stephan Banani

Tagesdünger mit Wasser strecken

>> Ich danke euch beiden!
>>
>>
>> >> >> Hallo,
>> >> >>
>> >> >> wir nutzen für unser Aquarium Dupla Plant (Basisdünger) sowie
>> Dupla
>> >> Plant
>> >> >> 24 (Tagesdünger).
>> >> >>
>> >> >> Es ist ein 180l Juwel Becken, es kommen täglich 3 Tropfen
>> Tagesdünger
>> >> >> rein (für ~150l).
>> >> >>
>> >> >> Nun möchte ich gerne den Tagesdünger über eine Dosierpumpe
>> täglich
>> >> >> einträufeln lassen, das Problem erkennt ihr sicher schon, die
>> >> Dosiermenge
>> >> >> ist so gering, da findet sich keine Pumpe.
>> >> >>
>> >> >> Nun war mein Gedanke, es einfach zu "strecken" mit Wasser. Es gibt
>> ja
>> >> >> scheinbar eine homogene Masse wenn ich den Flüssigdünger reingebe,
>> >> also
>> >> >> sollte es doch rein theoretisch auch machbar sein.
>> >> >>
>> >> >> Mein Gedanke war jetzt, ich nehme 50ml Tagesdünger und 850ml
>> Wasser,
>> >> damit
>> >> >> könnte ich 1ml "Mischung" täglich ins Aquarium träufeln lassen,
>> >> hätte
>> >> >> dann pro ml ca. 3 Trofen Dünger enthalten.
>> >> >>
>> >> >> Meine Fragen lauten jetzt
>> >> >> 1. Kann ich den Dünger einfach mit Wasser strecken, oder geschiet
>> dann
>> >> >> chemisch schon irgendetwas?
>> >> >>
>> >> >> 2. Welches Wasser sollte man zum strecken verwenden?
>> >> >> - Leitungswasser mit Wasseraufbereiter
>> >> >> - Aquariumwasser (denke ich eher nicht, aufgrund von Algen)
>> >> >> - Osmosewasser
>> >> >> etc.
>> >> >>
>> >> >> Gruß Stephan
>> >> Hallo
>> >> Ich benutze auch den Dupla Plant,vom Plant 24 kommen bei mir maximum 2
>> >> Tropfen auf 325 L (Becken)rein,also sind noch etwa 280L Wasser im
>> >> Becken,das sollte man bei seinen Düngegaben bedenken.Habe auch den
>> >> Plant-Test,und wenn ich mich an diesen halte,brauche ich viel weniger
>> als
>> >> von Dupla vorgeschlagen,nur mal so anbei!
>> >> Sehe kein Problem den Dünger mit wasser zu verlängern,würde aber
>> >> sicherheitshalber mal bei Hersteller nachfragen.Auf keinen Fall dem
>> >> Mischwasser einen Wasseraufbereiter zugeben.Bin eigentlich gegen zu
>> viele
>> >> MITTELCHEN,aber gegen einen guten Wasseraufbereiter mit
>> Schleimhautschutz
>> >> gibts nicht zu sagen.Beim Wasserwechsel sollte erst der
>> Wasseraufbreiter
>> >> zum Einsatz kommen,und nach ein paar Stunden dann der Dünger.
>> >> LG balzman
>>
>> Laut Dupla sollen auf 50l Wasser ein Tropfen Dünger, ich nehme daher 3
>> Tropfen, wenn das viel zu hoch dosiert sein sollte, frage ich mich weshalb
>> Dupla (als "guter" Hersteller?) es so angibt. Vielleicht ist dein Becken ja
>> auch die Ausnahme, durch andere Düngung, Bepflanunzung etc.
>>
>> Ich werde mal eine Wasserprobe auswerten lassen.
>>
>> Gruß Stephan
Hallo Stephan
Alle Becken haben ihren eigenen Düngebedarf zb.Starklichtbecken mit Pflanzen die ihre Nährstoffe über das Blattwerk aufnehmen,oder Becken die mit langsam wachsenden Pflanzen,die ihre Nährstoffe hautptsächlich übers Wurzelwerk aufnehmen,jedes Becken ist anders.Es kommt auf den Bodengrund,die Bepflanzung,Beleuchtung,Besatz,und und und an!Ich will nur helfen,ein zuviel an Dünger kann auch schnell zu einer Algenplage führen,aber die Erfahrung muß jeder selber machen.Wo willst du denn die Wasserprobe auswerten lassen,was soll das bringen?Die richtigen Pflanzenaquarianer(flow-grow)haben meißtens stark beleuchtete Becken mit wenig Besatz,da kommt es zu Nitrat,und Phosphatmangel,die müssen selber ständig messen,und nachdüngen!Bei Probenahme aus den Becken werden zwangsläufig schon Fehler gemacht.Sinnvoll ist in meinen Augen den Düngegehalt mit einem Test(Dupla-test speziell für die Duplaprodukte)oder einen Eisentest(zb.jbl)zu kontrollieren.(als guter Hersteller)Es gibt nur gute,und liebe Hersteller!
LG balzman

Stephan Banani

28.12.2012, 15:18

@ balzman

Tagesdünger mit Wasser strecken

Ich würde die Wasserprobe einfach zu meinen Händler bringen, ob es mir was bringen würde wäre dann eine andere Sache...:confused:

balzman

29.12.2012, 07:57

@ Stephan Banani

Tagesdünger mit Wasser strecken

>> Ich würde die Wasserprobe einfach zu meinen Händler bringen, ob es mir
>> was bringen würde wäre dann eine andere Sache...:confused:
Hallo Stephan
Ja das sehe ich auch so zb. wenn ich mit einem Glas etwas Wasser aus meinem Becken nehme,lasse es einige Minuten stehen,und messe dann mit der ph-Elektrode den PH-Wert,ist er höher,weil schon Co2 entwichen ist.Die wichtigsten Tröpfchentests sollte man zuhause haben,und selber messen.Auch kann man im Internet die Wasserwerte von seinem Versorger einholen,da kommen bei uns schon 18mg/l Nitrat ins Haus,nur mal so als Beispiel.
LG balzman

12056 Postings in 2613 Threads
Tagesdünger mit Wasser strecken
RSS Feed