Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.595 Videos von 17.595 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Tanganjika- Aquarium- HILFE

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Exotist

Homepage 

06.12.2011, 11:25
 

Tanganjika- Aquarium- HILFE (Besatz)

Hallo an alle,

ich habe ein 54l Tangajika-Aquarium mit 3 Neolamprologos Multifasciatus (1m/2w). Das Becken diente eigentlich als Aufzuchtsaquarium aber aus Platzgründen musste ich mein großes Hergeben. Nun habe ich diese Drei in dem kleinen Becken und nun zu meinen Hauptproblem:
Das Becken veralgt sehr schnell.
Ich weiß auch nicht welche Putzerfische ich in das Aq geben kann. Zurzeit habe ich 2 Rennschnecken (empfehlung des Zoofachmarktes). Seit einigen Wochen habe ich auch 2 kleine Ancistrus drinnen. Aber auch das Hilft nichts..Was soll ich machen??

Ich bitte um eine schnelle Antwort.

Danke im Vorraus

LG

Tom

Homepage

06.12.2011, 12:34

@ Exotist

Tanganjika- Aquarium- HILFE

Hallo,

grundsätzlich sind Algen in einem Ostafrikabecken normal und für viele Arten sind Algen die Hauptnahrungsquelle in ihrer natürlichen Umgebung.

In einem Ostafrikabecken fehlen meist die Pflanzen, die den Algen im Kampf um Nährstoffe Konkurrenz machen könnten. Paradies also für Algen. Was kann man dagegen machen? Beleuchtung(-szeiten) reduzieren, evtl. auch anderer Standort. Wöchentlicher, großzügiger Wasserwechsel. Falls du einen hohen Nitrat oder Phosphatgehalt im Leitungswasser hast, könnte ein entsprechendes Mittel zur Senkung dieser Werte helfen.

Was hilft sicher nicht: Antennenwelse und sonstige "Putzerfische" oder Schnecken.

Grüße, Tom.


>> Hallo an alle,
>>
>> ich habe ein 54l Tangajika-Aquarium mit 3 Neolamprologos Multifasciatus
>> (1m/2w). Das Becken diente eigentlich als Aufzuchtsaquarium aber aus
>> Platzgründen musste ich mein großes Hergeben. Nun habe ich diese Drei in
>> dem kleinen Becken und nun zu meinen Hauptproblem:
>> Das Becken veralgt sehr schnell.
>> Ich weiß auch nicht welche Putzerfische ich in das Aq geben kann. Zurzeit
>> habe ich 2 Rennschnecken (empfehlung des Zoofachmarktes). Seit einigen
>> Wochen habe ich auch 2 kleine Ancistrus drinnen. Aber auch das Hilft
>> nichts..Was soll ich machen??
>>
>> Ich bitte um eine schnelle Antwort.
>>
>> Danke im Vorraus
>>
>> LG

Exotist

Homepage 

07.12.2011, 21:24

@ Tom

Tanganjika- Aquarium- HILFE

Danke für deine rasche Antwort. Trotz sehr expliziert erwähnter Gründe habe ich noch ein paar Fragen zur Algendezimierung im Ostafrikabecken.

1.) Welche Pflanzen würden passen und vor allem wieviele haben im 54l Aquarium platz? (möchte auf die Steinaufbauten nicht verzichten)
2.) Du meinst, dass "Putzerfische" und Schnecken nichts im Becken zu suchen haben. Soll ich sie dann ins Amerika-Gesellschaftsbecken setzten und ganz auf Algenfresser verzichten?
3.) Ich habe mir schon viele Bilder hier angesehen, wie ein Artgerechtes Ostafrika Aq aussehen könnte. Dennoch würde ich noch gerne wissen, ob Steinaufbauten gut sind und wenn ja wieviele.
4.) Zum Thema beleuchtung. Die Beleuchtung läuft ca. 11 Stunden. Ist das zu viel?

Tom

Homepage

08.12.2011, 09:46

@ Exotist

Tanganjika- Aquarium- HILFE

>> Danke für deine rasche Antwort. Trotz sehr expliziert erwähnter Gründe
>> habe ich noch ein paar Fragen zur Algendezimierung im Ostafrikabecken.
>>
>> 1.) Welche Pflanzen würden passen und vor allem wieviele haben im 54l
>> Aquarium platz? (möchte auf die Steinaufbauten nicht verzichten)

Ein paar Valisnerien oder Anubien. Es gibt nicht wirklich viele Pflanzen, die die Wasserwerte eines Tanganjikabeckens mitmachen. Leider wachsen die auch noch relativ langsam und nehmen den Algen relativ wenig Nährstoffe weg.

>> 2.) Du meinst, dass "Putzerfische" und Schnecken nichts im Becken zu
>> suchen haben. Soll ich sie dann ins Amerika-Gesellschaftsbecken setzten und
>> ganz auf Algenfresser verzichten?

Hab ich nicht geschrieben. Meiner Meinung nach bringen diese aber nichts für die Algenvertilgung. Sind also überflüssig. Bei den Welsen könnte es zusätzlich Probleme geben, dass sie unter Umständen die gleichen Schneckenhäuser als "Höhlen" beanspruchen die die Multis.

>> 3.) Ich habe mir schon viele Bilder hier angesehen, wie ein Artgerechtes
>> Ostafrika Aq aussehen könnte. Dennoch würde ich noch gerne wissen, ob
>> Steinaufbauten gut sind und wenn ja wieviele.

Steinaufbauten haben in deinem Becken keinen Platz. Du brauchst ihn für freie Sandfläche und Schneckenhausfelder. Es gibt nicht DAS artgerechte Ostafrikabecken. Artgerecht bezieht sich immer auf die gepflegten Arten und da haben Schneckenbuntbarsche ihre ganz eigenen Ansprüche.

>> 4.) Zum Thema beleuchtung. Die Beleuchtung läuft ca. 11 Stunden. Ist das
>> zu viel?

Die Aquariumbeleuchtung ist meistens weniger der Grund für starken Algenbewuchs. Eher starke Tageslichteinstrahlung z.B. von einem Fenster.

Exotist

Homepage 

08.12.2011, 12:05

@ Tom

Tanganjika- Aquarium- HILFE

Hallo Tom.

Erstmal wieder danke für die tollen Infos. Ich werde mein Becken nun mal umstrukturieren und ein paar neue Pflanzen rein tun.Dann werd ich es online stellen, damit die anderen es mal bewerten können.

Zum Thema Licht. Ich weiß, dass Sonnenlicht das Algenwachstum beschleunigen kann. Deshalb hab ich den Standort schon so gewählt das kein Sonnenlicht ins Becken kommt.

Eine letzte Frage hätte ich noch zum Thema füttern. Was und wie oft sollen die Multis essen?

Glg

Tom

Homepage

09.12.2011, 10:15

@ Exotist

Tanganjika- Aquarium- HILFE

Hallo,

optimal wären 2 kleinere Fütterungen. Auch um die Menge besser dosieren zu können. Da du ja nur wenige Tiere im Becken hast, ist das gar nicht so einfach. Es geht aber auch eine etwas größere Fütterung.

Wichtig: Wenn du beobachten kannst, dass deine Tiere nicht mehr ganz so rank und schlank wirken: Fastentag einlegen + Füttermenge reduzieren. Evtl. mehr pflanzlichen Anteil geben.

Es sollte nichts auf dem Boden ankommen, geschweige denn, liegen bleiben und hör nicht auf so Empfehlungen wie: "So viel, wie die Fische in 2 Minuten fressen können." So viel geben wie sofort und in Sekunden gefressen werden kann. Nach kurzen Pausen evtl. wiederholen.

Grüße, Tom.


>> Hallo Tom.
>>
>> Erstmal wieder danke für die tollen Infos. Ich werde mein Becken nun mal
>> umstrukturieren und ein paar neue Pflanzen rein tun.Dann werd ich es online
>> stellen, damit die anderen es mal bewerten können.
>>
>> Zum Thema Licht. Ich weiß, dass Sonnenlicht das Algenwachstum
>> beschleunigen kann. Deshalb hab ich den Standort schon so gewählt das kein
>> Sonnenlicht ins Becken kommt.
>>
>> Eine letzte Frage hätte ich noch zum Thema füttern. Was und wie oft
>> sollen die Multis essen?
>>
>> Glg

12058 Postings in 2614 Threads
Tanganjika- Aquarium- HILFE
RSS Feed