Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.457 Aquarien mit 145.782 Bildern und 1.597 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Tanganjikabarsche

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Malawi

Homepage 

19.12.2009, 20:09
 

Tanganjikabarsche (Einrichtungsbeispiele)

Hallo,
ich habe mal eine Frage.
Kann man in ein 54l Tanganjikabecken noch andere Fische als Schneckenbuntbarsche setzen??
Vielen Dank.

Tom

Homepage

20.12.2009, 16:35

@ Malawi

Tanganjikabarsche

Hallo,

Gegenfrage: zusätzlich zu den Schneckenbuntbarschen oder alternativ?

Grüße, Tom.

Malawi

Homepage 

20.12.2009, 18:38

@ Tom

Tanganjikabarsche

Hallo
ich dachte an beides.
Zusätzlich zu den Schneckenbuntbarschen oder auch nur die andere Art.:-)

Tom

Homepage

21.12.2009, 10:03

@ Malawi

Tanganjikabarsche

Hallo,

würde ich nicht machen. 54Liter ist für die Buntbarsche eh schon an der untersten Grenze und wenn alles passt, wird sich das sowieso zu einer Schneckenbuntbarsch-Kolonie entwickeln.

Grüße, Tom.

Malawi

Homepage 

21.12.2009, 19:38

@ Tom

Tanganjikabarsche

Würde es denn eine Art geben wovon man ein Pärchen in das Becken setzen könnte??
Vielen Dank.

wolf87

Homepage 

12.01.2010, 20:20

@ Malawi

Tanganjikabarsche

>> Würde es denn eine Art geben wovon man ein Pärchen in das Becken setzen
>> könnte??


Grundsätzlich muss ich dich leider enttäuschen und dir ein klares Nein sagen.

Tanganjikabuntbarsche werden mit ihrer abnehmenden Größe nicht unbedingt friedlicher und gerade die kleinen Gattungen haben es meist für ihre Größe in sich, da ohne dieses agressive Verhalten ein Überleben neben den großen Cichliden nicht möglich wäre.

Du hast gesagt du willst ein Paar und zusätzlich andere Cichliden setzen.

Als Beispiel für paarbildende Schneckenbuntbarsche gebe ich dir Neolamprologus ocellatus. Wenn es um die Hausverteidigung geht kennen sie nichts und selbst Exemplare von 2 cm Größe versuchen unter anderem meine Hand (!) und meinen ganzen Arm zu verjagen, indem sie sich in der Haut verbeißen und mit aller Kraft mit der Schwanzflosse wedeln.

Auch ausgewachsene Tiere bei denen die Jungen gerade das Haus verlassen sind nicht unbedingt sehr friedlich. Du kannst damit rechnen, dass sie das komplette Becken für sich beanspruchen somit werden dir neu hinzugesetzte Arten nicht lange halten.
Der Versuch durch gezielte Beckenstrukturierung das hinzubekommen klappt nicht, jedes andere Individuum stellt eine Gefahr für den Nachwuchs dar und bekommt ohne jegliche Drohung die volle Packung ab ;)

Auch würde ich dir zu koloniebildenden Arten raten. So schön ocellatus z.B. sind, sind sie doch untereinander relativ unverträglich. Jungtiere werden spätestens nach dem "Freischwimmen" der neuen Brut aus dem direkten Revier verjagt und das nicht gerade Sanft. Jedoch können sie bei knapp 60 Liter nicht entweichen.
Also entweder koloniebildende besorgen und das Problem mit dem Nachwuchs vertagen oder paarbildende und bereits nach Abnehmern ausschauhalten.
Die kleinen sind sehr produktiv und kümmern sich sehr gut um die Jungen sprich du wirst Nachwuchs ohne Ende haben ;).

Ich hoffe du findest eine schöne und kluge Lösung
Wolfgang ;)

12056 Postings in 2613 Threads
Tanganjikabarsche
RSS Feed