Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.817 Bildern und 1.596 Videos von 17.595 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Umdekorieren des AQ

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Goldi

Homepage 

11.03.2009, 22:40
 

Umdekorieren des AQ (Einrichtung)

Hallo zusammen,
ich möchte meine AQ mit einer Rückwand und Flusskieseln versehen. Zur Zeit habe ich Spagettisteine und Kies (Körnung 2-3mm)darin. Ich habe hier aber oft gelesen, dass Quarzsand als Bodengrund besser geeignet wäre.
Deshalb meine Frage: Kann ich den Quarzsand mit dem alten Kies vermischen, oder soll ich eine separate Ecke mit dem Sand füllen, da ich den Kies eigenlich nicht entfernen möchte. Zu beachten wäre noch, dass der Fischbesatz schon im AQ ist, das heißt, ich muß die Fische herausfangen und am selben Tag noch ins AQ zurücksetzen.
Ich habe bedecken, dass der Quarzsand, den ich natürlich vorher waschen werde, mein Wasser trübt und es den Cichliden, die ich ja wieder zurück setzen muß, schaden könnte, solang der Sand sich noch nicht komplett gesetzt hat!
Gruß, Goldi

Pete

Homepage 

12.03.2009, 13:36

@ Goldi

Umdekorieren des AQ

Hallo Goldi,

warum möchtest du denn den Kies behalten?
Wird sicher nicht so einfach, Kies und Sand auf Dauer voneinander zu trennen, wird sich irgendwann vermischt haben. Nun könnte ich mir allerdings vorstellen, dass Sand, Kies und Flusskiesel - farblich aufeinander abgestimmt - reizvoll aussehen könnten...

Der Quarzsand, den ich benutzt habe (Reiner Quarzsand hoher Qualität vom Baustoffhandel) trübt überhaupt nicht! Kein Bisschen, der Sand ist so rein und schwer, dass er sofort zu Boden sinkt und dort auch bleibt. In einem anderen Becken hatte ich früher mal Spielkastensand und der hat tatsächlich stundelang das Wasser getrübt. Beim Quarzsand konnte ich das nicht beobachten. Die Fische werden also nicht belästigt (ein bisschen Nebel würde ihnen aber auch nichts ausmachen) und können im Grunde drinbleiben. Solange sie nicht durch die Umbaumaßnahmen zu sehr gestresst werden, möchte ich hinzufügen.

Welcher Bodengrund die richtige Wahl ist, hängt natürlich auch von den gepflegten Fischen und Pflanzen ab und kann nicht pauschal beantwortet werden.
Wie lautet der Link zu deinem Becken?

Hmm, was sind denn Spaghetti-Steine? Schmecken die mit Tomatensauce? ;)


Gruß Pete

>> Hallo zusammen,
>> ich möchte meine AQ mit einer Rückwand und Flusskieseln versehen. Zur
>> Zeit habe ich Spagettisteine und Kies (Körnung 2-3mm)darin. Ich habe hier
>> aber oft gelesen, dass Quarzsand als Bodengrund besser geeignet wäre.
>> Deshalb meine Frage: Kann ich den Quarzsand mit dem alten Kies vermischen,
>> oder soll ich eine separate Ecke mit dem Sand füllen, da ich den Kies
>> eigenlich nicht entfernen möchte. Zu beachten wäre noch, dass der
>> Fischbesatz schon im AQ ist, das heißt, ich muß die Fische herausfangen
>> und am selben Tag noch ins AQ zurücksetzen.
>> Ich habe bedecken, dass der Quarzsand, den ich natürlich vorher waschen
>> werde, mein Wasser trübt und es den Cichliden, die ich ja wieder zurück
>> setzen muß, schaden könnte, solang der Sand sich noch nicht komplett
>> gesetzt hat!
>> Gruß, Goldi

Goldi

Homepage 

12.03.2009, 17:24

@ Pete

Umdekorieren des AQ

>> Hallo Goldi,
>>
>> warum möchtest du denn den Kies behalten?
>> Wird sicher nicht so einfach, Kies und Sand auf Dauer voneinander zu
>> trennen, wird sich irgendwann vermischt haben. Nun könnte ich mir
>> allerdings vorstellen, dass Sand, Kies und Flusskiesel - farblich
>> aufeinander abgestimmt - reizvoll aussehen könnten...
>>
>> Der Quarzsand, den ich benutzt habe (Reiner Quarzsand hoher Qualität vom
>> Baustoffhandel) trübt überhaupt nicht! Kein Bisschen, der Sand ist so
>> rein und schwer, dass er sofort zu Boden sinkt und dort auch bleibt. In
>> einem anderen Becken hatte ich früher mal Spielkastensand und der hat
>> tatsächlich stundelang das Wasser getrübt. Beim Quarzsand konnte ich das
>> nicht beobachten. Die Fische werden also nicht belästigt (ein bisschen
>> Nebel würde ihnen aber auch nichts ausmachen) und können im Grunde
>> drinbleiben. Solange sie nicht durch die Umbaumaßnahmen zu sehr gestresst
>> werden, möchte ich hinzufügen.
>>
>> Welcher Bodengrund die richtige Wahl ist, hängt natürlich auch von den
>> gepflegten Fischen und Pflanzen ab und kann nicht pauschal beantwortet
>> werden.
>> Wie lautet der Link zu deinem Becken?
>>
>> Hmm, was sind denn Spaghetti-Steine? Schmecken die mit Tomatensauce? ;)
>>
>>
>> Gruß Pete
>>

Hallo Pete,
Danke für deine Meinung.
Übrigens: Spaghetti-Steine sind versteinerte Korallen, die irgendwo aus dem Berg gestrengt werden. Sehen eigentlich aus wie Korallen,nur dass sie mittlerweile braun gefärbt sind. Unter Leien nennt man sie so. Den Fachnamen kenn ich leider nicht mehr.
Gruß, Goldi

Goldi

Homepage 

12.03.2009, 17:52

@ Pete

Umdekorieren des AQ

>> Hallo Goldi,
>>
>> warum möchtest du denn den Kies behalten?
>> Wird sicher nicht so einfach, Kies und Sand auf Dauer voneinander zu
>> trennen, wird sich irgendwann vermischt haben. Nun könnte ich mir
>> allerdings vorstellen, dass Sand, Kies und Flusskiesel - farblich
>> aufeinander abgestimmt - reizvoll aussehen könnten...
>>
>> Der Quarzsand, den ich benutzt habe (Reiner Quarzsand hoher Qualität vom
>> Baustoffhandel) trübt überhaupt nicht! Kein Bisschen, der Sand ist so
>> rein und schwer, dass er sofort zu Boden sinkt und dort auch bleibt. In
>> einem anderen Becken hatte ich früher mal Spielkastensand und der hat
>> tatsächlich stundelang das Wasser getrübt. Beim Quarzsand konnte ich das
>> nicht beobachten. Die Fische werden also nicht belästigt (ein bisschen
>> Nebel würde ihnen aber auch nichts ausmachen) und können im Grunde
>> drinbleiben. Solange sie nicht durch die Umbaumaßnahmen zu sehr gestresst
>> werden, möchte ich hinzufügen.
>>
>> Welcher Bodengrund die richtige Wahl ist, hängt natürlich auch von den
>> gepflegten Fischen und Pflanzen ab und kann nicht pauschal beantwortet
>> werden.
>> Wie lautet der Link zu deinem Becken?
>>
>> Hmm, was sind denn Spaghetti-Steine? Schmecken die mit Tomatensauce? ;)
>>
>>

Hallo Pete
wegen dem Link zu meinem Becken: Ich hab mich noch nicht lange hier angemeldet, deshalb hab ich mein Becken noch nicht eingestellt. Erfolgt aber nach dem neuen einrichten!
Gruß, Goldi

ehemaliger User

Homepage

12.03.2009, 20:24

@ Goldi

Umdekorieren des AQ

>> Hallo zusammen,
>> ich möchte meine AQ mit einer Rückwand und Flusskieseln versehen. Zur
>> Zeit habe ich Spagettisteine und Kies (Körnung 2-3mm)darin. Ich habe hier
>> aber oft gelesen, dass Quarzsand als Bodengrund besser geeignet wäre.
>> Deshalb meine Frage: Kann ich den Quarzsand mit dem alten Kies vermischen,
>> oder soll ich eine separate Ecke mit dem Sand füllen, da ich den Kies
>> eigenlich nicht entfernen möchte. Zu beachten wäre noch, dass der
>> Fischbesatz schon im AQ ist, das heißt, ich muß die Fische herausfangen
>> und am selben Tag noch ins AQ zurücksetzen.
>> Ich habe bedecken, dass der Quarzsand, den ich natürlich vorher waschen
>> werde, mein Wasser trübt und es den Cichliden, die ich ja wieder zurück
>> setzen muß, schaden könnte, solang der Sand sich noch nicht komplett
>> gesetzt hat!
>> Gruß, Goldi

Hallo Goldi,
ich hab die Umstellung von Kies auf Sand 2006 gemacht. Um die Fische nicht zusehr zu stressen, hab ich sie alle rausgefangen, in eine große Platikbütt mit Filter und Heizung gesetzt, die Pflanzen separat in einen Eimer, sowie ein paar Eimer mit dem eingefahrenen Wasser. Dann den Austausch gemacht, - Sand vorher gut waschen - etwas Trüb wird es schon, am nächsten Tag gibt sich das aber. Die selbe Prozedur hab ich noch vor 6 Wochen mit meinem 45 l Becken gemacht. Hat bei beiden prima geklappt, ohne Verluste. Wasserwerte messen und beobachten. Würde Dir auch raten, wenn dann komplett Sand, nicht feiner als 0,5-1mm wegen der Durchströmung des Bodens. Wichtig ist, etwas Wasser drin lassen und den Sand dann einstreuen, so hast Du keine Luftblaseneinschlüsse.
Im Fachhandel und in den Baumärkten gibt es mittlerweile schönen rehbraunen Natursand. Spielsand hab ich auch mal versucht, aber schnelle aufgegeben, da der viele Feinanteile hat, die immer wieder auf wirbelten und trübten. Da spült man sich zu Tode.
Grüße Babs

12058 Postings in 2614 Threads
Umdekorieren des AQ
RSS Feed