Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.753 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Umsetzung einer Idee - Allgemeine Fragen zur Einrichtung

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Fabian Szabo

26.03.2016, 19:01
 

Umsetzung einer Idee - Allgemeine Fragen zur Einrichtung (Einrichtung)

Hallo,

ich habe vor kurzem schon einen Forum-Eintrag gehabt.
Da war ich mir noch unschlüssig, ob ich überhaupt wieder ein Aquarium haben will.
(Falls jemand die Hintergründe wissen will dann bitte einfach fragen, ich mag nicht langweilige Geschichten im Forum erzählen)

So meine Idee:

25 Liter Aquarium (40x25x25)
1x Dennerle Nano Eckfilter (Habe sehr viel gutes darüber gehört.)
1x Dennerle 11 Watt Nano Light (Ich hab gehört es soll nicht so gut sein, aber es ist recht günstig)
- Kein Heizstab
- Keine Fische (zumindest die ersten paar wochen/monate)
- Kein CO2
- Unbehandeltes Leitungswasser:
(solange es keine Trockenphase in der Region gibt sind die Wasserwerte konstant)
ph: 7,5
gh: 17
kh: 13
nitrat: 0

Bodengrund: - Nehme gerne Vorschläge

Pflanzen:
- Wasserpest
- Hornkraut
- nehme noch gerne Vorschläge an

Ich möchte vorerst nur ein bisschen Erfahrung sammeln und dadurch das es wenig Technik ist bin ich in der Hinsicht ungebungen, falls etwas schief läuft.

Ich bitte um Vorschläge und Meinungen. Falls ihr meint das es nur schief gehen kann könnt ihr mir das auch offen sagen. Ich bin offen für konstruktive Kritik.

MFG Fabian.

foxi

26.03.2016, 20:40

@ Fabian Szabo

Umsetzung einer Idee - Allgemeine Fragen zur Einrichtung

Hi Fabian,
mit den Licht hast du recht, ist nicht der Burner. Meine Freundin hat hier auch so eine Lampe am Start mit ihren kleinen Cube. Allerdings für die Pflanzen die Du bei einer GH 17 halten kannst wird das Licht ausreichen. Würde noch Anubias und Vallisneria spiralis raten. Cryptocoryne wendtii brown könnte auch gehen und nen kleinen Farbkontrast geben.
Ansonsten tu da rein was gefällt und ich hoffe das es keine Fische werden sondern Garnelen oder kleinen Krebs
lg vom Volker

Fabian Szabo

27.03.2016, 00:25

@ foxi

Umsetzung einer Idee - Allgemeine Fragen zur Einrichtung

Hallo foxi,

Vielen Dank für die Vorschläge! Ja ich ich habe mir kaum Gedanken über den Besatz gemacht. Dazu informiere ich mich noch genauer falls das Aquarium mit Pflanzen überhaupt funktioniert.

Mfg Fabian

foxi

29.03.2016, 13:39

@ Fabian Szabo

Umsetzung einer Idee - Allgemeine Fragen zur Einrichtung

Hallo Fabian,
das ist schön und genau richtig - Wissen ist Macht ;-)

Aquarium mit Pflanzen funktioniert irgendwie immer -- Algen und verkümmerte Pflanzen stören nur uns, den Bewohnern eigentlich fast nie ! Desto weniger Technik , desto einfacher ist es - meiner Meinung nach.
Bring da nur eine ordentliche Pflanzenmenge rein in den Cube und als kleiner Tipp wenn das Geld knapp - Besuche Aquaristikbörsen in Deiner Nähe, dort sind meist günstige Angebote von Pflanzen, oder kannst bei Ebay-Kleinanzeigen schauen. Facebook (Aquaristikgruppen) oder in Foren gibt auch oft Angebote von günstigen Pflanzen.
Pack den Cube nur ordentlich voll und mit der Lampe die Beleuchtungseit am Anfang nicht mehr wie 8 Stunden - besser 6-7. Düngung ganz moderat je nach Wasserwerte :-)

lg vom Volker

Uwe B.

29.03.2016, 14:50

@ Fabian Szabo

Umsetzung einer Idee - Allgemeine Fragen zur Einrichtung

Hallo,

kleiner ergänzender Hinweis (wenn es preisgünstig sein sollte). Gibt es bei euch Kaufland? Ab und an gibt es dort Aqua-Pflanzen für 1,99 Euro. Erst war ich skeptisch, aber Versuch macht klug, und so habe ich in einem Becken 3 unterschiedliche Pflanzen eingesetzt, welche gut angegangen sind und fröhlich vor sich hin wuchern.
Nachteil: die Pflanzen sind zunächst relativ klein - was in einem Nano-Becken aber nicht ganz unwillkommen sein dürfte - und die Namen der Spezies sind nicht aufgedruckt.

Gruß
Uwe B.

PS: Besatz... Zwar werden zunehmend kleine Fischsorten für Nano-Becken im Handel angeboten, aber meiner Meinung nach sollten Fische erst ab 50 l aufwärts gepflegt werden.