Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.751 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Vergesellschaftung roter Hexenwels

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
DerNürnberger

Homepage 

24.04.2009, 20:31
 

Vergesellschaftung roter Hexenwels (Einrichtungsbeispiele)

Hallo Zusammen,

ich habe ein 160 Liter Standardbecken mit folgendem Besatz

1/1 Kakadu-Zwergbuntbarsch
10 Goldtetra (Hemigrammus rodwayi)

5 Panda Panzerwelse
5 Otocinclus affinis

mit einer Schicht von 2 cm hellbraunem Sandboden. Im Becken sind viele Mopani / Savannenholz Wurzeln mit Aufsitzerplanzen Anubias, Javafarn /- moos und Kongofarn. Es sind 2 Kokusnusshälfen als Höhlen sowie eine 15 cm lange und 5 cm breites PVC Rohr vorhanden

Gerne würde ich noch ein Paar rote Hexenwelse (Leliella sp. "Rot";)einsetzen. Klappt das mit den anderen Bodenfischen? Im Netz gibt es hierzu wiedersprüchliche Angaben. Muss ich den Sandboden erhöhen?

2. Frage: Ich lese unterschiedliche Berichte über den "Algenhunger" dieser Fische, von viel über mäßig bis überhaupt nicht!!! Was sind eure Erfahrungen???

Vielen Dank für eure Antworten!!!!!!!!!!!

Viele Grüsse
Klaus

ehemaliger User

Homepage

24.04.2009, 21:51

@ DerNürnberger

Vergesellschaftung roter Hexenwels

>> Hallo Zusammen,
>>
>> ich habe ein 160 Liter Standardbecken mit folgendem Besatz
>>
>> 1/1 Kakadu-Zwergbuntbarsch
>> 10 Goldtetra (Hemigrammus rodwayi)
>>
>> 5 Panda Panzerwelse
>> 5 Otocinclus affinis
>>
>> mit einer Schicht von 2 cm hellbraunem Sandboden. Im Becken sind viele
>> Mopani / Savannenholz Wurzeln mit Aufsitzerplanzen Anubias, Javafarn /-
>> moos und Kongofarn. Es sind 2 Kokusnusshälfen als Höhlen sowie eine 15 cm
>> lange und 5 cm breites PVC Rohr vorhanden
>>
>> Gerne würde ich noch ein Paar rote Hexenwelse (Leliella sp.
>> "Rot";)einsetzen. Klappt das mit den anderen Bodenfischen? Im Netz gibt es
>> hierzu wiedersprüchliche Angaben. Muss ich den Sandboden erhöhen?
Nein, die Roten Hexenwelse sind reine Felsbewohner, daher auch die Farbe. Die grauen Hexenwelse wie z. B. meine Prachthexenwelse sind Sandbewohner.
>>
>> 2. Frage: Ich lese unterschiedliche Berichte über den "Algenhunger"
>> dieser Fische, von viel über mäßig bis überhaupt nicht!!! Was sind eure
>> Erfahrungen???
>> Ich habe diese Welse auch schon lange Zeit gepflegt und kann nur sagen, Algen sind nicht gerade deren Lieblingsspeise...
>> Vielen Dank für eure Antworten!!!!!!!!!!!
>>
>> Viele Grüsse
>> Klaus

Falk

Homepage 

24.04.2009, 22:26

@ DerNürnberger

Vergesellschaftung roter Hexenwels

Hi Klaus

Also ..die Rineloricaria sp."red" sind keine reinen Algenfresser,im gegenteil,sie sind ein ganz ruhiges "Volk"....
Schau mal unter meiner HP in Fische /Süßwasser und unter Aquarium /kleine Fischkunde...da sind die nötigsten Angaben...wenn noch was unklar ist ,bitte melden...

Gruß Falk

DerNürnberger

Homepage 

25.04.2009, 09:04

@ Falk

Vergesellschaftung roter Hexenwels

>> Hi Klaus
>>
>> Also ..die Rineloricaria sp."red" sind keine reinen Algenfresser,im
>> gegenteil,sie sind ein ganz ruhiges "Volk"....
Das heisst eine Vergesellschaftung mit Panzerwelsen und Octis ist kein Problem ? Außerdem ist mein Kakadu Pärchen nicht immer friedlich.....

>> Schau mal unter meiner HP in Fische /Süßwasser und unter Aquarium
>> /kleine Fischkunde...da sind die nötigsten Angaben...wenn noch was unklar
>> ist ,bitte melden...
Danke für die Info........

>> Gruß Falk

ehemaliger User

Homepage

25.04.2009, 22:34

@ DerNürnberger

Vergesellschaftung roter Hexenwels

>> >> Hi Klaus
>> >>
>> >> Also ..die Rineloricaria sp."red" sind keine reinen Algenfresser,im
>> >> gegenteil,sie sind ein ganz ruhiges "Volk"....
>> Das heisst eine Vergesellschaftung mit Panzerwelsen und Octis ist kein
>> Problem ? Außerdem ist mein Kakadu Pärchen nicht immer friedlich.....
>>
>> >> Schau mal unter meiner HP in Fische /Süßwasser und unter Aquarium
>> >> /kleine Fischkunde...da sind die nötigsten Angaben...wenn noch was
>> unklar
>> >> ist ,bitte melden...
>> Danke für die Info........
>>
>> >> Gruß Falk

Hallo Klaus,
also meine roten Hexen liegen den ganzen Tag faul unter den großen Amazonaspflanzen. Algen raspeln hab ich die noch nie gesehen, im Gegenteil, die werden langsam zu fett, da die sich immer das Diskusfutter holen. Mückenlarven, besonders die roten, mögen sie auch. Man kann aber auch Sperulina-Tabletten reingeben, da gehen alle Welse gerne dran, ebenso Viformo-Welstabletten. Bitte aber in einer Gruppe halten - es sind Gruppentiere, ab 3 - 5 Stück.
Grüße Blümchenjägerin - Babs

ehemaliger User

Homepage

25.04.2009, 22:36

@ DerNürnberger

Vergesellschaftung roter Hexenwels

>> Hallo Zusammen,
>>
>> ich habe ein 160 Liter Standardbecken mit folgendem Besatz
>>
>> 1/1 Kakadu-Zwergbuntbarsch
>> 10 Goldtetra (Hemigrammus rodwayi)
>>
>> 5 Panda Panzerwelse
>> 5 Otocinclus affinis
>>
>> mit einer Schicht von 2 cm hellbraunem Sandboden. Im Becken sind viele
>> Mopani / Savannenholz Wurzeln mit Aufsitzerplanzen Anubias, Javafarn /-
>> moos und Kongofarn. Es sind 2 Kokusnusshälfen als Höhlen sowie eine 15 cm
>> lange und 5 cm breites PVC Rohr vorhanden
>>
>> Gerne würde ich noch ein Paar rote Hexenwelse (Leliella sp.
>> "Rot";)einsetzen. Klappt das mit den anderen Bodenfischen? Im Netz gibt es
>> hierzu wiedersprüchliche Angaben. Muss ich den Sandboden erhöhen?
>>
>> 2. Frage: Ich lese unterschiedliche Berichte über den "Algenhunger"
>> dieser Fische, von viel über mäßig bis überhaupt nicht!!! Was sind eure
>> Erfahrungen???
>>
>> Vielen Dank für eure Antworten!!!!!!!!!!!
>>
>> Viele Grüsse
>> Klaus

PS.. Es kann durchaus sein, wenn die Welse dem Gelege der Kakadus zu nahe kommen, dass sie vertrieben werden. Wird wohl selten passieren. Müßte gutgehen. Hab sie auch zuerst mit Borelli-Paar in einem 112 l Becken ohne Probleme gehalten.
Babs

12053 Postings in 2612 Threads
Vergesellschaftung roter Hexenwels
RSS Feed