Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.457 Aquarien mit 145.782 Bildern und 1.597 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Verhalten von Panzerwelsen

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Jody Wynn

08.01.2014, 20:48
 

Verhalten von Panzerwelsen (Besatz)

Hallo,
ich habe mal wieder eine Frage.
Diesmal bezüglich des Verhaltens meiner Panzerwelse.

Ich habe 3 Metallpanzerwelse, sie sind groß geworden, kräftig. Sie sind sehr agil, bei der Fütterung sind sie total aktiv, fressen, gründeln. Sie sind jedoch sehr sehr scheu, bei schnellen bewegungen die ich mache oder am Becken vorbei gehe, flitzen sie schnell ausser sichtweise.
Zusätzlich habe ich 3 Panzerwelse der selben Art in der albino zuchtform.
Sie habe ich seit ca. 4 Wochen.
Sie sind eindeutig nicht so scheu wie die "normalen" Panzerwelse.
Sie sind aber auch allgemein ruhiger, seit einigen Tagen sogar zu ruhig.
einer von ihnen ist noch einigermaßen aktiv, die anderen beiden jedoch bewegen sich kaum noch und erscheinen mir krank ;-( äußerlich ist nichts zu sehen, nur dass einer von den beiden eine leicht zerfetzte rückenflosse hat, bzw. dass dort die spitze fehlt.
auch scheinen die beiden schwach, sie fressen auch schlecht.
vor kurzem ist mein vierter albino wels gestorben, ca. 2 wochen nach kauf des fisches, konnte aber äußerlich nichts feststellen.

Ich bin etwas ratlos und auch gefrustet, denn ich hatte mir die albinos so gewünscht und war so glücklich, als ich sie hatte...die wasserwerte sind ok und ich habe extra darauf geachtet, dass AQ Panzerwels gerecht einzurichten.

Was soll ich tun? Was könnte es sein?

Danke schon mal.
LG Jody

Tom

Homepage

09.01.2014, 09:09

@ Jody Wynn

Verhalten von Panzerwelsen

Hallo Jody,

das ist natürlich nicht schön, wenn es nicht so klappt, wie man sich das wünschen würde.

Bei den Albinos kann ich natürlich auch nur raten, weil es so scheint als würde alles passen. Es ist allerdings immer schwierig mit neu hinzugesetzten Tieren. Selbst wenn alle Wasserwerte, etc. passen, kann es sein, dass die Fische schon vorgeschädigt waren oder unter Bedingungen aufgezogen, bzw. transportiert wurden, die sich jetzt zu empfindlich gegenüber die kleinsten Einflüsse wie Parasiten, Bakterien, abweichende Wasserwerte machen.

Was würde ich persönlich machen:
Damit die Metallpanzerwelse weniger schreckhaft sind, würde ich das Aquarium etwas dunkler machen und vieleicht eine Wurzel reingeben, die nach unten einen sicheren Bereich bietet.
Dein Sand ist sehr hell. Das könnte auch ein Grund sein, dass sie diesen Bereich lieber verlassen, wenn scheinbar Gefahr droht.
Panzerwelse sollten immer in Gruppen ab 5 Tieren gehalten werden. Eben deshalb, weil sie sich erst in solchen Gruppen sicher fühlen. Panzerwelse einer anderen Art werden meist nicht als Gruppenmitglieder akzeptiert.

Zwecks Wasserwerten:
Du hast einen Aktivkohleschwamm im Aquarium. Der ist nicht für den Dauereinsatz konzipiert. Aktivkohle nimmt Schadstoffe aus dem Wasser auf. Irgendwann kippt diese Wirkung allerdings ins Gegenteil und die Schadstoffe werden wieder an das Wasser abgegeben. Du solltest den Schwamm also nach 1 bis 2 Wochen entfernen, entsorgen und gegen einen normalen Schwamm austauschen.

Grüße, Tom.

Jody Wynn

10.01.2014, 14:45

@ Tom

Verhalten von Panzerwelsen

>> Hallo Jody,
>>
>> das ist natürlich nicht schön, wenn es nicht so klappt, wie man sich das
>> wünschen würde.
>>
>> Bei den Albinos kann ich natürlich auch nur raten, weil es so scheint als
>> würde alles passen. Es ist allerdings immer schwierig mit neu
>> hinzugesetzten Tieren. Selbst wenn alle Wasserwerte, etc. passen, kann es
>> sein, dass die Fische schon vorgeschädigt waren oder unter Bedingungen
>> aufgezogen, bzw. transportiert wurden, die sich jetzt zu empfindlich
>> gegenüber die kleinsten Einflüsse wie Parasiten, Bakterien, abweichende
>> Wasserwerte machen.
>>
>> Was würde ich persönlich machen:
>> Damit die Metallpanzerwelse weniger schreckhaft sind, würde ich das
>> Aquarium etwas dunkler machen und vieleicht eine Wurzel reingeben, die nach
>> unten einen sicheren Bereich bietet.
>> Dein Sand ist sehr hell. Das könnte auch ein Grund sein, dass sie diesen
>> Bereich lieber verlassen, wenn scheinbar Gefahr droht.
>> Panzerwelse sollten immer in Gruppen ab 5 Tieren gehalten werden. Eben
>> deshalb, weil sie sich erst in solchen Gruppen sicher fühlen. Panzerwelse
>> einer anderen Art werden meist nicht als Gruppenmitglieder akzeptiert.
>>
>> Zwecks Wasserwerten:
>> Du hast einen Aktivkohleschwamm im Aquarium. Der ist nicht für den
>> Dauereinsatz konzipiert. Aktivkohle nimmt Schadstoffe aus dem Wasser auf.
>> Irgendwann kippt diese Wirkung allerdings ins Gegenteil und die Schadstoffe
>> werden wieder an das Wasser abgegeben. Du solltest den Schwamm also nach 1
>> bis 2 Wochen entfernen, entsorgen und gegen einen normalen Schwamm
>> austauschen.
>>
>> Grüße, Tom.

Hallo Tom,

danke vielmals für deine Antwort.
Ich habe auch schon daran gedacht, meine Lebensgebärenden abzugeben und meinen Besatz an Metallern aufzustocken...ich habe ja auch noch zwei Corydoras Elegans in der Gruppe, die verhalten sich "normal", schwimmen immer mit den Metallern herum und sind "mittelscheu".
Heute und gestern waren die Albinos "besser drauf", haben gut gefuttert und waren agiler.
Ihr Verhalten scheint etwas unbeständig, muss ich mal weiter beobachten. Ich hatte vermutet, dass die Metaller vielleicht Wildfänge sind und deswegen so scheu?:lookaround:
Habe etwas umgestaltet und ihnen das Häuschen so ins AQ gestellt, dass die Eingänge nicht einsehbar sind von außen und sie sich dahinter und darin freier bewegen können.

Dass mit der Aktivkohle wusste ich nicht! ich werde dass beherzigen, habe diese Filter zwar regelmäßig gesäubert und auch gewechselt, aber da muss ja dann aufpassen.
Welche Art Filter würdest Du empfehlen?
Habe zusatzlich ein Stück feinen blauen Filterschwamm von "Juwel Aquarium" in der Pumpe.
Sollte ich darauf komplett umsteigen? Meinst du das als "normalen" Filter?
Und die Kohlefilter sollte ich nicht mehr verwenden?

Lg Jody

Tom

Homepage

10.01.2014, 17:40

@ Jody Wynn

Verhalten von Panzerwelsen

Hallo,

schön, wenn sich schon was verbessert hat.

Die Lebendgebärenden dürften mit den Panzerwelsen kaum etwas zu tun haben. Ob die jetzt da sind oder nicht, wird deren Verhalten nicht sonderlich ändern.

Was das Häußchen angeht: Ich bin kein Freund von solchen Einrichtungsgegenständen. Fische sind meistens Fluchttiere und die fühlen sich mit "Dach über dem Kopf" schon deshalb besser, weil dann von oben schon mal Schutz da ist. Ein solches Haus hat aber nur einen Eingang. Deshalb ist für den Fisch das zwar ein Schutz und aus deiner Sicht auch gut gemeint, aber der Fisch könnte das trotzdem als Falle ansehen, da er keinen Ausweg mehr hat, falls durch die Tür ein Feind kommt.
Besser sind da Wurzeln. Die sehen natürlich aus, Fische können sich darunter verstecken, können aber auch flüchten.

"Normaler" Filterschwamm ist für mich ein blauer Schwamm ohne "Zusatzfunktion". Also im Normalfall eine blaue Matte, die du dir auf die passende Größe zurechtschneidest oder im Zoohandel in der schon passenden Größe kaufst.

Grüße, Tom.

Jody Wynn

10.01.2014, 18:06

@ Tom

Verhalten von Panzerwelsen

>> Hallo,
>>
>> schön, wenn sich schon was verbessert hat.
>>
>> Die Lebendgebärenden dürften mit den Panzerwelsen kaum etwas zu tun
>> haben. Ob die jetzt da sind oder nicht, wird deren Verhalten nicht
>> sonderlich ändern.
>>
>> Was das Häußchen angeht: Ich bin kein Freund von solchen
>> Einrichtungsgegenständen. Fische sind meistens Fluchttiere und die fühlen
>> sich mit "Dach über dem Kopf" schon deshalb besser, weil dann von oben
>> schon mal Schutz da ist. Ein solches Haus hat aber nur einen Eingang.
>> Deshalb ist für den Fisch das zwar ein Schutz und aus deiner Sicht auch
>> gut gemeint, aber der Fisch könnte das trotzdem als Falle ansehen, da er
>> keinen Ausweg mehr hat, falls durch die Tür ein Feind kommt.
>> Besser sind da Wurzeln. Die sehen natürlich aus, Fische können sich
>> darunter verstecken, können aber auch flüchten.
>>
>> "Normaler" Filterschwamm ist für mich ein blauer Schwamm ohne
>> "Zusatzfunktion". Also im Normalfall eine blaue Matte, die du dir auf die
>> passende Größe zurechtschneidest oder im Zoohandel in der schon passenden
>> Größe kaufst.
>>
>> Grüße, Tom.

Huhu,
nur kurz zum Häuschen: es hat zwei Eingänge, bzw. ein "Tor" und ein etwas kleineres Loch, das "Fenster". Im Moment nutzen eher die Platys dieses Domizil, die Welse liegen eher oben drauf:wink:
Naja ich hatte dran gedacht, die Lebendgebärenden abzugeben, damit etwas mehr Platz da ist, zumal der Besatz auch sehr gemixt ist und dann könnte ich den Welsbesatz etwas aufstocken. Aber da ich niemanden kenne, dem ich meine Kleinen geben könnte, werde ich sie erstmal behalten.

Tja also heute sehen sie alle viel besser aus, ich bin etwas verwirrt...aber nachdem eben einer der albinos vor nicht allzulanger zeit verstorben war und eben auch dieses seltsame apartische verhalten hatte, bin ich eine wohl etwas überfürsorgliche Fisch-Mami geworden und mache mir etwa zu sehr Sorgen um meine schuppig-schleimigen Schützlinge:lol2:

Ok, also diesen normalen blauen Filter habe ich sogar zu hause! ich dachte, Aktiv Kohle wäre besser.

Habe die Pumpe sauber gemacht bzw, den Filter gewechselt.
Dann werde ich noch eine kleine Wurzel besorgen, muss ich dabei auf etwas achten? welche Sort Holz sollte es sein(möchte natürlich lieber eine kaufen, aber da gibt es ja auch unterschiede, stimmts?)

Ok, danke schon mal und liebe grüße
JOdy:ok:

snooze

18.01.2014, 11:46

@ Jody Wynn

Verhalten von Panzerwelsen

Hallo,

Das Problem mit den Panzerwelsen ist schwer zu definieren:

Kannst du bei den Apatischen Panzerwelsen feststellen ob die Bartelen in Ordung sind?
Hast du Rote Mückenlarven gefüttert ? Es könnte dann möglich sein das sich die Mückenlarven mit ihren Wiederhacken im Magen- Darmtrakt festgesetzt haben.Eine Belastung der ML ( Besonderts wenn diese aus Asien kommen ) durch Schwermetalle wäre auch denkbar.
Wie ist die Atmung , Schnell oder langsam ? Könnte sein das es Probleme mit dem Sauerstoff gibt. Ist der Bodengrund i.o ?

Beim Kauf der Panzerwelse: Waren diese zusammen in einem Beutel? Panzerwelse geben Giftstoffe ab.

Habe hier einen Link aqua-tipps.de/fischkrankheiten.html vieleicht kannst du hier eine Übereinstimmung finden. Bei mir in der Gegend sind Panzerwelszüchter , werde hier mal nachfragen .

Wie gesagt ich kann nur vermuten , hatte auch das Problem gehabt , dass zwei PW sich komisch verhalten hatten und auch verstorben sind, alle anderen waren i.O.

Zu deiner Frage zu den Wurzel: Moorkien

lg Thomas

Jody Wynn

19.01.2014, 08:30

@ snooze

Verhalten von Panzerwelsen

>> Hallo,
>>
>> Das Problem mit den Panzerwelsen ist schwer zu definieren:
>>
>> Kannst du bei den Apatischen Panzerwelsen feststellen ob die Bartelen in
>> Ordung sind?
>> Hast du Rote Mückenlarven gefüttert ? Es könnte dann möglich sein das
>> sich die Mückenlarven mit ihren Wiederhacken im Magen- Darmtrakt
>> festgesetzt haben.Eine Belastung der ML ( Besonderts wenn diese aus Asien
>> kommen ) durch Schwermetalle wäre auch denkbar.
>> Wie ist die Atmung , Schnell oder langsam ? Könnte sein das es Probleme
>> mit dem Sauerstoff gibt. Ist der Bodengrund i.o ?
>>
>> Beim Kauf der Panzerwelse: Waren diese zusammen in einem Beutel?
>> Panzerwelse geben Giftstoffe ab.
>>
>> Habe hier einen Link aqua-tipps.de/fischkrankheiten.html vieleicht
>> kannst du hier eine Übereinstimmung finden. Bei mir in der Gegend sind
>> Panzerwelszüchter , werde hier mal nachfragen .
>>
>> Wie gesagt ich kann nur vermuten , hatte auch das Problem gehabt ,
>> dass zwei PW sich komisch verhalten hatten und auch verstorben sind, alle
>> anderen waren i.O.
>>
>> Zu deiner Frage zu den Wurzel: Moorkien
>>
>> lg Thomas

Guten Morgen Thomas,

nach langem hin und her meiner kleinen Lieblinge ist dann gestern der kleinere der betroffenen Albino Panzis eingegangen...ich hatte die ganze Woche Unterricht und habe nachmittags/abends dann mein AQ beobachtet und dabei sind die beiden Albinos wieder in ihr Verhalten zurückgefallen, was sie letzte woche gezeigt hatten.
Der größere war minimal aktiv, der kleine lag oft auf den Blättern der Pflanzen, zwischen durch sogar auf der Pumoe, einmal sogar zwischen glas und pumpe und ich dachte schon er sei tot, war aber nicht so. habe ihn aus seiner lage befreit.
gefressen haben beide garnicht mehr. die barteln waren in ordnung, nur beide hatten leicht verletzte rückenflossen.
der dritte albino ist genauso aktiv und fit wie meine metaller und die beiden schraffierten.
gestern ist dann der kleinere albino verstorben, äußerlich nichts festzustellen, er sah noch nicht mal mager aus, obwohl er nix gefressen hat.
der größere hat( wie ich finde) sehr große augen, aber dass kann auch sein, dass ich das so empfinde, da er mein einziger großer panzerwels in der farbe ist und seine augenfarbe mich irritiert:confused:
wassertest habe ich gestern mittag gemacht, alles ok, wie in den vorherigen messungen.
pumpe ist ok, auch der bodengrund ist sauber, habe lediglich einige kieselalgen, ab und an auch grünalgen.
ich verstehe es nicht, man kann ja die vorgeschichte der fische nicht in erfahrung bringen, daher bin ich wirklich genervt.
da auch mein leierschwanz molly weibchen nicht mehr richtig auf dem dampfer ist (gestern hat sie sich auch hinter der pumpe versteckt und sie schwimmt ganz komisch)
ist dass garkein nettes wochenende mehr:crying:
dem rest geht es gut,werde mich nun aber bald von meinen mollys und evtl. den platys trennen und dann nochmal einige metaller kaufen, und die morkien wurzel hol ich mir auch am nächsten wochenende...so dann mal deine lektüre studieren.

danke schon mal und schönes restwochenende.

Jody:waving:

12055 Postings in 2613 Threads
Verhalten von Panzerwelsen
RSS Feed