Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.765 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Warum eigentlich keinen Teichfilter

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
wachs74

Homepage 

Wolfsberg,
31.12.2010, 18:38
 

Warum eigentlich keinen Teichfilter (Technik)

Warum benutzt man für große Becken eigentlich keinen Teichfilter/ Topffilter?
Diese Frage habe ich mir gestellt, als ich neulich so durch die Teichabteilung eines Baumarktes schlich.
Die Topffilter haben ein sehr großes Filtervolumen geringen Stromverbrauch, preiswert, großen Durchlauf und vom Aufbau her eigentlich wie unsere Aquarienfilter. Zur Lautstärke kann ich nichts sagen da keiner in Betrieb war. Hat das jemand von euch schon ausprobiert?:confused: Gerate für Becken größer 600l wäre das doch nicht schlecht. :ok:

GGuardiaNN

Homepage 

31.12.2010, 21:29

@ wachs74

Warum eigentlich keinen Teichfilter

>> Warum benutzt man für große Becken eigentlich keinen Teichfilter/
>> Topffilter?
>> Diese Frage habe ich mir gestellt, als ich neulich so durch die
>> Teichabteilung eines Baumarktes schlich.
>> Die Topffilter haben ein sehr großes Filtervolumen geringen
>> Stromverbrauch, preiswert, großen Durchlauf und vom Aufbau her eigentlich
>> wie unsere Aquarienfilter. Zur Lautstärke kann ich nichts sagen da keiner
>> in Betrieb war. Hat das jemand von euch schon ausprobiert?:confused:
>> Gerate für Becken größer 600l wäre das doch nicht schlecht. :ok:

:-) Hallo wachs74,
ich werde für mein neues Becken nur Teichfilter einsetzen, da auch ein Fluval FX5 die Filterleistung nicht aufbringen kann, die ich für dieses Becken benötige. Vor allem sind diese Filter heute meist alle rückspülbar, was bei den Aquarienfiltern überhaupt nicht geht, was die Standzeit um ein Vielfaches erhöht. Zu den Pumpen muss ich sagen, das die, die ich verwenden werde überhaupt nicht zu hören sind, da es Pumpen mit Asynchronmotoren sind, keine billigen Magnetpumpen. Man sollte sie allerdings zu den geklebten Rohrleitungen entkoppen, indem man Sie mit Silikonschläuchen anschliesst. Wie du schon sagtest haben die Pumpen einen sehr hoihen Wasserdurchsatz bei vergleichsweise geringem Stromverbrauch. Einen Nachteil haben diese Filtersysteme allerdings, sie sind auch relativ teuer, naja wenn man sie gegen Eheimpumpen vergleicht, sind sie doch schon recht "preiswert".:-D

LG GGuardiaNN (Micha aus Gronau);-)

Didi

Homepage 

01.01.2011, 00:56

@ GGuardiaNN

Warum eigentlich keinen Teichfilter

>> >> Warum benutzt man für große Becken eigentlich keinen Teichfilter/
>> >> Topffilter?
>> >> Diese Frage habe ich mir gestellt, als ich neulich so durch die
>> >> Teichabteilung eines Baumarktes schlich.
>> >> Die Topffilter haben ein sehr großes Filtervolumen geringen
>> >> Stromverbrauch, preiswert, großen Durchlauf und vom Aufbau her
>> eigentlich
>> >> wie unsere Aquarienfilter. Zur Lautstärke kann ich nichts sagen da
>> keiner
>> >> in Betrieb war. Hat das jemand von euch schon ausprobiert?:confused:
>> >> Gerate für Becken größer 600l wäre das doch nicht schlecht. :ok:
>>
>> :-) Hallo wachs74,
>> ich werde für mein neues Becken nur Teichfilter einsetzen, da auch ein
>> Fluval FX5 die Filterleistung nicht aufbringen kann, die ich für dieses
>> Becken benötige. Vor allem sind diese Filter heute meist alle
>> rückspülbar, was bei den Aquarienfiltern überhaupt nicht geht, was die
>> Standzeit um ein Vielfaches erhöht. Zu den Pumpen muss ich sagen, das die,
>> die ich verwenden werde überhaupt nicht zu hören sind, da es Pumpen mit
>> Asynchronmotoren sind, keine billigen Magnetpumpen. Man sollte sie
>> allerdings zu den geklebten Rohrleitungen entkoppen, indem man Sie mit
>> Silikonschläuchen anschliesst. Wie du schon sagtest haben die Pumpen einen
>> sehr hoihen Wasserdurchsatz bei vergleichsweise geringem Stromverbrauch.
>> Einen Nachteil haben diese Filtersysteme allerdings, sie sind auch relativ
>> teuer, naja wenn man sie gegen Eheimpumpen vergleicht, sind sie doch schon
>> recht "preiswert".:-D
>>
>> LG GGuardiaNN (Micha aus Gronau);-)

Hallo ,
ich verwende den FX 5 der ja auch eigentlich als Teichfilter gedacht war , reicht bei meinem Becken noch so gerade . Hören tut man ihn kaum .
Bin sehr zufrieden damit , aber gegen die Filter die Micha einsetzt kommt meiner nicht an , das sind schon sehr gute Teile wahre Alleskönner.
Wenn meiner mal den Geist aufgibt würde ich mir auch so einen holen wie Micha einsetzen will .
LG
Detlef

wachs74

Homepage 

Wolfsberg,
03.01.2011, 10:25

@ GGuardiaNN

Warum eigentlich keinen Teichfilter

Hallo Micha,

Siehe da, war mein Gedanke ja gar nicht so weit hergeholt.
Wahnsinns Becken im übrigen. Werde es weiter beobachten. Bilder der Filterung wären nicht schlecht wenn du soweit bist. .

Gruß
Ronny

12056 Postings in 2613 Threads
Warum eigentlich keinen Teichfilter
RSS Feed