Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.759 Bildern und 1.597 Videos von 17.591 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

weisslicher Schleiher auf dem Wasser

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Tanja Kremin

Homepage 

24.01.2009, 19:31
 

weisslicher Schleiher auf dem Wasser (Einrichtungsbeispiele)

[b][/b]Hallo!
Ich habe seid Sept. 08 ein Aquarium (80er). War ein komplettangebot mit eheim Kugelinnenfilter und Heizung usw. Es fing an mit einem wöchentlichen Fischsterben von meinen Gubbys. Dann starben immer mehr. Ich ließ eine Wasseranalyse machen. Das Wasser war soweit in ordnung, nur etwas wenig Eisen und etwas viel Phosphat. Man sagte mir aber das davon keine fische sterben. Die Fische (Gubbys und Platies(Mexiko)) hatten an den Flossen so weisslichen schleim. Und an der Oberfläche meines Wassers schwimmt auch so ein weisslicher Schleiher rum (sieht aus wie ein weisslicher ölfilm) Ich dachte das der Filter der dabei war nicht richtig funktionierte und kaufte mir einen neuen Innenfilter (Eheim 2048).Die Fische starben weiter, trotz medikamente für viele Fischkrankheiten. Die einzigsten Fische die von Anfang an jetzt noch am Leben sind, sind meine Neons, 2 Antennenwelse und 2 Kukukswelse.
Man hat mir gesagt, das ich jetzt 14 Tage lang, jeden Tag 10% meines Wassers wechseln soll. Das mache ich jetzt seid einer Woche und gestern habe ich sogar mehr als die helfte des Wassers gewechselt. Aber der weissliche Schleiher auf der Wasseroberfläche kommt immer wieder. Das Wasser selber ist aber total klar. Gestern habe ich mir Caylon Algenfresser gekauft und heute morgen waren sie alle Tot.
Bitte helft mir! Ich weiss wirklich nicht mehr weiter! :-(

Tom

Homepage

24.01.2009, 23:04

@ Tanja Kremin

weisslicher Schleiher auf dem Wasser

Hallo,

da ist offenbar einiges falsch gelaufen. Vorweg: der weiße Schleier ist eine Kahmhaut. Das sind abgestorbene Bakterien. Ist normal nicht so schlimm, aber es ist nicht gut, wenn Bakterien in Massen absterben. Das ist ein Zeichen, dass in deinem Becken etwas nicht stimmt.

Bei möglichen Ursachen kann man nur raten.
Evtl. war dein Becken nie richtig eingefahren, bevor die Fische eingesetzt wurden.
Hast du beim Filtertausch den alten Filter drin gelassen?
Welche Einrichtungsgegenstände hast du im Becken? Schon mal etwas raus genommen, um zu sehen, ob es dann besser wird? Evtl. fault oder schimmelt da etwas.
Welche Fischkrankheiten hast du im Becken? Mit welchen Medikamenten hast du behandelt?
Wieso machst du tägliche Wasserwechsel, wenn das Wasser angeblich in Ordnung ist? Welche Wasserwerte hast du konkret? Was sollen eigentlich 10% täglich bringen? Falls der Nitritwert zu hoch wäre, sollte man ca. 80 bis 90% wechseln, sobald der Wert wieder steigt.
Wieso setzt du neue Fische in ein Becken, in dem offenbar nicht die für die Fischhaltung nötigen Voraussetzungen gegeben sind und ständig Fische sterben? Zuerst muss erst mal das Becken stabil laufen, bevor man dort Lebewesen einsetzt.

Sorry, dass da jetzt mehr Fragen als Antworten drin stecken.

Grüße, Tom.

>> [b][/b]Hallo!
>> Ich habe seid Sept. 08 ein Aquarium (80er). War ein komplettangebot mit
>> eheim Kugelinnenfilter und Heizung usw. Es fing an mit einem wöchentlichen
>> Fischsterben von meinen Gubbys. Dann starben immer mehr. Ich ließ eine
>> Wasseranalyse machen. Das Wasser war soweit in ordnung, nur etwas wenig
>> Eisen und etwas viel Phosphat. Man sagte mir aber das davon keine fische
>> sterben. Die Fische (Gubbys und Platies(Mexiko)) hatten an den Flossen so
>> weisslichen schleim. Und an der Oberfläche meines Wassers schwimmt auch so
>> ein weisslicher Schleiher rum (sieht aus wie ein weisslicher ölfilm) Ich
>> dachte das der Filter der dabei war nicht richtig funktionierte und kaufte
>> mir einen neuen Innenfilter (Eheim 2048).Die Fische starben weiter, trotz
>> medikamente für viele Fischkrankheiten. Die einzigsten Fische die von
>> Anfang an jetzt noch am Leben sind, sind meine Neons, 2 Antennenwelse und 2
>> Kukukswelse.
>> Man hat mir gesagt, das ich jetzt 14 Tage lang, jeden Tag 10% meines
>> Wassers wechseln soll. Das mache ich jetzt seid einer Woche und gestern
>> habe ich sogar mehr als die helfte des Wassers gewechselt. Aber der
>> weissliche Schleiher auf der Wasseroberfläche kommt immer wieder. Das
>> Wasser selber ist aber total klar. Gestern habe ich mir Caylon Algenfresser
>> gekauft und heute morgen waren sie alle Tot.
>> Bitte helft mir! Ich weiss wirklich nicht mehr weiter! :-(

Hunterkoile

Homepage 

24.01.2009, 23:53

@ Tom

weisslicher Schleiher auf dem Wasser

>> Hallo,
>>
>> da ist offenbar einiges falsch gelaufen. Vorweg: der weiße Schleier ist
>> eine Kahmhaut. Das sind abgestorbene Bakterien. Ist normal nicht so
>> schlimm, aber es ist nicht gut, wenn Bakterien in Massen absterben. Das ist
>> ein Zeichen, dass in deinem Becken etwas nicht stimmt.
>>
>> Bei möglichen Ursachen kann man nur raten.
>> Evtl. war dein Becken nie richtig eingefahren, bevor die Fische eingesetzt
>> wurden.
>> Hast du beim Filtertausch den alten Filter drin gelassen?
>> Welche Einrichtungsgegenstände hast du im Becken? Schon mal etwas raus
>> genommen, um zu sehen, ob es dann besser wird? Evtl. fault oder schimmelt
>> da etwas.
>> Welche Fischkrankheiten hast du im Becken? Mit welchen Medikamenten hast
>> du behandelt?
>> Wieso machst du tägliche Wasserwechsel, wenn das Wasser angeblich in
>> Ordnung ist? Welche Wasserwerte hast du konkret? Was sollen eigentlich 10%
>> täglich bringen? Falls der Nitritwert zu hoch wäre, sollte man ca. 80 bis
>> 90% wechseln, sobald der Wert wieder steigt.
>> Wieso setzt du neue Fische in ein Becken, in dem offenbar nicht die für
>> die Fischhaltung nötigen Voraussetzungen gegeben sind und ständig Fische
>> sterben? Zuerst muss erst mal das Becken stabil laufen, bevor man dort
>> Lebewesen einsetzt.
>>
>> Sorry, dass da jetzt mehr Fragen als Antworten drin stecken.
>> Grüße, Tom.
>>


Hallo Tom,

ein richtiger weisser Schleier oder so eine Art Nebeschicht??? Bei mir auf der Wasseroberfläche habe ich eine Nebelschicht und ich habe bei mir keine Probleme...
Einen tatsächlichen weissen Schleier habe ich nicht bei mir im Becken.
Ich habe auch noch nie davon gehört, erst jetzt...Ich stimme dir zu, dass hier im Becken etwas nicht stimmt, wenn die Fische reihenweise sterben....

Ich stimme deiner Vermutung auch zu, dass das Becken eventuell nicht richtig eingefahren sein könnte.

MfG
Torsten Jay

Tanja Kremin

Homepage 

25.01.2009, 11:55

@ Tanja Kremin

weisslicher Schleiher auf dem Wasser

Hallo.
Ich habe es 14 Tage lang mit Pflanzen, Kies, einer Felsentreppe, einer Baumwurzel und einer Kokosnußhöhle laufen lassen, ohne Fische, so sollte ich es am Anfang machen, hat man mir gesagt. Erst nach dieser Zeit habe ich nach und nach Fische eingesetzt. Alles war ja am Anfang auch gut, es fing ja erst so vor etwa 4 Wochen an. Nein das mit dem Filter habe ich wohl verkehrt gemacht, aber die Fische sind ja schon vorher gestoben. Deswegen hat man mir Medikamente verkauft (eSHa 2000 und Exit) zusammen soll es gegen viele Fischkrankheiten helfen. Weil man davon ausgegangen ist das ich eine Krankheit in meinem Becken habe, da die Fische mit den längeren Flossen so ein weisslichen schleim an den Flossen hatten, dann sind sie immer plötzlich rumgeeiert und waren dann von einer stunde auf die nächste Tot. Meine Neons, 2 Antennenwelse und 2 Kukukswelse waren davon nicht betroffen, die leben jetzt noch! Das mit dem 10% Wasserwechsel täglich, 14 Tage lang hat man mir so gesagt, solle ich machen, da ich etwas wenig Eisen und etwas zu viel Phosphat in meinem Wasser habe. Sonst ist das Wasser in ordnung, laut der Wasseranalyse.Das mit den Caylon hatte ich probiert, wegen der Algen und die angeblichen Krankheiten waren ja längst behandelt. Meine anderen Fische (Neons,2 Antennenwelse und 2 Kukukswelse) fühlen sich ja auch wohl und schwimmen immer munter durchs Becken!
Wie lange dauert es bis so ein Becken stabil läuft?
Was kann ich noch machen damit das Wasser wieder stabil ist??? (Jeden Tag 80% meines Wassers wechseln?)
Gruß Tanja

>> [b][/b]Hallo!
>> Ich habe seid Sept. 08 ein Aquarium (80er). War ein komplettangebot mit
>> eheim Kugelinnenfilter und Heizung usw. Es fing an mit einem wöchentlichen
>> Fischsterben von meinen Gubbys. Dann starben immer mehr. Ich ließ eine
>> Wasseranalyse machen. Das Wasser war soweit in ordnung, nur etwas wenig
>> Eisen und etwas viel Phosphat. Man sagte mir aber das davon keine fische
>> sterben. Die Fische (Gubbys und Platies(Mexiko)) hatten an den Flossen so
>> weisslichen schleim. Und an der Oberfläche meines Wassers schwimmt auch so
>> ein weisslicher Schleiher rum (sieht aus wie ein weisslicher ölfilm) Ich
>> dachte das der Filter der dabei war nicht richtig funktionierte und kaufte
>> mir einen neuen Innenfilter (Eheim 2048).Die Fische starben weiter, trotz
>> medikamente für viele Fischkrankheiten. Die einzigsten Fische die von
>> Anfang an jetzt noch am Leben sind, sind meine Neons, 2 Antennenwelse und 2
>> Kukukswelse.
>> Man hat mir gesagt, das ich jetzt 14 Tage lang, jeden Tag 10% meines
>> Wassers wechseln soll. Das mache ich jetzt seid einer Woche und gestern
>> habe ich sogar mehr als die helfte des Wassers gewechselt. Aber der
>> weissliche Schleiher auf der Wasseroberfläche kommt immer wieder. Das
>> Wasser selber ist aber total klar. Gestern habe ich mir Caylon Algenfresser
>> gekauft und heute morgen waren sie alle Tot.
>> Bitte helft mir! Ich weiss wirklich nicht mehr weiter! :-(

Tom

Homepage

25.01.2009, 21:22

@ Tanja Kremin

weisslicher Schleiher auf dem Wasser

Hallo,

man läßt ein Becken nicht 7, 14 oder 21 Tage einlaufen, sondern so lange, bis der Nitritpeak vorbei ist.
Esha2000 ist eine Käule. Hilft lt. Hersteller gegen alles. Allerdings kann man bei falscher Dosierung und die ist besonders in einem so kleinen Becken schwierig (oder weißt du wieviel Wasser netto in deinem Becken ist?), auch alles noch schlimmer machen. V.a. dann wenn man nicht weiß, gegen welche Krankheit man eigentlich behandelt. Exit hilft hauptsächlich gegen Ichthyo. Hattest du die Krankheit im Becken? Bisher hast du nur was von Schleim an den Flossen geschrieben.

Empfehlen würde ich dir, dich mal schlau zu machen, welcher Aquarienverein bei dir in der Nähe ist. Ruf dort mal an, geh mal, wenn in nächster Zeit etwas geplant ist, auf eine Veranstaltung des Vereins. Unterhalte dich mit den Leuten, wahrscheinlich findest du einen "alten Hasen", der sich dein Becken mal aus der Nähe ansieht und dir sicher einig Tipps geben kann. Außerdem solltest du dir schnelle eigene Wassertests zulegen und ein paar Bücher. Dann bist du den Leuten in den Zoohandlungen nicht ganz hilflos ausgesetzt. Gleich mal den Nitrit testen und so lange da was im Wasser ist, helfen nur die großen Wechsel. Wenn das mal passt, kann man weiter sehen.

Grüße, Tom.

Tanja Kremin

Homepage 

26.01.2009, 17:37

@ Tom

weisslicher Schleiher auf dem Wasser

Hallo Thomas Thammer.
Man hat mir beide Mittel zusammen verkauft, mit den Worten, da kann man nie was mit verkehrt machen. Sie sollten beide zusammen gegen sämtliche Krankheiten helfen, da sie da auch nicht wußten, welche Krankheit ich im Becken hatte. Ich weiß auch das die in den Zoohandlungen nicht immer super sind, aber wenn man selber nicht so viel Ahnung hat, verlässt man sich doch ein bißchen auf solche Leute.
Aber Danke für Deine Empfehlung, das werde ich dann mal machen.
Aber wie kommt es denn das meine anderen Fische wie die Neons, die ja sehr empfindlich sind, meine zwei Antennenwelse und meine zwei Kukukswelse noch am Leben sind??? Wieviel Wasser muß ich denn in etwa immer wechseln und wie oft und lange, bis das wieder alles in ordnung ist???????
Gruß Tanja

Hallo,
>>
>> man läßt ein Becken nicht 7, 14 oder 21 Tage einlaufen, sondern so
>> lange, bis der Nitritpeak vorbei ist.
>> Esha2000 ist eine Käule. Hilft lt. Hersteller gegen alles. Allerdings
>> kann man bei falscher Dosierung und die ist besonders in einem so kleinen
>> Becken schwierig (oder weißt du wieviel Wasser netto in deinem Becken
>> ist?), auch alles noch schlimmer machen. V.a. dann wenn man nicht weiß,
>> gegen welche Krankheit man eigentlich behandelt. Exit hilft hauptsächlich
>> gegen Ichthyo. Hattest du die Krankheit im Becken? Bisher hast du nur was
>> von Schleim an den Flossen geschrieben.
>>
>> Empfehlen würde ich dir, dich mal schlau zu machen, welcher
>> Aquarienverein bei dir in der Nähe ist. Ruf dort mal an, geh mal, wenn in
>> nächster Zeit etwas geplant ist, auf eine Veranstaltung des Vereins.
>> Unterhalte dich mit den Leuten, wahrscheinlich findest du einen "alten
>> Hasen", der sich dein Becken mal aus der Nähe ansieht und dir sicher einig
>> Tipps geben kann. Außerdem solltest du dir schnelle eigene Wassertests
>> zulegen und ein paar Bücher. Dann bist du den Leuten in den Zoohandlungen
>> nicht ganz hilflos ausgesetzt. Gleich mal den Nitrit testen und so lange da
>> was im Wasser ist, helfen nur die großen Wechsel. Wenn das mal passt, kann
>> man weiter sehen.
>>
>> Grüße, Tom.

tomcarina

Homepage 

26.01.2009, 18:22

@ Tanja Kremin

weisslicher Schleiher auf dem Wasser

Hallo Tanja Kremin,
Diese Problem mit dem weisslichem Schleier an der Wasseroberfläche habe ich vor längerer Zeit auch schon mal bei mir gehabt.
Ich glaube das dieser Schleier und der Schleier an deinen Fischen zwei verschiedene Probleme sind.
So wie es aussieht haben deine Fische eine Krankheit.
Der Schleier an der Wasseroberfläche ,ich weiss auch nicht genau was oder wie das Zustande gekommen ist.
Ich hätte es auch nicht sofort gesehen hätte nicht meine Tochter mich darauf Aufmerksam gemacht.
Da ich ein 500 Liter Becken habe mit einem abgetrenten Innenfilter ,habe ich sofort sämtliche Filtermateralien rausgenomen und mit heißem Wasser ausgewaschen und neue Filtermateralien und diese auch nochmal heiß ausgewaschen und mindestens 60 % des Wassers ausgetauscht,seitdem habe ich keine Probleme mehr damit gehabt.
Ich vermute das irgendetwas mit deinem Filter nicht gestimmt hat,bzw.das Filtermaterial.
Vieleicht hilft dir das ein wenig .

Gruß Thomas

Tom

Homepage

26.01.2009, 18:31

@ tomcarina

weisslicher Schleiher auf dem Wasser

Hallo,

Filtermedien heiß auswaschen macht man nicht. Niemals! Auf keinen Fall!

Grüße, Tom.

tomcarina

Homepage 

26.01.2009, 19:58

@ Tom

weisslicher Schleiher auf dem Wasser

Wieso wäscht man Filtermedien nicht heiß aus ??

Das mit den Bakterien usw. ist mir alles schon klar ,bloß ab und zu muß man diese halt mal heiß auswaschen,das bedeutet nicht alle 6-8 Wochen.
Also ich halte es so ,das ich mein Filtermaterial einmal im Jahr heiß auswasche und ich fahre sehr sehr gut damit und das gibt meine Aquarium wieder neuen schwung,jedem so wie er es für richtig hält.

Thomas

Tom

Homepage

26.01.2009, 22:04

@ tomcarina

weisslicher Schleiher auf dem Wasser

Hallo,

durch das Auswaschen mit heißen Wasser zerstört man sämtliche Bakterien. Der Filter arbeitet anschließend nur noch mechanisch. In einem eingefahrenen Becken, das schon über mehrere Jahre läuft, gleichen Bakterien, die z.B. im Bodengrund siedeln das wieder aus. Jemanden dieses Vorgehen zu raten, dessen Becken offenbar noch nie richtig funktioniert hat, ist kontraproduktiv.

Grüße, Tom.

Tanja Kremin

Homepage 

28.01.2009, 14:48

@ Tom

weisslicher Schleiher auf dem Wasser

Hallo Thomas.
Was kann ich denn jetzt mit meinem Wasser machen? wieviel Wasser soll ich denn wechseln und wie oft und lange? Sollte ich vielleicht alles raus machen und den kies und die Baumwurzel mal abkochen? Und alles reinigen, außer Filter. Aber 20 oder 30% meines alten wassers aufheben, wie ein Wasserwechsel eben und dann wieder alles einrichten?? Oder hast Du einen Tipp für mich, habe schon überall im Internet nach ner Lösung gesucht. Habe Angst mir überhaupt irgendwann neue Fische dazu zu kaufe. Ist jetzt ja kein weisslicher schleim mehr nur noch ne Nebelschicht auf der Wasseroberfläche, die einfach nicht weggeht.
Gruß Tanja

Hallo,
>>
>> durch das Auswaschen mit heißen Wasser zerstört man sämtliche
>> Bakterien. Der Filter arbeitet anschließend nur noch mechanisch. In einem
>> eingefahrenen Becken, das schon über mehrere Jahre läuft, gleichen
>> Bakterien, die z.B. im Bodengrund siedeln das wieder aus. Jemanden dieses
>> Vorgehen zu raten, dessen Becken offenbar noch nie richtig funktioniert
>> hat, ist kontraproduktiv.
>>
>> Grüße, Tom.

Tom

Homepage

28.01.2009, 15:58

@ Tanja Kremin

weisslicher Schleiher auf dem Wasser

Hallo,

das hatte ich dir eigentlich schon geschrieben: morgens und abends den Nitritwert testen. Immer wenn Nitrit nachweisbar ist, einen großen Wasserwechsel machen. Wenn das nach 1 Woche nicht besser ist, dann solltest du mal sämtliche Einrichtung wie Wurzeln, etc. raus nehmen und das Spiel weiter machen.

Außerdem solltest du mal kontrollieren, ob dein Filter richtig funktioniert und sich das Wasser nicht am Filtermaterial "vorbeimogeln" kann.

Ansonsten fällt mir aus der Ferne nicht mehr viel ein. Wie gesagt: da wäre ein erfahrener Aquariander gefragt, der sich das Becken vor Ort ansieht.

Grüße, Tom.

12053 Postings in 2612 Threads
weisslicher Schleiher auf dem Wasser
RSS Feed