Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Welche Filterung könnte Ihr Empfehlen?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Peter Kluge

Homepage 

27.11.2008, 10:28
 

Welche Filterung könnte Ihr Empfehlen? (Einrichtungsbeispiele)

Hallo Leute.

Und zwar habe ich ein 200 Liter Gesellschaftsaquarium mit einem Außenfilter von Fluval 305 der für Aquariums bis 300 Liter geeignet sein soll. Leider bin ich damit überhaupt nicht zufrieden. Gerade am Boden ist so viel Mulm und Dreck und auch das Wasser sieht immer etwas schmutzig aus.

Ist es sinnvoll da noch einen Innenfilter einzusetzen oder könnte ihr sonst noch was vorschlagen?

Gruß Peter

ehemaliger User

Homepage 

27.11.2008, 19:28

@ Peter Kluge

Welche Filterung könnte Ihr Empfehlen?

Hallo Peter,

ich wollte mir erst mal einen Eindruck von Deinem Becken verschaffen, aber leider ist es nicht freigegeben.

Man kann keine grundsätzliche Aussage über die Filterung machen, wenn man nicht genauere Angaben zum Fischbesatz etc. hat.
Stell doch erst mal Dein Becken hier vor mit allen erforderlichen Angaben. Dann kann man Dir bestimmt einige nützliche Tipps geben.

Gruss
Uwe

Peter Kluge

Homepage 

28.11.2008, 10:09

@ ehemaliger User

Welche Filterung könnte Ihr Empfehlen?

Hallo Uwe,

da ich von meinem Gesellschaftsbecken nächstes Jahr auf ein Süd/Mittelamerikanisches Becken umschwenken möchte wollte ich eigentlich viel mehr wissen was ich in zukunft besser machen könnte. Deshalb meine Frage zu einer besseren Filterung.

Derzeit habe ich noch 7 Neons, 1 Panzerwehls und 2 Mollys im Becken. Mein Verdacht auf eine schlechte Filterung liegt auch nahe das ich eine Terasse im Becken habe und das Absaugrohr oberhalb dieser Terasse habe. Somit bleibt sicherlich auch viel Mulm unterhalb liegen, oder?

Gruß Peter

Creative Nature Aquaristic

Homepage 

28.11.2008, 17:25

@ Peter Kluge

Welche Filterung könnte Ihr Empfehlen?

Servus Peter!
Ich denke der Filter ist mehr als ausreichend. Mulm setzt sich natürlich an der tiefsten Stelle ab, wenn Dein Filtereinlauf höher liegt ist dass nicht das Optimum. Um Dir besser helfen zu können müsste man mehr zu Deinem Fütterungsverhalten, den Pflanzenbestand, das heisst welche Pflanzen in welcher Menge in Deinem Aquarium sind wissen. Weiter wäre noch wichtig, wie oft und wieviel Du vom Wasser wechselst.

Gruss Schorsch

ehemaliger User

Homepage 

28.11.2008, 22:56

@ Creative Nature Aquaristic

Welche Filterung könnte Ihr Empfehlen?

Hallo Peter,

ich kann mich Schorsch nur anschließen, man brauchte einfach mehr Daten.
Auf jeden Fall gibt es bezüglich des Mulms auf dem Bodengrund nur zwei Möglichkeiten, entweder beim Wasserwechsel absaugen, oder von vornherein eine leichte Bodenströmung (Strömungspumpe) anbringen, die den Mulm direkt zum Ansaugpunkt des Filters treibt. Es gibt Strömunspumpen z.B. von Tunze (nano-stream) in verschiedenen Stärken, die man mit einem Magnethalter an die Scheibe machen kann, also total variabel.

Gruss
Uwe

Peter Kluge

Homepage 

29.11.2008, 09:44

@ ehemaliger User

Welche Filterung könnte Ihr Empfehlen?

>> Hallo Peter,
>>
>> ich kann mich Schorsch nur anschließen, man brauchte einfach mehr Daten.
>> Auf jeden Fall gibt es bezüglich des Mulms auf dem Bodengrund nur zwei
>> Möglichkeiten, entweder beim Wasserwechsel absaugen, oder von vornherein
>> eine leichte Bodenströmung (Strömungspumpe) anbringen, die den Mulm
>> direkt zum Ansaugpunkt des Filters treibt. Es gibt Strömunspumpen z.B. von
>> Tunze (nano-stream) in verschiedenen Stärken, die man mit einem
>> Magnethalter an die Scheibe machen kann, also total variabel.
>>
>> Gruss
>> Uwe


Also Quasi ein Laubgebläse fürs Aquarium. :)
Warum ich nicht näher auf Pflanzen und Fische eingehen will ist da ich doch erstmal nur wissen will wie ein opitmale Filterung und Strömung auszusehen hat.

Nehmen wir an ich habe ein Becken nur mit Wasser. Wie bekommt ich da ein optimales Ergebniss hin? Bislang haben wir geklärt das ein Außenfilter für die Grundfilterung optimal ist. Bei einem Außenfilter gibt es ein Ansaugrohr und ein Eingangsrohr. Wie z.B. sollten diese am besten angebracht sein?

Als nächstes müßte man klären, ob sich z.B. ein Einsatz von einem Zusatzinnenfilter für die Feinfilterung lohnt?

Gruß Peter

Creative Nature Aquaristic

Homepage 

29.11.2008, 18:40

@ Peter Kluge

Welche Filterung könnte Ihr Empfehlen?

Servus Peter,
Du platzierst am besten den Filtereinlass an der tiefsten Stelle des Beckens, den Auslass knapp unter der Wasseroberfläche über dem Filtereinlass, dadurch hast Du die beste Zirkulation im Becken. Bei einem Aquarium ohne Pflanzen würde ich mit einem UV-C Wasserklärer arbeiten. Als Pflanzenliebhaber befürworte ich natürlich eine Bepflanzung. ;-)
Gruss Schorsch

ehemaliger User

Homepage 

29.11.2008, 18:57

@ Creative Nature Aquaristic

Welche Filterung könnte Ihr Empfehlen?

Hi Peter,

also ich würde einen Außenfilter nehmen, der den Beckeninhalt mind. 2-3mal in der Stunde umwälzt. Sollte das zu stark sein, kannst Du Ihne ja immer noch drosseln. Ich würde Dir Eheim empfehlen, die sind zwar in der Anschaffung etwas teurer, aber da hast Du wirklich gute Qualität. Bei einem "ganz normalen" Gesellschaftsbecken dürfte das auch für die Strömung ausreichen.
Bei einem Ostafrika-Becken allerdings, welches meistens unbepflanzt ist, brauchst Du schon eine zusätzliche Powerhead als Schnellfilter, um das Wasser frei von Schwebestoffen zu halten und meiner Meinung nach auch einen leistungsstarken UV-Klärer, um das Wasser möglichst keimgering und frei von Schwebealgen zu halten.

Gruss
Uwe

Peter Kluge

Homepage 

30.11.2008, 21:07

@ Peter Kluge

Welche Filterung könnte Ihr Empfehlen?

>> Hallo Leute.
>>
>> Und zwar habe ich ein 200 Liter Gesellschaftsaquarium mit einem
>> Außenfilter von Fluval 305 der für Aquariums bis 300 Liter geeignet sein
>> soll. Leider bin ich damit überhaupt nicht zufrieden. Gerade am Boden ist
>> so viel Mulm und Dreck und auch das Wasser sieht immer etwas schmutzig aus.
>>
>>
>> Ist es sinnvoll da noch einen Innenfilter einzusetzen oder könnte ihr
>> sonst noch was vorschlagen?
>>
>> Gruß Peter


Hallo Leute.

Danke für eure Antworten. Also nur mal kurz als Zusammenfassung. Für ein 200 Liter Becken eignet sich also am besten ein Außenfilter welcher ca. 600 Liter Wasser in der Std. umwälzt. Es ist drauf zu achten das man den Ansaugstutzen am tiefsten Punkt des Becken anbringt und den Auslaufstutzen kurz unterhalb des Beckens. Optional könnte man jetzt noch ein UV Klärer einsetzen.

Meine Frage wäre jetzt noch. Wie stark sollte der UV Klärer sein? Reichen 11 Watt? Was für Filtermaterialen könnt Ihr empfehlen und in welche Richtung sollte der Auslaufstutzen gedreht werden? Von Links nach Rechts oder halt ein Teil nach Unten?

Gruß Peter

12056 Postings in 2613 Threads
Welche Filterung könnte Ihr Empfehlen?
RSS Feed