Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.836 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Welche Krankheit haben meine Fische?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Peter S.

Homepage 

14.07.2010, 15:56
(editiert von schnella, 14.07.2010, 16:02)
 

Welche Krankheit haben meine Fische? (Krankheiten)

Hallo,

Ich hab jetzt seit einigen Wochen ein Prob. mit meinem Becken und kann leider immer noch nicht erkennen woran die Fische eigentlich leiden. Wäre sehr dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte ich weis echt nichtmehr weiter.

Der erste Patient war das Kafi Mänchen vor vier Wochen, an einem Samstag bekamm es trübe Glubschaugen und verhielt sich sehr gleichgültig, er duldete die Weibchen zum Beispiel in seiner unmittelbaren Nähe ohne auch nur die geringste Reaktion. Am Sonntag das Gleiche und am Montag morgen dann sah er aus als hätte er die ganze Nacht mit einem zweiten Kafimännchen verbracht. Seine Flossenbracht war vollstängig zerfetzt und dementsprecht waren auch seine Schwimmbewegungen außerdem hatte er Atemnot. Noch bevor ich 2 Std. später mit Medikamenten wieder kam war er schon vertorben.

Meiner Literatur und einigen Beiträgen im Internet nach, hörte sich das stark nach einem Parasiten an auch wenn ich nicht alle Symptome einer bestimmten Krankheit zuordnen kann, denn für Ichtyo beispielweise fehlten die weißen Punkte auf der Haut. So kaufte ich esha EXIT und esha 2000. (Breitband)

Am Dienstag dann, bekamm eines der Kafi Weibchen trübe Augen. Fing an sich zu scheuern und die Schuppen sehen aus als würden sie leicht abstehen oder zumindest die Schuppenenden beschädigt seien. In einem bestimmten Winkel "leuchten" einige Schuppenränder weiss die Rückenflosse fing auch an immer kleiner zu werden. Dieses setzte ich dann in ein Karantänebecken und behandelte es mit esha EXIT und esha 2000 in doppelter Dosis. Nach ca. 1 Woche gab es keine Besserung aber auch keine Verschlächterung (Bis einschl. Heute).

Mittlerweile erkrankte auch mein KZBB - Weibchen diese hatte Atemnot, einen weißen ca. 1mm großen Fleck auf der Stirn und der Oberlippe, saß die ganze Zeit an der Oberfläche und schnappte nach Luft. Ich entschloss mich also, das war letzte Woche, um nicht alle Tiere einzeln behändeln zu müssen esha Exit in große Becken zu geben. Wegen dem Kupfergehalt und meinen Wirbellosen musste ich auf die Behandlung mit esha 2000 verzichten. Der weiße Fleck auf der Stirn verschwand zwar dafür aber auch die Schwanzflosse alle anderen Symptome blieben ein Tag später tot.

Nach erneuten Recherchen im Internet sties ich auf eine Seite von Tetra (leider vergass ich den link zu speichern, wie mir grad' dämmert)indem viele Krankheiten mit großen und scharfen Bildern untermalt waren. Die meisten Symptome waren unter Bakterielle Infektion zu finden. Weshalb ich mich nach drei Wochen erfolgloser Behandlung entschied es mit General Tonoic von Tetra zu versuchen. Dies soll sowohl gegen Bakterielle Infektionen als auch Ektoparasiten wirken.

Seit Montag ist es im Becken, der Zustand des Kafiweibchens ist immernoch unverändert und es scheuert sich immernoch. Jetzt fehlt aber dem KZBB eine halbe Bauchflosse ansonsten sieht er soweit noch normal aus.

Als ich mir gestern das KZBB-Mänchen genauer ansah während es ruhig unter dem Filtereinzug lag endeckte ich winzige (ein Bruchteil eines millimeters) weiße und runde "Tiere?" sie klettern an der Scheibe, und wenn sie mal schwimmen sind sie verdammt schnell für ihre Größe. Jetzt bin ich wieder unsicher ob es sich nicht doch um Parasiten handelt.

Kann mir vllt. jemand die Symptome einer bestimmten Krankheit zuordnen damit ich gezielter gegen die Krankheit vorgehen kann und mir evtl. ein Medikament empfehlen.

Ich fasse nochmal zusammen:

Symptome die bei allen kranken Fischen auftretten:

Trübe Augen
Starke Zertörung der Flossen, ohne Medikamte tritt kurz darauf der Tod ein.
Atemnot - spätestens mit eintreten der Flossenzerstörung.

Weitere Symptome:

Glubschaugen
Scheuern
Kaputte Schuppen
1mm große Flecken auf der Haut

Zu den Wasserwerten kann ich nichts mehr sagen, das Wasser ist stark grün gefärbt so das ich keine Tests durchführen kann und auf Grund der Chemie wird der Filter wohl auch nichts mehr zu den Werten beitragen können.

Vielen dank schonmal im Vorraus für eure Hilfe und ein Entschuldigung für diesen langen Text.

Peter

Leinad78

Homepage

15.07.2010, 11:08

@ Peter S.

Welche Krankheit haben meine Fische?

>> Hallo,
>>
>> Ich hab jetzt seit einigen Wochen ein Prob. mit meinem Becken und kann
>> leider immer noch nicht erkennen woran die Fische eigentlich leiden. Wäre
>> sehr dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte ich weis echt nichtmehr
>> weiter.
>>
>> Der erste Patient war das Kafi Mänchen vor vier Wochen, an einem Samstag
>> bekamm es trübe Glubschaugen und verhielt sich sehr gleichgültig, er
>> duldete die Weibchen zum Beispiel in seiner unmittelbaren Nähe ohne auch
>> nur die geringste Reaktion. Am Sonntag das Gleiche und am Montag morgen
>> dann sah er aus als hätte er die ganze Nacht mit einem zweiten
>> Kafimännchen verbracht. Seine Flossenbracht war vollstängig zerfetzt und
>> dementsprecht waren auch seine Schwimmbewegungen außerdem hatte er
>> Atemnot. Noch bevor ich 2 Std. später mit Medikamenten wieder kam war er
>> schon vertorben.
>>
>> Meiner Literatur und einigen Beiträgen im Internet nach, hörte sich das
>> stark nach einem Parasiten an auch wenn ich nicht alle Symptome einer
>> bestimmten Krankheit zuordnen kann, denn für Ichtyo beispielweise fehlten
>> die weißen Punkte auf der Haut. So kaufte ich esha EXIT und esha 2000.
>> (Breitband)
>>
>> Am Dienstag dann, bekamm eines der Kafi Weibchen trübe Augen. Fing an
>> sich zu scheuern und die Schuppen sehen aus als würden sie leicht abstehen
>> oder zumindest die Schuppenenden beschädigt seien. In einem bestimmten
>> Winkel "leuchten" einige Schuppenränder weiss die Rückenflosse fing auch
>> an immer kleiner zu werden. Dieses setzte ich dann in ein Karantänebecken
>> und behandelte es mit esha EXIT und esha 2000 in doppelter Dosis. Nach ca.
>> 1 Woche gab es keine Besserung aber auch keine Verschlächterung (Bis
>> einschl. Heute).
>>
>> Mittlerweile erkrankte auch mein KZBB - Weibchen diese hatte Atemnot,
>> einen weißen ca. 1mm großen Fleck auf der Stirn und der Oberlippe, saß
>> die ganze Zeit an der Oberfläche und schnappte nach Luft. Ich entschloss
>> mich also, das war letzte Woche, um nicht alle Tiere einzeln behändeln zu
>> müssen esha Exit in große Becken zu geben. Wegen dem Kupfergehalt und
>> meinen Wirbellosen musste ich auf die Behandlung mit esha 2000 verzichten.
>> Der weiße Fleck auf der Stirn verschwand zwar dafür aber auch die
>> Schwanzflosse alle anderen Symptome blieben ein Tag später tot.
>>
>> Nach erneuten Recherchen im Internet sties ich auf eine Seite von Tetra
>> (leider vergass ich den link zu speichern, wie mir grad' dämmert)indem
>> viele Krankheiten mit großen und scharfen Bildern untermalt waren. Die
>> meisten Symptome waren unter Bakterielle Infektion zu finden. Weshalb ich
>> mich nach drei Wochen erfolgloser Behandlung entschied es mit General
>> Tonoic von Tetra zu versuchen. Dies soll sowohl gegen Bakterielle
>> Infektionen als auch Ektoparasiten wirken.
>>
>> Seit Montag ist es im Becken, der Zustand des Kafiweibchens ist immernoch
>> unverändert und es scheuert sich immernoch. Jetzt fehlt aber dem KZBB eine
>> halbe Bauchflosse ansonsten sieht er soweit noch normal aus.
>>
>> Als ich mir gestern das KZBB-Mänchen genauer ansah während es ruhig
>> unter dem Filtereinzug lag endeckte ich winzige (ein Bruchteil eines
>> millimeters) weiße und runde "Tiere?" sie klettern an der Scheibe, und
>> wenn sie mal schwimmen sind sie verdammt schnell für ihre Größe. Jetzt
>> bin ich wieder unsicher ob es sich nicht doch um Parasiten handelt.
>>
>> Kann mir vllt. jemand die Symptome einer bestimmten Krankheit zuordnen
>> damit ich gezielter gegen die Krankheit vorgehen kann und mir evtl. ein
>> Medikament empfehlen.
>>
>> Ich fasse nochmal zusammen:
>>
>> Symptome die bei allen kranken Fischen auftretten:
>>
>> Trübe Augen
>> Starke Zertörung der Flossen, ohne Medikamte tritt kurz darauf der Tod
>> ein.
>> Atemnot - spätestens mit eintreten der Flossenzerstörung.
>>
>> Weitere Symptome:
>>
>> Glubschaugen
>> Scheuern
>> Kaputte Schuppen
>> 1mm große Flecken auf der Haut
>>
>> Zu den Wasserwerten kann ich nichts mehr sagen, das Wasser ist stark grün
>> gefärbt so das ich keine Tests durchführen kann und auf Grund der Chemie
>> wird der Filter wohl auch nichts mehr zu den Werten beitragen können.
>>
>> Vielen dank schonmal im Vorraus für eure Hilfe und ein Entschuldigung
>> für diesen langen Text.
>>
>> Peter

Hallo Peter,

hört sich für mich sehr nach einer bakteriellen Infektion an. Hab ich in meinem großen AQ auch gelegentlich, woher weiß keiner. Ich empfehle eine Behandlung mit Baytril, ist zwar ein wenig aufwändiger in der Handhabung und nur bei Tierärtzen zu bekommen, wirkte bei mir aber immer sehr schnell. Wenn die Flossen erstmal weißlich durchsichtig sind, ist es mit der Behandlung aber m.M.n. zu spät, diese Tiere sind bei mir immer verstorben im Laufe der Zeit.

Peter S.

Homepage 

15.07.2010, 17:44

@ Leinad78

Welche Krankheit haben meine Fische?

>> Hallo Peter,
>>
>> hört sich für mich sehr nach einer bakteriellen Infektion an. Hab ich in
>> meinem großen AQ auch gelegentlich, woher weiß keiner. Ich empfehle eine
>> Behandlung mit Baytril, ist zwar ein wenig aufwändiger in der Handhabung
>> und nur bei Tierärtzen zu bekommen, wirkte bei mir aber immer sehr
>> schnell. Wenn die Flossen erstmal weißlich durchsichtig sind, ist es mit
>> der Behandlung aber m.M.n. zu spät, diese Tiere sind bei mir immer
>> verstorben im Laufe der Zeit.

Hallo Leinad78,

vielen Dank für deine Antwort.

Wie wird es denn dosiert ich hab im Internet unterschiedliche Angaben von der 10% und 5% Lösung gelesen. Ich war eben auch beim Veterinär meines Vertrauens. Sie hat leider nur 50ml 2,5% Lösung. Sie hatte auch bei einigen anderen Tierärzten angerufen die ebenfalls alle nur die 2,5% da hatten.

Leinad78

Homepage

15.07.2010, 20:32

@ Peter S.

Welche Krankheit haben meine Fische?

>> >> Hallo Peter,
>> >>
>> >> hört sich für mich sehr nach einer bakteriellen Infektion an. Hab ich
>> in
>> >> meinem großen AQ auch gelegentlich, woher weiß keiner. Ich empfehle
>> eine
>> >> Behandlung mit Baytril, ist zwar ein wenig aufwändiger in der
>> Handhabung
>> >> und nur bei Tierärtzen zu bekommen, wirkte bei mir aber immer sehr
>> >> schnell. Wenn die Flossen erstmal weißlich durchsichtig sind, ist es
>> mit
>> >> der Behandlung aber m.M.n. zu spät, diese Tiere sind bei mir immer
>> >> verstorben im Laufe der Zeit.
>>
>> Hallo Leinad78,
>>
>> vielen Dank für deine Antwort.
>>
>> Wie wird es denn dosiert ich hab im Internet unterschiedliche Angaben von
>> der 10% und 5% Lösung gelesen. Ich war eben auch beim Veterinär meines
>> Vertrauens. Sie hat leider nur 50ml 2,5% Lösung. Sie hatte auch bei
>> einigen anderen Tierärzten angerufen die ebenfalls alle nur die 2,5% da
>> hatten.

Bei 2,5% entsprechend doppelt so viel wie bei der 5%igen, logisch oder?! Wieviel verwendet wird, hängt von der Aquariengröße ab. Der Tiermediziner Deines geringsten Mißtrauens sollte in der Lage sein Dir da ein Paket zusammen zu stellen. Meine wars zumindest und das obwohl die mich angeguckt haben wie nen Auto :-D

ehemaliger User

Homepage 

15.07.2010, 23:26

@ Peter S.

Welche Krankheit haben meine Fische?

Hallo Peter, das hört sich nach einer Bauchwassersucht an. Ich denke auf jeden Fall eine Bakterielle Erkrankung. Wichtig ist jetzt häufige, vorbeugende Wasserwechsel ein häufiger Wasserwechsel, möglichst alle 1-2 Tage. Bakterien verbreiten sich leider sehr schnell im Becken. Wenn es die Brauchwassersucht ist kann sie nur im Anfangsstadium geheilt werden, leider.
Ich würde Dir da Sera Baktopur empfehlen. Die Behandlung kann noch durch eine Salzbehandlung mit ca 2 Gramm je Liter Wasser unterstützt werden. Die Salzmenge hängt aber davon ab wieviel die Fische an Salz vertragen können.
LG, viel Glück und natürlich alles ohne Gewähr wünscht der Burschi (Jürgen)

Peter S.

Homepage 

18.07.2010, 22:16

@ Peter S.

Welche Krankheit haben meine Fische?

Hallo nochmal,

ich wollte mich nochmal für eure Ratschläge bedanken, habe jetzt seit Freitag das Baytril drin und das Kafi Weibchen sieht schon viel besser aus, einzig ein paar wenige Schuppen sehen noch etwas schlecht aus. Hoffe dass sich der Zustand des Barschmännchens auch bald bessert, er hat seit Freitag nämlich auch leichte Schäden an denn Schuppen, dann ist die Welt wieder in Ordnung.

Gruß Peter

12053 Postings in 2612 Threads
Welche Krankheit haben meine Fische?
RSS Feed