Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

welches Futter für Zwergrasboras?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Marita K.

17.10.2015, 19:26
 

welches Futter für Zwergrasboras? (Besatz)

Hallo!
Gestern habe ich meinen Besatz in dem 60 Ltr. Garnelenbecken komplettiert.
Es sind 20 Boraras Urophthalmoides (Längsband-Zwergraboras) eingezogen.
Soweit machen sie einen munteren Eindruck.
Man hat mir im Fachhandel Cyclops (gefroren) und JBL Nobil Fluid mit Artemia
empfohlen. Die Kleinen fressen beides nicht. Entweder kennen sie diese Art Futter nicht, oder es ist nicht das Richtige. Als ich für meine RedBees ein JBL Nano Tab
ins Wasser gab, haben die Zwergrasboras einige aufsteigende Partikelchen von diesem Tab gefressen. Aber nicht sonderlich gierig oder viel.
Meine Fragen: Welches Futter ist zu empfehlen und gut?
Wieviel mal amTag soll ich es geben?
LG Marita

Wolfgang N

19.10.2015, 21:18

@ Marita K.

welches Futter für Zwergrasboras?

Hallo Marita,

wie es aussieht, hat sich noch keiner gemeldet. Tja, Pech gehabt. Jetzt musst Du mit mir Vorlieb nehmen. :-D

Möglicherweise hat sich dein Problem inzwischen von selbst gelöst. Wenn die Boraras den Umsetzschreck überwunden haben, sollten sie normalerweise von selbst anfangen zu futtern. Zumal sie einen flotten Stoffwechsel haben und eigentlich immer hungrig sind.

Falls das nicht der Fall ist, solltest du schleunigst versuchen möglichst abwechslungsreiches Futter zu besorgen. Logischerweise kleine Teile, die sie auch schlucken können.

Futtersorte Nummer eins ist für diese Art ganz klar Lebendfutter. Es sind nun mal Jäger. Wenn auch sehr kleine. Eigentlich kannst Du bei denen ständig eine Artemiaflasche am blubbern halten. Oder Tümpelfutter anbieten. Oder beides. An "totes" Futter gehen sie nur sehr zögerlich und ungern. Alles andere bedarf eben einer gewissen Gewöhnung. Manchmal wollen sie aber auch einfach nicht.

Beim Frostfutter bieten sich außer den bereits versuchten Cyclops noch Moina, frisch geschlüpfte Artemianauplien oder Bosmiden an. Auch Plankton (ursprünglich für Seewasser) ist geeignet.

Gefriergetrocknetes Futter kannst Du im getrockneten Zustand zerreiben und die dann winzigen Krümel in Wasser einweichen und Füttern. Störend kann sein, dass es länger braucht, bis es untergeht.

Ansonsten eignen sich theoretisch alle Aufzuchtfutter, die es so gibt. Hauptsache, es ist schön fein.

Irgendwie hat Dein Post den Eindruck erweckt, dass Du Dir Fische gekauft und erst danach angefangen hast zu überlegen, welche Ansprüche sie stellen. Ich hoffe mal dass das nicht so ist?

Jedenfalls sollte das "Problem" lösbar sein. Auch wenn sie vielleicht etwas wählerisch sind. ;-)

Viele Grüße

Wolfgang

Marita K.

20.10.2015, 20:36

@ Wolfgang N

welches Futter für Zwergrasboras?

Hallo Wolfgang!
Danke für deinen Tipp. Das Problem hat sich wirklich schon gelöst, denn die Kleinen fressen jetzt ganz gut. Habe JBL NanoMix gekauft, welches sie gern fressen. Auch das Fluid m. Artemia vertilgen die Rasboras jetzt. Habe als Versuch noch lebende Wasserflöhe gefüttert, diese sind allerdings wohl noch zu groß.
Auf jeden Fall ist alles ok. Übrigens habe ich mich vorher über die Haltung der Boraras Urophthalmoides genau informiert. Es ging nur um die Futter-Marke, also Firma.
Werde demächst Lebendfutter selbst "ziehen".
LG Marita

12056 Postings in 2613 Threads
welches Futter für Zwergrasboras?
RSS Feed