Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.839 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Wie bekomme ich Algen in meinen Malawi-Tank?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
bossie1704

Homepage 

07.10.2011, 13:49
 

Wie bekomme ich Algen in meinen Malawi-Tank? (Einrichtungsbeispiele)

Hi Community,

betreibe jetzt seit knapp 3 Monaten mein neues Malawibecken. Wie die meisten sicher wissen, sind Malawi-Becken eher dunkel gehalten und haben wenig bis gar keine Pflanzen, was die Zugabe von Dünger überflüssig macht. Sind schon mal zwei Gründe, die das Wachsen von Algen erschweren. Wäre aber schön, wenn sich Algen einfinden würden, damit meine Mbunas was zum Abweiden haben.

Mein Becken hat 638 Liter Bruttoinhalt, wird mit zwei T5-Röhren à 54 Watt beleuchtet, die zudem zum größten Teil abgedunkelt sind. Die hintere Röhre ist eine JBL Solar Ultra Natur, die vordere eine JBL Solar Ultra marine blue. Im hinteren Bereich des Beckens sind die Steine bis teilweise zur Wasseroberfläche aufgehäuft, so dass sie schon vergleichsweise viel Licht abbekommen. Im Becken selbst befinden sich noch zwei Reliquien aus meinem ersten Malawibecken in Form von einer Annubia barteri nana und einem verkrüppelten Javafarn. Beide leben so vor sich hin, ohne groß zu wachsen - was allerdings nicht tragisch ist.

Die Wasserwerte sehen wie folgt aus:

PH 8,1
GH 8
KH 10
NO2 n.n.
NO3 10 - 15 mg/l
PO4 0,1 - 0,15 mg/l
NH3/4 n.n.
Fe 0,05 mg/l
Cu n.n.
Beleuchtungsdauer ca. 12 Std. am Tag mit wechselnden Lichtintensitäten

Zu meinen Südamerikazeiten wuchsen die Algen recht ordentlich, da wollte ich sie aber eigentlich nicht haben. Jetzt, wo ich gern welche hätte, wachsen sie nicht.

Das Beleuchtungsszenario zu verändern ist keine Option, da ich weder an der Helligkeit noch an der Zusammensetzung etwas ändern möchte, den Fischen zu liebe.

Wer hat mal einen Tipp?

LG

Frank

ehemaliger User

Homepage

07.10.2011, 15:18

@ bossie1704

Wie bekomme ich Algen in meinen Malawi-Tank?

>> Hi Community,
>>
>> betreibe jetzt seit knapp 3 Monaten mein neues Malawibecken. Wie die
>> meisten sicher wissen, sind Malawi-Becken eher dunkel gehalten und haben
>> wenig bis gar keine Pflanzen, was die Zugabe von Dünger überflüssig
>> macht. Sind schon mal zwei Gründe, die das Wachsen von Algen erschweren.
>> Wäre aber schön, wenn sich Algen einfinden würden, damit meine Mbunas
>> was zum Abweiden haben.
>>
>> Mein Becken hat 638 Liter Bruttoinhalt, wird mit zwei T5-Röhren à 54
>> Watt beleuchtet, die zudem zum größten Teil abgedunkelt sind. Die hintere
>> Röhre ist eine JBL Solar Ultra Natur, die vordere eine JBL Solar Ultra
>> marine blue. Im hinteren Bereich des Beckens sind die Steine bis teilweise
>> zur Wasseroberfläche aufgehäuft, so dass sie schon vergleichsweise viel
>> Licht abbekommen. Im Becken selbst befinden sich noch zwei Reliquien aus
>> meinem ersten Malawibecken in Form von einer Annubia barteri nana und einem
>> verkrüppelten Javafarn. Beide leben so vor sich hin, ohne groß zu wachsen
>> - was allerdings nicht tragisch ist.
>>
>> Die Wasserwerte sehen wie folgt aus:
>>
>> PH 8,1
>> GH 8
>> KH 10
>> NO2 n.n.
>> NO3 10 - 15 mg/l
>> PO4 0,1 - 0,15 mg/l
>> NH3/4 n.n.
>> Fe 0,05 mg/l
>> Cu n.n.
>> Beleuchtungsdauer ca. 12 Std. am Tag mit wechselnden Lichtintensitäten
>>
>> Zu meinen Südamerikazeiten wuchsen die Algen recht ordentlich, da wollte
>> ich sie aber eigentlich nicht haben. Jetzt, wo ich gern welche hätte,
>> wachsen sie nicht.
>>
>> Das Beleuchtungsszenario zu verändern ist keine Option, da ich weder an
>> der Helligkeit noch an der Zusammensetzung etwas ändern möchte, den
>> Fischen zu liebe.
>>
>> Wer hat mal einen Tipp?
>>
>> LG
>>
>> Frank

-------

Hallo Frank,


so banal sich das anhören mag,Geduld und nochmals Geduld,bei meinem Malawibecken hat es ganze 6 Monate gebraucht bevor die ersten Kieselalgen angefangen haben Fuß zu fassen,so langsam werden die ersten meiner künstlichen Steine mit einem dunklen Algenteppich überzogen

Eine Möglichkeit ist die Beleuchtungdauer etwas zu verringern,ca. 10 Stunden reichen bei solch einem Becken vollkommen aus,vielleicht hast Du auch die Möglichkeit etwas Sonnenlicht ins Becken scheinen zu lassen,und zu guter letzt,etwas Flüssigdünger hilft den vorhanden Algen auch auf die Sprünge ;-)

Viel Spaß beim warten auf die Algen :-)


LG Jürgen

Marco O.

Homepage 

07.10.2011, 15:24

@ bossie1704

Wie bekomme ich Algen in meinen Malawi-Tank?

Moin Frank,

genau das gleiche Problem hatte ich bei meinem Becken auch. Da hilft nur eines: GEDULD haben. Ich weiß ich weiß, dass ist nicht grad unsere Stärke, aber irgendwann kommen die Algen schon.

Nur nicht an der Beleuchtung "rumfummeln". (Genau richtig so!)

Wenn Du es dennoch beschleunigen möchtest, kannst doch aber bestimmt ganz sparsam und vorallem dosiert düngen oder? Auch wenn kaum Pflanzen drinn sind. Es geht doch "nur" darum, zusätzliche Nährstoffe ins Becken zu bringen.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen dahingehend gesammelt und schreibt sie hier nieder.

LG
Marco

bossie1704

Homepage 

07.10.2011, 20:29

@ Marco O.

Wie bekomme ich Algen in meinen Malawi-Tank?

Hi Jürgen, hi Marco,

danke für die Antworten. An die Sache mit dem Dünger habe ich auch schon gedacht. Hab noch was übrig und werde es jetzt mal vorsichtig einsetzen. Hat sogar noch den Vorteil, dass ich meinem Drak-Dünger seinerzeit mal Pottasche beigemengt habe, da Kalium eigentlich immer Mangelware ist. Ist meinen Fischen damals recht gut bekommen.

Jaa, Geduld ist relativ. So nach knapp 3 Monaten dachte ich, könnte man vielleicht schon mal was sehen. Allerdings hat das bei meinem letzten Malawitank auch nicht geklappt.

Sonnenlicht geht nicht, dazu müsste ich eine eigens zur Vermeidung des direkten Sonnenlicheinfalls gezogene Trockenbauwand wieder einreißen. Zum einen Aufwand zu groß, zum anderen gäbe das Ärger mit der Regierung ;-) Aquarium mal eben umstellen ist bei ner knappen Tonne Gewicht auch nicht gerade einfach. Also warten und ein bissgen düngen...

Btw - die Boardansicht funzt bei mir nicht. Ist das mal wieder ein Problem, was ich exclusiv habe, oder gibt es Probs auf der Seite??? Ich mag die Threadansicht nicht so gern, da man jede Antwort einzeln anklicken muss, aber die Boardansicht baut sich nicht auf.

LG

Frank

Christian Grunwald

Homepage 

08.10.2011, 19:02

@ bossie1704

Wie bekomme ich Algen in meinen Malawi-Tank?

Hallo Frank,

kann Dir gerne welche zum impfen schicken (Faden-/Bartalgen) :-P

Ich denke auch: da hilft nur Geduld!!!

Gruß

Chris

bossie1704

Homepage 

08.10.2011, 21:12

@ Christian Grunwald

Wie bekomme ich Algen in meinen Malawi-Tank?

Hi Christian,

danke für das Angebot;-)

Ja, warten, bzw. hab ich auch schon den Hinweis für ein separates Algenbecken erhalten. Könnte ne Alternative sein, wenn es nach nem halben Jahr immer noch nicht geklappt hat. Hab noch ein Quarantänebecken, welches derzeit nicht in Betrieb ist. Ein paar STeine rein, schön vors Fenster stellen, klappt bestimmt.

Aber ich kann noch warten.

Gruß

Frank

Siegerwilli

Homepage 

06.11.2011, 08:00

@ bossie1704

Wie bekomme ich Algen in meinen Malawi-Tank?

Hallo Frank,

ich denke Du wirst ein schnelles Algenwachstum erreichen wenn Du die Sauerstoffzufuhr drastisch erhöhst. Algen brauchen Sauerstoff um zu wachsen. Nährstoffe sind natürlich auch nicht schlecht, also immer etwas düngen.
Sonnenlicht ist natürlich auch prima, oder eine Beleuchtungszeit von 12-14h.

Ich habe auch ein Malawibecken, bei mir funktioniert das prima.:-D

Gruß Siegfried

Uwe Dölling

Homepage 

17.11.2011, 21:22

@ bossie1704

Wie bekomme ich Algen in meinen Malawi-Tank?

Hi Frank,

>> Die Wasserwerte sehen wie folgt aus:
>> NO3 10 - 15 mg/l
>> PO4 0,1 - 0,15 mg/l

>> Wer hat mal einen Tipp?

Deine Nitrat/Phosphatwerte sind so ziemlich im Optimum, weshalb es wohl nichts mit den Algen wird.
Wenn du den Nitratwert erhöhen oder Phosphat verringern würdest, könnte es etwas werden ;)

Rechne einfach mal hier nach oder drucke dir die Tabelle als Übersicht aus.

VG Uwe

12051 Postings in 2612 Threads
Wie bekomme ich Algen in meinen Malawi-Tank?
RSS Feed