Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Wie bekomme ich am effektivsten CO2 ins Becken?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
mickmoeller

Homepage

18.01.2009, 13:01
 

Wie bekomme ich am effektivsten CO2 ins Becken? (Technik)

Hallo zusammen,

kann mir vielleicht einer von euch mal einen Tipp geben, wie ich CO2 am besten ins Becken bekomme?
Ich hatte bis gerade einen Flipper von Dennerle angeschlossen und versuche jetzt gerade ob es vielleicht besser ist, das CO2 durch den Aussenfilter ins Becken zu leiten. Dazu benutze ich einen Blasenzähler und eine Vorrichtung
(keine Ahnung wie das Ding genau heißt), welche vor das Ansaugrohr gesteckt wird.
Hat jemand Erfahrung damit? Und was sind die Vor- und Nachteile?
Bin um jede Antwort dankbar.

Danke mickmoeller

Susanne Schmohl

Homepage 

19.01.2009, 19:21

@ mickmoeller

Wie bekomme ich am effektivsten CO2 ins Becken?

Hallo Mick,
die Variante, über den Außenfilter das CO2 einzuleiten benutze ich bei meinem kleinen Becken.
Ich denke, dass das CO2 dann sehr gut gelöst wird und man hat keine großen zusätzlichen Teile im Becken, die die Optik stören.
Nachteil ist, dass das CO2 sich im Filter oft in Form von Gasblasen absetzt, so dass es besonders in den Abstunden immer wieder Gasbläschen im Ausströmer gibt. Das ist dann ungefähr so, als wenn man den Filter gereinigt hat und neu startet. Mich stört es nicht weiter, deswegen kann ich mit dem "Nachteil" gut leben.
Schöne Grüße
Susi

ehemaliger User

Homepage 

19.01.2009, 21:05

@ mickmoeller

Wie bekomme ich am effektivsten CO2 ins Becken?

Hallo mickmoeller,
ich denke, ich weiß, wie Du das CO2 einleitest. Meinst Du den „CO2 Micro-Perler Special“ von Dennerle? Hier der Link zur Dennerle-Seite:

Dennerle-Seite

dort ist der CO2 Micro-Perler Special ganz unten Links zu sehen. Oder jedenfalls nach dem Prinzip.
Nun, ich finde die Lösung nicht so toll, da Du das CO2 noch relativ ungelöst durch den Filter treibst.:no: Damit kannst Du dem Bakterienhaushalt dort schaden.
Jedoch, um deine Frage „Wie bekomme ich am effektivsten CO2 ins Becken?“ zu beantworten. Des Rätsels Lösung hat jedoch auch was mit dem Außenfilter zu tun. Und zwar ein Außenreaktor, wie ich ihn benutze. Schau dir mal dazu das Bild auf meiner Seite an. Ist das graue Ding im Schrank mit grün und rot. Hier der Link zu meiner Seite:

Seite Micha

Der hängt aber im Filterkreislauf in der Druckseite (Auslass zum Becken hin). Die Funktion ist ganz einfach zu erklären anhand meines Fotos. Das Wasser kommt bakteriell gereinigt aus dem Filter raus und fließt in dem Reaktor von oben nach unten und dann wieder raus ins Becken. Die Co2-Einspeisung (kleines grünes Röhrchen im roten unteren Teil des Reaktors) blubbert dem Wasser entgegen von unten nach oben (logisch). Damit die Blasen nicht zu schnell von unten nach oben laufen, befindet sich in dem Reaktor grüne sehr grobe Nylonwolle, in der sich die Blasen verfangen. Durch den Gegenstrom werden die Blasen im Wasser ausgewaschen und vollständig aufgelöst. Durch den ansonsten geschlossenen Raum des Reaktors kann das Co2 nirgendwo anders hin entweichen. Der Nachteil eines normalen Flippers ist ja, dass die Blasen noch nicht ganz aufgelöst sind, wenn sie den Flipper verlassen und an die Luft kommen.
Weitere Dinge an meinem Reaktor:
- Der rote Teil unten im Reaktor: Dient als Kontrasthintergrund zum besseren Blasenzählen.
- Der schwarze Schlauch oben am Reaktor mit weißem Ventil: Dient dazu, Gase bzw. Luftblasen zu entlassen.
- Die graue Kappe oben am Reaktor: Ganz wichtig! Nach einiger Zeit mit einem verdreckten Filter landen Mulmfäden in der Wolle des Reaktors. Es gibt Reaktoren, die sich nicht öffnen lassen. Die setzen sich mit der Zeit komplett zu. In meinen Augen eine Fehlkonstruktion. Also beim Kauf unbedingt auf ein zu öffnendes Modell achten!
- Das graue Rohrgestell rechts vom Reaktor mit zwei Absperrhähnen: Ein Bypass. Dadurch ist der Reaktor auch für sehr starke Filter geeignet. Falls ich mir ein größeres Becken anschaffen will ;-)
Einen Nachteil hat der Außenreaktor hinter dem Filter jedoch: Dadurch wird, wenn auch nur minimal der Wasserstrom aus dem Filter raus gebremst.

In meinen Augen gibt es jedoch keine effektivere Möglichkeit, das CO2 ins Wasser einzuleiten.:ok: Nur sollte man nicht den Auslass sprudelnd gestalten. Dann wird das CO2 natürlich gleich wieder im Becken ausgewaschen. Ich richte den Strom unter Wasser leicht nach unten ins Becken. Durch die Wasseroberflächenbewegung gibt es dennoch genügend Sauerstoffaustausch. Und gesunde Pflanzen, auch bedingt durch das CO2, tun den Rest, was Sauerstoff im Wasser angeht.

Ich hoffe, dass das erst mal reicht.
Viele Grüße:waving:
Micha

@mazonas

Homepage 

20.01.2009, 00:21

@ ehemaliger User

Wie bekomme ich am effektivsten CO2 ins Becken?

hi mickmoeller,
ich hab schon einige sachen ausprobiert und bin bei dem proflora CO2 vario reactor hängen geblieben. hatte vorher noch einen cyclo5000 und vorher den cyclo750 in betrieb. beide systeme sind im wohnzimmer von den geräuschpegel her nicht zu ertragen. dann habe ich einen jbl proflora vario reaktor unter den cyclo montiert und nur das falschgas in den cylo eingeleitet (von unten mit einem schlauch). das hat sehr gut funktioniert aber immer noch geräusche vom blasen zerhacken) verursacht.den cyclo habe ich entfernt.
im mom hab ich den reaktor auf beckenhöhe erweitert und das falschgas wird über einen diffusor in kleine blasen zerstäubt.es kommt nur noch sehr wenig gas oben im reactor an weil die blasen sehr klein sind am ende dieses spiralweges.
ich denke mal das diese methode die beste ist. ein außenreactor ist evt. auch nicht schlecht aber ich vermeide jede unterbrechung des kreislaufes um filterleistung nicht zu verlieren und sicherheitsrisiken zu vermeiden.in den shops wird wohl jede firma ihr produkt als bestes anpreisen.
ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.
gruß holger

mickmoeller

Homepage

20.01.2009, 16:11

@ @mazonas

Wie bekomme ich am effektivsten CO2 ins Becken?

Hallo zusammen, vorab schon mal Danke für die Antworten.

Also, dass "Ding" welches ich jetzt benutze ist, wie Micha schon sagt, der CO2 Micro-Perler Special von Dennerle.
Der läuft jetzt 2 Tage und ich habe bis jetzt nichts negatives festgestellt.
Die Vorteile hat Susi ja schon beschrieben. Man sieht keine zusätzliche Technik im Becken wie z. B. den Flipper, der vorher drin war. Und das CO2 löst sich komplett auf. Ich habe bisher noch nicht festgestellt, dass sich Luft im
Filter ( Eheim 2028) sammelt. Auch kommen keine Bläschen aus dem Ausströmer. Ok, dass kann sich ja noch ändern wenn er länger läuft.

Die Bedenken von Micha, dass die Bakterien im Filter Schaden durch das CO2 nehmen habe ich auch. Allerdings ist doch so oder so CO2 im Wasser und geht durch den Filter. Leider bin ich da kein Experte und würde mich freuen wenn mir da jemand genauere Infos geben könnte.

Den cyclo5000 hatte ich vor langer Zeit schon mal. Dort habe ich die Erfahrung gemacht, dass wenn sich der Filter langsam zusetzte, man immer am Ausströmer nachregulieren mußte. Ansonsten wären die Bläschen zu schnell aufgestiegen.
Und er war mir optisch einfach zu groß.

Dieser Außenreaktor sieht interessant aus.

Micha, was kostet sowas?

Holger Remmert

Homepage 

22.01.2009, 02:05

@ mickmoeller

Wie bekomme ich am effektivsten CO2 ins Becken?

Hi
ich habe ein ehnliches Problem. Ich benutze ebenfalls den CO2 Micro Perler von Dennerle. Ich habe das Gefühl als würde sich das CO2 im Filter sammeln und dann nach längerer Zeit ausgestoßen werden,da durch den Ausströmer im Abstand von ca. 1 Minute ein schub kleine Luftblasen mitkommt. Oder hat das einen anderen Hintergrund? Das Becken läuft auch erst seir drei Tagen.
Mfg Holger

mickmoeller

Homepage

22.01.2009, 07:34

@ Holger Remmert

Wie bekomme ich am effektivsten CO2 ins Becken?

Hallo,

also bei mir treten noch immer keine Bläschen aus dem Filter, zum Glück.
Bin bisher von dem Micro Perler echt begeistert. Scheint sich doch das CO2 super aufzulösen. Das Falschgas scheinbar auch. Und es ist einfach weniger sichtbare Technik im Becken. Bläschen zeigten sich nur kurz nachdem Einbau des Perlers weil ich die Schläuche abziehen mußte. Da ging dann doch einiges an Luft in den Filter. Die war aber nach ca. 1 Std. wieder raus.

Den Filter, Eheim 2028, habe im 1. Korb mit Tonröhrchen, im 2. Korb mit EHEIM SUBSTRATpro und im 3. Korb satt mit feiner Filterwatte bestückt.
Den Durchfluss habe ich am Einströmer gedrosselt.

Selbst wenn ich den Filter zu Seite neige scheint sich darin keine Luft zu befinden. Sollte sich das ändern werde ich berichten.

Bleibt weiterhin die Frage wie sich das CO2 auf die Bakterien auswirkt?

RSS Feed