Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.453 Aquarien mit 145.832 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Freudenfeuer

08.01.2013, 17:06
 

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ? (Besatz)

Hallo,
in einer Woche wird es soweit sein, da hole ich für meine Tochter (8 Jahre) ihre Fische! Sie hat ein 60L Becken ( Komplet-Set=tetra Aqua Art) www.amazon.de/Tetr...ovativer/dp/B000XAE55S
Nun zu meiner Frage:" Wir hatten uns für 10 Leopardenbärblinge aquarium-guide.de/leopardbaerbling.htm 10 Kardinalfische aquarium-guide.de/kardinalfisch.htm und Ohrgitter-Harnischwels aquarium-guide.de/...itter-harnischwels.htmIst das eine passende Anzahl an Fischen oder wird der Besatz zu groß? Hatte mich schon mal über Google versucht zu informieren. Da finde ich aber nicht den passenden Bericht. Da ich hier bei Euch auch mein Becken vorgestellt habe, dachte ich mir, das ich hier gut aufgehoben bin für meine Fragen und Eure Antworten!

Gruß Freudenfeuer

Frank H.

08.01.2013, 17:09

@ Freudenfeuer

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

Hallo,

man sagt doch als Faustregel ca. 1 cm Fisch pro Liter Wasser, wenn ich mich nicht irre?

Grüße
Frank

Freudenfeuer

08.01.2013, 17:37

@ Frank H.

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

>> Hallo,
>>
>> man sagt doch als Faustregel ca. 1 cm Fisch pro Liter Wasser, wenn ich mich
>> nicht irre?
>>
>> Grüße
>> Frank

Ich habe das gerade von Ferbi gelesen: ...

wenn man anfängern / aquarianern mit fragen tips gibt, dann bitte nicht sowas völlig falsches mit der faustformel mit 1-2 liter pro cm fisch !!!!!
es gibt keine faustformel in der quaristik, sondern es gibt den schwachsinn mit der faustformel in der aquaristik, der sich hartnäckig hält und immer wieder erzählt wird.


zumal selbst die "formel" zu schwammig wäre, ist ja ein gewaltiger unterschied zwischen 1 und 2 liter, das bedeutet halb bzw doppelt so viel fische.

kannst keinen 500cm grossen hai in einem 500 liter becken halten !!

revierbildenede fische brauchen noch mehr platz.

einen 30 cm grosser wels dürfte man anhand der "faustformel" bei einem 100 liter becken halten.
was ist wenn das aq allerdings 10 meter lang ist bei einer kantenlänge von 10 cm auf 10 cm, dann könnte sich der wels niemals umdrehen.

es gibt dicke und schmale fische, zb einen antennenwels hat einen ziemlich dicken körper und aalartige fische schlanke körper, können trotzdem gleich lang sein.


es gibt absolut gar keine faustformel zur haltung bei aq-fischen.

ehemaliger User

08.01.2013, 17:39

@ Frank H.

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

Hallo,

Tschuldigung,liest man oft,ist aber eine der dümmsten Aussagen überhaupt
zum Fischbesatz und lässt alles außer acht worauf es dabei ankommt.

Literzahl,was sagt die aus...nichts!Ein Aquarium kann bei gleicher Literzahl
total unterschiedliche Ausmaße haben was somit gar nichts aussagt.Die Maße
des Beckens sollten den Bedürfnissen der Bewohner gerecht werden.

60 Fische in einem 60l Aquarium auch wenn sie nur 1cm groß wären,ist schon
ne stattliche Zahl,die ja noch überschritten werden dürfte.
Ein 60cm großer Schilderwels in einem 60l Aquarium wäre genau so wenig denkbar.
Ein entsprechend kleiner Fisch mit großem Schwimmraumbedarf dürfte bei 40cm
Länge=60l in etwa, auch unterfordert sein,genau wie ein entsprechend kleiner Fisch mit hohem Aggresionspotential und Revieranspruch in 60l auch fehl am Platze wäre.
Diese These ist für mich überholt und völliger Quark,hat nicht mit dir zu tun
Frank :-)!
Es kommt drauf an welche Maße das Becken hat und welche Ansprüche die Tiere die man pflegen will stellen.Beides sollte zusammen passen
Gruß Ronny

Frank H.

08.01.2013, 17:43

@ Freudenfeuer

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

@Freudenfeuer:

Ich bin selbst Anfänger und habe noch dazu geschrieben "man sagt doch" und "wenn ich mich nicht irre". Also noch vorsichtiger hätte ich es wohl kaum formulieren können. Wozu also deine Aufregung?

Netter Umgangston! Immer schön für's Foremklima, wenn man Leute erst mal anschnauzt, bevor man dann sachdienliche Hinweise gibt. Dadurch weist man sich dann auch gleich als Profi aus!

ehemaliger User

08.01.2013, 17:44

@ Freudenfeuer

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

Hallo,

du solltest bei deinen/euren Wunschtieren beachten,das Leopardbärblinge
ab 100l > gehalten werden sollten.
Also sind 60l doch zu wenig für die schwimmfreudigen Tiere.

Wie wäre es mit dem Perlhuhnbärbling?
http://www.aquarium-guide.de/perlhuhnbaerbling.htm

Wenn ihr euch Kardinalfische halten wollt,solltet ihr die Temperatur
auf 23° absenken,sonst werden die hübschen deutlich kürzer,als erwartet
leben.
Bei einem so kleinen Becken würde ich mich eher für eine Schwarmfischart
entscheiden.
Zum einen aus Platzgründen und zum anderen auch weil die Wasserwerte zu
schnell kippen könnten wenn man zuviel Tiere darin hält und der Filter
nur begrenzt leistungsfähig ist.
Ein paar Red Fire Garnelen wären auch was schönes und sind sehr ansprechend:
http://www.redfire-garnelen.de/RedfireGarnelen/Garnelen_Steckbrief.html

LG
Lucky

Freudenfeuer

08.01.2013, 17:46

@ Frank H.

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

>> @Freudenfeuer:
>>
>> Ich bin selbst Anfänger und habe noch dazu geschrieben "man sagt doch" und
>> "wenn ich mich nicht irre". Also noch vorsichtiger hätte ich es wohl kaum
>> formulieren können. Wozu also deine Aufregung?
>>
>> Netter Umgangston! Immer schön für's Foremklima, wenn man Leute erst mal
>> anschnauzt, bevor man dann sachdienliche Hinweise gibt. Dadurch weist man
>> sich dann auch gleich als Profi aus!

Sorry, war nicht so gemeint!!!! Hatte auch nur einen User zitiert "Ferbi"! Hoffe du hast es gelesen!!?? Das ist nicht mein Ton zum schreiben. Wenn Du Dich angegriffen fühlst, Big sorry.

Freudenfeuer

08.01.2013, 18:02
(editiert von matthias24, 08.01.2013, 18:14)

@ ehemaliger User

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

>> Hallo,
>>
>> du solltest bei deinen/euren Wunschtieren beachten,das Leopardbärblinge
>> ab 100l > gehalten werden sollten.
>> Also sind 60l doch zu wenig für die schwimmfreudigen Tiere.
>>
>> Wie wäre es mit dem Perlhuhnbärbling?
>> http://www.aquarium-guide.de/perlhuhnbaerbling.htm
>>
>> Wenn ihr euch Kardinalfische halten wollt,solltet ihr die Temperatur
>> auf 23° absenken,sonst werden die hübschen deutlich kürzer,als erwartet
>> leben.
>> Bei einem so kleinen Becken würde ich mich eher für eine Schwarmfischart
>> entscheiden.
>> Zum einen aus Platzgründen und zum anderen auch weil die Wasserwerte zu
>> schnell kippen könnten wenn man zuviel Tiere darin hält und der Filter
>> nur begrenzt leistungsfähig ist.
>> Ein paar Red Fire Garnelen wären auch was schönes und sind sehr
>> ansprechend:
>> http://www.redfire-garnelen.de/RedfireGarnelen/Garnelen_Steckbrief.html
>>
>> LG
>> Lucky
hallo hier z.b. www.aqua-spider.de...e/leopardbaerbling.htm oder hier www.interaquaristi...nkei-p-9201-1.htmlwird geschrieben, ab 50L oder eben ab 60cm Haltung was Leopardenbärblinge angeht. meine Beckenmaße sind: Abmessungen (L x B x H):61,5 + 34 + 43

ehemaliger User

08.01.2013, 18:12

@ Freudenfeuer

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

O.K.

leider muss ich dazu sagen,das es auch "Händler" und Quellen gibt die
der Meinung sind,das man Skalare und Diskusfische ab 100l halten kann...

Das ist der Fluch der Aquaristik,die z.t. extrem unterschiedlichen Angaben zur haltung von Tieren und Pflanzen.



LG

Freudenfeuer

08.01.2013, 19:16

@ ehemaliger User

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

Habe jetzt noch einen Leopardbärbling gefunden, den Zwergleopardbärbling www.fischversteher...;kategorie=1&id=50 auch unter dem Namen "Danio sp. Burma" im Handel!
Gibt es den offt in den Läden? Sonst kann man den ja auch besorgen, anstelle des Leopardbärbling
Danio rerio var. Frankei

Tanja B.

09.01.2013, 09:17

@ Freudenfeuer

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

Hallo Freudenfeuer,

die Leopardbärblinge und die Kardinalf. werden ja zwischen 5 und 6 cm groß. Wenn du davon dann je 8-10 im Becken hast, ist es ganz schön voll.
Die Kardinalf. soll man, wie hier schon gesagt nicht zu warm halten, der Otocinclus mag hingegen (zumindest die, die im Handel erhältlich sind) seine 24 C.

Ich würde mich für einen Schwarmfisch entscheiden und mal in die Richtung Salmler gucken, bzw. der hier vorgeschlagene Perlhuhnbärbling ist zwar kleiner, dafür aber wunderschön anzusehen, gibts massig als Nachzucht und aufgrund der Größe kann man mehr davon im Becken halten. Das ist für den Fisch auch besser.

Zu den Otos: Davon sollte man eigentlich auch MINDESTENS 5, eher 8 halten.
Jetzt würden wir mit deinem Wunschbesatz bei der Faustformel mit 1 cm entspricht 1 l auch schon auf sehr dichten Besatz kommen:
Oto: 4-5 cm, Rest: 5-6 cm (ich habe den in meinen Augen Mindestbesatz genommen, 8 St.):
8x4,5cm+8x5+8x6=124

Die Zahlen sprechen für sich, selbst mit dr Faustformel, die ich nicht unbedingt sinnig finde, da es auch abhängig ist vom Fisch in welcher Größe man ihn halten kann, wärst du schon bei über dem Doppelten.

Ich kann dir auch nicht wirklich zu Otos als Erstbesatz raten:
Es sind Nahrungsspezialisten: Aufwuchsfresser und Grünzeug, die im oft schlechten Zustand hier ankommen. Es wird dir also bestimmt 1/3 verhungern (nicht wegen dir, sondern weil das fast immer die Ausfallquote in den ersten 4 Wochen bei den Otos ist). Sie benötigen "schmutzigere" unordentliche Becken.
Für mehr zu den Otos: Hier die Seite zu Remo Wiechert.
Außerdem wird dein Becken zu klein sein, dass sie dauerhauft genug Nahrung finden, es sei denn du vernachlässigst die Pflege (wie ich, hehe, beschämt zwinker).

Meine Empfehlung:
Kleine Salmler oder Bärblinge ca. 15-20 Stück (Perhuhnbärblinge, Funkensalmler)
und für unten rum ne kleine Corydoras Art so 5-8, evtl. auch 10 Stück.
(hastatus, habrosus, pygmaeus, panda …)

Und dann würde ich es schon als voll deklarieren.
Für die Corys feinen Sand und für die Winzlinge eine gute Bepflanzung mit Schwimmraum.

Ich kann dir auch das Buch Nanofischfibel. Zwerge für kleine Aquarien von Friedrich Bitter empfehlen.Hält sich zwar von den allgemeinen Infos zurück, stellt aber Fische für Nanos von 20-60l vor. Ich weiß, du hast kein Nano, aber es ist eine Übersicht von Fischen, die auch in 60l sich bestimmt mehr als zu Hause fühlt. Darin wäre auch der vietnamesische Kardinalsfisch mit 2,8 cm Länge aufgeführt.

Wenn du Interesse hast, schreib mir ne PN mit deiner Mailadresse, dann scanne ich dir das Inhaltsverzeichnis, in dem auch die Fischnamen stehen.

Viel Spaß noch beim Einrichten!!
Herzliche Grüße
Tanja

Tanja B.

09.01.2013, 09:30

@ Tanja B.

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

Hallo nochmal,

Ich komme bei den von dir angegebenen Maßen auf knapp 90l brutto. Magst du nochmal nachmessen, ob alles so stimmt?

LG Tanja

Freudenfeuer

09.01.2013, 19:26

@ Tanja B.

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

>> Hallo nochmal,
>>
>> Ich komme bei den von dir angegebenen Maßen auf knapp 90l brutto. Magst du
>> nochmal nachmessen, ob alles so stimmt?
>>
>> LG Tanja

das www.amazon.de/Tetr...ovativer/dp/B000XAE55S Becken habe ich und das sollen die Maße sein!!! So steht es in der Beschreibung......"hochwertiges Glasaquarium (61,5 x 34 x 43 cm), 60 Liter Inhalt........"!

Freudenfeuer

09.01.2013, 19:28

@ Freudenfeuer

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

Ich habe mich jetzt entschieden, für Perlhuhnbärblinge und Kardinalfische. Muß mich dann nur noch für gute Algenfresser entscheiden. Sind die Oto`s denn ok als Algefresser?

Tanja B.

09.01.2013, 19:56

@ Freudenfeuer

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

Hallo Freudenfeuer,
hmmh, vielleicht meinten die den Nettoinhalt... ist ja auch wurschd :))

Otos fressen keine Algen, da muss ich dich leider enttäuschen. Auch wenn das überall so steht. Guck mal in den Remo Wiechert Link, den ich oben eingestellt habe. Dort steht alles zu den Otos und dem Futter. Sie fressen den Aufwuchs, also Bakterien, auf Scheiben und Gegenständen und eben zwischen Algen, raspeln ein bisschen Grünzeug, aber nicht effiktiv, so dass es dann weg ist, sondern eher, dass braune ausgelutsche Stellen entstehen. Sie mögen halt alles, was ein bisschen gammelig ist. Ich füttere meine mit überbrühtem Kohlrabiblatt, Spinat und Kürbis. Ab dem 2 Tag gehen sie da ran, also genau dann, wenn die Bakterien es zersetzen.
Zumindest habe ich noch genug Punkt- und Pinselalgen bei mir im Becken trotz anfänglich 14 und jetzt nach der Sterberate 6-10 Otos im Becken, dass ich definitiv sagen kann: Die fressen keine oder zumindet nicht DIE Algen, die der Aquarianer loswerden möchte. Gegen diese Punktalgen ist meines Wissens nach auch noch kein Fisch gewachsen :)

Was aber gegen meine Pünktchenalgen vorbeugend geholfen hat: waren Rennschnecken. Aber Vorsicht beim Einsetzen, ich würde dir zu allerhöchstens 4 Stück raten, denn sie machen das sehr effizient. Die fressen allerdings NUR Algen. Deshalb sollten auch IMMER Algen dasein.

Liebe Grüße
Tanja

ehemaliger User

09.01.2013, 20:50

@ Freudenfeuer

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

Die Rennschnecken sind super und alternativ dazu empfehle ich noch die
kleinere Geweihschnecke:
http://www.allesumdieschneck.de/html/clithon_sowerbyana.html

Bei beiden Arten muss man ein auge drauf halten, falls diese mal umkippen.
Sie sind nicht dazu in der lage sich selber wieder umzudrehen!

LG

ehemaliger User

09.01.2013, 20:51
(editiert von murat11, 09.01.2013, 21:01)

@ ehemaliger User

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

>> Die Rennschnecken sind super und alternativ dazu empfehle ich noch die
>> kleinere Geweihschnecke:
>> http://www.allesumdieschneck.de/html/clithon_sowerbyana.html
>>
>> Bei beiden Arten muss man ein Auge drauf halten, falls diese mal
>> umkippen.
>> Sie sind nicht dazu in der lage sich selber wieder umzudrehen!
>>
>> LG

ps

Du solltest diese Schnecken erst später einsetzten,damit die genug Aufwuchs zum fressen finden.

Freudenfeuer

13.01.2013, 17:04

@ ehemaliger User

wie viele Fische (4-5 cm) für ein 60L Becken ?

Hallo Ihr Lieben
habe mich jetzt für eine Art entschieden, es wird der Kardinalfisch sein den ich ins Becken holen werde. 10-12 sollen es werden, dazu noch 5 Ohrgitter-Harnischwelse.
Hoffe meine Wasserwerte sind morgen dann so gut das ich den Fischbesatz holen kann.

RSS Feed