Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.768 Bildern und 1.595 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Wieviel Technik braucht ein schönes Aquarium?!?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Daniel Hornoff

Homepage 

01.10.2008, 13:44
 

Wieviel Technik braucht ein schönes Aquarium?!? (Technik)

Hallo liebe Aquarianerinnen und Aquarianer,

vor kurzem habe ich mir wieder ein Aquarium gekauft (120x50x60=360l)(Bilder wird es bald geben)bei dem eine CO2 Anlage dabei war. Diese Anlage steht nach wie vor nur im Schrank herum. Bei meinem letzten Becken (1997 aufgegeben) hatte ich keinerlei Helferlein benutzt. Die Pflanzen und Tiere lebten wunderbar OHNE irgendwelche Zusätze! Da ich mich jetzt wieder mit der Aquaristik beschäftige stellt sich mir die FRAGE WOZU BRAUCHT MAN DAS GESAMTE ZEUG? Ist das Wasser schlechter geworden oder sind wir in eine GROSSE Werbe/Verkaufsfalle der Industrie geraten???

Freue mich auf eine gute und sinnvolle Diskussion :-D ,

Gruß Daniel

ehemaliger User

Homepage 

01.10.2008, 16:36

@ Daniel Hornoff

Wieviel Technik braucht ein schönes Aquarium?!?

Hallo Daniel,
Es gibt heute Becken, die ohne zusätzliches CO2 laufen, es gibt aber auch viele Becken, die ohne CO2-Düngung nicht laufen.
Früher gab es Becken, die ohne zusätzliches CO2 liefen, es gab aber auch Becken, die ohne zusätzliches CO2 nicht überlebten. Mein erstes (1985) gehörte zum Beipiel dazu. Stichwort: biogene Entkalkung. Meine Pflanzen fühlten sich an wie Schmirgelpapier, gingen ständig ein und die hässlichen Kalkablagerungen auf dem Heizer war auch nicht prickelnd. Von der Wasserwerteinstabilität mal ganz zu schweigen.

Und man sollte nie vergessen, dass heute die Auswahl an auch sehr empfindlichen Pflanzen enorm hoch ist. Früher hatte man Standardware wie Cryptocorynen und Wasserfreunde, vielleicht noch Echinodoren und Sagittarien. Rotala wallichii? Nie gesehen.
Micrathenmum umbrosum? Gab es nicht.
Eichornia azurea? Nicht zu finden.
Und so geht es weiter.

Und wer hätte gedacht, dass immer mehr Aquarianer Phosphat und Nitrat zudüngen müssen, damit Pflanzen überleben können?
Wer damals flüssigen NPK Dünger im Zoohandel gesucht hat, der wäre garantiert nicht fündig geworden.

Der Fortschritt und die Artenvielfalt gehen weiter. Und nicht alles, was die Industrie anbietet, ist falsch oder überflüssig.
lg
Beate
P.S. ich suche gerade eine CO2-Anlage. Welche ist es denn? Würde die eventuell abkaufen, wenn der Preis stimmt.

Daniel Hornoff

Homepage 

01.10.2008, 17:54

@ ehemaliger User

Wieviel Technik braucht ein schönes Aquarium?!?

....naja mag sein das ich das bissl übertrieben beschrieben habe ABER es ist schon der hammer das es 25 verschiedene Trockenfutter / Dünger / Wasseraufbereiter / Tester usw gibt.

Aber liege ich denn SOOO Falsch damit? :-|

Das Wasser ist doch in den letzten Jahren besser gewurden oder etwa nicht?!? :lookaround:

Bei "hungrigen" Pflanzen ok ein bissl Dünger an die Wurzeln oder auch bei Becken ab evtl 1000l Meerwasser das dort die Technik wichtig ist und es ohne nicht geht ist mir klar...

Den Namen von dem CO2 System kann ich dir heute abend schreiben.....oder ich werde davon überzeugt, dass ich das unbedingt benötige ;-)

Daniel

Bungi

Homepage

01.10.2008, 18:42

@ Daniel Hornoff

Wieviel Technik braucht ein schönes Aquarium?!?

Hallo Daniel,
warum denn diskutieren?
Wenn Du doch Dein Becken bis 1997 ohne jegliche "Helferlein" betrieben hast und Fische und Pflanzen gedeihten prächtig, dann mach doch mit den Erfahrungen, die Du bis dahin gesammelt hattest, weiter und starte den Wiederbeginn. Solltest Du dann in einzelnen Punkten heute nicht mehr zurecht
kommen, dann kannst Du hier im Forum gezielt danach fragen.
Nun wünsche ich Dir beim Einrichten viel Spass
Gruß Werner

ehemaliger User

Homepage

01.10.2008, 20:21

@ Daniel Hornoff

Wieviel Technik braucht ein schönes Aquarium?!?

>> Hallo liebe Aquarianerinnen und Aquarianer,
>>
>> vor kurzem habe ich mir wieder ein Aquarium gekauft
>> (120x50x60=360l)(Bilder wird es bald geben)bei dem eine CO2 Anlage dabei
>> war. Diese Anlage steht nach wie vor nur im Schrank herum. Bei meinem
>> letzten Becken (1997 aufgegeben) hatte ich keinerlei Helferlein benutzt.
>> Die Pflanzen und Tiere lebten wunderbar OHNE irgendwelche Zusätze! Da ich
>> mich jetzt wieder mit der Aquaristik beschäftige stellt sich mir die FRAGE
>> WOZU BRAUCHT MAN DAS GESAMTE ZEUG? Ist das Wasser schlechter geworden oder
>> sind wir in eine GROSSE Werbe/Verkaufsfalle der Industrie geraten???
>>
>> Freue mich auf eine gute und sinnvolle Diskussion :-D ,
>>
>> Gruß Daniel

Hallo Daniel,
tja, das frag ich mich manchmal auch!! Einiges ist natürlich heute besser geworden, zb. die Handhabung beim Filterreinigen (Schnelltrennkupplungen)
oder Installationssets (Eheim)- möchte ich nicht mehr missen, Schlauchreinigen ohnen groß Schlauch abmachen, Wasserpanschen ect. Die heutigen Filtermaterialien halt ich manchmal auch nur für Verkaufsschlager.
Es geht auch mit grobem Kiese, Schwamm und Filterwatte. Der Filterung wird - wie man von einigen Fachleuten liest, heute sowieso zuviel zugetraut. Wasserwechsel ersetzt kein Filter. Wenn man sehr wenige Fische im Aqua hätte bräuchte man noch nicht mal einen Filter - das ganze Aqua filtert ja - wenn man Pflanzen hat. CO2-Anlage halte ich nur für notwendig, wenn man den Pflanzenwuchs noch mehr fördern möchte, bzw. evtl. den Ph-Wert damit beeinflussen möchte. Ja, dann braucht man nur noch eine Heizung und mind. 0,3 Watt pro l Licht. Evtl. noch einen Luftsprudler für nachts. Das müßte es gewesen sein. ;-)

ehemaliger User

Homepage

01.10.2008, 20:25

@ Daniel Hornoff

Wieviel Technik braucht ein schönes Aquarium?!?

>> Hallo liebe Aquarianerinnen und Aquarianer,
>>
>> vor kurzem habe ich mir wieder ein Aquarium gekauft
>> (120x50x60=360l)(Bilder wird es bald geben)bei dem eine CO2 Anlage dabei
>> war. Diese Anlage steht nach wie vor nur im Schrank herum. Bei meinem
>> letzten Becken (1997 aufgegeben) hatte ich keinerlei Helferlein benutzt.
>> Die Pflanzen und Tiere lebten wunderbar OHNE irgendwelche Zusätze! Da ich
>> mich jetzt wieder mit der Aquaristik beschäftige stellt sich mir die FRAGE
>> WOZU BRAUCHT MAN DAS GESAMTE ZEUG? Ist das Wasser schlechter geworden oder
>> sind wir in eine GROSSE Werbe/Verkaufsfalle der Industrie geraten???
>>
>> Freue mich auf eine gute und sinnvolle Diskussion :-D ,
>>
>> Gruß Daniel

Hab noch was vergessen,
Wasseraufbereiter ! Die nimm ich schon seit Anfang an, warum ? Naja, um die ganzen bösen Dinge zu binden !! Auf mein FFM von Easy-Life schwör ich. Was anderes kommt mir nicht an die Fische. Zur Zeit benutze ich noch zusätzlich Aquakraut - Vorbeugung gegen div. Krankheiten - und ab und an ein paar Vitamintröpfchen. :-D :-D
Gruß Babs

Pick Wick

Homepage 

01.10.2008, 21:24

@ Daniel Hornoff

Wieviel Technik braucht ein schönes Aquarium?!?

>> Hallo liebe Aquarianerinnen und Aquarianer,
>>
>> vor kurzem habe ich mir wieder ein Aquarium gekauft
>> (120x50x60=360l)(Bilder wird es bald geben)bei dem eine CO2 Anlage dabei
>> war. Diese Anlage steht nach wie vor nur im Schrank herum. Bei meinem
>> letzten Becken (1997 aufgegeben) hatte ich keinerlei Helferlein benutzt.
>> Die Pflanzen und Tiere lebten wunderbar OHNE irgendwelche Zusätze! Da ich
>> mich jetzt wieder mit der Aquaristik beschäftige stellt sich mir die FRAGE
>> WOZU BRAUCHT MAN DAS GESAMTE ZEUG? Ist das Wasser schlechter geworden oder
>> sind wir in eine GROSSE Werbe/Verkaufsfalle der Industrie geraten???
>>
>> Freue mich auf eine gute und sinnvolle Diskussion :-D ,
>>
>> Gruß Daniel


Habe auch am Anfang gedacht ich komme ohne viel Technik aus aber das ging auch nicht entweder hätte ich jede menge Chemie ins Becken kippen müssen um auf vernümfige Wasserwerte zu kommen. Hatte nen PH von 8,5 ( viel zu hoch für die kleinen ) also habe ich mir erstmal mit Eichenextract beholfen (Koste auf dauer auf viel Geld). Naja die Pflanzen wuchsen troz gutem Dünger(Dennerle) nicht wirklich also habe ich mich über C02 Anlagen informiert. Jetzt wo ich eine Anlage installiert habe wachsen die Pflanzen der PH ist im optimalen Bereich alles "grün".
Also es kommt immer auf das Wasser drauf an was aus dem Hahn kommt. Wenn das Wasser von guter Quaität ist kann man sich viel Technik und Geld sparen.
Aber wie das im Leben so ist man kann ja nicht alles haben!

Gruß
Pick-Wick

Tom

Homepage

02.10.2008, 09:21

@ Daniel Hornoff

Wieviel Technik braucht ein schönes Aquarium?!?

Hallo,

der Einsatz der Technik sollte sich eigentlich immer aus dem Ziel ergeben. Ich halte auch nichts davon, sich Dinge anzuschaffen, nur weil es andere machen, vielleicht empfehlen, ohne selbst zu wissen, wozu genau z.B. eine CO2-Anlage oder ein Ionentauscher gut sind, wie sie funktionieren und was hinterher im Aquarium abläuft.

Für das Ziel "Holländisches Pflanzenaquarium" oder "Naturaquarium" ist vermutlich ein höherer Technikeinsatz nötig oder er macht zumindest das Leben des Aquarianers einfacher. Für ein Ostafrikabecken kann Technik auf "Beleuchtung, Filter, Heizer und sonst nichts" reduziert werden. Welches Aquarium letztendlich "schöner" ist, ist reine Geschmacksache.

Grüße, Tom.

Daniel Hornoff

Homepage 

03.10.2008, 00:26

@ Tom

Wieviel Technik braucht ein schönes Aquarium?!?

Hallo Aquarianerinnen & Aquarianer....

also einen Wasseraufbereiter (kennt noch jemand diese grünen Tropfen ausm Osten???)die nehme ich. :-) und es ist auch gut so :-)Bis jetzt fühlen sich meine "kleinen" recht wohl und sie sind sehr lebendig. :-)mich würde mal interessieren wie die Wasserwerte aus den jeweiligen Bundesländern oder gar Ortschaften variieren, ob es da so riesen Unterschiebe gibt?!?!?!?! das es bei dem ein oder anderen def. NICHT ohne übertriebene Helferlein geht... (mein Onkel aus KA hat sein 960 Liter Becken mit diesen Helferlein geschrottet)

Bis bald.....
PS: sorry mein Rechner wollte gestern nicht:-(

ehemaliger User

Homepage

03.10.2008, 15:45

@ Daniel Hornoff

Wieviel Technik braucht ein schönes Aquarium?!?

>> Hallo Aquarianerinnen & Aquarianer....
>>
>> also einen Wasseraufbereiter (kennt noch jemand diese grünen Tropfen ausm
>> Osten???)die nehme ich. :-) und es ist auch gut so :-)Bis jetzt fühlen
>> sich meine "kleinen" recht wohl und sie sind sehr lebendig. :-)mich würde
>> mal interessieren wie die Wasserwerte aus den jeweiligen Bundesländern
>> oder gar Ortschaften variieren, ob es da so riesen Unterschiebe
>> gibt?!?!?!?! das es bei dem ein oder anderen def. NICHT ohne übertriebene
>> Helferlein geht... (mein Onkel aus KA hat sein 960 Liter Becken mit diesen
>> Helferlein geschrottet)
>>
>> Bis bald.....
>> PS: sorry mein Rechner wollte gestern nicht:-(
Hallo Daniel
Wir Solinger, im bergischen Land - haben das b e s t e Wasser :-D :-D :-D in ganz Deutschland!!! ohne Scherz, hab ich mal gelesen. Da gibt es in I-NET einen Link, da kann man die Wasserwerte von jedem Ort in Deutschland erfahren.
Frag mich aber im Moment nicht, wie der heißt, von dort hab ich auch die Werte unseres Leitungswassers - siehe mein Einrichtungsbeispiel. Dort kannst Du auch die Wasserwerte von Deinem Ort erfahren. Wenn es dann zu den Fischen passt, braucht man das alles nicht. Chlor kriegt man ja auch mit Abstehen des Wassers raus. Aber hab mal soviele Behälter bei einem großen Becken! Sind immerhin 6-10 Eimer. Wenn ich bei uns ein Hartwasserbecken betreiben wollte, dann müßte ich Aufstand machen. Aber Hartwasser erzeugen ist einfacher, als Wasser weich kriegen, gelle ?! :-D
Gruß Babs

ehemaliger User

Homepage 

04.10.2008, 20:12

@ Daniel Hornoff

Wieviel Technik braucht ein schönes Aquarium?!?

ja es gibt massive unterscheide beim wasser. ich hier hab z.b. kh14 und gh 18-10. 15km weiter haben sie gh bis 60! ( das härstete wasser deutschlands:()

David Michalski

Homepage 

05.10.2008, 13:32

@ Daniel Hornoff

Wieviel Technik braucht ein schönes Aquarium?!?

>> Hallo liebe Aquarianerinnen und Aquarianer,
>>
>> vor kurzem habe ich mir wieder ein Aquarium gekauft
>> (120x50x60=360l)(Bilder wird es bald geben)bei dem eine CO2 Anlage dabei
>> war. Diese Anlage steht nach wie vor nur im Schrank herum. Bei meinem
>> letzten Becken (1997 aufgegeben) hatte ich keinerlei Helferlein benutzt.
>> Die Pflanzen und Tiere lebten wunderbar OHNE irgendwelche Zusätze! Da ich
>> mich jetzt wieder mit der Aquaristik beschäftige stellt sich mir die FRAGE
>> WOZU BRAUCHT MAN DAS GESAMTE ZEUG? Ist das Wasser schlechter geworden oder
>> sind wir in eine GROSSE Werbe/Verkaufsfalle der Industrie geraten???
>>
>> Freue mich auf eine gute und sinnvolle Diskussion :-D ,
>>
>> Gruß Daniel

:-P Daniel,wenn man sich gegen alles versichern würde, dann hätte man kein Geld mehr zum leben.
Wenn man meint, dass man alles kaufen muss was die Aquaristikindustrie anbietet, dann wird einem die aquariumpflege auch zu teuer.

:-) Es ist richtig, das durch ein grösseres Fische und Pflanzenangebot viel mehr sensiebelchen dabei sind, was nicht kränklich bedeutet. Wer durch den Konkurenzkampf bei den Aquariumausstellungen etwas besonderes /seltenes zeigen will, der tappt in eine Falle.
:-) Es kommt nicht unbedingt auf teure und seltene Fische und Pflanzen an, sondern wie die Farbkomposition und Einrichtung gestaltet ist und die Wasserpflege.
Sehr viele Tinkturen gab es früher nicht und es funktionierte auch. TEILWEISE können sie eine Unterstützung sein, und sollten nicht so regelmässig angewand werden, auch wenn man sich selber dabei wohler fühlt als die Insassen.

CO2 wird auch im Aquarium gebildet - der Verbrauch richtet sich nach der vorhandenen Pflanzenmenge und den Lichtverhältnissen.

EIN PFLANZENBECKEN mit viel Licht und wenigen Fischen als Beiwerk, sollte eine kontrollierte CO2 Menge erhalten und dann aber bitte mit Mannometer, Magnetventiel und einer Digitalanzeige und Blasenzähler sowie Reaktor.

Über Filtersysteme findest Du einiges in meiner Homepage, FILTERFREIAQUARIUM.DE , dort schreibe ich etwas über meinen Feinfilter- Wechselautomat mit einer automatischen, täglich mehrmaligen Abfallentfernung und über das allgemeine Filterprinzip.
;-) Der Handel bietet zwar vieles an, aber nicht nur im Interesse des Verbrauchers. Und die Infos und schönen Prospektbilder, sowie das vorgaukeln der heilen Welt am Naturstandort und panikmachen im Bezug auf die Aquariumpflege stellen eine verkaufsfördernde Oberfläche da. Viel angebotenes stellt heute eine Hilfe dar, die aber nicht von jeden benötigt wird, das meine ich.
Mit freundlichen Grüssen, Klaus Michalski.

RSS Feed