Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Wo kauft ihr eure Becken mit Volumen 500 Liter und größer?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Pete

Homepage 

03.03.2009, 11:12
 

Wo kauft ihr eure Becken mit Volumen 500 Liter und größer? (Technik)

Moin zusammen,

ich plane momentan, mein Malawibecken zu vergrößern, dabei schwebt mir das Format 160x60x60 (576 Liter)vor, alternativ wären auch 150x60x60 (540 Liter)denkbar.

Nun habe ich einige Angebote recherchiert und wollte mal horchen, ob ihr eventuell günstigere Angebote kennt oder sonstige Tipps zu Glasstärke, Verklebung etc habt.

Angebot #1:
160x60x60 (576L), 12mm Floatglas, Stossverklebung mit Sicherheitsnaht, Feinschliff und 10 Jahre Garantie. Gewicht 110kg, Lieferzeit ca. 10-14 Tage.
Preis: 242,10 Euro plus Versand mit Spedition 79,-

Angebot #2
150x60x60 (540L), 10mm Floatglas, Stossverklebung mit Sicherheitsnaht, Feinschliff und 10 Jahre Garantie. Gewicht 90kg, Lieferzeit ca. 10-14 Tage.
Preis: 210,- Euro plus Versand mit Spedition 79,-

Bohrungen sind möglich, liegen bei ca. 12,- pro Bohrung.


Welches würdet ihr für ein ordentliches Malawibecken wählen? Reicht das "kleinere"? Kennt ihr bessere Angebote? Wenn ja: Wo? Selbstabholung wäre kein Thema, Standort Hamburg und Umgebung (100km).

Als Besatz möchte ich Aulonocaras, Labidochromis und zusätzlich möglicherweise Copadichromis azureus (o.ä.) und Sciaenochromis fryeri. Tendenz beim Besatz also zu Non-Mbunas in Kombination mit friedlichen, kleineren Mbunas...

Appropos Bohrung: Mit dem Thema habe ich mich noch nicht so auseinandergesetzt und kenne daher nicht die Erfordernisse in punkto technischem Aufbau/Planung und Rohrdurchmessern. An sich habe ich 2 Aussenfilter laufen und fahre damit auch soweit gut, würde das nicht ändern wollen. Ein Filterbecken ist irgendwie nicht so mein Ding. Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, für einen vereinfachten (oder gar automatischen?) Wasserwechsel entsprechende Bohrungen mit einzuplanen. Was wäre dafür sinnvoll? Reicht eine Bohrung als Wasserablauf? Zulauf dann über eine Festleitung über dem Becken? Also im Prinzip wie bei einer Badewanne :)

Freue mich auf eure Tipps, Tricks und Anregungen dazu.

Cheers Pete

Tom

Homepage

03.03.2009, 16:53

@ Pete

Wo kauft ihr eure Becken mit Volumen 500 Liter und größer?

Hallo,

für den Preis von ca. 250 Euro habe ich auch schon Becken mit 200x60x60 gesehen. Bis zu einem Querschnitt von 60x60cm und bis zu einer Länge von 200cm ist das für die meisten Beckenbauer inzwischen Standard und entsprechend günstig. Erst wenn man auf Becken mit 70cm Tiefe und oder Höhe geht, wird es wesentlich teuerer.

Wenn du in Zukunft verstärkt Non-Mbunas halten willst, dann solltest nach dem Motto "je größer, desto besser" handeln. 150x60x60 ist ein super Mbunabecken, aber für Non-Mbunas an der untersten Grenze.

Grüße, Tom.

Pete

Homepage 

03.03.2009, 17:09

@ Tom

Wo kauft ihr eure Becken mit Volumen 500 Liter und größer?

>> Hallo,
>>
>> für den Preis von ca. 250 Euro habe ich auch schon Becken mit 200x60x60
>> gesehen. Bis zu einem Querschnitt von 60x60cm und bis zu einer Länge von
>> 200cm ist das für die meisten Beckenbauer inzwischen Standard und
>> entsprechend günstig. Erst wenn man auf Becken mit 70cm Tiefe und oder
>> Höhe geht, wird es wesentlich teuerer.
>>
>> Wenn du in Zukunft verstärkt Non-Mbunas halten willst, dann solltest nach
>> dem Motto "je größer, desto besser" handeln. 150x60x60 ist ein super
>> Mbunabecken, aber für Non-Mbunas an der untersten Grenze.
>>
>> Grüße, Tom.


Hi Thomas,
danke für deine Antwort.
2 Meter Stellfläche habe ich leider nicht zur Verfügung, 1,60m sind wohl das Maximum. Vom selben Hersteller läge so ein 200x60x60 bei 292,- Euro, also nicht alzu weit entfernt von deinen angepeilten 250,-. Dennoch die Frage: Hast du da auch eine Adresse parat? Gern auch per PM.

Bei den Non-Mbunas soll es ebenfalls nicht allzu groß werden, eher die Kategorie 10-15cm Gesamtlänge... Beckenmaße werden wohl bei 160x60x60 landen (statt 150x...); Sollte das nicht möglich sein?

Wie steht es ansonsten zum Thema "Bohrungen"?


Cheers Pete

@mazonas

Homepage 

04.03.2009, 12:13

@ Pete

Wo kauft ihr eure Becken mit Volumen 500 Liter und größer?

hi pete,
ich würde da nicht nur nach dem preis schauen. such dir einen händler der dir das becken vor ort zusammenklebt. beim transport eines solchen beckens werden immer die verbindungen der scheiben beansprucht und verkürzen unter umständen die lebensdauer deines AQ.viele händler haben auch sehr gute ideen in sachen licht und bohrungen.ich finde z.b. bei meinem AQ sehr gut das es keinen beleuchtungskasten und damit auch kein tropfwasser. bei malawibecken wird es dadurch auch immer kalkstreifen geben.was bei der planung falsch gemacht wurde ist danach nicht mehr zu beheben.
ich würde an meinem becken zusätzliche bohrungen anbringen weil das reinigen der schläuche oder verlegen von leitungen sich zunehmend schwierig gestaltet.
mein becken habe ich bei alner in nordhausen gekauft.
gruß holger

Pete

Homepage 

04.03.2009, 13:00

@ @mazonas

Wo kauft ihr eure Becken mit Volumen 500 Liter und größer?

Hiho Holger!
Danke dir. Inwiefern hast du keinen Beleuchtungskasten? Wie lautet der Link zu deinem Becken? Vielleicht wird es dann deutlicher...

Du meinst also, bei einem Format von 160x60x60 sollte man bereits vor Ort kleben? Bei 10 bis 12mm Glasstärke und ca. 100kg Gewiht hätte ich gedacht, das ist noch relativ gut zu tansportieren...

Also wohl durchdachte Bohrungen für bequemen und zügigen Wasserwechsel halte ich für immer wichtiger, bin auch bereit dafür ne Wasserleitung zu verlegen. Was meine Frau dazu sagt, weiss ich noch nicht so genau ( :) ), das Thema hab ich aber bereits angeschnitten...
Habe mal ein Praktikum bei nem Zierfischimporteur gemacht und da hiess es täglich Wasserwechsel bei den Hälterungsbecken. Die waren in Reihe geschaltet (glaube 10 Becken à 200 Liter in Reihe, drei Etagen übereinander. Jede Reihe hatte einen riesigen Mattenfilter mit Abscheider, aber auch einen eigenen Kreislauf, den man per klug verlegter PVC-Rohre und Hebeln aktivieren konnte.

Wasserwechsel lief einfach so ab: unten Hahn auf, ablaufen lassen wie in einer Badewanne. Hebel zu und Frischwasser oben rein per Zulauf. Welche Art Wasser (weiches Torfwasser oder normal hartes) konnte man auch noch wählen. So konnte man 200 Liter in nicht mal 5 Minuten wechseln (großer Rohrdurchmesser!)... Das als Vorbild für ein bis zwei Becken würde mir schon vorschweben... Später vielleicht auch per automatischer Steuerung via AquaComputer, sprich permanenter, langsamer Wechsel etc.

Nordhausen (bei Göttingen?) kenne ich, ist aber vielleicht etwas weit weg. Ich schaue nicht unbedingt nur auf den Preis, bin eher ein Freund von Qualität. Dennoch suche ich natürlich das beste Preisleistungsverhältnis und bin daher auch ein Freund von guten Preisen ;) Zur Zeit ist das Budget aber etwas begrenzt, mehr als 300,- möchte ich für das pure Glas einfach nicht ausgeben. Da wechsle ich lieber alle paar Jahre das Glas und habe möglichst wenig Kratzer, Trübungen etc. um auch immer gute Bilder machen zu können. Wenn der Hersteller also 5 bis 10 Jahre Garantie gibt, ist mir das genug. Das soll nicht für die Ewigkeit halten.

Plane gerade den Unterbau und die innere Struktur....

Ach, Licht: Informiere mich auch gerade über LED-Beleuchtung über dem Becken. Bin auf LED-Röhren im T5 und T8-Format gestossen, also LED-Replacements... Anderer Weg wäre komplette Neukonstruktion mit LED-Leisten (Hochleistungs-LEDs)...würde schön flache Abdeckungen ermöglichen.
Hat dazu jemand Erfahrung?


Cheers Pete




>> hi pete,
>> ich würde da nicht nur nach dem preis schauen. such dir einen händler
>> der dir das becken vor ort zusammenklebt. beim transport eines solchen
>> beckens werden immer die verbindungen der scheiben beansprucht und
>> verkürzen unter umständen die lebensdauer deines AQ.viele händler haben
>> auch sehr gute ideen in sachen licht und bohrungen.ich finde z.b. bei
>> meinem AQ sehr gut das es keinen beleuchtungskasten und damit auch kein
>> tropfwasser. bei malawibecken wird es dadurch auch immer kalkstreifen
>> geben.was bei der planung falsch gemacht wurde ist danach nicht mehr zu
>> beheben.
>> ich würde an meinem becken zusätzliche bohrungen anbringen weil das
>> reinigen der schläuche oder verlegen von leitungen sich zunehmend
>> schwierig gestaltet.
>> mein becken habe ich bei alner in nordhausen gekauft.
>> gruß holger

ehemaliger User

Homepage 

05.03.2009, 19:08

@ Pete

Wo kauft ihr eure Becken mit Volumen 500 Liter und größer?

habe mir meins bei Welskeller.de bestelt..es kam gestern der Schrank total top stabil echt ein Traum im Verhältnis zu MP Eheim 250L Aquarium..

Das AQ war auch sehr gut verklebt usw..es hatte abr leider eine Macke wegen dem Spediteur , waren zu unvorsichtig..


naja in 1 Woche habe ich ein neues

= EMPFEHLUNG..

wenn du so 4 Wochen Wartezeit in ANspruch nehmen kannst ist es auf jedenfall gut

Gruß Jan

Pete

Homepage 

05.03.2009, 23:02

@ ehemaliger User

Wo kauft ihr eure Becken mit Volumen 500 Liter und größer?

Hi Jan,
vielen Dank für die Info.
Oben genannte Preise waren ebenfalls vom Welskeller, dann hatte ich da wohl schon einen ganz guten Riecher...

Ich überleg's mir.

Cheers Pete

>> habe mir meins bei Welskeller.de bestelt..es kam gestern der Schrank total
>> top stabil echt ein Traum im Verhältnis zu MP Eheim 250L Aquarium..
>>
>> Das AQ war auch sehr gut verklebt usw..es hatte abr leider eine Macke
>> wegen dem Spediteur , waren zu unvorsichtig..
>>
>>
>> naja in 1 Woche habe ich ein neues
>>
>> = EMPFEHLUNG..
>>
>> wenn du so 4 Wochen Wartezeit in ANspruch nehmen kannst ist es auf
>> jedenfall gut
>>
>> Gruß Jan