Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.773 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Zwergbuntbarsche rutschen auf dem Bauch

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Ralf.SOS

10.05.2016, 21:07
 

Zwergbuntbarsche rutschen auf dem Bauch (Einrichtungsbeispiele)

Hallo, an alle Fans der Zwergbuntbarsche

Habe nun leider auch meinen letzten Zwergbuntbarsch durch eine rätselhafte Krankheit verloren. Folgende Symptome traten auf: Der Fisch (Apistogramma macmasteri Männchen) rutschte nur noch auf dem Bodengrund herum und hatte sich vollkommen dunkel gefärbt. Die Krankheit brach ohne Vorwarnung quasi über Nacht aus. Er war schon etwa 5 Monate in meinem Aquarium. Sein Weibchen ist schon vor 4 Monaten gestorben, möglicherweise an derselben Krankheit (habe sie nicht gefunden).
Vorher hatte ich Schmetterlingsbuntbarsche, hier ist ebenfalls das Männchen mit denselben Symptomen verstorben, allerdings ca 2 Monate vor dem Neubesatz mit den macmasteri.
Die anderen Fische im Becken (Neonsalmler, Zitronensalmler, Ohrgitter-Harnischwelse) sind alle gesund.
Wasserwerte: ph 6,5
Gh 4
Kh 2
NO3 5
Temperatur 23,5-25,5℃
Wasser wird über Torf gefiltert,
Wasserwechsel ca 1/3 wöchentlich.
Jetzt meine Frage: Hat einer schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?
Und was würdet ihr mir raten?
Besatzpause ZBB, wenn ja, wie lange?
Oder die ganz grosse Aktion, alles raus, desinfizieren/abkochen und neueinrichten?
Würde mich über eure Erfahrungen sehr freuen, da ich gerne wieder ZBB's halten möchte.

Grüsse Ralf

foxi

12.05.2016, 22:31
(editiert von volker1511, 12.05.2016, 22:37)

@ Ralf.SOS

Zwergbuntbarsche rutschen auf dem Bauch

Hallo Ralf,
werde mal etwas aus meinen bescheidenen Nähkästchen berichten und es etwas öffnen;-)

Ich habe hier leider ähnliche Erfahrungen wie du gemacht. Anfänglich mit Mikrogeophagus ramirezi natürlich doof wie ich war zuerst ein Paar aus dem Handel gekauft und dazu waren es noch die hochgezüchteten Blauen elektrischen. Es hatte auch genau 4 Wochen gedauert bis das erste Weibchen gestorben ist. Das Mänchen schaffte es dann auch so 4 Monate am leben zu bleiben bei auch guten Wasserwerten. Das nächste Paar holte ich mir dann von einer Fischbörse und war im Ergebnis schon besser Weibchen ca 5Monate Mänchen ca 1Jahr gelebt. Danach habe ich es erstmal mit den Ramirezi aufgegeben.
Bei meinen Paar Apistogramma Borelli, die ich auch von einen Privaten Züchter einer Fischbörse erworben habe ist das Weibchen auch nach 4Wochen gestorben. Das Mänchen ist nun ca 7 Monate hier, hat die 2.Frau und erfreut sich seines lebens.
Apistogramma cacatuoides halte ich seit 6 Monaten und noch keine Verluste, im Gegenteil :-) Sie gelten aber auch als etwas robuster

Ich denke für die Haltung von ZBB sollte man folgende Dinge beachten.
Die Tiere aus Privater Zucht erwerben. (Börse / Kleinanzeigen)
Wenn möglich sie erst in ein Quarantäne Becken einsetzen und wie Wolfgang Engel das mal im Blog beschrieben hat sie beobachten und behutsam an dem Keimhaushalt des neuen Becken gewöhnen.
Wenn dieses nicht möglich ist würde ich raten sie wirklich über Stunden in dem Beutel an die Temperatur und neuen Wasser anzupassen ohne Beleuchtung im Becken wegen dem Stress
Das Wasser so weich wie möglich machen und ruhig an die untersten Grenzen der Haltungsempfehlung gehen
Großzügige Wasserwechsel und auch ein UV-Klärer wären gegen die Keime wichtig

Raten würde ich dir erstmal nicht die grosse Aktion durchzuführen weil du eh irgendwann wieder das gleiche milieu im Becken hast.
Wasserwechsel würde ich auf mindestens 50-60% erhöhen
Verschneidest du dein Leitungswasser mit Osmose ?
Würde dann die Gh noch versuchen etwas runter nehmen auf 2-3 zB beim macmasteri.
Falls nein wäre dein Leitwert mal ganz interessant würde die ZBB nicht halten bei >350µs lieber eher viel weniger so um die 250µs

Ansonsten sieht für mich alles im grünen Bereich bei dir aus und versuche es weiter mit den tollen ZBB - mache ich auch :-)

lg vom Volker

Ralf.SOS

13.05.2016, 02:14

@ foxi

Zwergbuntbarsche rutschen auf dem Bauch

Hallo Volker

Vielen Dank für deine aufbauenden Worte.
Wer unser gemeinsames Hobby betreibt, wird wohl früher oder später auch mit Verlusten konfrontiert werden. Und wer Zwergbuntbarsche pflegt, dann mit grosser Wahrscheinlichkeit "früher".
Leider ist diesen kleinen bunten Kerlchen ja von vornherhein keine allzu lange Lebensspanne zugemessen worden. Insofern bin ich wohl mit den SBB's die ich vor den macmasteri hatte, etwas verwöhnt worden(Wurden fast zwei Jahre alt)
Nun zu deinen Fragen: Unser Leitungswasser hat Gh 6, Kh 4 un0 ph 7,2.
Ich mische mit Regenwasser (aus der eigenen Zisterne) welches ich in einem separaten Behälter noch mehrere Stunden über Aktivkohle filtere, um etwaige Luftschadstoffe zu entfernen.
Dadurch und durch die Torffilterung im Aquarium selbst erreiche ich meine Werte.
Den Leitwert messe ich nicht, habe auch gar kein Messgerät. Auch eine Quarantäne führe ich ehrlichgesagt nicht durch, hätte mir bei dieser Krankheit auch nichts genützt, da sie erst nach vier Wochen ausgebrochen ist.
Ich tippe mal auf eine Infektion der Schwimmblase, habe in der Literatur nicht viel darüber gefunden, nur dass befallene Fische nicht mehr zu retten sind.
Meine Fische kaufe ich nicht in den diversen Handelsketten, sondern bei einem privaten Zierfischhändler. Der hat eigentlich einen ziemlich guten Ruf.
Aber deinen Tipp mit den Zierfischbörsen werde ich mir mal merken, mal sehen, ob bei uns in der Nähe (Thüringen) auch so etwas stattfindet.
Wasserwechsel werde ich hochfahren auf 50%, sobald wieder ZBB's im Becken sind.
Bleibt nur die Frage mit wem ich es diesmal versuche. Borellis würden mich schon reizen, obwohl ich mit denen auch schon ziemliches Pech hatte.
Ja Volker, dann wünsche ich dir noch gesunde und langlebige Fische

LG Ralf

foxi

15.05.2016, 10:12

@ Ralf.SOS

Zwergbuntbarsche rutschen auf dem Bauch

Hallo Ralf,
mit Regenwasser verschneiden ist schon ne gute Sache und Deine Werte sind ja auch nicht schlecht. Wie hoch da der Leitwert ist kann ich auch nicht sagen, würde aber vermuten das du um die 400µs liegen könntest. Ob jetzt eine Osmose Anlage mit den daraus resultierenden geringeren Leitwert der Weissheit letzter Schluss ist und die ZBB genau dadurch länger leben würden kann ich auch nicht sagen.

Eine andere Möglichkeit wäre noch dein Regenwasser durch eine Osmoseanlage zu drücken - kenne dazu allerdings nicht Deine Anlage bzw Möglichkeiten.
Ich stelle gerade mein Osmosewasser von der Leitung auf Brunnenwasser aus dem Garten um, welches glücklicherweise gute Wasserwerte hat. Der Raifeisen Laborservice bietet da einen umfangreichen recht günstigen Test an - auch mit Mikrobiologischen Parametern wie Keimbestimmung.

Ansonsten kannst du noch gerade jetzt Wallnussbaumblätter (Grün)sammeln und ins Becken packen. Sollen genau wie die teuren Seemandelbaumblätter Entzündungshemmend/Antibakteriel wirken.

lg vom Volker

Ralf.SOS

17.05.2016, 20:52

@ foxi

Zwergbuntbarsche rutschen auf dem Bauch

Hallo Volker

Mein Regenwasser hat Kh und Gh 0, und auch alle anderen Werte gehen gegen 0, soweit mit Sera Tröpfchentest nachweisbar. Dachrinnen, Fallrohre und auch die Zisterne alles aus Plaste. Also wozu noch durch eine Osmoseanlage drücken? Ehrlich gesagt, ich habe auch gar keine.

Grüsse Ralf

foxi

17.05.2016, 22:50

@ Ralf.SOS

Zwergbuntbarsche rutschen auf dem Bauch

Ralf.SOS hat geschrieben:
Hallo Volker

Mein Regenwasser hat Kh und Gh 0, und auch alle anderen Werte gehen gegen
0, soweit mit Sera Tröpfchentest nachweisbar. Dachrinnen, Fallrohre und
auch die Zisterne alles aus Plaste. Also wozu noch durch eine Osmoseanlage
drücken? Ehrlich gesagt, ich habe auch gar keine.

Grüsse Ralf


Hi, wusste gar nicht das Regenwasser sooo arm ist, muss ich direkt mal hier auch nachmessen und könnte die Osmose ja sparen und dann das reine Regenwasser aufhärten :-)
Danke für die neue Erkenntnis
Gruss Volker

Ralf.SOS

18.05.2016, 14:48

@ foxi

Zwergbuntbarsche rutschen auf dem Bauch

Hallo Volker

Ja, musst dir nur das Dach vorher ansehen, Dachziegel sind ok, aber bloss keine Teerpappe. Dann gibt es ja auch noch Regenrinnen und Fallrohre aus Kupfer, dann auf jeden Fall das Wasser auf Kupfer testen.
Und sollte die Regenwasserzisterne aus Beton sein, dann gibt die auch noch nach Jahren Kalzium an das Wasser ab, also hier nicht wundern, wenn doch eine Kh messbar ist.
Bei viel Vogelschiß auf dem Dach könnte das Wasser auch nitratbelastet sein, habe ich aber auch noch nie nachweisen können, wahrscheinlich ist der Verdünnungseffekt doch sehr groß.
Wie gesagt, ich filtere das Wasser vor der Verwendung sicherheitshalber ein paar Stunden über Aktivkohle.

Grüsse Ralf

12056 Postings in 2613 Threads
Zwergbuntbarsche rutschen auf dem Bauch
RSS Feed