Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Zwergharnischwelse einsetzen?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Jody Wynn

20.11.2013, 21:50
 

Zwergharnischwelse einsetzen? (Besatz)

Hallo liebe Leuts,
heute war ich in unserem örtlichen, netten, neuen Aquariums Paradies shopppen, habe mir Raubschnecken gekauft um meine Blasenschnecken, die mir meine Wasserpflanzen aufgefuttert haben, natürlich zu bekämpfen.
Mir wurde für mein 54 l AQ auch eine Gruppe Zwergharnischwelse mit Spitznamen "Oto" empfohlen zur Algenbekämpfung und sie wurden mir als "Nutztiere" fürs AQ genannt.
Nun überlege ich noch, die Beratung hat mir gut gefallen und ich mag diesen Laden sehr gerne, weil er der erste wirklich professionelle AQ Laden ist, den ich kenne.
Soll ich wirklich noch diese Gruppe von 4 Tieren dazu setzen?

Wäre sehr dankbar über eure Hilfe:yes:

Lg Jody

ehemaliger User

20.11.2013, 22:34

@ Jody Wynn

Zwergharnischwelse einsetzen?

Hi Jody,

Otos sind nicht ganz einfach zu halten.
Ob man die in 54l halten sollte ist auch sehr umstritten.
Schau dir mal diese Links an und recherchiere ganz in ruhe zu dem Thema.
Es gibt da verschiedene Otocinclusarten:
1.
http://www.aquariumguide.de/otocinclus_affinis.htm
2.
http://www.remowiechert.de/otos.html
3.
www.welse.net/SEITEN/otostress.htm
4.

http://www.remowiechert.de/otonegro.html
Solltest du dich für die entscheiden wollen,so bedenke,das man die gut füttern muss.
Meine bekommen 3-5x in der woche Gurke oder Salat angeboten.

LG

Lucky

Tanja B.

20.11.2013, 22:45

@ Jody Wynn

Zwergharnischwelse einsetzen?

Liebe Jody,

der Otocinclus wird oft als Algenfresser verkauft und vor allem auch in erst kürzlich gestartete Becken empfohlen.
Leider hat dieser sehr nette Geselle auch meistens eine etwas traurige Geschichte hinter sich:
Otos sind recht schwierig in ihrer Ernährung, wenn man ein sauberes Aquarium vorzuweisen hat. Ich habe meine Otos noch nie an Algen gesehen. Es gibt die Theorie, dass sie sich wohl von Kleinstlebewesen in u.a. Algenbewuchs ernähren. Grobe Fadenalgen, wie sie meistens kurz nach der Einrichtung auftauchen, wirst du mit ihnen aber nicht los.
Wichtig für ein Becken mit diesen Fischen ist ein Mulmeck, viel Aufwuchs (also eher eigentlich das Gegenteil von deinem Anliegen mit dem sauberen Auqarium) und viele "gammelige" Blätter.
Ich kann meine oft an braunen, matschigen Blättern entdecken, die sie ablutschen. Es wurde wohl auch schon beobachteet, dass Otos sich in extremen Hungerfällen an Diskus-Fische haften und ihren Bakterienschutzschleim essen. Auch die Bakterienschicht, die Kahmhaut, wird von ihnen in Hungerfällen gefressen. Diese Beobachtungen sprechen meines Erachtens schon eher für eine Ernährung auf Basis von Kleinstlebewesen.

Otos mögen es schummrig und dicht verkrautet. Du wirst, bei einer artgerechten Haltung dieser lustigen Gesellen, deshalb nicht viel von ihnen mitkriegen (ich habe erst nach einem Jahr wieder 6 meiner ehemals 14 Otos gesichtet).

Leider kommen die Fischchen in einem erbärmlcihen Zustand in die Läden, oft sieht man eingefallene Bäuche. Diese Otos sind so gut wie sicher Todeskandidaten...

Solltest du dich doch für den Otocinclus als Besatz entscheiden, empfehle ich dir folgende Seite Remo Wiechert - Otocinlus.
Hier findest du alle relevanten Infos zu den Fischen, ihrem Verhalten, ihrer Ernährung und der Beckeneinrichtung.


Zuletzt möchte ich noch erwähnen, dass alle Otos Wildfänge sind. ich bin zwar nicht grundsätzlich gegen Wildfänge, jedoch finde ich schon, dass man diesen Fischen natürlich auch viel Pflege zukommen lassen sollte und immer vor Augen haben sollte, dass sie immerhin der Natur entnommen wurden und unter viele Strapazen angeliefert wurden. Das geht bei stressanfälligen Fischen natürlich auch auf die Ausdauer, sie sind sterbeanfälliger beim Einsetzen, und zum andern sollte man sie nicht einfach als "Anfängerfische" unter die Menschen werfen. Nicht, dass ich dir oder deinem Laden das unterstellen will. nur vorbeugend gesagt :)

Dass die Otos oft in schlechtem Zustand sind, muss auch nicht an der Qualität des Ladens liegen, sondern kann natürlich auch an den anderen Faktoren vom Fang bis hin zum Trasnport oder der Hälterung beim Großhändler liegen.

Beim Keschern aus dem Händlrbecken werden die Fische oft an ihren empfindlichen Barteln verletzt, ohne die sie nicht fressen können. Sie verhaken sich sehr leicht in grobmaschigen Netzen. Diese Otos sind sichere Todeskandidaten und verhungern schließlich, da sie sowieso schon geschwächt sind...

Viele liebe Grüße
Tanja

ehemaliger User

20.11.2013, 23:03

@ ehemaliger User

Zwergharnischwelse einsetzen?

p.s.

Die fütterung mit Gurke und Salat ist eine notwendige zusatzfütterung zu dem regulären Futter mit Spirulina und Frostfutter.

Tanja B.

20.11.2013, 23:39

@ ehemaliger User

Zwergharnischwelse einsetzen?

p.p.s.:
Ich kann auch noch Spinatblätter, frischer Hokaidokürbis und überbrühte Kohlrabiblätter empfehlen :))
Auf die Fischfuttertabletten von Geri sind meine ganz scharf
:D

ehemaliger User

20.11.2013, 23:50

@ Tanja B.

Zwergharnischwelse einsetzen?

p.p.p.p.p.p.p.p.p.p.p.p.p.s. :-D
Möhren(gut angekocht!) Erbsen und Paprika werden auch gelegentlich genommen.
Gute Nacht.

Jody Wynn

21.11.2013, 08:52

@ ehemaliger User

Zwergharnischwelse einsetzen?

>> p.p.p.p.p.p.p.p.p.p.p.p.p.s. :-D
>> Möhren(gut angekocht!) Erbsen und Paprika werden auch gelegentlich
>> genommen.
>> Gute Nacht.

:confused:
Guten Morgen, danke für die doch sehr ausfürhliche antwort...ich hatte mir sowas schon gedacht, diesen Ausdruck "Nutztier" war mir schon echt seltsam vorgekommen und mir wurde sowas nie, noch nie erzählt...ich muss sagen, dieser Laden ist ganz neu, wenige monate, wohl ein familienunternehmen aber wirklich tip top und super nett...die nette beraterin hat meiner meinung auch ahnung von dem, was sie da so von sich gibt, da ich aber gestern nicht weiter drauf eingegangen bin auf die otos, weil ich es mir wirklich erst überlegen wollte und auch hier rat suchen wollte, hat sie mir nichts melhr über haltung und verhalten der niedlichen kleinen otos erzählt...ich habe aber gestern auch noch irgendwo im Internet gelesen,dass man Otos erst nach einer Einlaufzeit von 6 monaten (!!!) einsetzen darf/soll und mir wurde hatlt gestern genau dass gegenteil erzählt...man würde erst "Nutztiere" wie die Otos einsetzen und dann den Restbesatz...na vielleicht hol ich mir lieber noch ein oder 2 Raubschnecken dazu anstatt dieser fische...jedenfalls werde ich mir das thema noch mal genau durchlesen und auch deine links studieren, vielen herzlichen dank:waving:

Jody

Jody Wynn

21.11.2013, 09:00

@ Tanja B.

Zwergharnischwelse einsetzen?

>> Liebe Jody,
>>
>> der Otocinclus wird oft als Algenfresser verkauft und vor allem auch in
>> erst kürzlich gestartete Becken empfohlen.
>> Leider hat dieser sehr nette Geselle auch meistens eine etwas traurige
>> Geschichte hinter sich:
>> Otos sind recht schwierig in ihrer Ernährung, wenn man ein sauberes
>> Aquarium vorzuweisen hat. Ich habe meine Otos noch nie an Algen gesehen. Es
>> gibt die Theorie, dass sie sich wohl von Kleinstlebewesen in u.a.
>> Algenbewuchs ernähren. Grobe Fadenalgen, wie sie meistens kurz nach der
>> Einrichtung auftauchen, wirst du mit ihnen aber nicht los.
>> Wichtig für ein Becken mit diesen Fischen ist ein Mulmeck, viel
>>
Aufwuchs (also eher eigentlich das Gegenteil von deinem
>> Anliegen mit dem sauberen Auqarium) und viele "gammelige" Blätter.
>> Ich kann meine oft an braunen, matschigen Blättern entdecken, die sie
>> ablutschen. Es wurde wohl auch schon beobachteet, dass Otos sich in
>> extremen Hungerfällen an Diskus-Fische haften und ihren
>> Bakterienschutzschleim essen. Auch die Bakterienschicht, die Kahmhaut, wird
>> von ihnen in Hungerfällen gefressen. Diese Beobachtungen sprechen meines
>> Erachtens schon eher für eine Ernährung auf Basis von Kleinstlebewesen.
>>
>> Otos mögen es schummrig und dicht verkrautet. Du wirst, bei einer
>> artgerechten Haltung dieser lustigen Gesellen, deshalb nicht viel von ihnen
>> mitkriegen (ich habe erst nach einem Jahr wieder 6 meiner ehemals 14 Otos
>> gesichtet).
>>
>> Leider kommen die Fischchen in einem erbärmlcihen Zustand in die Läden,
>> oft sieht man eingefallene Bäuche. Diese Otos sind so gut wie sicher
>> Todeskandidaten...
>>
>> Solltest du dich doch für den Otocinclus als Besatz entscheiden,
>> empfehle ich dir folgende Seite
>> Remo Wiechert -
>> Otocinlus
.
>> Hier findest du alle relevanten Infos zu den Fischen, ihrem Verhalten,
>> ihrer Ernährung und der Beckeneinrichtung.

>>
>> Zuletzt möchte ich noch erwähnen, dass alle Otos Wildfänge sind. ich bin
>> zwar nicht grundsätzlich gegen Wildfänge, jedoch finde ich schon, dass
>> man diesen Fischen natürlich auch viel Pflege zukommen lassen sollte und
>> immer vor Augen haben sollte, dass sie immerhin der Natur entnommen wurden
>> und unter viele Strapazen angeliefert wurden. Das geht bei
>> stressanfälligen Fischen natürlich auch auf die Ausdauer, sie sind
>> sterbeanfälliger beim Einsetzen, und zum andern sollte man sie nicht
>> einfach als "Anfängerfische" unter die Menschen werfen. Nicht, dass ich
>> dir oder deinem Laden das unterstellen will. nur vorbeugend gesagt :)
>>
>> Dass die Otos oft in schlechtem Zustand sind, muss auch nicht an der
>> Qualität des Ladens liegen, sondern kann natürlich auch an den anderen
>> Faktoren vom Fang bis hin zum Trasnport oder der Hälterung beim
>> Großhändler liegen.
>>
>> Beim Keschern aus dem Händlrbecken werden die Fische oft an ihren
>> empfindlichen Barteln verletzt, ohne die sie nicht fressen können. Sie
>> verhaken sich sehr leicht in grobmaschigen Netzen. Diese Otos sind sichere
>> Todeskandidaten und verhungern schließlich, da sie sowieso schon
>> geschwächt sind...
>>
>> Viele liebe Grüße
>> Tanja

Guten Morgen Tanja,
vielen dank für deine detailierte hilfe

ich weiß von dem laden in dem ich gestern war, dass sie viele fische auch selber züchten, sie sind sehr proffessionell und sehr nett, dazu preisgünstig. aber was das selber züchten angeht fallen die otos ja durch, warum kann man die nicht züchten?
Naja und ganz sooo dolle blutiger anfänger bin ich auch nicht:yes:
nur lange hatte ich kein becken mehr und da ich bald in die ausbildung muss, möchte ich nichts falsch machen und möchte unbedingt, dass bis dahin mein becken endlich einigermaßen problemlos läuft...die werte sind ja auch alle gut und die algen halten sich auch in grenzen, aber sie sind eben da und nun hoffe ich, der wasserstern bringt noch mal entwas entspannung...dann überlege ich, ob ich eben dann noch mal zwei welsis kaufe, also metallpanzerwelse, denn ich habe nur noch 3, einer ist vor kurzen eingegangen...ich hätte so gern albinos, kann man die denn eigentlich ohne problme zu der bestehenden gruppe metalle dazu setzten oder nicht?
Naja und ich denke, das thema otos ist für mich erstmal durch...vielleicht in meinem 250 ltr traumbecken, dass ich mir dann mal irgendwann hole:clap:

Vielen dank für deine hilfe und ich werde mich noch mal weiter schlau machen

LG Jody:waving:

Tanja B.

21.11.2013, 11:33

@ Jody Wynn

Zwergharnischwelse einsetzen?

Moin, liebe Jody,

ich wollte nur die Allgemeinheit auch ein wenig anschreiben, denn Otos werden fast immer als "Anfängerfisch" verkauft. Bei der richtigen Pflege aber erhält man einen wirklich interessanten und speziellen Fisch. Ging also nicht direkt an dich, das mit dem Anfänger :)

Ja, das mit den Läden kenne ich zu gut. Deswegen meinte ich ja auch, dass man nicht immer vom Zustand der Fische gleich auf die Kompetenz (oder die fehlende) des Händlers schließen kann. Denn ein Zierfischladen ist eben immer ein Kompromiss. Wären die Aquarien so eingerichtet, wie sie es später bei uns sind, also artgerecht, so würde der Händler auch jedesmal die ganze Beckeneinrichtung auseinander nehmen müssen, um einen Fisch zu Keschern, wenn ein Kunde da ist :) Die Durchlaufquote in den Händlerbecken ist ja auch so groß, das die Fische in der Regeln nicht lange darin sind.
Ich gehe mittlerweile auch nur noch zu kleineren Läden, da hier wenigstens ein paar Topfpflanzen oder mal ein Unterschlupf mit im Becken ist und der Verkäufer bei kleineren Geschäften in der Regel gut berät. Also, hier bin ich auch ganz deiner Meinung :)

Warum sich Otos nicht züchten lassen? Soviel ich weiß, weiß kein Mensch, was sie zur Zucht brauchen. Meine haben einmal vor einem Gewitter gebalzt, da war sozusagen pure "Elektrik" in der Luft :D Wahrscheinlich sind extreme Schwankungen der Wasserwerte notwendig um die Eier "auszubrüten". Die wenigen, die schon Otobabys hatten, hatten eher Zufallstreffer und dann aber auch nur ein paar Fischchen. Also keine produktive Zucht, die zum Verkauf lohnt.

Mit den Metallpanzerwelsen: Hm. Eigentlich kenne ich die Aussage, dass man immer gleiche Corys zusammensetzen soll. Allerdings schließen sich auch unterschiedliche Arten ggfs. zu einer Gruppe zusammen... Ich würde sagen: Idealer wäre natürlich eine Art.

Herzliche Grüße! Tanja

Jody Wynn

21.11.2013, 13:17

@ Tanja B.

Zwergharnischwelse einsetzen?

>> Moin, liebe Jody,
>>
>> ich wollte nur die Allgemeinheit auch ein wenig anschreiben, denn Otos
>> werden fast immer als "Anfängerfisch" verkauft. Bei der richtigen Pflege
>> aber erhält man einen wirklich interessanten und speziellen Fisch. Ging
>> also nicht direkt an dich, das mit dem Anfänger :)
>>
>> Ja, das mit den Läden kenne ich zu gut. Deswegen meinte ich ja auch, dass
>> man nicht immer vom Zustand der Fische gleich auf die Kompetenz (oder die
>> fehlende) des Händlers schließen kann. Denn ein Zierfischladen ist eben
>> immer ein Kompromiss. Wären die Aquarien so eingerichtet, wie sie es
>> später bei uns sind, also artgerecht, so würde der Händler auch jedesmal
>> die ganze Beckeneinrichtung auseinander nehmen müssen, um einen Fisch zu
>> Keschern, wenn ein Kunde da ist :) Die Durchlaufquote in den Händlerbecken
>> ist ja auch so groß, das die Fische in der Regeln nicht lange darin sind.
>> Ich gehe mittlerweile auch nur noch zu kleineren Läden, da hier wenigstens
>> ein paar Topfpflanzen oder mal ein Unterschlupf mit im Becken ist und der
>> Verkäufer bei kleineren Geschäften in der Regel gut berät. Also, hier
>> bin ich auch ganz deiner Meinung :)
>>
>> Warum sich Otos nicht züchten lassen? Soviel ich weiß, weiß kein Mensch,
>> was sie zur Zucht brauchen. Meine haben einmal vor einem Gewitter gebalzt,
>> da war sozusagen pure "Elektrik" in der Luft :D Wahrscheinlich sind extreme
>> Schwankungen der Wasserwerte notwendig um die Eier "auszubrüten". Die
>> wenigen, die schon Otobabys hatten, hatten eher Zufallstreffer und dann
>> aber auch nur ein paar Fischchen. Also keine produktive Zucht, die zum
>> Verkauf lohnt.
>>
>> Mit den Metallpanzerwelsen: Hm. Eigentlich kenne ich die Aussage, dass man
>> immer gleiche Corys zusammensetzen soll. Allerdings schließen sich auch
>> unterschiedliche Arten ggfs. zu einer Gruppe zusammen... Ich würde sagen:
>> Idealer wäre natürlich eine Art.
>>
>> Herzliche Grüße! Tanja

Na also dass ist aber sehr interessant mit den otos...ich liebe sowas, wo der Mensch ausnahmsweise mal nicht genau weiß wie etwas funktioniert bzw. Wieso es nicht funktioniert...ok, dann werdens wohl noch mal 2 braune metaller sein, die liebe ich auch, besonders weil sie mir immer so süß zu zwinkern. :D
Vielen Dank für deine Hilfe ♥♥♥♥♥
Jody =)

12056 Postings in 2613 Threads
Zwergharnischwelse einsetzen?
RSS Feed