Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.374 Aquarien mit 144.133 Bildern und 1.574 Videos von 17.392 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Gaja

von Sebastian Hartmann
Offline (Zuletzt 24.07.2016)Beispiel
    Sieger Beckenwettbewerb November 2015 Sieger Beckenwettbewerb März 2016 
Userbild von Sebastian Hartmann
Becken am 24.07.2016
Beschreibung des Aquariums:
Läuft seit:
13.08.2015
Grösse:
121 x 51 x 60 = 300 Liter
Letztes Update:
24.07.2016
Besonderheiten:
Gaja ist in der griechischen Mythologie die personifizierte Erde und entstand als eine der ersten Gottheiten aus dem Chaos. Ihr Name ist indogermanischen Ursprungs und bedeutet „die Gebärerin“. Ich hoffe dieses Becken macht seinem Namen alle Ehre - auf das es wachsen und gedeihen möge!

„Gaja“ ist ein Gesellschaftsbecken mit Aquascapingeinfluss. Unter Berücksichtigung des Anspruchs aller meiner Tiere wurde versucht, so viel wie möglich an optischer Gestaltung im Becken zu realisieren. Meine Erfahrung bezüglich Aquascaping und Gesellschaftsaquarium ist, dass man sich den ein oder anderen Vorteil rauspicken kann um einen Mittelweg zu beschreiten. Das Ergebnis kann auf dieser Seite begutachtet werden, das wichtigste aber ist – den Tieren geht es gut und diese fühlen sich wohl.
Dekoration:
Bodengrund:
ADA-Amazonia als Pflanzengrund und Quarzsand als dekorativer Kontrast. Mit dem Quarzsand wurde der vorderster Bereich und die "Schlucht" dekoriert. Der Sand dient mir auch als Futterplatz für das Frostfutter, zumindest wenns nach mir ginge - spätestens wenn sich die Fische darüber hermachen fliegt das Zeug eh überall rum ;-)
Tigerlotus
Pflanzen im Aquarium Gaja
Pflanzen im Aquarium Gaja
Tonina
Riccia
Cabomba
Kleiner Stern
Pflanzen im Aquarium Gaja
Pflanzen im Aquarium Gaja
die "Neulinge"
Pflanzen im Aquarium Gaja
Pflanzen im Aquarium Gaja
Pflanzen im Aquarium Gaja
Pflanzen im Aquarium Gaja
Pflanzen im Aquarium Gaja
Pflanzen im Aquarium Gaja
Pflanzen im Aquarium Gaja
Riccia
21.02.2016
Seitenansicht 28.02.2016
Seitenansicht
Anubias am 13.03.2016 bei WW
Becken von Oben 13.03.2016
"Gaja" vor Beckenpflege 13.03.2016
"Gaja" nach Beckenpflege 13.03.2016
"Gaja" nach Beckenpflege 13.03.16
Pflanzen im Aquarium Gaja
Pflanzen im Aquarium Gaja
Pflanzen im Aquarium Gaja
Pflanzen im Aquarium Gaja
Becken am 30.03.2016
Becken am 30.03.2016
Becken am 17.04.2016
rechte Seite am 17.04.2016
linke Seite am 17.04.2016
Becken am 17.04.2016
Steine und Aufsitzerpflanzen
neugestaltete rechte Seite des Beckens
Becken am 08.06.2016
Pflanzen im Aquarium Gaja
Pflanzen im Aquarium Gaja
Weitere Einrichtung: 
Das Hardscape wurde primär aus Islandlava/Drachenstein und Moorwood gestaltet. Die Lava wurde auf der linken Seite so angeordnet, dass diverse Versteckmöglichkeiten entstanden sind. Auf der rechten Hälfte des Beckens wurde eine kleine Schlucht aus der Lava gestaltet und darüber eine Wurzel platziert, damit auch hier ein Unterstand für meine Bewohner vorhanden ist. Durch den Einsatz von Sand, Schieferplatten und diversen Kleinkram, ist unter dem Innenfilter eine weitere Bruthöhle entstanden.
kurz nach der Lieferung am neuen Standort aufgebaut und erste Technik installiert
Dekoration im Aquarium Gaja
Dekoration im Aquarium Gaja
Gaja am 10.04.2016
Becken am 30.03.2016
Dekoration im Aquarium Gaja
Hardscape gestaltet
Blick von der rechten Seite auf das Hardscape
die erste Pflanzenlieferung wurde direkt eingesetzt
Stunden spaeter war dann auch das HCC fertig gesetzt
der dritte Tag nach Beckenstart
der dritte Tag nach Beckenstart
Zweite Woche nach Beckenstart, ein paar Veraenderungen und neue Pflanzen
neue Bewohner sind eingezogen und scheinen sich wohl zu fuehlen
5te Woche und es wächst, wächst, wächst!
7te Woche
Dekoration im Aquarium Gaja
9te Woche
Abendstimmung
Wildwuchs
frisch gestutzt xD
Becken am 12.11.2015
Becken am 24.11.2015
Blick ins Becken am 05.12.2015
Dekoration im Aquarium Gaja
Vollansicht am 05.12.2015
Becken am 23.12.2015
Beckenansicht 10.01.2016
Hauptansicht am 10.01.2016
Becken am 24.01.2016
Aktueller Stand am 06.02.2016
Becken am 14.02.2016
21.02.2016
Stand 21.02.2016
Becken am 28.02.2016
Abendstimmung am 13.03.2016
Becken am 13.03.2016
Becken am 18.03.2016
Becken am 30.03.2016
Becken am 10.04.2016
Becken am 10.04.2016
Becken am 17.04.2016
aktuelle Beckenansicht
Becken am 08.06.2016
Dekoration im Aquarium Gaja
Becken am 24.07.2016
Aquarien-Technik:
Beleuchtung:
LED-Beleuchtungssystem von LEDaquaristik.de bestehende aus vier 100cm Leisten a 29 Watt, mit den folgenden Lichtfarben:

- eco+ Sunset 3500K
- eco+ Tropic 4500K
- eco+ Day 5500K
- eco+ Sky 6500K

Die Steuerung der Beleuchtung erfolgt über den SIMU-LUX Tageslichtsimulator und ermöglicht einen sanften Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Um die Mittagszeit wird die Intensität aller Leisten auf 30 - 50 % gedimmt um eine Mittagspause zu realisieren.

Durch den Ersatz der Standardleuchtbalken durch die LED-Beleuchtung in der Aufsatzlampenausführung ist das Becken nun zu einem offenen Becken umfunktioniert worden.

Die Rückwand wurde durch eine LED-Leiste erweitert, sodass ich hiermit Sonnenauf- und Untergang simulieren kann.

Eine Mondlicht-LED Leiste bietet meinen Fischen auch Nachts ein klein wenig Beleuchtung

Beleuchtungszeiten werden nachgetragen, sobald ich ein passendes Setup gefunden habe, muss ich jetzt erstmal ausgiebig testen und eben sehen wie sich das Becken nun entwickelt.
Filtertechnik:
Die Filterung übernimmt zum einen der Orginal Juwel Bioflow 6.0 mit 1000 l/h Durchfluss. Die Bestückung des Filters besteht aus den Filterschwämmen (grob / fein) und dem Filterflies.

Außerdem ist zusätzlich ein Tetra EX 800 Plus Außenfilter installiert. Die Bestückung ist ähnlich dem Bioflow, nur das hier statt der Aktivkohle ein Korb mit Keramikröhrchen installiert ist.

Der erste Versuch mit dem für mich neuartigen Seachem Purigen ist sehr erfolgreich. Ich dachte bisher, dass mein Wasser klar ist, aber seit ich Purigen drin hab ist es um Welten klarer! Der kleine 100ml Beutel ist im Außenfilter untergebracht.
Weitere Technik:
CO2-Druckgasflasche mit 2kg incl. Nachtabschaltung (09:00 - 20:00 Uhr). Die Einbringung des CO2 wird über einen UP-Aqua Inline Diffusor vorgenommen. Ein CO2 Dauertest zeigt die Werte entsprechend an. Nach einigen Startschwierigkeiten läuft die Einbringung des CO2 nun hervorragend.

Die Beheizung des Beckens übernimmt der 300 W Regelheizer von Juwel, der im Innenfilterkasten platziert wird und somit immer optimal umströmt ist. Die Temperatur ist auf 26°C gestellt. Nachts kühlt das Becken auf diesen Wert ab, tagsüber erreicht die Temperatur einen Wert von ca. 26,5°C durch die 4 T5-Röhren. Dies ist in meinen Augen auch in der Natur durchaus normal, dass Nachts die Temperatur ein wenig abnimmt und tagsüber durch Sonneneinstrahlung leicht steigt - also für mich eigentlich perfekt.

Ein JBL-Testkoffer um meine Wasserwerte im Auge zu behalten ist vorhanden und wird bei Bedarf genutzt.

Die allgemeine Steuerung der Beleuchtungszeiten wird derzeit von 5 Zeitschaltuhren übernommen.
CO2-Dauertest
Technik im Unterschrank (CO2/Filter/Steuerung)
"Quell des Lebens" - vorhandener Dünger
Besatz:
Schwarzer Phantomsamler, Hyphessobrycon megalopterus 3xM 12xW
Gelber Kongosalmler, Alestopetersius caudalis 2xM 3xW
Segelflosser, Pterophyllum scalare 5x
Kakadu Buntbarsch, Apistogramma cacatuoides 2xM 2xW + Nachwuchs
Neonsalmler 50x
Guppy 3xM 3xW + Nachwuchs
Siamesische Rüsselbarbe 6x
Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch 2x
Geweihschnecke, Clithon sp. 4x
Khanschnecke, Theodoxus fluviatilis 4x

Der Versuch mit den Neons hat geklappt und die Skalare lassen diese in Frieden. Daher wurde der Schwarm auf 50 Tiere vergrößert. Somit ist nun eine schöne Anzahl an Tieren im Becken vorhanden und zieht seine Kreise durch die "endlose Weite".
Aushilfsweise habe ich zwei Bolivianische Schmetterlingsbuntbarsche ins Becken aufgenommen, da ein Freund von mir gerade umzieht,.
ein huebscher Skalar
Hübsches  Kakadu Fraule
Der stolze Kakadu Buntbarsch
Segelflosser
Kakadugelege
Alpha-Tier
frisch gebackener PapaBarsch xD
Phantomsalmler
Zwei neue Mitbewohner "Koi-Skalare"
Kakadu-Nachwuchs am 26.09.2015
hübsche Truppe
Koi-Skalar in voller Pracht
Segelflosserdame bei der Eiablage 06.12.2015
Mama und Papa Skalar
Guppy-Truppe
Neons
Bolivianer
Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch
Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch
Segelflosser
Neuzugänge vom 20.02.2016
erster großgewordener Beckennachwuchs (Kakadu-Männchen)
die "Segler"
4te Gelege 05.03.2016
Neues Gelege auf der Anubias
Besatz im Aquarium Gaja
Besatz im Aquarium Gaja
Besatz im Aquarium Gaja
mal wieder ein Gelege
Wasserwerte:
Wasserwerte (Messung nur noch sehr sporadisch):

Temperatur [°C]: 25 - 26
KH [°dKH]: 4
GH [°dGH]: 4
pH: 6,7
NO2 [mg/l]: nN
O2 [mg/l]: 8
NO3 [mg/l]: 15
PO4 [mg/l]: 0,5
Fe [mg/l]: 0,15
K [mg/l]: 18
Mg [mg/l]: 8
CO2 [mg/l]: 30

Wasserwechsel wird mittlerweile wieder jede Woche gemacht 50%, statt wie anfangs aller zwei Tage.

Auf die Wasserwerte meines Versorgers verzichte ich an dieser Stelle da diese in meine Düngung einbezogen werden und direkt nach dem Wasserwechsel von mir auf die Zielwerte eingestellt werden.
Futter:
Flockenfutter und Granulat als Basisfutter. Und dreimal die Woche gibt es eine Portion Frostfutter. Einmal die Woche wird auch eine Portion Lebendfutter gegeben. In verschiedenen Abständen werden auch längere Fütterungspausen realisiert.
Videos:
Video
Video
Video
Sonstiges:
Die Düngung mache ich mit den AquaRebell Produkten, je nach Wasserwerten und Pflanzenmasse. Das allgemeine Aussehen der Pflanzen und das Algenaufkommen beziehe ich in die Düngemengen mit ein.
Nach anfänglicher limitierten Düngung habe ich mich nun für ein etwas anderes Düngekonzept entschieden. Das Düngekonzept wird als "Flowgrow - Spezial" bezeichnet und setzt Einzelkomponentendünger voraus. Die Berechnung der Düngerzugaben wurde über diese Berechnungsmethode gemacht.

Um mein Calcium/Magnesium-Verhältnis in Richtung 3:1 - 4:1 zu schieben, nutze ich Bittersalz, welches bei Wasserwechsel auf Stoß gedüngt wird.

Für Anregungen und Tipps aller Art bin ich sehr verbunden.
Infos zu den Updates:
24.07.2016: Die große Wurzel wurde beim letzten WW von mir entfernt, da diese unten angefangen hat zu gammeln. Das Becken ist nun leichter zugänglich und man hat eindeutig bessere Sicht. Ansonsten läuft alles rund.

08.06.2016: Das Becken hat sich in den letzten Wochen mehr und mehr an die Beleuchtungsumstellung gewöhnt. Die aufkommende Algenplage (grüne Staubalgen) ist so gut wie verschwunden und nur noch sehr leicht vorhanden. Ansonsten geht alles ganz gut, dem Besatz gehts prächtig.

21.05.2016: Das Becken wurde etwas umgestaltet, vor allem die rechte Seite. Ich habe die große Amazonas Schwertpflanze aus der rechten Ecke entfernt und stattdessen etwas Eleocharis vivipara und einen roten Tigerlotus gepflanzt. Die Schlucht wurde mit einigen neugekauften Drachensteinen und neuen Wurzeln gefüllt. Abschließend wurde dann an diversen Stellen Aufsitzerpflanzen angebracht. Somit sind noch mehr Versteckmöglichkeiten entstanden. Der Besatz scheint dies dankend anzunehmen. Ansonsten läuft das Becken recht rund.

17.04.2016: Heute wurde mal wieder etwas ausgedünnt, war kaum noch Platz im Becken. Alle Stengelpflanzen gekappt und neu gesetzt. Neue Bilder hochgeladen.

10.04.2016: Die LED-Beleuchtung wurde von mir nun 10 Tage lang getestet und ich bin begeistert davon. Der Pflanzenwuchs hat gefühlt nochmals zugelegt, was mich eigentich überrascht da ich 80 Watt weniger über dem Becken habe. Unter "Technik" sind nun ein paar Bilder der verschiedenen Farbspektren einzusehen, die Spiegelungen bitte ich zu entschuldigen. Der Tagesablauf der Beleuchtung ist von 09:00 Uhr - 21:00 Uhr eingestellt. Beginnend mit einem sanften Sonnenaufgang (3500 - 4500 K) und dann ein Übergang auf die Hauptbeleuchtung (5500 - 6500 K). Während der Hauptbeleuchtung (5500/6500K mit 90%) dimme ich die roten Farbspektren auf 40%. Abends gibt es dann noch einen sanften Sonnenuntergang. Probleme mit Algen konnte ich, entgegen meiner Erwartung, nur ganz leicht feststellen. Wahrscheinlich liegt es aber eher daran, dass ich meine Düngung der neuen Beleuchtungssituation anpassen muss. Ganz allgmein kann ich für mich sagen, dass der Umstieg auf LED ein sehr gute Entscheidung war - die Pflanzen wachsen weiterhin sehr gut, die verschiedenen Spektren ermöglichen einen abwechslungsreichen Tagesablauf und nebenbei verbrauche ich noch weniger Leistung. Beim Wasserwechsel habe ich gerade noch einen neuen Tagesablauf programmiert und werde diesen nun erstmal testen - Bericht folgt. Filtermedien des Bioflowfilters zu 50% erneuert, war an der Zeit.

30.03.2016: Die Beleuchtung des Beckens wurde auf LED-Beleuchtung umgestellt, ich konnte dem Osterangebot von LEDaquaristik nicht wiederstehen und da ich sowieso auf LED switchen wollte, passte das perfekt. Die Düngung werde ich vorerst beibehalten und das Becken intensiv auf Veränderungen hin beobachten. Ich drück mir selbst die Daumen, dass die Umstellung gut über die Bühne geht. Bei der letzten Beckenpflege wurde mal wieder etwas umdekoriert. Dem Besatz geht es nach wie vor gut und alle Bewohner scheinen sich wohl zu fühlen. Bilder an diversen Stellen geupdatet.

13.03.2016: Nach zwei Wochen ohne größere Beckenpflege wurde heute ein etwas ausgiebiger Großputz veranstaltet. Das bzw. die Gelege meiner beiden Skalardamen sind leider nicht durchgekommen, wofür ich irgendwo ganz dankbar bin da ich keinen Platz für weitere Segler im Becken habe. Die Pflanzen haben in den zwei Wochen das Becken ordentlich zugewuchert, weswegen ich heute die Chance zum ausgiebigen Stutzen genutzt habe. Neue Bilder an diversen Stellen eingestellt.

28.02.2016: Dieses Wochenende muss ich gezwungenermaßen auf Wasserwechsel und Beckenpflege verzichten. Grund dafür ist, dass mein Skalarpärchen ihren nun vierten Versuch starten, ein Gelege durchzubringen. Ich will die Zwei jetzt nicht mit WW stören, diese Erfahrung sollen sie ruhig haben. Beckenpflege wird auf Wochentags verschoben. Bilder sind unter "Besatz" einzusehen.

28.02.2016: Habe mir heute die Mühe gemacht alle Stengelpflanzen zu beschneiden und neu zu setzen. Die große grüne Rotala wurde auch komplett entffernt und neu gesetzt. Wasserwechsel 50% und neue Bilder hochgeladen.

21.02.2016: Im Laufe der Woche habe ich einen neune CO2-Dauertest in Betrieb genommen, dieser hat zwei Kammern, eine mit der Indikatorlfüssigkeit und eine mit Referenzflüssigkeit. Somit ist es sehr einfach die richtigen CO2-Werte einzustellen, da man nur die "Farbe" anpassen muss. Gestern habe ich noch zwei sehr schöne Skalare zugekauft, ich konnte nicht wiederstehen;-) Ansonsten das übliche, Beckenpflege und WW. Bilder und ein Video hochgeladen.

14.02.2016: Heute wurde beim wöchentlichen WW auch der Außenfilter und der CO2-Diffusor gereinigt. Die Guppys haben gestern und heute Nachwuchs bekommen, die Skalare haben sich den Leckerbissen nicht entgehen lassen - mal sehen ob was durchkommt. Ansonsten die übliche Beckenpflege durchgeführt und neue Bilder hochgeladen.

06.02.2016: Soeben mit TWW und Beckenpflege fertig geworden. Ich habe heute etwas das Layout der "Schlucht" umgestaltet. Pflanzenwuchs ist weiterhin prächtig, den Fischen gehts auch wunderbar!

24.01.2016: Die neuen Pflanzen entwickeln sich gut und treiben bereits aus. Auch erste "Luftwurzeln" haben sich gebildet, werden nach richtigem Anwachsen entfernt werden. Insgesamt bringen die "Neuen" etwas mehr an Farbe ins Becken. Wie unter "Besatz" einzusehen, habe ich übergangsweise zwei Bolivianer ins Becken aufgenommen. Ansonsten neue Bilder hochgeladen; normale Beckenpflege

17.01.2016: Der Neonsalmlerschwarm wurde auf 50 Tiere aufgestockt. Sieht wirklich super aus, so einen großen Schwarm im Becken zu haben. Ein paar neue Pflanzen sind im Hintergrund in den Bestand aufgenommen worden, ich hoffe alles wächst gut an und gedeiht schnell. Kann alles im neuen Video eingesehen werden.

10.01.2016: Vor ein paar Tagen ist eine kleine Gruppe Neonsalmler zusammen mit drei Pärchen Guppys ins Becken eingezogen. Wenn die Neons von den Skalaren nicht gefressen werden, kommen die nächste Zeit noch einige dazu - dann habe ich endlich mal einen Schwarm im Becken. Sonst gibt es nicht viel Neues, normale Beckenpflege halt. Neue Bilder hochgeladen.

23.12.2015: Leider hat es mit dem ersten Gelege der Skalare nicht geklappt. Aber ist ja bisher noch kein Meister vom Himmel gefallen. Das Becken wurde wieder etwas umgestaltet - neues Bild eingestellt.

06.12.2015: Passend, als kleine Überraschung zum Nikolaustag, haben mein Skalarpärchen soeben ihr Gelege abgelegt *freu*. Hatte zwar die ganze letzte Woche die Vermutung, aber sicher war ich mir nicht. Bilder unter Besatz eingestellt.

05.12.2015: Wie ich unter "Besatz" angekündigt habe - kam was kommen musste - das Kakadufraule hat erneut Nachwuchs und behütet die Kleinen ganz eifrig. Hat Jemand hier Erfahrung mit Inzucht unter Fischen? Naja der Jüngling hat den Nachwuchs mit seiner Mutter gezeugt - ich hab keine Ahnung ob das nun gut oder schlecht ist (warsch. nicht unbedingt gut,..), muss ich mir Sorgen machen? xD

21.11.2015: Die Algenplage habe ich mittlerweile einigermaßen im Griff und diese befinden sich aufgrund des guten Pflanzenwuchses auf dem Rückzug. Die Beleuchtungszeit habe ich ebenfalls ein Stück zurück genommen gehabt, was wohl eine gute Entscheidung war. Letztes Wochenende hatte ich Zeit ein wenig umzugestalten, vorallem was das Mooskraut in der Mitte des Beckens betrifft. Das Kraut wuchs anders als ich dies erwartet habe und war einfach zu dominant für diesen Standort. Bei der Gelegenheit habe ich meine Mooszucht in die Gestaltung der linken Seite des Beckens einfließen lassen, dadurch entsteht eine warm runde Atmosphäre im Becken. Ich werde sicherlich die nächste Zeit noch das ein oder andere an der Gestaltung machen, aber immer Step by Step.

14.11.2015: "Sonstige Technik" aktualisiert; Ich habe den vorhandenen JBL-Proflora Inline Diffusor gegen einen Inline Diffusor von Up-Aqua getauscht. Der Grund ist, dass ich mit der CO2-Einbringung per JBL-Dif. nicht zufrieden war - die Blasen waren m.M.n. zu groß und sammelten sich in verschiedenen Abschnitten des Zuleitungsrohres des Außenfilters. Nach zwei Tagen Nutzung des Up Aqua -Diffusors, kann ich bereits einen deutlichen Unterschied feststellen - sehr viel kleinere Bläßchen die besser Eingewaschen werden. Die Pflanzen scheinen dies sichtlich gut aufzunehmen und danken dies durch wunderbares "Perlen".

12.11.2015: Nach einem kleineren Algenproblem wurde eine "Grundreinigung" durchgeführt und die Pflanzen vor einer Woche etwas zurechtgestutzt. Außerdem sind ein vier der Skalare in mein anderes Becken umgezogen und damit die Besatzdichte in diesem Becken etwas ausgedünnt. "Besatz", aktualisiert. Der Versuch, vier Garnelen einzusetzen Schlug fehl - die Skalare haben sich diesen Snack nicht entgehen lassen. Neues Hauptbild eingestellt.
DER GURU schrieb am 05.04.2016 um 22:01 Uhr
Bewertung: - keine -
Hi,
auch hier gratuliere zur Ehrung bin zwar eher ein Fan von naturnaher Gestaltung aber diese Kunstgebilde sind ganz hübsch.
Lg
Flo
der Theoretiker schrieb am 05.04.2016 um 12:21 Uhr
Bewertung: - keine -
Hi Sebastian,
auch von mir herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz. Obwohl dies nicht wirklich meine Sparte ist, ist das Becken dennoch eine Augenweide. Mir gefällt an dem Becken vor allem, dass auch den Ansprüchen der Tiere genüge getan wird und es sich nicht um ein viel zu helles, ohne Rückzugsmöglichkeiten und Schutz von oben gestaltetes Aquascape handelt.
LG Matthias
Ralf.SOS schrieb am 04.04.2016 um 22:51 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Sebastian
Glückwunsch zum erneuten Podestplatz.
Verfolge deine Umstellung auf LED- Beleuchtung mit Interesse, da ich ähnliches auch über kurz oder lang plane. Hast ja ein breites Spektrum bezüglich der Kelvin Werte angeschafft. Also bitte weiter berichten.
Grüsse Ralf
der Steirer schrieb am 01.04.2016 um 13:08 Uhr
Bewertung: - keine -
Hi Sebastian,
obwohl ich mir so eine Art der Beckengestaltung niemals antun würde, komme ich nicht herum, dir meine Begeisterung für dein Becken kund zu tun. Top!!
Congrats zur erneuten Ehrung!
lg
Matthias
Thomas S-H schrieb am 01.04.2016 um 00:28 Uhr
Bewertung: - keine -
Hi Sebastian!
Gratuliere zu Platz 2 im März!
Gärtnerisch eigentlich gar nicht zu toppen dein Becken!
Bitte mach weiter so!
MfG
Thomas
< 1 2 3 4 5 6 >  
In diesem Beispiel wird die Verwendung von Produkten unserer Partner beschrieben:
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Sebastian Hartmann das Aquarium 'Gaja' vor. Das Thema 'Aquascaping' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
29780 Aufrufe seit dem 12.09.2015
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Sebastian Hartmann. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Sansibar
von disco-d
300 Liter Aquascaping
Aquarium
Coast of Paradise
von Dr.Fishtank
300 Liter Aquascaping
Aquarium
Iwagumi
von koba2
300 Liter Aquascaping
Aquarium
Freedom of the Landscape
von Jonas (Trancemania)
300 Liter Aquascaping
Aquarium
Monument
von Triameh
300 Liter Aquascaping
Aquarium
Jaguar
von disco-d
300 Liter Aquascaping
Aquarium
Der Weg
von Marcel Reiter
300 Liter Aquascaping
Aquarium
Saphir
von disco-d
300 Liter Aquascaping
Aquarium
Cayman110 Scenic
von GIDDI
300 Liter Aquascaping
Aquarium
Sparkle of the lake II FAILED II
von Jonas (Trancemania)
300 Liter Aquascaping
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Statistik
Besucher Gesamt:
26.512.537
Heute
3.413
Gestern:
10.093
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.374
17.392
144.133
1.574

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc. unter:

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App