Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.765 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel '"Größe" zeigen ,beim notwendigen Töten kranker Lieblinge ...???

von Falk
einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Offline (Zuletzt 21.10.2016)BlogInfoKarte
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


"Größe" zeigen ,beim notwendigen Töten kranker Lieblinge ...???

 
Hallo Leute

Ein hier noch nicht gut ausdiskutiertes Thema ist ....Was tun ,wenn ein Fisch krank ist und getötet werden muß...

Nicht jeder weis ,das hier ein Paragraph aus dem Tierschutzgesetz greift...der $ 4(1)...

Dieser besagt, das ein Wirbeltier nur unter Betäubung und das unter Vermeidung von Schmerzen oder vergleichsweisen anderen Quälereien...getötet werden darf , dies wiederum von Menschen ,die vom fachgerechten Töten Kenntnis haben..

Gut , zum Tierarzt kann man auch gehen..meist ist der Weg dahin für einen Fisch schon das Aus..

Narkosemittel hat auch niemand gleich parat, also was machen....

Ich möchte aber hier niemand erleben ,der sagt...(Klo runterspülen...der Fisch lebt in der Brühe noch verdammt lange ...gerade größere Fische ab 10 cm leben meist noch ne halbe Stunde und ich sehe nicht ein ,das man den Fisch jeden Tag gepflegt hat und ihm das Futter und Leben schön gemacht hat...das er dann mit so einer brutalen Methode bedacht wird...!!!

Ich will hier nur mal die häufigsten Methoden bringen....

Eiswasser,bestehend aus einer Salzlösung...diese hat eine temperatur jenseits der -10 °C...

oder Anwendung eines Gifts ,wie zum Bespiel Ammoniaklösung...

Den Fisch betäuben und dann in Salzeiswasser legen halte ich für die beste Lösung...da Schmerz vermieden wird und die Eiswasserlösung dann gut wirkt ,auch wenn der Fischmal größer ist....

Mir liegt hier am Herzen, dieses beschissene Thema zu diskutieren ,da es uns alle angeht....

Gruß Falk

Nachtrag für Marion, die kluge Schnaggla )o)

gesättigte salzlösung wird mit ca. 20-35g/l in ca. 25°C warmen wasser aufgelöst....

der Schmelzpunkt hierbei ist umso tiefer,je nach Salz in promille eingerührt ist...dabei das salz vollständig auflösen...!

Ab in den gefrierschrank ...bis die gewünschte temperatur erreicht ist....die Lösung bleibt flüßig bis ca.minus 10°C.....deswegen schmilzt ja auch der schnee im Winter ,wenn man streut...

Der Fisch bekommt einen Schlag hinter den Augen imOberkopfbereich..(größere!!)

kleinere nicht !!!

Der Fisch wird sodann in die frische abgekühlte Lösung getan und innerhalb 1sec. ist es vorbei...bei größeren auch 2 sec.

Grund ist sofortiges Stoffwechselversagen ,durch unterkühlung(schlagartig) und durch das salz zusätzlicher osmotischer Druck ,der alles lahmlegt....

Grüßle
 
Kategorie: "Krankheiten" zuletzt bearbeitet am 05.10.2009 um 23:25 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 06.10.2009 um 23:52 von Falk
Hallo Tina

Ja, ich kann es nachfühlen.....ich habe diesen Blog eben dafür geschrieben , das jeder eine meinung abgeben kann und sollte...und ich will hier nicht den Richter spielen...es ist allgegenwärtig ,das im Geheimen jeder auf sich gestellt ist und eben LEIDET...
Von daher ich dieses Thema zur Diskusion gestellt habe , damit wir uns gegenseitig doch irgendwie helfen können....

Danke für Deine Meinung !!!

Gruß Falk
 
 
Geschrieben am 06.10.2009 um 23:04 von Lakritzkatze
Mhm... alles ist von 2 Seiten zu sehen.
Ich hatte mal einen Neon.
Er taumelte im Wasser und ich hörte sofort von mehreren Aquarianern: Genickschnitt, Salzwasser...
Ich musste weinen, als ich ihn leiden sah, aber ich konnte es nicht übers Herz bringen.

Ich habe ihn beobachtet und die Nacht extrem schlecht geschlafen.
Morgens bin ich gleich, mit meinen damaligen 20Jahren wie ein Kleinkind ans Becken gerannt... Und er schwamm wieder als sei nichts gewesen (ich habe ihn immer an einer besonders kleine Größe erkannt) und er hat auch noch 1 Jahr gelebt :-)


Ich bin wirklich nicht für Tiere leiden lassen, so habe ich für meinen Zwerghamster mit einem materiellen Wert von 10,95€ innerhalb seines 2jährigen lebens über 200,- Tierarztkosten bis hin zum Einschläfern über mich ergehen lassen...

Tierliebe ist leider für jeden etwas anderes - ich kann beide Seiten verstehen und finde es immer wieder aufs neue schwer ein Tier leiden oder sogar sterben zu sehen.

Wenn ich dann jedoch im "tollen" Zooladen sehe, wie ein kranker, schwer atmender Fisch, einfach mit einem Netz eingefangen und an die Luft zum ersticken gehangen wird... da kriege ich Gänsehaus und einen kalten Schauer von Wut....


Liebe Grüße, Tina
 
 
Geschrieben am 06.10.2009 um 17:47 von Zebraschneggla
Hallochen!

Also, ich lass jetzt mal einiges hier raus und komme aufs Thema zurück.

@ flo:
Natürlich ist es in der Natur so, aber ich habe einfach bedenken, das wenn ich einer Schlange nen kranken Fisch verfüttere, dass sie dann auch... Probleme davon bekommen könnte. Bei gesunden Fischen habe ich damit kein Problem. hatten schon mal Schlangen... das stört mich nicht. Wie gesagt, das ist Natur. Mache mir da eher sorgen um die Schlange als um den Fisch.

Hab schon im Zoofachhandel Guppies im Wasserbecken bei ner Schlange schwimmen sehen, war auch nur zu Futterzwecken.

@Falk und Silvan:

Danke für die ausfühlichen ausführungen!

allgemein noch etwas:

Im Handel hat man mir schon gesagt, dass die einzige Methode die ihnen erlaubt ist, der Genickschnitt ist. Das heißt dann, den muß jeder Händler können um kranke Fische zu erlösen.

UND: Ich liebe Tiere, ich habe auch einiges hier zu Hause. Ganz ehrlich: Die Tiere haben es sich nicht ausgesucht, hier bei mir zu sein. Ich habe sie mehr oder minder dazu gezwungen, sie hatten da ja kein Mitspracherecht. Deshalb sehe ich es als meine PFLICHT an, ihnen ihr Leben hier so schön und artgerecht wie möglich zu machen. Das beginnt beim Futter und endet beim Tod.

Liebe Grüße, marion
 
 
Geschrieben am 06.10.2009 um 04:17 von Philosoph

Interessanterweise kritisieren die Menschen den Tierschutz am meisten, die nichts tun – weder für Tiere, noch für andere Menschen. Das sind aber häufig diejenigen, die den Sozialstaat mit seiner Solidargemeinschaft fordern und ausnutzen.

Wenn sie konkret gefragt werden - WAS TUST DU??? fehlt Ihnen die Antwort - sie wird meistens lauten: NICHTS

Und hier stelle ich mir die Frage, was man mit solch kranken Individuen einer Solidargemeinschaft tun soll, Individuen, die die Gemeinschaft schmarotzerhaft nur "nutzen", aber nicht unterstützen?
Im Klo herunterspülen? Im Warmwasser eines Kraftwerks aussetzen?

Nein, wir tun das nicht, weil wir sind "humanitär" - aber manchmal denke ich mir: SCHADE!!!

Elmar
 
 
Geschrieben am 05.10.2009 um 19:53 von Bazzi
@micha
klasse geschrieben,voll auf den punkt gebracht.

@ferbi
bei dir entschuldige ich mich nicht,
gehört schon was dazu,dass ich mich aufrege,
du hast es geschafft.

übrigens,hab vor 6 jahren mal
über 250 euro ausgegeben,
für den tierarztbesuch und die nötige operation
des zwergkaninchens meiner tochter.

der preis des kaninchens lag damals
so bei so 35 DM.

und !

mister ferbi-bin ich jetzt blöd !
hätt mir ja einfach ein neues kaufen können.

auch ich bin einer der frösche über die strasse hilft,
und spinnen nach aussen trägt,
und regenwürmer zerstückelt und seinen fischen zum frass vorwirft.
ich glaube aber trotzdem nicht,das du das tust was du schreibst.so fies kann keiner sein.


 
 
Geschrieben am 05.10.2009 um 11:35 von Flo - Malawi
@Ferbi !

Falls ich mich im Ton vergriffen habe :
DANN ENTSCHULGIGE ICH MICH HIERMIT AUCH BEI DIR,aber als ich gelesen habe was du geschrieben hast ist mir die Hutschnur hochgegangen,bezüglich auf "Tiere ins Klo" spülen usw.....!

Zu den 10 Leuten,dies weise ich "strikt" zurück,wenn dem so ist dann schreibe ich,gute Kommentare und zwar bei sehr vielen,auch schreibe ich schlechte Kommentare,aber ich mache hier meinen Job in der Freizeit,und was wirklich kaum jemand mitbekommt....die überwiegende Zeit dessen was ich hier tue ist und spielt sich meistens Hinter den Kulissen ab,in Form von Austausch Rat und Tipps geben,für Leute da sein und auch mal aufbauen wenn mal was nicht läuft, das bekommt man gar nicht mit oder andersrum die Masse sieht sowas gar nicht !!!!!!!

Und ich will nicht wissen,wieviele Infos du "dir" von einem von uns selbst rausgezogen hast!?!?!?!?!?!?

Die Kommentare belegen ca. 5-10% der Arbeit hier und der Hilfe die man gibt und natürlich auch nimmt ca 90% von denen du nichts aber auch gar nichts mitbekommst.

Und glaube es oder auch nicht ich würde auch nen Frosch über die Strasse tragen...ich Pflege Tiere ,und keine Porzellanfiguren die einfach auf dem Sperrmüll landen,wenn ich keinen Platz oder keinen Bock mehr drauf habe....soviel mal zu deiner Einstellung !

Wir haben hier nicht umsonst Gesetze ,aber einige Menschen (leider viel zuviele) denken immer noch sie wären die Krönung der Schöpfung und gehen so mit Lebewesen um, und nachdem die Klospülung gedrückt wurde kommt (Aus dem Auge aus dem Sinn)!!!!!!!

Ich gehe los und kaufe mir die nächste Porzellanfigur..SORRY nicht mit mir!

Es steht dir frei über mich und all die anderen zu denken was du willst,es ist mir auch ehrlich gesagt völlig wurscht,aber überlege mal ernsthaft "BITTE" wie du mit Lebewesen umgehst.....ein Fisch kann dir schwerlich sagen -NEIN ICH WILL NICHT INS KLO- ,genauso wenig kann sich kein anderes Lebewesen dazu äußern,und da wir ja als Menschheit uns ja alle so wichtig nehmen ist es halt an uns "einigermaßen" würdevoll mit anderen Lebewesen umzugehen.

Ich persönlich war und bin schon an vielen Projekten tätig gewesen..und wenn jeder so denken würde wie du ,na dann GUTE NACHT !

Übrigens ich habe auch schon persönlich Frösche über die Strasse getragen ,ebenso Igel, und weist du warum??
Weil Menschen mit solch einer Einstellung wie du sie aufzeigst,nach dem MOTTO leben "Nach mir die Sintflut",scheiß auf den Frosch,der klebt am Reifen,egal weiter mit 150 km/std.

Also nochmal, falls ich dich beleidigt habe ,dann tut es mit echt leid....aber zu allem anderem stehe ich,und sage zum Schluss (ohne beleidigend) zu sein...ich finde so Menschen mit solch einer Einstellung ganz einfach zum Kotzen!!!!!

Flo
 
 
Geschrieben am 05.10.2009 um 10:57 von Ferbi
also dass die arbeit der mods zeitaufreibend und auch oftmals hilfreich ist, hab ich nie in frage gestellt, das hat höchsten respekt verdient, eure zeit dafür zu opfern.

trotzdem sollte genauso von mods wie auch usern eine kritische haltung zu bestimmten themen auch respektiert werden.

zum thema der ton macht die musik ... hab ich etwa andere persönlich angegriffen und beleidigt ?

du hast mich zwar nicht direkt beledigt, aber zumindest die anderen nicht gerügt... will ja nicht als heulsuse abgestempelt werden, aber ihr schreibt euch auf die fahne ,es soll im forrum nicht beleidigt werden usw. und wenn dann als MOD dies tolerierst ... was soll man dann sagen ?
ich hab mich in keinster weise auf solch eine beleidigende art und weise geäusert wie so manch user mir gegenüber.


und mal ganz nebenbei sei erwähnt das ich auch schon das eine oder andere comment in anderen blogs abgegeben hab ... wo ihr mit sicherheit nicht sagen würdert ich hätte provoziert ...

und wieso sollt ich auch provozieren wollen, nur weil man kritisch ist ? und dazu noch ehrlich ?
 
 
Geschrieben am 05.10.2009 um 09:13 von Falk
@Silvan

Ja ,wie der Ton ,so die Musik...stimmt...
der Rest auch....!

@ferbi

Ich hätte gern gewußt ,ob ich beleidigend war,und wenn ,welcher satz...???

Etwas zu vermuten ist meine Sache ,genauso wie Deine...
Und ich stelle fest,das ich Kommentare zu schönen Beckenabgebe ,das diese auch die Mods betreffen ,ist natürlich, denn diese sollen oder sollten mit gutem beispiel vorangehen...

Zu Deinem Becken kann ich nix sagen ,da ich es nicht finde ,von daher bitte nicht so denken ,wie geschrieben...

Ich will hier etwas bewirken, was das ist kann man zu 100erten Blogs lesen...ob ich dabei immer die allerineresanntesten Themen treffe ,sollen die über 10000User hier selber entscheiden....

Und ...in einem gebe ich Dir Recht...die Antworten zu den verschiedenen Blogsund Becken...sind sehr ,sehr häufig von Mods....weil es ihre Arbeit ist....!!!
Allerdings sehe ich nicht ein ,das die Freizeit ,die nebenbei häufig sehr bemessen ist, durch eben nicht so durchdachte Meinungen mißbraucht wird....damit auch Du ,wie die ,welche nicht mehr dabei sein können oder sollten...damit auch Du eben ,wie Du sagst, hier einiges Lesen können....
In diesem Sinne ...hätte ich mir gewünscht,das auch Du etwas mehr Ego zeigst...und auch mal zu den anderen, womöglich interessanteren Themen mal genauso den geist spielen läßt.....schaden wird es nicht !

Gruß Falk
 
 
Geschrieben am 05.10.2009 um 08:53 von Der Schweizer
Guten Morgen miteinander

Das Thema, welches Falk hier anspricht, ist zwar unschön, aber nichts desto trotz unheimlich wichtig! Jeder, welcher sich für die Haltung von Haustieren entschieden hat, ist verpflichtet, seinen Tieren ein artgerechtes Leben zu ermöglichen. Dazu gehört nun leider auch der Umgang mit Krankheiten und die Erlösung der Tiere, wenn keine Heilungschancen bestehen.

Bei Säugetieren wird es dem Halter vieleicht ein ganz wenig einfacher gemacht, denn dieser kann das Einschläfern dem Veterinär überlassen. Der Aquarianer muss diese Aufgabe leider meist selbst übernehmen.

In den meisten Aquarienvereinen wurde das Tabuthema "Töten" diskutiert - vielfach unter Einbeziehung von Tierärzten.

Nachfolgend ein Statement des "Verein Aquarium Zürich":

Methoden zur tiergerechten Tötung:

Tod durch Einschläfern (Sedieren):
Ein überdosiertes Betäubungsmittel führt zum stressfreien Tod der Fische. Dieses Verfahren bleibt den Tierärzten vorbehalten, weil die Mittel unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Die Ausnahme bildet die Anwendung von Nelkenöl (in der Apotheke erhältlich). Das Öl wird im Verhältnis 1:1 mit hochprozentigem Medizinalalkohol vermengt (Stabmixer) und die Emulsion dem Wasser beigefügt. Schon wenige Tropfen Öl-Emulsion können einen Fisch in einem kleinen Wasserbehälter einschläfern beziehungsweise Töten.

Tod durch Genickschnitt:
Mit einem möglichst scharfen Messer oder einem Skalpell wird die Wirbelsäule direkt hinter dem Kopf durchtrennt. Dadurch tritt unmittelbar der Tod ein. Bei sehr grossen Fischen erfordert diese Methode ein entsprechend scharfes Messer. Grosse Fische können vor der Schnittführung mit einem Schlag auf den Kopf betäubt werden.

Der Herzstich:
Diese Methode erfordert überdurchschnittliche Anatomiekenntnisse. Dem Fisch wird mit einem Dorn oder einer Kanüle direkt ins Herz gestochen, wodurch der Tod eintritt.

**********************************************

AUSSCHLUSS:
Ich habe hier in diesem Blog einge Zeilen gelesen, bei wlechen sich mir die Nackenhaare sträuben! Z.Bsp. wurde von Tötungen gesprochen, nur weil sich der Besatz nicht weitervermitteln liess!!! HALLO?!? Ihr habt Euch für ein Haustier entschieden...und so mir nichts Dir nichts, passt Euch das Tier nicht mehr - es wird eingeschläfert, oder auf ner Autobahnraststätte ausgesetzt?!?!?
Ein leidendes Haustier ohne Heilungschance zu erlösen ist eine Sache, aber bitte Leute....es sind TIERE KEINE SPIELSACHEN, WELCHER MAN SICH ENTLEDIGT, WENN SIE EINEM NICHT MEHR GEFALLEN!!!

@Ferbi:
Meinungsfreiheit ist bei uns in der Schweiz genauso wie bei Euch in Deutschland ein grundlegendes Menschenrecht. Du sollst Deine persönliche Meinung auch einbringen dürfen. Nur, ich bitte Dich, etwas feinfüliger und diplomatischer zu sein, wenn Du dann solche Reaktionen nicht verträgst. "C`est le ton qui fait la musique!"
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Du das was Du beschreibst, tatsächlich so praktizierst, oder ob Du nur provozieren wolltest. Ich hoffe, es ist das zweite! Wenn nicht, dann solltest Du Dir überlegen, ob EB tatsächlich die richtige Community für Dich ist und evtl. Deinen Account löschen - sorry

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen erfolgreichen Wochenstart

lG Silvan
 
 
Geschrieben am 05.10.2009 um 00:28 von Ferbi
so da bin ich wieder ...
also hetzen will ich mal gar net, zwecks themen tod etc wie es chamäleon meinte ...

finde nur das manches thema von manchen total überbewertet wird, aq kann das schönste hobby der welt sein keine frage..
aber für manche scheint es wohl eine berufung zu sein wie für ne nonne ihr kloster.. als ob sich die welt um eure aqs dreht...
wenn jemand seine meinug sagt wird er gleich angegriffen und zwar persönlich und beleidigend.. hab ich das jemals getan ? AFRICAN GURU ? BAZZI und all die anderen...

andere in ne schublade stecken, der auch mal kritisch, dazu noch ehrlich ist, naja was soll ma dazu sagen ... aber ich weiss , ihr seit alles heilige , trägt bestimmt auch jeden frosch über die strasse..

aber gegen euren club, der nahezu immer aus den gleichen 10 mitgliedern besteht , die sich immer sooo tolle kommentaren bei ihren becken zuschreiben, wird man eben nicht toleriert, da zählt eben nur meinung von ca 10 leuten.

und keine sorge bin kein alter bekannter, hab ja mitbekommen das ihr mit abwanderern zu nem anderen forum probs hatte, so einer bin ich nicht, sonst würd ich EUCH BELEIDIGEN WIE IHR ES MIR GEGENÜBER TUT ..
... und nur weil man die seite sonst recht gut findet, sich des öfteren dinge anschaut und nachliesst, muss man ja noch lang nich sein aq zur schau stellen. nicht jeder is profilneurotiker und muss sich dauern tolle kommentare von einem kleinen kreis von bestimmten mitgliedern auf seinem aq- haben... wer sich angesprochen fühlt, bitte ..
 
 
Geschrieben am 04.10.2009 um 23:27 von Falk
@ all

Was mir so aufgeht ist...das unser Ferbi immer nur bei solchen Themen Tod und Quälerei zugegen ist...hat das seinen Grund???
Man kann ja auch zu einem schöneren Thema mal auch als Ferbi seinen Senf geben....
Nun ..wie es auch sei.....die richtigen Aquarianer werden sich einig sein....

Gruß Falk
 
 
Geschrieben am 04.10.2009 um 18:50 von Bazzi
allso !
meine erfahrung
und die ist gott sei dank zu diesem thema recht dürftig.
kleine fische bis etwa grösse 8cm in kochendes wasser,
grössere mit einem rundholz kräftig eine auf den kopf
und dann mit eimem scharfen messer durch die kiemen einen gezielten stich.

hab mal vor etlichen jahren einen kranken burtoni,etwa 12-15cm gross mit der heisswassermethode erlösen wollen.
allso der hat rumgezappelt und ist mir aus dem heissen
kochtopf gehopst,
allso war nix mit innerhalb einer sekunde tot,denk mal,das mach ich nie wieder.
hatte tagelang ein schlechtes gewissen deswegen.

zum thema ferbi
dieser trottel will doch hier nur provozieren,
schliesse mich der meinung von elmar und florian an!
gruss günther
 
 
Geschrieben am 04.10.2009 um 13:01 von Flo - Malawi
@Ferbi !

Wenn du mal dein Spatzenhirn irgendwann mal einschaltest dann ....LESEN....drüber nachdenken und eventuell was schreiben!

Aber wie gesagt erst das Spatzenhirn einschalten..nicht vergessen ganz wichtig!!!!

Wobei ich hier die Spatzen diskriminiere,die ja selbst von der Natur aus mit Hirn versorgt wurden!!!

Ah ja und noch was....dein Becken ist hier nie zu sehen...ich werde dies jetzt mal an den Betreiber weiterleiten der soll mal schauen was bei dir dahinter steckt!!!

Wer weiss vielleicht ein alter bekannter...???

Bei so was bekomme ich echt Herpes.....!!!!

Florian
 
 
Geschrieben am 04.10.2009 um 09:23 von Falk
@ all
erst mal Danke ...für die Beteiligung hier zu diesem Thema...!!!

Es ist in jedem Fall ein Thema ,das wie ich denke, viele an die Grenze des eigenen "Egos" stoßen läßt....

@ Ferbi
Nun ,ich mach hier keine Werbung für irgendwelche Gesetzmäßigkeiten...ich bin der meinung ,wie im Blog schon angedeutet.....das Du Deine Katze oder Hund oder welche Kreatur auch immer dochnicht so leiden lassen würdest...wie einen runtergespülten Fisch....???
Ich will auch nicht drüber diskutieren,auf gar keinen Fall,
Milben pflege ich auch nicht ,da von menschlicher Natur aus diese zu hunderttausenden in meinen Hautporen leben...das ist Natürlichkeit ,die nicht wegzunehmen ist...

Thema hier ist...welche schnelle Entscheidung mit der dementsprechenden praktischen Anwendung zu einem schnellen schmerzlosen Tod führt,bei Fischen ,die man ja im Laufe der Jahre liebgewonnen hat.....
44 Jahre sind mir alle möglichen Kreaturen durch meine Hände gegangen ,die meisten mit einem doch annehmbaren Ergebnis ,was Lebensqualität ihrerseits betrifft.....und ich denke ,nach dem für mich besten Gewissen gehandelt zu haben.....

Gruß Falk
 
 
Geschrieben am 04.10.2009 um 06:13 von Philosoph
@Ferbi
was ist los - traust Du Dich nicht Dein Becken frei zu schalten? Hast Du überhaupt eines? Was sollen diese "Ich bin doof - und das ist auch gut so" - Meinungen? Hast Dich ja in meinem Blog zu den Delfinen schon ausgetobt!

Nichtheimische Fische hier in warmen Gewässern auszusetzen ist so ziemlich das Dümmste, was man machen kann! Aber Intelligenz scheint auch nicht Deine Haupteigenschaft zu sein...hier erübrigt sich jeder Kommentar!
Elmar
 
 
Geschrieben am 04.10.2009 um 03:54 von Ferbi
hab früher des öfteren fische ins klo gesetzt und runtergespült...

mittlerweile landen abe kranke fische in einem nahe gelegenen see der warmwasser-zulauf über ein kraftwerk hat.

prinzipiel würde ich sagen. bisschen viel zirkus um einen fisch, der sich weder äusern kann wie eine katze oder hund oder ähnliches... finde nen fisch wesentlich weniger persönlich.. man kann isch auch anstellen...

und zwecks tierschutzgesetz... kommst damit auch wenn milbem vom staubsauger zerhäxelt werden, ratten per gift qualvoll sterben ? ob schädling oder nicht, sollte keine rolle spielen , ist ja auch nur ein tier ...
 
 
Geschrieben am 03.10.2009 um 23:41 von Flo - Malawi
Nachtrag.....@Peter!

Zu 99,9 Prozent ist Wasser in Form von kleinen Becken oder Fützen angelegt in der Schlangen oder bei Schildkröten (auch größere,Wassermengen)selbst oft drin liegen .....und die töten schnell..glaub mal,selbst gesehen.....;-)

Natürlich sind dies auch keine Blindschleichen die im Terrarium sitzen,geschweige langsame Griechische Landschildkröten...da gehts zur Sache bei denen....;-)

Sehr sehr schnelll sogar....!
 
 
Geschrieben am 03.10.2009 um 23:36 von Flo - Malawi
@Peter.....

Naja ,da hast du recht,wäre auch schlimm wenn wir immer einer Meinung wären*schrecklich die Vorstellung*
;-))))*g*

Aber ,dies ist Ansichtssache ,wenn jemand ne Maus in ein Terrarium wirft mit Schlangen,ist es nix anderes.....daher empfinde ich dies als für "mich" die einfachste und natürlichste Lösung.....besser als nen Fisch in kochendes Wasser zu werfen.....und allemal besser als einfach ins Klo gespült....jedem das seine;-)))

Ich finde es natürlicher so....!!

Drück dich

Flo

 
 
Geschrieben am 03.10.2009 um 22:55 von Flo - Malawi
@Marion....
naja in der Natur schaut die Schlange auch net nach ob das Tier (Beute )wie auch immer gesund ist,ganz im Gegenteil da werden meistens alte oder kranke Tiere zur Beute.....!

;-))

Aber bis jetzt hat ich nicht den Fall,bei mir landet nur der Nachwuchs bei Schildkröten und Schlangen....!
Allerdings hat der Bekannte gesagt als her damit..die fressen alles....und Klo runter spülen.....typisch Mensch....aus dem Auge aus dem Sinn,furchtbar wer sowas macht!!!!!

Entweder gezielt und schnell ,oder natürlich,dann halt als Futter verwenden ,und der Natur ihren lauf lassen(soweit es geht)!!!

Lg
Flo
 
 
Geschrieben am 03.10.2009 um 21:28 von timme
Moin,

als ich meinen krebskrangen M. estherae Bock sowie den nicht vermittelbaren Restbesatz töten mußte, habe ich mir von einem befreundeten Angler helfen lassen.
> Fisch mit dem Kopf auf ein harten Untergrund schlagen (mit einem harten Gegenstand auf den Kopf schlagen, ging durch die geringe Größe des Kopfes nicht) und dann Herzstich.

Grüße, Tim

PS: Nicht vergessen: Wenn ich Tiere essen will, müssen diese auch vorher (möglichst schmerzlos) getötet werden!

PPS: Katzen wissen nicht, was schmerzloses Töten bedeutet. Sie spielen mit ihrer Beute. Aber wir sind ja keine Katzen...
 
 
Geschrieben am 03.10.2009 um 20:56 von Marco Rämisch
Hallo!

Eine Betäubung ist mit Nelkenöl möglich.

Ein Köpfen des Tieres ist ebenfalls eine schnelle, aber unschöne Lösung, sowie das Töten von Tieren in einem Topf mit kochendem Wasser. Der Fisch ist dann innerhalb einer Sekunde tot.

Ich gebe zu, dass im Prinzip alle diese Varianten schrecklich klingen, aber wer die Verantwortung übernimmt, Tiere zu pflegen, darf sich nicht vor der Verantwortung drücken, wenn er vor solchen Aufgaben steht..

Einen Fisch das Klo herunter zu spülen ist wohl noch die schlimmste Variante für das Tier und schon bei Diskussen und grösseren Barschen garnicht möglich ;0)

Gruss, Marco
 
 
Geschrieben am 03.10.2009 um 20:42 von Marco Rämisch
Hallo!

Eine Betäubung ist mit Nelkenöl möglich.

Ein Köpfen des Tieres ist ebenfalls eine schnelle, aber unschöne Lösung, sowie das Töten von Tieren in einem Topf mit kochendem Wasser. Der Fisch ist dann innerhalb einer Sekunde tot.

Ich gebe zu, dass im Prinzip alle diese Varianten schrecklich klingen, aber wer die Verantwortung übernimmt, Tiere zu pflegen, darf sich nicht vor der Verantwortung drücken, wenn er vor solchen Aufgaben steht..

Einen Fisch das Klo herunter zu spülen ist wohl noch die schlimmste Variante für das Tier und schon bei Diskussen und grösseren Barschen garnicht möglich ;0)

Gruss, Marco
 
 
Geschrieben am 03.10.2009 um 20:01 von Zebraschneggla
Hallo Falk!

Ja auch dieses Thema sollte diskutiert werden. Für mich ist es doch recht schwer so etwas zu tun. Allerdings: Kannst du das mit dem Eiswasser genauer beschreiben? Wie man das genau macht? Und womit betäube ich dann? das ist mir nicht ganz klar.
@Flo:
Naja, ich weiß nicht, ob ich ner Schlange nen kranken Fisch geben würde. Ansonsten hab ich z. B. kein Problem mit deiner Methode.

Liebe Grüße vom Schneggla Marion
 
 
Geschrieben am 03.10.2009 um 19:53 von Flo - Malawi
Hallo Falk !
Warum nicht, jedes Thema sollte besprochen werden,habe ich auch bis dato noch nicht gehabt, also es hier gelesen....gut zu wissen, übrigens ebenso wie ich es mit Hybriden Nachwuchs tue ,passiert das mit sehr kranken Fischen( wobei ich bis jetzt verschont wurde) wenn ich Nachwuchs habe und ich eh nicht weiss was bei raus kommt sage ich gleich der Nachwuchs landet als Lebendfutter bei einem Bekannten ,der Schlangen und Schildkröten hat,ebenso würde ich dies mit kranken Tieren machen....da kann man denken was man möchte aber für mich die natürlichste Art...Fressen und gefressen werden..und die Kette schließt sich !

Lg

Flo
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.937.267
Heute
959
Gestern:
11.125
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.593
Fotos:
145.765
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814