Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.838 Bildern und 1.597 Videos von 17.597 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter


Hallo Barschfans

 
Heute mal wieder mich in Barsche verliebt, die mich bei meinem Händler

sehr neugierig beäugten und keinerlei Scheu zeigten. Sie standen alle auf der Reihe, wenn ich meinen Finger hin und her bewegte.

Am Schild stand: Geophagus dicrozoster: hab mal gegoogelt, werden 20 cm und sehen sehr schön aus.

Was meint Ihr, könnte ich so eine Geophagus-Art in meinem 375 l Becken zu 5-6 Stck. halten, oder gibt das Probleme? Natürlich müßte ich dann alles andere verkaufen.

Grüße Blumenfee
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 04.08.2010 um 17:30 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 06.08.2010 um 10:53 von Didi
Hallo ,

@ Axel , L134 wird wohl größer als 12 cm ein Kollege von mir hat die , und das sind ganz schöne Brecher , locker 15 cm oder mehr und fressen tun die alles was grün ist Gurke , Zucchini , Paprika usw. und nicht gerade wenig.
Die in einem 80 cm Aqaurium da müßte man die Stapeln und die könnten sich nicht bewegen .
Die Angabe 80 cm bezieht sich vielleicht auf jungtiere aber nicht auf ausgewachsene .

LG
Detlef
 
 
Geschrieben am 06.08.2010 um 01:36 von Benjamin Hamann
Hey Axel...also erstmal, möchte ich klarstellen, dass ich dich nicht anmachen möchte mit folgenden!!!

Ich verstehe deinen Einwand sehr gut und es ist wahrscheinlich auch nötig darüber zu diskutieren! Aber, ich finde schon, das es auch etwas gemütlicher zugehen kann! ;-)

Zu der Sache mit den Peckoltia mit Falk...du musst wissen, das der Mann sich bestimmt 100 mal mehr mit der Materie Aquaristik auskennt als andere(auch Mods)...und das er teilweise extremerfahrungen gemacht hat und wissen erworben hat, das anderen Aquarianer niemals zustehen wird, da ihnen einfach die möglichkeiten fehlen!

Somit, würde ich dich einfach nett bitten, seine Worte zu akzeptieren, auch wenn es für dich vielleicht unwahrscheinlich wirkt was er sagt!

Schau, er hat sehr viel erfahrung, ist aber trotzdem immer an einem dialog interessiert! Das sollte man nutzen, auch wenn es gewisse Punkte gibt, die kontrovers sind! Dabei sollte aber jeder seine Fassung bewahren..ist für uns alle doch einfach leichter und wir schützen unseren Blutdruck!

Das es nicht in diesen Blog gehört das ihr diskutiert, sehe ich nicht so...hier lesen viele Leute mit! Auch anfänger...und wie du sicher weißt, ist Diskussion sehr wichtig um Aquaristik zu verstehen und erfolgreich zu sein! ...deswegen, sind wir ein öffentliches Forum!

Ich möchte abschließend sagen, das wir hier im Internet immer sehr schnell hochfahren, wo man im normalen leben ein tisch 2 bier mit 2 männer als eine gelungene friedliche diskussionsrunde sehen könnten! ;-)

Aber falls du dich wirklich missverstanden fühlst und zu sehr unter Druck, dann schreib Falk ne PN in der ihr das vielleicht ruhig und sachlich mit allen argumenten für und wieder ausdiskutiert! Nur so, werdet ihr vielleicht einen Konsenz finden, der im endeffekt euch und jedem anderen hier hilft!

Ich hoffe, das mein Post jetzt nicht missverstanden wird! Ich für mich, sehe Falk als wirklich vernünftigen Menschen an, den du hier auf dem falschen Fuß erwischt hast obwohl es eigentlich auch in seinem sinn ist, Leuten zu helfen oder durch andere zu lernen! Auf der anderen Seite, bschäftigst du dich anscheinend auch sehr viel mit deinen Fischen und wie du ihnen ein gutes Leben bieten kannst! -> Hier stimmen eure Grundhaltungen doch überein! Darauf sollte man vielleicht aufbauen!

In diesem Sinne...habt euch lieb!

lg benni
 
 
Geschrieben am 05.08.2010 um 23:51 von Falk
@Axel(Seezunge)

ich denke ,eine Schulbank ist zum Drücken da ...mach zu Deinen Peckoltia -Angaben lockere 50 cm dazu...der L134 schwimmt (auweia) gerade in einem Becken meines Leibhändlers...allerdings hat der schon 24 jahre auf dem Buckel...

Ich denke wir werden entweder sofort gute Freunde und hören mit den Geschichten über alles ist schön auf , oder aber ich muß die nächsten 44 jahre die vergangenen 44 jahre ,welche ich mit Aquaristik verbracht habe noch mal nachholen.....wer weis????

trotzdem lG Falk
 
 
Geschrieben am 05.08.2010 um 22:32 von Falk
@Seezunge
So , aha , jetzt denke ich mir ,wird mir grad der Mund verboten...ob das der Lohn für freiwillige Arbeit ist ???

Ich werde mich nicht hinstellen und Erdfresser verbieten ,weil ich so oder so schreibe.....

Fest steht folgendes ...ja ich habe den balzanii gemeint ,keine Frage...
Jetzt hab ich aber doch ne Frage....
Kannst Du mir das natürliche Fressverhalten erklären...selbst die größten weltweit bekannten "größen" vom Entdecker Steindachner bis zu Sterbai empfehlen der natur zum Trotz allergröbesten Kies als Bodengrund , was überhaupt nicht "naturell" ist...

Das Wühlverhalten ,also die suche nach Fressbarem im Bodengrund hat allen dieser Spezies den Namen Erdfresser eingebracht...oder nicht ???

Ich würde meinen , vorsichtig mit Unterstellungen zu sein , Du kennst mich in keinster weise...!!!

mach bitte doch selber den Moderator oder fehlt der Mum ???12000 Leute das richtige zu sagen , mal sehen wie weit Du kommst..!!!

noch eins ....ich werde oder habe nie was gegen Erdfresser...wer kommt denn darauf...

die Peckoltia in deinem becken , was übrigens sau gut eingerichtet ist ,haben darin im ausgewachsenen (wenn überhaupt möglich) Zustand viel zu wenig Platz..ich nehm mal an ,Du kennst die Endgröße ...???

Also ,Fazit meinerseits...bitte nicht kritik wo keine nötig wäre , von mir erwartet man dasselbe !!!

Gruß Falk

P.S. Babs nicht böse sein , das mußte hier sein...
 
 
Geschrieben am 05.08.2010 um 17:02 von Falk
meine Gute

mach wie Du denkst ,das machen wir doch alle...

Ich sehe nur bei Erdfressern mit mehreren Arten in einem Becken ,das dann die sache mit Revier(Laichplatz) intensiver wird...eine Art mag gehen ,uist kein ding...aber mehrere halte ich für einen fehler..

Mach doch Erdfresser(den paraquaianer) und ein paar Heros dazu...gibt Wusel und schöne beobachtungen....nur ein Vorschlag, allerdings Pflanzen haben echt keine Chance !!

Olli Knott hat sowas auch...

LG falk
 
 
Geschrieben am 05.08.2010 um 14:12 von GGuardiaNN
Hallo Blumenfee,
ich fand Diskus auf Dauer auch zu langweilig, ich steige ja wieder auch auf Fische um, die mir mein Becken umkrempeln könnten.Allerdings wird, oder ist das Becken ja von der Grösse her angepasst worden. Vielleicht lande ich irgendwann ja auch wieder bei Diskus, schaun mer mal !!!
LG GGuardiaNN
 
 
Geschrieben am 04.08.2010 um 22:30 von Falk
Hi Babs

Ich will echt nicht der quereschießen, aber bei aller Zuhilfenahme der geballten Ladung an Erfahrungen in diesem ,unseren starken Forum...eine kleine Frage ...Warum heissen Erdfresser denn Erdfresser....???

Die heissen nicht so ,weil sie relativ friedlich rüber kommen ,sondern aus einem anderen Grund...

Nicht umsonst sind hier die meinungen eines Einrichtens so nahe beieinander.....willst Du das ehrlich eintauschen gegen die schönen Fische ,die jetzt Deine Aquarien zu dem machen ,was allgemein und besonders für Dich das Maß der Dinge ist...???

Erdfresserarten sind schon beispiellos ,was familiäre Sozialverhaltensstrukturen angeht ,keine Frage , aber eben nicht Beckenfreundlich zum Inhaber von Pflanzenbecken...dem mußt Du Dir klar sein...

Für die von Dir hier angegebene Art ein 600l mit dem Wurzelwerk und Randbepflanzung mit "Fressschutz" eigentlich nur "Ausgrabschutz"...

LG Falk
 
 
Geschrieben am 04.08.2010 um 21:02 von schmitzkatze
Hallo Babs,

Die Geophaginen sind schon attraktive Fische.
Vor bald 25 Jahren hatte ich G.Daemon, G.Jurupari und G.Steindachneri zusammen mit A.Heckelii in 180x60x60 cm.

Viel Holz, C.Aponogetifolia und große Echinodoren...das ging sehr gut.

Deine Pflanzenoase wird dann allerdings Vergangenheit sein.

Als Beifische ein paar größer werdende Panzerwelse, wie Dianema Urostriata...oder Hoplosternum Thoracatum.

Oder ein weiteres Becken auf einem chicen, selbstgemachten Tisch ??

Grüsse aus Grefrath, Michael
 
 
Geschrieben am 04.08.2010 um 17:55 von GGuardiaNN
Hallo Blumenfee, du wirst doch wohl nicht wirklich dein tolles Diskusbecken für ein paar "Erdfresser" hergeben, oder ???

Aber diese Erdfresser sind recht friedlich und fühlen sich in Gruppen ab 5-6 Tieren wohl, bei einem Becken von 150 cm würden Sie wohl gehen, obwohl 20cm ist bei 5 Tieren schon recht gross. Sollten mit einigen Wurzeln, Sandboden und Pflanzen wie Echinidorus keine Probleme geben.

LG GGuardiaNN
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Dringendes Problem von Scaper Letzte Antwort am 10.12.2016 um 14:57 Uhr
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.976.909
Heute
6.852
Gestern:
11.516
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.597
Fotos:
145.838
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814