Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.774 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Info zum AQ II

von borellii
Offline (Zuletzt 09.01.2016)BlogBeispielKarte
Ort / Land: 
Erfurt / BRD
Aquarianer seit: 
1984


Info zum AQ II

 
Meine Grundüberlegung war es ein möglichst natürliches Südamerikabecken einzurichten.

Um meine Vorstellungen zu verwirklichen, habe ich mir einige Fachliteratur zugelegt, um die entsprechenden Biotope zu studieren.

Den Schwerpunkt legte ich dabei auf meine beiden Hauptfische Apistogramma borellii und Hyphessobrycon eques.

Als Beifische waren Corydoras adolfoi und Peckoltia vittata vorgesehen. Letztere sind die einzigen Überlebenden aus meinem Letzten AQ und beim Namen bin ich mir nicht sicher. Wobei ich bei den Welsen ein wenig das Biotop der Hauptfische verlassen habe, was sich besonders beim Temperaturanspruch zeigt.

Die Salmler und die Barsche stammen aus dem südlichen Südamerika. Sie haben beide ein recht großes Verbreitungsgebiet und damit verbunden auch eine recht hohe Temperaturtoleranz. Beim Wasser sieht es da etwas anders aus. Alle benötigen weiches und eher saures Wasser, also ph-Wert unter 7. Da habe ich bei meinen Wasserwerten noch ein bisschen zu tun, um optimale Bedingungen zu erreichen.

Nun zu den Guppys. Während der Einlaufphase habe ich in einem Zoogeschäft den einsamen Endler gesehen und konnte nicht wiederstehen. Nach ca. 30-ig Jahren ohne, habe ich nun eine Gruppe Poecilia reticulata in meinem Becken. Als inzwischen cosmopolitisch geltender Überlebenskünstler hat er sich auch bei mir recht gut eingefügt. Und ich muss sagen es ist ganz interessant, das Männchen mit seinem Harem zu beobachten.

Bei der Bepflanzung habe ich natürlich auch versucht, dem Südamerikabiotop treu zu bleiben. Musste dann aber einen Kompromiss eingehen, da es in Südamerika keine Aufsitzerpflanzen gibt. Der Rest ist rein südamerikanisch und besiedelt laut Literatur die selben Biotope wie meine Hauptfische.
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 08.01.2013 um 12:39 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.946.772
Heute
10.464
Gestern:
11.125
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.594
Fotos:
145.774
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814