Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.765 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter


Ist Flusssand erlaubt?

 
Da ich in absehbarer Zukunft ein Garnelenbecken(54l) einrichten möchte wollte ich fragen ob man ausgewaschenen Flussand als Bodenuntergrund benutzen kann/darf?

 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 03.06.2007 um 12:21 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 05.06.2007 um 11:12 von Monika Maier
Hi Julian,

mit Sand aus freier Natur wäre ich auch vorsichtig. Habe einmal sehr viele Garnelen opfern müssen, weil ich viele neue Pflanzen (vom Fachhändler) eingesetzt habe. Konnte die restlichen Garnelen nur mit häufigen warmen Frischwasserspülungen im Eimer retten.
Sie scheinen auf manche Stoffe sehr stark zu reagieren.
Eine Alternative zum Quarzsand wäre auch Spielsand (der darf auch keine Belastung haben und muss rundkörnig sein). Sammle aber nicht vom öffentlichen Spielplatz! Da koten Hunde und Katzen gerne rein. Aber vielleicht hast du jemanden in der Nachbarschaft, der dir was abgibt.

Grüßle
Moni
 
 
Geschrieben am 03.06.2007 um 20:48 von Mario
hey julian,

was denn für nen fluss? die meisten sind wegen den von patrick angesprochenden belastungen eher ungeeignet. aber so manch ein bach am oberlauf wird wohl okay sein. mal bei den lokalen wasserbehörden, umweltämtern usw. nachfragen. da das eher kompliziert ist ( obwohl die meisten gerne auskunft geben ) ist die einfachere variante eben der baumarktquarzsand. quarz kann wegen seiner struktur keine anderen stoffe ( wie schwermetalle ) binden und ist daher ungefährlich und halt auch preiswert. garnelen reagieren sehr empfindlich auf schwermetalle, vor allem kupfer. daher bei denen besonders vorsichtig sein.
viel spass beim einrichten ;-)
gruß mario
 
 
Geschrieben am 03.06.2007 um 15:38 von Patrick Stobbe
Hallo Julian,

ich würde keinen verwenden.
Ich wollte mal Sand vom Rheinufer nehmen.
Da hab ich aber erfahren das der ziemlich belastet ist.
Und sauber bekommen , hab ich den so gut wie nicht.
In zwei meiner Becken verwende ich Quarzsand
aus dem Baumarkt, der ist relativ günstig.
Und da ich feinen Sand bevorzuge hatte
der eine tolle Körnung.
Der Sand heißt Quarzsand Quickmix
und hat eine Körnung von 0,1-0,4mm.
10kg kosten bei uns 4,99 euro.
Das kannste dir bestimmt leisten;-)

Gruß Patrick
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.937.255
Heute
947
Gestern:
11.125
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.593
Fotos:
145.765
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814