Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.453 Aquarien mit 145.688 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Juwel Rio 180

von c-th
Offline (Zuletzt 25.07.2015)Info / Beispiele
Aquarianer seit: 
April 2009
März 2015
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
22. September 2012
Grösse:
100 x 40 x 50 = 180 Liter
Letztes Update:
21.07.2015
Besonderheiten:
Normales Juwel Rio 180 buchefarben, geschlossene Ausführung mit 2 Türen; gebraucht gekauft.
altes Layout
Februar 2013
November 2014
März 2015 - ohne LED
März 2015
März 2015 - linke Seite
März 2015 - rechte Seite
Juni 2015 - nur daytime
Juni 2015
Juli 2015 - nach großzügigem Rückschnitt
Dekoration
Bodengrund:
Nährboden:
JBL AquaBasis plus (2x 5L) - 2-3 cm*
Langzeitdünger mit Tonbestandteilen, die als Nährstoffdepot wirken und überschüssige Nährstoffe aufnehmen, um sie bei Bedarf wieder abzugeben.

Kies/Deckschicht:
JBL Manado (25L) - 3-5 cm* (tonbraun)
Naturbodengrund mit großer Siedlungsfläche für Bakterien, die somit den Filter beim Schadstoffabbau unterstützen können. Die gerundete Form schont Bodefische, die Spezialstruktur fördert die Wurzelbildung der Pflanzen. Körnung: 2-3 mm

*nach hinten an den Seiten ansteigend
Aquarienpflanzen:
Vordergrund:
Eleocharis sp. 'Mini' - Mini Nadelsimse

Mittelgrund:
Anubias barteri var nana 'petite' - Bonsai-Zwergspeerblatt
Helanthium tenellum - Grasartige Zwergschwertpflanze
Helanthium parvulum "2" - Grasartige Zwergschwertpflanze
Hydrocolyte verticillata - Amerikanischer Wassernabel
Limnophila hippuridoides - Tannenwedelähnlicher Sumpffreund
Microsorum pteropus 'Needle Leaf' - Javafarn
Microsorum pteropus 'Short Narrow Leaf' - Kleiner Javafarn
Microsorum pteropus 'Trident' - 'Trident'-Javafarn
Nymphaea lotus 'grün' - Tigerlotus grün
Nymphaea lotus 'rot' - Tigerlotus rot
Rotala sp. 'Colorata'
Sagittaria platyphylla - Breitblättriges Pfeilkraut

Hintergrund:
Echinodorus amazonicus - Amazonas Schwertpflanze
Echinodorus osiris - Rötliche Amazonas Schwertpflanze
Limnophila indica - Indischer Sumpffreund
Vallisneria nana - Schmalblättrige Vallisnerie
Weitere Einrichtung: 
Moorkienwurzel
Lavagestein
(auf beide Anubias barteri var. nana 'petite' und verschiedene Microsorum pteropus aufgebunden)

Dennerle Nano Decor CrustaTubes 3er klein
Boden bei Ersteinrichtung (inzwischen weitgehend eingeebnet)
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
daytime 100.2 in Ultraweiß (7000 K) mit 3600 lm und 30 W

DIY LED-Leiste mit 8*Cree XM-L2 t6 betrieben mit ca. 1 Ampère (etwa 3400 lm)
Somit zusammen um die 6000 lm, also 35 lm/l

RGB-LED-Leiste im Aluprofil (430mm - 36x RGB - 12V - diffuse Abdeckung) Die Leiste ist eigentlich nicht wasserfest, deshalb wurde alles mit Silikon abgedichtet. (an einer Endkappe Klinkenbuchse eingebaut, damit man die Klappe weiterhin abnehmen kann)

Die daytime und die RGB-Leiste werden gesteuert durch den Tageslichtcontroller TC420 mit 5 Kanälen (common anode, 12V). So entsteht ein schöner, weicher Sonnenauf- und Untergang.

Beleuchtungszeit: 9h (ingesamt etwa 11½h)
07:30 Dämmerung/Sonnenaufgang
08:30 - 12:30 "Sonne"
12:30 - 15:30 Mittagspause
15:30 - 20:30 "Sonne"
20:30 Sonnenuntergang/Dämmerung
22:00 Nacht
Filtertechnik:
JBL CristalProfi e900
Aussenfilter mit vier Kammern und einem Filtervolumen von ca. 7,6 Litern.

Filtermedien (von unten nach oben):
1. Keramikröhrchen
2. UniBloc
3. UniBloc
4. CombiBloc
Weitere Technik:
Bodenfluter:
Hydor 'hydrokable' 50W - 6m
Da das Heizkabel eine ohm'sche Last darstellt, wird dieses mittels eines Dimmers auf etwa 25W heruntergeregelt.

Heizstab*:
JBL ProTemp S 150 (150W) mit Schutzkorb
Der Kunststoffkorb schützt z.B. Saugwelse vor direkter Hitze, der Trockenlaufschutz schaltet den Heizstab aus, wenn dieser nicht mehr untergetaucht ist. Auch der Stabheizer wird mit einem Dimmer abgeschwächt, um keine zu großen Temperaturschwankungen zu verursachen.

Lüftung/Kühlung*:
2 bequiet 12cm PC-Lüfter
Durch die 12V-Niederspannung keine Gefahr beim versehentlichen Berühren. Die Klappe kann weiterhin abgenommen werden, da man das Kabel durch die eingebaute Stecker-Verbindung trennen kann.

Sonstige:
Druckgas CO2-Anlage von US-aquaristik mit Nachtabschaltung (2kg)
Osmoseanlage (Modell Hobby/Mini) (190L/Tag)
Gembird EnerGenie EG-PMS2 (Zeitschaltuhr)
Düngeanlage (Selbstbau mit Schlauchpumpen)
Hydor Koralia nano 1600 (Strömungspumpe)

*Heizstab/Lüfter wird im Winter/Sommer über einen elektronischen Thermostat (Willhi) auf etwa 23/24°C Beckentemperatur geregelt. Mit Hilfe eines zweiten Thermostats wird der Bodenfluter 1-2°C über die Wassertemperatur geregelt.
Zeitverlauf Mai 2015
Unterschrank Innenleben
Thermostat und Ein/Ausschalter für Lüfter (ersetzt/erweitert)
Bio-CO2-Anlage (seit Oktober 2013 durch Druckgasanlage ersetzt)
Aquarienabdeckung mit Lüftern, Luftauslass und Futterklappe
Abdeckung mit Daytime-Adapter
DIY-LED vorne
hintere Abdeckung mit Technik
ToolStand (DIY) - CAD-Vorschau
ToolStand (DIY)
ToolStand (DIY)
Besatz
Fische:
1x Ancistrus spec. - Brauner Antennenwels
11x Gymnocorymbus ternetzi - Trauermantelsalmler
12x Otocinclus 'affinis' - Gestreifter Ohrgitter-Harnischwels
8x Pangio kuhlii - Dornauge

Wirbellose:
24x Caridina japonica (multidentata) - Amanogarnele
Otocinclus
Dornauge - pangio kuhlii
Amanogarnele - caridina multidentata
Dornauge - pangio kuhlii
Trauermantelsalmler - gymnocorymbus ternetzi
Amanogarnele - caridina multidentata
Otocinclus
Gymnocorymbus ternetzi
Gymnocorymbus ternetzi
Gymnocorymbus ternetzi
Gymnocorymbus ternetzi und Otocinclus
Trauermantelsalmler - Gymnocorymbus ternetzi
Trauermantelsalmler - Gymnocorymbus ternetzi
CPO - Cambarellus patzcuarensis orange
CPO beim klettern
Marmorierter Panzerwels - Corydoras paleatus
Brauner Antennenwels - Ancistrus spec.
Wasserwerte
Temperatur 23-24°C

pH: 6,5
KH: 5°d
Fe: 0,05 mg/l
NO2: <0,01 mg/l
NO3: 35 mg/l

PO4: 0,8 mg/l
K: 25 mg/l
GH: 8°d
Ca: 45 mg/l
Mg: 14 mg/l (ergibt sich aus GH und Ca)

(gemessen mit JBL CombiSet und ergänzenden JBL-Tests)
Nitrat und Phosphat mit Fotometer gemessen.

Aus pH und KH ergibt sich ein CO2-Gehalt von ca. 30 mg/l
Drop-Checker mit CO2-Check 30 mg/l ist hellgrün

Düngung:
Wöchentlich auf Stoß (nach WW):
- 10ml Aqua-Rebell Mikro Basic 'Eisenvolldünger'
- 40ml Aqua-Rebell Makro Basic 'Phosphat' bzw. Monokaliumphosphat
- 12,5ml Aqua-Rebell Makro Basic 'Nitrat' bzw. Kaliumnitrat
- 10 ml Magnesium-Lösung (Mischung aus MgNO3 und MgSO4)

Täglich:
- 1,4ml Aqua-Rebell Mikro Spezial 'Flowgrow'
- 3ml Aqua-Rebell Makro Spezial 'N'

Sonstige Zugaben:
JBL Denitrol - Bakterien (nach Filterreinigung)

Wasserwechsel:
zweiwöchentlich 80 Liter (~50%)
Futter
Trockenfutter:
TetraMin Flockenfutter
JBL NovoBel
JBL NovoGranoColor
JBL NovoGranoMix
JBL NovoPleco

Frostfutter:
Schwarze Mückenlarven (Cool fish)
Weiße Mückenlarven (Cool fish)
Artemia (amtra)
Sonstiges
Die Klappen der Aquarienabdeckung wurden gegen Eigenbau mit Kühlung und Futterklappe ausgetauscht. Die Luft wird durch Lüfter angesaugt und entweicht (aufgewärmt) durch Lüftungsgitter. Futterklappe zum Aufschieben.

Für eine Tagessimulation mit Sonnenauf- und Sonnenuntergang wurde eine LED-Leiste an die Abdeckung geklebt.

Strom für RGB-Leiste, LED-Spots und Lüfter läuft über 15-poligen D-SUB-Stecker, um den üblichen Kabelsalat zu minimieren.

Eine Styroporplatte dient als Dämmung an der Rückwand des Aquariums, zur optischen Aufwertung wurde diese an den Seiten mit einer Eckleiste (Buche) aus dem Baumarkt verblendet.

Fotometer im Eigenbau nach Anleitung von Anton Gabriel, um Wasserwerte, insbesondere Nitrat und Phosphat, später vielleicht auch Eisen und andere, genauer messen zu können. Gerade bei JBL's Nitrattest glich das Messen eher einem Raten, da je nach Lichteinfall die Messwerte gut und gerne um 10-20 mg/l schwanken.

---

Moderatoren-Empfehlung:
Gesamt: ▪▪▪▪▪▪▪▪▪▪

Optik
Das nenne ich mal eine gelungene Gestaltung! Besonders gut gefallen mir die von Aufwuchspflanzen völlig überwucherten Hölzer. Die geschickte Aufteilung von Pflanzendickicht und freiem Schwimmraum ist nicht nur optisch äußerst ansprechend, sie kommt auch den darin gepflegten Arten zu Gute. Die Trauermäntel mögen es übrigens, wenn die Oberfläche etwas durch Pflanzen abgedeckt wird. Das kannst Du jederzeit mit dem Lotos, den Rotalas oder den Limnophila erreichen.

Besatz:
Besatz am 4.3.2015:
1x Ancistrus spec. - Brauner Antennenwels
12x Gymnocorymbus ternetzi - Trauermantelsalmler
5x Otocinclus `affinis` - Gestreifter Ohrgitter-Harnischwels
2x Pangio kuhlii - Dornauge
8x Corydoras paleatus (laut Updates)

Den Dornaugen solltest Du unbedingt noch eine Handvoll Artgenossen zugesellen. Für die Otos vielleicht auch noch 2-3 Kumpels. Der Antennenwels darf ruhig Single bleiben. So wird eine Bevölkerungsexplosion verhindert. Ich gehe davon aus, dass die Panzerwelse aus den Updatebeschreibungen immer noch im Becken sind? Wenn ja, bitte beim Besatz nachtragen.

Beckengröße:
Offensichtlich hast Du Dich bei der Besatzwahl sorgfältig an der Beckengröße orientiert. Sowohl die maximale Wuchsgröße der gewählten Arten als auch die Individuenzahl bleibt auf vorbildliche Weise im vernünftigen Bereich.

Verhalten:
Die gewählten Arten harmonieren ideal. Von daher erwarte ich keine Probleme.

Technik
Jetzt kommt`s: Eigentlich müsste man Dir für Deine Eigenbauten in Gestaltung und Ausführung ein paar dicke sonderpunkte geben. :-) Hier ist sehr gut zu erkennen, mit welcher Ernsthaftigkeit und Sorgfalt Du um das Wohl Deiner Pfleglinge bemüht bist. Alleine der detaillierte Ausbau des Unterschranks sucht seinesgleichen. Diesen Einsatzwillen finde ich spitzenmäßig!

Beleuchtung:
Die Beleuchtungsstärke ist für das Becken völlig in Ordnung. Mittagspause ist unnötig, gibt aber keinen Abzug. Lediglich die Beleuchtungsdauer gefällt mir nicht. Die Zeit von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang beträgt stolze 14½ Stunden. Das ist um einiges zu lange. In den Tropen sind um die 12 Stunden normal.

Filterung:
Der gewählte Filter mit dem angegebenen Substrat hat bei dem momentanen Besatz leichtes Spiel. So soll es sein.

Wasserwerte
Werte am 4.3.2015:
Temperatur 23-24°C
pH: 6,5
KH: 5°d
Fe: 0,05 mg/l
NO2: <0,01 mg/l
NO3: 35 mg/l
PO4: 0,3 mg/l
Drop-Checker mit CO2-Check 30 mg/l ist hellgrün
Wasserwechsel: wöchentlich 80 Liter (~50%)

Sowohl die Wasserwerte, als auch Wechselintervall und -menge sind sehr gut. Lediglich der Nitratwert ist höher, als ich das bei Deinem Besatz erwartet hätte. Trotz ausreichendem Wasserwechsel. Hat das Leitungswasser, mit dem Du das Osmosewasser verschneidest, so einen hohen Nitratwert? Egal - trotzdem alles im grünen Bereich.

Futter
Gute Auswahl mit unterschiedlichen Sinkeigenschaften beim Trockenfutter. Mückenlarven und Artemien beim Frostfutter sind ideal für diese klein bleibenden Arten. Ich kann aber nicht umhin, vor den roten Mückenlarven zu warnen: Diese Tiere haben scharfe Beißwerkzeuge, die sich im Darm der Fische verhaken können und dann schwere Verletzungen verursachen. Zu allem Überfluss werden sie in stark verschmutztem Wasser gezüchtet und sind daher stark schadstoffbelastet. Trotzdem dafür keinen Punktabzug.


Epilog
Es hat mir Spaß gemacht, die Empfehlung für Dein Becken zu schreiben. Das liegt daran, dass man auf den ersten Blick erkennt, wie wichtig Dir gesunde Fische sind. Den einzigen Kritikpunkt, den ich hatte, kannst Du im Handumdrehen beseitigen. Was bleibt, ist ein wirklich tolles Aquarium.


Ich wünsche Dir noch viel Freude mit diesem Sahnestückchen

Wolfgang

Bewertung erhalten am 15.03.2015 um 19:17:47 Uhr
Infos zu den Updates
22. September 2012 - Aquarium eingerichtet und in Betrieb genommen
Ende September 2012 - Schrittweise mit Besatz begonnen (alle von altem 54L-Becken): 1 Amanogarnele, 6 Trauermantelsalmler, 3 Panzerwelse, 2 Dornaugen, 2 Guppys
10. November 2012 - Panzerwelse auf 6 aufgestockt
Mitte November 2012 - 1 Guppy gestorben (altersschwäche - ca. 2 Jahre alt)
Anfang Dezember 2012 - 1 Panzerwels gestorben (kein erkennbarer Grund)
Anfang Januar 2013 - Röhren ausgetauscht (da AQ gebraucht gekauft, Alter der Röhren unbekannt)
16. Januar 2013 - neue Pflanzen eingepflanzt, teilweise alte Pflanzen (mit (Pinsel-)Algen) entfernt
7. Februar 2013 - Amanogarnele gestorben (altersschwäche - ca. 6 Jahre alt)
9. Februar 2013 - Pinselalgen auf Wurzeln und einigen Steinen durch Erhitzen im Ofen abgetötet
15. Februar 2013 - 1 CPO-Pärchen und 7 Amanogarnelen eingesetzt, 1 Amanogarnele durch Transport gestorben
16. Februar 2013 - Fadenalgen entdeckt!
20. Februar 2013 - Anmeldung bei EB
24. Februar 2013 - Upload Bilder
25. Februar 2013 - Düngekugeln (JBL) und Echinodorus Tabs (Dennerle) eingebracht
28. Februar 2013 - Panzerwels gestorben
28. März 2013 - LED Leisten installiert (Tagessimulation)
4. April 2013 - CombiSet erhalten und Wasserwerte ermittelt
16. April 2013 - kleiner Umbau: CO2 wird direkt in Filtereinlass geleitet
27. April 2013 - Panzerwelse auf 8 (+4), Trauermantelsalmler auf 12 (+6) aufgestockt
10. Juni 2013 - Filter brummt und knackt sehr laut, deshalb CO2 durch JBL Taifun
21. Juni 2013 - LED-Streifen komplett defekt (Billigstreifen taugen halt nix!!!)
13. Juli 2013 - Düngeanlage mit Schlauchpumpen gebaut
6. September 2013 - Defekte LED-Streifen durch kleine LED-Leiste ersetzt
3. Oktober 2013 - Bio CO2-Anlage endlich durch Druckgas CO2-Anlage ersetzt
15. November 2013 - Dünger auf Aqua-Rebell umgestellt (NPK, Eisenvolld., Sp. N)
6. Februar 2014 - CO2-Außenreaktor installiert
22. Januar 2014 - Conrad LED-Controller durch Tageslichtsimulator TC420 ersetzt
22. März 2014 - Düngekonzept erweitert auf Einzelkomponenten
23. März 2014 - Dünger aus Düngeanlage wird per T-Stück nach Filter eingebracht
Juni 2014 - Oberflächenabsauger eingebaut, um Kahmhaut durch leichte Bewegung zu vermeiden
September 2014 - Becken umgestaltet, Lavaformation mit Anubias und Microsorum bepflanzt; teilweise Pflanzen entfernt oder umgesetzt
November 2014 - Neues Foto hochgeladen
Nachtrag: alle Panzerwelse in vergangenen 1½ Jahren gestorben (vermutlich durch Alter und/oder Überzüchtung - extrem lange Rückenflosse)
Januar 2015 - Artemia-Frostfutter zu Speiseplan zugefügt
Februar 2015 - Strömungspumpe installiert
01.März 2015 - neue Fotos hochgeladen
09. März 2015 - Beleuchtungszeiten angepasst (reduziert)
31. März 2015 - Otos auf 14 (+10), Dornaugen auf 8 (+6) aufgestockt
09. April 2015 - 24 Amanogarnelen eingesetzt
10. April 2015 - DIY-Fotometer fertiggestellt und kallibriert, ein Oto gestorben
11. Mai 2015 - T8 Leuchtbalken durch daytime LED ersetzt, ein Trauermantelsalmler gestorben
07. Juni 2015 - defekten Temperatursensor ausgetauscht ,ein Oto gestorben
04. Juli 2015 - Pflanzen großzügig zurückgeschnitten
User-Meinungen
Ralf.SOS schrieb am 22.07.2015 um 21:44 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo
Grüne, schön bepflanzte und gestaltete Aquarien ziehen mich magisch an, dein Becken hat somit auf mich eine hohe Anziehungskraft. Fast drei Jahre Laufzeit haben ein tolles Aquarium hervorgebracht!
Gruss Ralf.SOS
Cookiemonster schrieb am 18.05.2015 um 09:13 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo,
was für ein Blickfang! Deine ungewöhnliche Raumeinteilung gefällt mir ausgesprochen gut, endlich mal ein Becken mit Struktur! Da packt mich gerade die Inspiration für ein eigenes neues Becken... :-)
Andreas Stiller schrieb am 10.03.2015 um 10:28 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo!
Ich finde das Becken sehr gelungen, Gratulation!!!! Ich habe vom Süßwasser nicht so die Ahnung aber das hier ist einfach super!!! Tolle Pflanzen und Fische und die Einrichtung, KLASSE.
Wie man sieht.........Ordnung ist das halbe Leben.......
Weiter so!!!
Andreas
balzman schrieb am 26.02.2015 um 10:31 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo
Ein richtig schönes Becken.Die Ordnung,und Handwerkliche ausführung der Technik im Unterschrank sind vorbildlich!Bodenfluter ist bei mir schon lange raus,habe keine vorteile erkennen können.
LG balzman
der Theoretiker schrieb am 27.11.2014 um 12:12 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi,
also wirklich tolle Gestaltung im klassischen Sinne. Macht ordentlich was her. Das Becken hat sich ja prächtig entwickelt, wenn man das Bild vom Februar 2013 zum Vergleich hinzu zieht.
LG Matthias
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User c-th das Aquarium 'Juwel Rio 180' vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
9608 Aufrufe seit dem 20.02.2013
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User c-th. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 18083
von Oktopus
180 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
180L Gesellschaftsbecken
von Jan Marc
180 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 4866
von Diana Wolff
180 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Juwel Vision 180
von ZYX82
180 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 6603
von Birgit Schönauer
180 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 8473
von forsel
180 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 10555
von Verena Kemler
180 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 25080
von Kimberly
180 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 26285
von Florian S.
180 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 16299
von Cichli
180 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.950.672
Heute
3.513
Gestern:
10.851
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.453
User:
17.594
Fotos:
145.688
Videos:
1.592
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814