Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Artikel / Beiträge

von

Laub und Erlenzapfen


Warum gehören Laub und Erlenzapfenin in ein Garnelenaquarium?
Was für einen Zweck soll dieses haben?

In der Natur ernähren sich die Garnelen häufig von Detrius ( nicht lebendes organisches Material, bestehend aus abgestorbenen Lebewesen, tierischen Ausscheidungen, Pflanzenreste etc.)
In heimischen Aquarien finden die Garnelen nicht genügend Nahrung, da diese oft zu sauber sind.

Geeignete Blätter sind:
Buche, Eiche, Walnuss, Mandel, Erle, Birke, Haselnuss
Erlenzapfen
Seemandelbaum ->
http://www.einrichtungsbeispiele.de/das-seemandelbaumblatt_bid3935.html


NICHT geeignet sind:
Gartensträucher, Kulturpflanzen, Rankgewächse und Zimmerpflanzen.
Diese können für die Garnelen giftig sein!

Laub / Erlenzapfen zersetzen sich mit der Zeit im AQ und dienen den Garnelen in erster Linie als natürlicher Schutz und wichtiger Nahrungsgrundlage.
Sie werden abgeknabbert, bis nur noch ein Gerippe übrig bleibt.

Eigenschaften:
Laub/ Erlenzapfen enthalten Tannine ( Gerbstoffe ) und Huminstoffe.
Diese beiden Komponenten haben eine gesundheitsfördernde Wirkung.
Deren Wirkung sind:
- antiseptisch ( keimreduzierend und bekämpfend )
- fungizid ( tötet Pilze ab )
- senken leicht den pH und die KH
- beugen Häutungsprobleme bei z. B. Garnelen vor
- Nahrungsgrundlage und Lieferant von wichtigen Nährstoffen

Dosierung:
1 Blatt auf 10l
5-6 Erlenzapfen auf 50l
Eine höhere Dosierung hat eine größere Auswirkung auf die Wasserchemie.
Das Wasser bekommt nach kurzer Zeit einen leicht bernsteinfarbenen Ton, bleibt dabei aber klar.
Bei geringer Dosierung hellt sich das Wasser nach ein paar Tagen wieder auf.

Nach ca. 4 Wochen sind die Wirkstoffe weitgehend freigesetzt.
Laub und Erlenzapfen können nun erneuert werden oder dauerhaft im Aquarium verbleiben.


Viele positive Eigenschaften und obendrein auch sehr dekorativ.



Quellenangaben: Internet, Bücher
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.944.173
Heute
7.865
Gestern:
11.125
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.594
Fotos:
145.770
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814