Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.839 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Malawi im Schlafzimmer -)

von skipper1202
Offline (Zuletzt 26.06.2014)BlogInfo / Beispiele
Übersicht
Beschreibung des Aquariums
Typ:
Läuft seit:
März 2011
Grösse:
120x40x50 = 240 Liter
Letztes Update:
09.05.2014
Dekoration
Bodengrund:
35Kg Weißer Sand mit ca. 2cm schwarzem Sand (5Kg) drüber (Wird in den nächsten Wochen geändert, dass nur noch schwarzer Sand drin ist)
Aquarienpflanzen:
Javamoos und Risenvallisnerie, aber nur minimal in einer Ecke. Gedacht als Nitratreduzierer und scheint bisher auch zu funktionieren
Javamoos und Vallisnerie
Weitere Einrichtung: 
50Kg Steine aus dem Baumarkt
Steinaufbau
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
GHL Profilux II mit LED Control 4active
LED Leiste, RGB, 2x Cool-White, Wassergekühlt

Sonnenaufgang 7-9
Hauptlicht (inkl. Blau) 9-21
Sonnenuntergang 21-23
Mondlicht (Blau-Grün) 23-7
Filtertechnik:
Eheim Aquaball 650L/h
Fluval Außenfilter "MSF" 305

- Leistung 1000 l/h,
- 15 Watt, -
- Filtervolumen 6,6 Liter,
GHL Profilux II
Fluval 305
LED-Wasserkühlung
LED Cool White, blau mittig, Spiegelung in der Wasserobefläche
Besatz
Pseudotropheus saulosi (1M/3W)
Hemichromis (1M/1W)
Pseudotropheus saulosi Weibchen
Pseudotropheus flavus Männchen
Hemichromis ....
Hemichromis Nachwuchs
Hemichromis Nachwuchs im Aufzuchtbecken
Pseudotropheus saulosi
Wasserwerte
Temp.: 24°C
Gh: 15°
Kh: 8°
pH: 8
NO2: 0 mg/L
NO3: 0-12,5 mg/L
Futter
Aquatic Nature Afr.Cichlid Energy-Food
JBL Spirulina
Malawi Mix (Frostfutter)
Cichlidenmix (Frostfutter)
Daphnien (Frostfutter)
Lebendfutter: Artemia, weiße Mückenlarven, Wasserflöhe
Sonstiges
In Zukunft werde ich über die Osmose-Anlage die Wasserhärte Stück für Stück reduzieren. Wasserwechsel 50%/Woche
Infos zu den Updates
Nach einem Umzug sieht das Becken nun etwas anders aus. Es steht auch nicht mehr im Schlafzimmer, sondern als Raumteiler im Wohnzimmer.
Der Besatz hat sich ebenfalls geändert. Nachdem ich kein Glück hatte mit dem bisherigen Besatz, befinden sich nun nur noch die Pseudotropheus saulosi vom bisherigen Besatz im Becken. Hinzugekommen sind die Hemichromis. Ich hab diese gekauft als Roter Cichlide. Kann mir vielleicht jemand sagen, welche Hemichromis das sind? Also ich kann keinen Nasen-, bzw. Stirnbuckel erkennen, somit scheidet ja eine Sorte bereits aus. Ich freue mich über jeden Hinweiß.
User-Meinungen
skipper1202 schrieb am 22.01.2012 um 14:32 Uhr
Bewertung: - keine -
Zu meiner Bewertung:
Ich kann diese an einigen Stellen nicht nachvollziehen. Zuerst muss ich mich entschuldigen, denn ich habe nicht alle Neuerungen eingetragen. Dies habe ich jetzt nachgeholt. Die Wasserwerte von KH und GH sind ja kaum erreichbar. In der Regel liegt der GH-Wert doppelt so hoch wie der KH-Wert. So ist es zumindest bei mir immer gewesen. Durch den Einsatz einer Osmose-Anlage kann ich wohl beide Werte senken, aber ich möchte nicht anfangen noch mehr zu pantschen, und Salze einzusetzen und so weiter. Die Fische in diesem Becken stammen alle aus Deutschland, es sind Nachzuchten. Diese sind in einem Becken, mit den Werten des Leitungswassers aufgewachsen. Sie kennen also gar kein anderes Wasser. Da frage ich mich, ob es nicht schädlicher wäre, die Werte jetzt so krass zu verändern. Wieso mein Futterangebot `absolut ausbaufähig` sein soll, verstehe ich ebenfalls nicht. Ich denke nicht, dass hier noch viel fehlt. Es gibt drei verschiedene Arten von Lebendfutter, drei verschiedene Arten von Frostfutter und zudem noch zwei Arten an Flockenfutter. Ich verstehe nicht, wieso ich auf der einen Seite die Wasserwerte an den Malawi-See anpassen soll, und auf der anderen Seite aber Paprika verfüttern soll, die nun überwiegend in Ungarn wächst. Ich glaube nicht, dass die Fische im Malawi-See Paprika oder gar Gurke kennen. Dann vielleicht doch eher Wasserflöhe und Mückenlarven. PH-Werte von 8,1 oder 8,2 sind ja kaum zu messen. Ich werde mir sicher keine Laborausrüstung zulegen. Vielleicht sollte man erst einmal die Messtoleranz der pH-Meter überprüfen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der pH-Wert nun bei 8,1 liegt und nicht bei 8,0. Ich denke die Fische werden es kaum bemerken.
Flo - Malawi schrieb am 14.08.2011 um 14:52 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Nicolas
Da haste ja von Torsten das rund um sorglos Paket erhalten der Bewertung stimme ich total zu.
Das mit den ähnlichen Arten stimmt auch, wäre eine Überlegung wert hier nochmals dran zu arbeiten.Es kann aber auch klappen....würde ich mal beobachten, sollten sich extreme Spannungen einstellen würde ich zum wohl der Buntbarsche aber sehr schnell handeln.
Licht ist Klasse und die Athmosphäre sehr schön, gefällt mir gut!
LG
Flo
Marco O. schrieb am 11.08.2011 um 10:47 Uhr
Bewertung: - keine -
Moin Nicolas,
also rein Optisch betrachtet bist Du auf einem sehr sehr gutem Weg. Der Bodengrund ist nicht zu hell, die Steine passen ebenso wie die Beleuchtung. Wirklich gut gemacht und duchdacht.
Beim Besatz sehe ich das so wie Flo. Eine einzige Art (kleinbleibend) in einer großen Gruppe ist für diese beckengröße das beste, was Du machen kannst. Da Du den Ps. saulosi bereits im Tank hast, würde ich für diesen plädieren. 3/8 ist ausreichend und passend für diesen Tank.
Ich habe gelesen, dass Du auch Wasserflöhe ins Futtersortiment aufgenomen hast. Kannst Du bitte einmal angeben wie oft diese verfüttert werden?
LG
Marco
Flo - Malawi schrieb am 11.08.2011 um 00:02 Uhr
Bewertung:
 
 
Hi Nicolas
Hast du schon eine Bewertung angefordert???
Wenn `nein` dann unter Aquarien oben....Bewertung-Bewertung anfordern klicken dann gehts seinen Gang;-))
Schon mal von mir gleich gesagt...optisch ist die Richtung okay....der Besatz sollte höchstens 2 Arten umfassen, ich plädiere sogar auf nur eine Art...schön als Gruppe 3/8 für den Start....kommt auch immer auf den Gesamtbesatz an und die Art die zur Beckengröße paßt.
LG
Flo
skipper1202 schrieb am 10.08.2011 um 21:49 Uhr
Bewertung: - keine -
Was muss ich eigentlich machen, damit mein Becken hier mal richtig bewertet wird? Macht das automatisch jemand?
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User skipper1202 das Aquarium 'Malawi im Schlafzimmer -)' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
69259 Aufrufe seit dem 09.08.2011
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User skipper1202. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 1287
von Roman Bischof
240 Liter Malawi
Aquarium
Becken 1143
von Sebastian Hornberger
240 Liter Malawi
Aquarium
Becken 2556
von Stefan Hursie
240 Liter Malawi
Aquarium
Becken 30371
von Philipp Wenzel
240 Liter Malawi
Aquarium
Becken 543
von Daniela Kunst
240 Liter Malawi
Aquarium
Becken 1340
von Karsten Michalski
240 Liter Malawi
Aquarium
Becken 6363
von Benjamin Leonhardt
240 Liter Malawi
Aquarium
Becken 3882
von refo78
240 Liter Malawi
Aquarium
Malawi
von Aquaflo
240 Liter Malawi
Aquarium
Becken 11924
von Morrow
240 Liter Malawi
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.879.863
Heute
5.064
Gestern:
11.438
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.589
Fotos:
145.839
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814