Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Mbunas Felsen

von Carsten Peters
Offline (Zuletzt 23.11.2014)Info / Beispiele
Gesamtansicht
Beschreibung des Aquariums
Typ:
Läuft seit:
6.3.2013
Grösse:
120 x 60 x 50 = 360 Liter
Letztes Update:
21.06.2014
Besonderheiten:
Das Becken ist ein Sondermaß der Fa. Aquarienkontor
120 cm x 60cm x 50cm Glas 10mm mit Feinschliff
5 Jahre Garantie auf Dichtheit

zudem wurden Lochbohrungen für den Anschluß am Außenfilter direkt mitgebohrt.
Anschlußset bestehend aus PVC Material:
2 Tankverschraubungen
2 45° Winkel 20mm
2 90° Winkel 20mm
1 Ansaugkorb 20mm
1m Rohr 20mm
2 Kugelhähne
2 Red Stücke 20x16
2 Anschlußstutzen 16mm auf Filterschlauch
2 Schlauchschellen
PVC Kleber+Reiniger
wurden für 54€ mitgeliefert,günstiger habe ich dies nirgends gefunden
Becken links 2014
Becken rechte Seite
Aquarium Mbunas Felsen
Aquarium Mbunas Felsen
Dekoration
Bodengrund:
Der Bodengrund besteht aus ca 35 Kg beigen und 5 Kg schwarzen Aquariensand mit ner Körnung von 0,8-1,2 mm.
Aquarienpflanzen:
Cryptocorine Wendtii
Anubia barteri
Cryptocorine Aponogetifolia
Cryptocorine Wendtii
Cryptocorine wendtii brown
Anubia
Weitere Einrichtung: 
Ich habe ca. 150 KG Schweizer Basalt ins Becken eingebracht.
Es sind m. M. nach eher größere Steine,damit die Fische später wenn Sie ausgewachsen sind nicht so riesig aussehen wenn Sie davor schwimmen.
Natürlich habe ich auch im unteren Bereich ein paar kleinere Steine eingebracht,damit der Nachwuchs auch Verstecke findet.
mein selbstgebauter Schrank noch nicht ganz fertig
Plexiglasplatten zum Schutz,von den Steinen,für die Bodenplatte
eingeklebte Rückwand Juwel Stone Granit
Wasserwechsel am 17.3.2013
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
Als Beleuchtung habe ich mir die Beamswork 600 bestellt.
12 Watt
120 weiße LED`s
9 blaue LED`s
600 Lumen
Maße: 87,7 x12,5 x2,3cm

Beleuchtet und geheizt wird von 11.00-23.00 Uhr

Da ich die Beleuchtung nur von Hand von weiß/blau auf blau umstellen kann,läuft Sie generell nur mit weißen und blauen LED`s.
Filtertechnik:
1.
Außenfilter JBL Crystal Profi e 1501 greenline
Stromverbrauch 20 W
Pumpenleistung 1400 L/H
Filtervolumen 12 L

2.
HMF
mit einer Matte 10 ppi 3cm und einer Fläche von 1750 cm²,daraus ergibt sich eine Pumpenleistung von min.525 l/H und max. 1050 L/H
Betrieben wird der Filter mit einer JBL Pro Flow T 600
hinter der Matte befinden sich noch Schaumstoffwürfel aus den resten der Matte
Weitere Technik:
Stabheizer:
Eheim 3616 150 Watt

Zeitschaltuhr,darüber ist zur Zeit die Beleuchtung und der Heizer gesteuert.
Den Heizer habe ich mit über die Zeitschaltuhr laufen,da ich so eine Sicherheitseinrichtung habe.
Wenn der Heizer mal kaputt gehen sollte und durchheizt kann die Temperatur nachts nicht weiter ansteigen.
So habe ich morgens eine Temperatur von ca. 24C° und abends von ca.26C°

Tunze Nanostream 6025

Die Pumpe hat eine Leistungsaufnahme von 5 Watt und setzt ca. 2400 L/H um.

Die Laufzeit der Pumpe wird mit über die Zeitschaltuhr fürs Licht gesteuert.
meine Tunze
Scheibe für HMF mit Kabelkanal für Matte
HMF Halterung von oben
HMF in Betrieb von oben
Kammer HMF mit Heizer, Thermometer und Filtermattenwürfel
Ansaug und Druckseite vom Außenfilter
Beleuchtung blau/weiß
Beleuchtung nur blau
Außenfilter mit Kugelhähnen zum absperren und Sicherheitsbehälter wenn der Filter mal gereinigt werden muß
linke Seite des Schranks mit Zeitschaltuhr für Heizung und Licht.Zusätzlich ist die Pumpe für den HMF mit angeschlossen(ohne Zeitschaltuhr natürlich)
Besatz
Mbunas
Diese Gruppe umfasst alle felsbewohnenden Buntbarsche des Malawisees.
Sie ernähren sich hauptsächlich vom Felsaufwuchs.

Labidochromis Hongi
Geschlechterverhältniß:1/1
werde allerdings wahrscheinlich noch 2 Weibchen hinzusetzen,mal schauen.



Pseudotropheus elongatus Mpanga
Nachdem ich die Gruppe von 13 Tieren einige Zeit gehalten habe,habe ich nun mein Wunschverhälntniß von 3/7 (m/w)


Die Männchen haben eine violette Grundfärbung,die schwarze Querstreifen aufweisen,je nachdem wie sich das Tier fühlt sind diese mehr oder weniger intensiv.
Die Flossen sind mit einem weißem Saum umrandet.
In dem hinteren Teil der Rückenflosse und in der Schwanzflosse befindet sich ein gelber Fleck.
Die Weibchen sind weniger intensiv gefärbt,sehen ansonsten allerdings gleich aus.
Die Größe der Tiere beläuft sich in der Natur beim Männchen um die 10 cm und beim Weibchen um die 8 cm,


6 Cynotilapia afra "cobue"
Geschlechterverhältniß : 1/3
Herkunft:Malawisee endemisch

-Die Männchen sind gelb/hellblau mit tief blauen fast schwarzer Querstreifen und werden ca. 10 cm groß.
Die Weibchen sind eher unscheinbar dunkelbraun/grau leicht bläulich schimmernd und werden ca.8 cm groß.
Diese Art ernährt sich in den jungen Jahren überwiegend vom Plankton über dem Felsbiotop,bzw. Sandboden.
Später,vor allem die Männchen, wenn Sie ihr Revier im oberen Bereich des Felsterritorials beziehen ernähren Sie sich vom Aufwuchs um ihr Revier,da Sie dieses dann nicht mehr verlassen.
Das füttern mit Gurke,Paprika schlägt bei dieser Art fehl.


Welse:
5 Synodontis petricola
Geschlechterverhältniß:unbekannt
Herkunft:Tanganijkasee
Größe bis ca. 14 cm

Bei den Angaben meiner Fische beziehe ich mich ersteinmal auf das Buch "Back to Nature Handbuch für Malawisee Cichliden "von Ad Konings.

Hier noch ein Video von meinem Becken

Mein Mbunabecken
Cynotilapia Afra "Cobue" Weibchen
Synodontis Petricola
Cynotilapia Afra "Cobue" Männlich
Cynotilapia afra "Cobue" mit 6 cm
Pseudotropheus elongatus Mpanga
Labidochromis Hongi Bock
Labidochromis Hongi Weibchen
eines meiner Mpanga Weibchen nach dem entlassen ihrer Jungtiere
Cynotilapia afra Cobue Weibchen in Brutfärbung
Pseudotropheus elongatus Mpanga Bock
Ps.elongatus Mpanga Bock
Ps.elongatus Mpanga Bock mit Labidochromis Hongi Bock
Wasserwerte
Wasserwerte mit Sera Aqua Test Set gemessen:
Temperatur 26C°
PH 8,0
Kh 5
Gh 14
No 2 n.n.
NO 3 25 mg/L gemessen mit JBL Tröpchentest
NH 3 n.n.
NH 4 n.n.

Hier auch mal die Wasserwerte (Jahresmittelwerte 2012)unserer Stadtwerke
PH 7,9
GDH 15,4 mg/L
No3 34,4 mg/L
Calcium 89 mg/L
Magnesium 12 mg/L
Natrium 17,4 mg/L
Kalium 3,3 mg/L
Sulfat 103,7 mg/L
Chlorid 44,3 mg/L

Wasserwechsel wöchentlich ca. 50% ich versuche Sonntags das Wasser zu wechseln,da ich Samstags den Bananenbrei mit Flockenfutter füttere und das ziemlich saut
Futter
Granulat:
Tropical DAllio Plus
Nature Food Colour
Nature Food Premium Plant


Flockenfutter:

Tropical Spirulina
Tropical Kelp Algue
Tropical Malawi

Banane mit Flockenfutter gemischt auf Stein gestrichen,trocknen lassen und ins Becken
habe ich vor jeden 2. Samstag zu machen,da es sehr rumsaut und viel Futter frei im Becken rumschwimmt.
Hier mal ein Video :
Schlangengurke

Ich lege auch schon mal eine längere Futterpause ein,da die Weibchen wenn Sie Eier im Maul haben auch über 3 Wochen kein/bzw sehr wenig Futter aufnehmen.
Dadurch sieht man bei den Mbunas auch mal das natürliche Verhalten wenn Sie Algenstränge abweiden.
Sonstiges
Da ich gerne bastel und ein passendes Möbelstück für unser Wohnzimmer haben wollte, habe ich mir meinen Schrank selbst gebaut.

Mein selbstgebauter Schrank

Da ich kein spezielles Thema gefunden habe,habe ich Fotos von Futter,Schrank,Lektüre etc. unter Dekoration eingestellt.
Infos zu den Updates
14.2.2013
Becken vorgestellt,wie es werden soll
25.2.2013
Fische bei Aquabeek in den Niederlanden gekauft.
Es sind Jungtiere der im Besatz genannten Arten.
Zur Zeit schwimmen Sie im 160 L Becken.
27.2.2013
Gestern ist das Becken geliefert worden.
Glasscheibe für HMF ,Rückwand und Plexiglasscheiben als Schutz vor spitze Ecken der Steine eingeklebt.

Die Verrohrung für den Anschluß des Außenfilters , mittels PVC Rohr , verklebt.

Hauptbild geändert.

4.3.2013
-Hauptbild geändert
-neue Beckenfotos hochgeladen,alte gelöscht,da es so bleibt
-Beleuchtung hinzugefügt
-HMF genauer beschrieben

7.3.2013
-Becken mit Wasser gefüllt,dann Sand eingebracht,damit keine Lufteinschlüsse und dadurch Fäulnißherde entstehen.
-Außenfilter mit eingefahrenen Filtermedien angeschlossen (der Filter lief schon einige Wochen am 160 L Becken mit dem anderen Außenfilter parallel
-Hauptbild aktualisiert
-Besatz mit 10 Pseudotropheus Saulosi ,5 Metriaclima estherae "coral red",3 Synodontis petricola begonnen
-ich behalte die Wasserwerte im Auge und teste regelmäßig das Wasser

8.3.2013
-neue Fotos u.a Hauptbild
-4 Cynotilapia afra "cobue" eingesetzt

10.3.2013
-Updates bei den Pflanzen,Wasserwerten,Futter
-jede Menge neue Fotos hochgeladen und Bewertung angefordert

15.3.2013
-2 Synodontis Petricola sind noch eingezogen
Besatz jetzt 5 Stück

16.3.2013
-Fotos vom HMF neu eingestellt
-nach Bewertung Futterplan neu erstellt
-Lebend und Frostfutter wird ganz weggelassen

18.3.2013
-Wasserwerte mit Tröpchentest gemessen,da sieht man mal wieder wie ungenau Streifentests sind.
-Wasserwerte aktualisiert
-neue Fotos eingesetzt

24.3.2013
-Video"Schlangengurke" hochgeladen

28.3.2013
-gestern ist meine Tunze 6025 angekommen
-Heute habe ich Sie erstmal testweise montiert,die Barsche lieben die Strömung
ich werde Sie noch "tunen",indem ich den Stömungskanal wegfräse,dann soll Sie mehr Wasser ziehen können.
Garantie habe ich sowieso keine ,da ich Sie gebraucht gekauft habe.
-Fotos folgen

30.3.2013
-noch 30 Kg Steine eingebracht und Rubrik weitere Einrichtung bearbeitet
-Rubrik Pflanzen bearbeitet
-Rubrik weitere Technik bearbeitet

31.3.2013
-unter Sonstiges
To Do Liste erstellt

4.4.2013
-Wasserwerte erweitert
-Besatz geändert,die Metriaclima sind nun raus und die Socolofis sind eingezogen

15.4.2013
-Wasserwerte angepasst/kein Ammoniak mehr feststellbar
-ein wenig schwarzen Sand eingebracht,dadurch wirkt alles etwas schummriger
-2 Weibchen haben die Backen voll

30.6.2013
-Bodengrund bearbeitet
-Geschlechterverhältniß geändert

1.7.2013
-neues Hauptbild
-neues Fischbild
-aktuelle Wasserwerte eigetragen

26.9.2013
-Geschlechterverhältniß von Cynotilapia und Pseudotropheus Socolofi aktualisiert
-neue Bilder eingestellt

18.1.2014
-Besatz geändert
Ich habe meinen Besatz etwas geändert.
Die Saulosis fand ich von der Farbe her bei meinem Licht nicht so toll und habe mich deswegen von ihnen getrennt.

Von den Socolofis habe ich mich aus 2 Gründen getrennt.
Zum einen haben diese Fische die anderen ,was Größe angeht,um einiges überholt,Sie wurden mir selbst bei geringer Fütterung zu groß.
Und zum anderen haben Sie die anderen ziemlich terrorisiert.

-Bilder gelöscht und Neue eingefügt

21.2.2014
-Video hinzugefügt
-neue Bilder vom Besatz

22.2.2014
-neues Hauptbild
-neue Bilder vom Becken und Pflanzen eingestellt

21.6.2014
-neue Bilder eingestellt
User-Meinungen
SvenV.90 schrieb am 21.06.2014 um 16:40 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Carsten,
Dein Becken ist das beste Beispiel dafür das man auch aus kleinen Becken viel machen kann.
Alles in allem wirklich Super geworden, ganz besonders deie erstklassigen Tiere!
In natura wirkt es aber nochmal um einiges besser als auf den Bilder.
Immer weiter so!
LG Sven
der Steirer schrieb am 24.02.2014 um 19:56 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Carsten!
Echt ein top HB!! Gefällt mir echt gut das ganze!
Aber wie Clemens richtig schrieb, Fotos vom ganzen wären noch cool aber sonst echt stark!
Lg Matthias
David Hartleib schrieb am 24.02.2014 um 15:54 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Fische sehen richtig gut aus und das Becken ist aucheinrich super eingerichtet.
DER YBBSTALER schrieb am 24.02.2014 um 12:56 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Servus Carsten,
einen sehr schönen Besatz pflegst du, die Fotos dazu sind großartig geworden! Eines vermisse ich doch, eine Panoramaaufnahme deines Beckens.
LG
Clemens
Trooper schrieb am 25.05.2013 um 18:03 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wirklich gelungene Gesammtansicht, ich persönlich hätte allerdings die Verrohrung zum Filter besser versteckt aber wenn es dich nicht stört passts ja.
Sonst wirklich sehr schön.
LG Patrick
< 1 2 3 >  
In diesem Beispiel wird die Verwendung von Produkten unserer Partner beschrieben:
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Carsten Peters das Aquarium 'Mbunas Felsen' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
10937 Aufrufe seit dem 13.02.2013
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Carsten Peters. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 7317
von FTE
360 Liter Malawi
Aquarium
Malawibecken
von elogantus74
360 Liter Malawi
Aquarium
Becken 1781
von Stefan Link
360 Liter Malawi
Aquarium
Becken 11191
von caoz78
360 Liter Malawi
Aquarium
Becken 61
von Jens Schoch
360 Liter Malawi
Aquarium
My Version of Malawi
von J.Co.
360 Liter Malawi
Aquarium
Becken 2238
von Melli Hahn
360 Liter Malawi
Aquarium
Becken 313
von Andrea Wendel
360 Liter Malawi
Aquarium
SandStorm "MDoka"-aufgelöst-
von AjakAndi
360 Liter Malawi
Aquarium
Becken 424
von Alex Bertram
360 Liter Malawi
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.957.559
Heute
10.400
Gestern:
10.851
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.594
Fotos:
145.766
Videos:
1.592
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814