Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.842 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium My beautiful P. pulcher

von Exotist
Offline (Zuletzt 07.09.2015)Info / Beispiele
Aquarium Hauptansicht von My beautiful P. pulcher
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
22.Dezember.2011
Grösse:
80x35x40 = 112 Liter
Letztes Update:
28.12.2012
Besonderheiten:
Das Becken ist ein Standart Juwel Becken. Es ist bereits 15 Jahre alt...

Ich habe das Becken mit einer Pflanzenart und seeeeeehr viel Zubehör von einem Freund übernommen.

Ich habe alten Aquariumsand von einem aufgelösten Becken und Pflanzen aus meinen anderen Becken verwendet. Filter, Licht und Wurzeln waren schon im Becken.

Das Becken ist bis 22.Dezember gelaufen. Wir haben fast das gesamte Wasser abgelassen, da es sehr verschmutzt war. Auch der Filter war nicht mehr der Sauberste. Ich habe ihn im Aquarium ausgewaschen um möglichst viele Bakterien zu behalten. Dann habe ich das Becken mit ca 70l eingefahrenen Wasser aufgefüllt.
Das Becken ist einen Tag gelaufen und dann habe ich erst mit dem Einrichten begonnen. Da die Wasserwerte dann schon stabil waren, kam der geplante Besatz auch schon rein.
bis 27.12.2011
27.12.2011- Neugestaltet (noch etwas trüb)
28.12.2011
Aquarium My beautiful P. pulcher
23.2. Neugestaltung
Blick von oben...hier sind die Lichtverhältnisse am ehersten zu erahnen
Dekoration
Bodengrund:
13kg Mischung aus Spielsand (Baumarkt) und Flusssand
5kg Dennerle Kristall-Quarzkies (1-2mm) abgerundet in der Farbe "Rehbraun" ;D

Da das neue Sandgemisch sehr dunkel ist, habe ich beschlossen den Dennerle Kies auf den Boden zu legen. Wenn die Tiere jetzt zu graden beginnen werden sie zuerst einige cm Sand haben und dan auch den Kies stoßen.
Aquarienpflanzen:
Ich habe darauf geachtet, dass es sich um afrikanische Wasserpflanzen handelt.

---------------------------------------------------------------------------------------
Crinum Natans

Wissenschaftlicher Name: Crinum natans
Handelsname: Breitblättrige afrikanische Hakenlilie
natürliches Vorkommen: Westafrika
Wuchshöhe: ca 50cm, wobei einzelne Blätter unter optimalen Bedingungen 150cm Länge erreichen können.
optimaler Temperaturbereich: 22-28°C
Blattfarbe: Dunkelgrün
Vermehrung: durch Tochterzwiebeln
Verwendung: Solitär oder Hintergrund
Lichtbedarf: Sonne bis Halbschatten
Besonderheiten: Crinum natans hat bandartige stark gewellte Blätter. Diese Hakenlilie wächst recht langsam, etwa 1 Blatt pro Monat, bringt aber willig Tochterzwiebeln. Die Wasserhärte sollte im Bereich von 3 bis 15° dKH liegen. In härterem Wasser werden die Blätter brüchig. CO2-Zugabe ist auch bei dieser Crinum empfehlenswert.

Bei mir steht die Crinum auf der linken Seite des Beckens. Zum einen, dass sie sich gut entfallten kann und zum anderen, weil sie dort sowohl Schatten als auch Licht (rote Pflanzenlicht und normale Licht) hat.
Ich habe die Knolle bis zur Hälfte eingegraben. Unter der Knolle habe ich einen Langzeitdüngekugel angebracht, da die Crinum auch von den Wurzeln her Nährstoffe aufnimmt.
----------------------------------------------------------------------
Anubia barteri v. nana

Wissenschaftlicher Name: Anubias barteri v. nana
Vorkommen: Kamerun
Wuchshöhe: 5-15cm hoch und 8cm breit
optimaler Temperaturbereich: 20-30°C
Lichtbedarf: schattig bis halbschattig
pH-Toleranz: 5,5 - 9
optimale Wasserhärte: sehr weich bis sehr hart

All meine Anubien barteri v. nana sind auf Wurzeln gebunden.
------------------------------------------------------------------------

Breitblättriges Speerblatt

Wissenschaftlicher Name: Anubias barteri
Handelsname: Breitblättriges Speerblatt
Vorkommen: Tropisches Westafrika
Wuchshöhe: 15-35cm
optimaler Temperaturbereich: 22-28°C
Vermehrung: Anubias barteri läßt sich leicht durch Teilung des Rhizoms vermehren. Dazu sollten das abzutrennende Teilstück wenigstens 3 ausgebildete Blätter und nach Möglichkeit schon einige kräftige Wurzeln haben.
Verwendung: Dieses relativ großblättrige Speerblatt kann aufgrund seiner lederartigen, rubusten Blätter auch für Aquarien mit pflanzenfressenden Fischarten verwendet werden. In feuchten Sumpfterrarien oder Pflanzvitrinen ist Anubias barteri mit seinen sattgrünen, glänzenden Blättern ebenfalls ein echter Blickfang.
Lichtbedarf: Halbschatten
Besonderheiten: Unter dem Namen A. barteri werden verschiedene schwer zu unterscheidende Arten angeboten. Sie alle zeichnen sich durch langsames Wachstum aber dafür auch sehr geringen Lichtbedarf aus.

Das größte Blatt meiner Anubia ist 40cm hoch und das Blatt selber ist so groß wie meine Handfläche.
-------------------------------------------------------------------------

Tigerlotus

Wissenschaftlicher Name: Nymphaea zenkeri
Vorkommen: Westafrika
Wuchshöhe: 25-80cm
optimaler Temperaturbereich: 24-30°C
Lichtbedarf: Damit sich viele Unterwasserblätter bilden, sollte reichlich beleuchtet werden.
pH-Toleranz: 6 bis 8
optimale Wasserhärte: sehr weich bis hart
Besonderheiten: Läßt man einige Schwimmblätter stehen, dann bilden sich am eingekerbten Blattansatz Jungpflanzen Diese können abgetrennt werden, sobald sie stark genug sind, um allein weiter zu wachsen
-------------------------------------------------------------------------

kleine Wasserlinse

natürliches Vorkommen: Kosmopolit
Wuchshöhe: die Blättchen sind nur 3-4mm lang
optimaler Temperaturbereich: 10-28°C
Blattfarbe: gelbgrün
Vermehrung: Wasserlinsen vermehren sich durch Teilung der Sprossachse
Verwendung: Schwimmpflanze, muß regelmäßig abgefischt werden, damit der bestand nicht zu groß wird.
Lichtbedarf: Lemna bekommt als Schwimmpflanze überall ausreichend Licht.
Besonderheiten: Indikator für Eisenmangel im Wasser. Wenn die Blätter gelblich aussehen, sollte nachgedüngt werden.
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Hornkraut

Hornkraut ist eine sehr bekannte Pflanze – diese gilt nicht nur in Hinblick auf die Kultivierung in einem Aquarium, sondern auch in Bezug auf ihr natürliches Vorkommen, das sich über die ganze Welt erstreckt. Hornkraut kann in einem Aquarium ohne größere Probleme gehalten werden, sodass man die Pflanze ruhigen Gewissens auch Anfängern empfehlen kann. Dem Aquarianer stehen beim Hornkraut grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Verfügung, die Pflanze in das Aquarium zu integrieren. Zum einen kann man die Pflanze frei schwimmen lassen, zum anderen hat es aber auch seinen Reiz, Hornkraut am Aquariengrund zu befestigen, um mit den aufrechtstehenden Stängeln das Aquarium zu gestalten.
Gedüngt wird mit dem Flüssigdünger von Tommys Zoo (Hausmarke) einmal in der Woche.


Alle Infos von Aquarienpflanzen-Shop
Welche Pflanze ist das?????
23.12.2011
23.12.2011
23.12.2011
23.12.2011
28.12.2011-große Anubia
28.12.2011- kleine Anubia und kleiner Javafarn
28.12.2011- Echinodorus
28.12.2011- größerer Teil des Javafarns
Echinodorus (unterhalb ist eine Düngekugel)
Crinum, Javafarn und ganz klein ne Vallisneria
Pflanzen im Aquarium My beautiful P. pulcher
meine lieblings Anubia ;)
Weitere Einrichtung: 
3 Mangrovenhölzer
1 Moopaniwurzel
2 Kokusnusshälften
1 Tontopf
ca. 0.5kg Steine
2 Seemandelbaumblätter
7 Erlenzapfen
eine 3-D Rückwand (hinter dem Becken)


Die Fische finden sowohl künstliche Höhlen als auch "natürliche" Höhelen unter den Wurzeln, welche durch etwas arbeit vergrößert werden können.
so eine neue anordnung der Wurzeln
die Laichhöhle
sah bis 27.12.2011 so aus
23.12.2011
23.12.2011
23.12.2011
28.12.2011-eine Kokusnusshälfte
28.12.2011- andere Kokusnuss
28.12.2011
28.12.2011
Grobarbeit
es wird seeehr langsam :D
mit Details
nach dem Schleifen mit Schleifpapier
Das Gerät mit dem was weiter geht :D
Dekoration im Aquarium My beautiful P. pulcher
nach dem Bearbeiten mit dem Bohrer
die erste Schicht der Zement-Sandmasse
Wurzelecke 23.2
Tontopf im Hintergrund ist Javafarn und Crinum 23.2
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
Die Beleuchtung besteht aus zwei Röhren in der Abdeckung. Ich habe die beiden Reflektoren entfernt. So ist es hinten sehr dunkel ;D Das Becken ist auch sehr dunkel und mir gefällts sehr gut..sieht man auf den Bildern vll nicht so..

1.Röhre (vorne): Marke Arcadia
Freshwater
Leistung: 18 Watt
2.Röhre (hinten):Marke: Arcadia
Original Tropical
Leistung: 18 Watt
10000k
Es ist eine Lampe mit rotem Licht, um das Pflanzenwachstum zu fördern.

Beleuchtungsdauer: 10:00-21:30 Uhr

Ich habe die erste Röhre zu ca 30% mit Alufolie verdunkelt. Die zweite Röhre wurde nur ca 15% verdunkelt, da ihr Licht nicht so stark und hell ist.
Filtertechnik:
Integrierter Innenfilter
Pumpe: Marke: Juwel
Bioflow 400
Leistung: ca. 400l/h
Watt: 5W
Der Hersteller meint, dass die Pumpe für Aquarien bis 200l passt.
Der Wasser läuft über 3 Schwämme und etwas Filterwatte .
Weitere Technik:
Ein Heizstab von Jäger (100W)
Besatz
2 Prupruprachtbuntbarsche(Pelvicachromis pulcher) 1/1
Die Beiden harmonieren sehr gut. Die Jungen werden auch nicht mehr betreut ;D

2 Turmdeckelschnecken+Jungtiere

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Pelvicachromis pulche

Herkunft: Nigeria (nahe den Orten Kwale, Sapelé und Warri), Kamerung (von Edea, im Gebiet der Ansiedlung Ndonga und westlich entlang der Piste Richtung Mouanko, einem Ort nahe der Sangamündung)
Biotop: Tümpel und langsam fließende Flüsse
Temperaturen: 24 - 28°C
pH-Wert: 5 -7,5
Gesamthärte: < 15°
Karbonathärte: < 12°
Größe: M 10; W 8 cm
Erreichbares Alter: ca. 9 Jahre
Geschlechtsunterschied: Das M ist größer und hat spitzere Flossen, das W ist dafür bunter (purpurner Bauch)
Das Männchen (23.12.2011)
23.12.2011
23.12.2011
das noch schüchterne Weibchen
am 25.12.
28.12.2011-Männchen (Höhle wurde von mir auf den Boden gelegt)
Turmdeckelschnecke
heute ist ER etwas dominant
Besatz im Aquarium My beautiful P. pulcher
Der emanzipierte Mann hütet heutzutage die Kinder ;D
Ne Ablöse ;D
Besatz im Aquarium My beautiful P. pulcher
Besatz im Aquarium My beautiful P. pulcher
Besatz im Aquarium My beautiful P. pulcher
Wasserwerte
Aquariumwasser:
PH: 6.8-7
No2: n.n.
No3: weniger als 10mg/l
GH: >10°d
KH: 10°d
Temperatur: 25-26°C

Leitungswasser:
PH:7,2
No2: 0mg/l
No3: weniger als 10mg/l
GH: >10°d
KH:10°d

Getestet wurde das Wasser mit -eSHa- Aqua Quick Test.
Wasserwechsel ergfolgt jede Woche ca. 60 Liter.
Es kommt dann etwas Wasseraufbereitung und einige Tropfen flüssig Dünger dazu.
Futter
Flockenfutter
Granulat
Tubifex
gefrohren: Mückenlarven (weiß,schwarz), Artemia und Daphnia
Lebendfutter: Artemia (Hauptsächlich im Sommer// im Herbst/Winter wird lebendes Artemia alle 2 Monate angeboten./// Schwarze Mückenlarven im Sommer
überbrühter Salat
Erbsen (werden kurz abgekocht und dann mit Schale ins Becken gegeben, welche ich meist 20min später leer entfernen kann ;D)
Zuchini (nur im Sommer da wir diese selber anbauen)

Für die Kleinen
Aufwuchs an Anubia und Hornkraut
Artemia Nauplien
Wasserflöhe (später dann)
und Flockenfutter (ab 1cm größe)
Staubfutter
Sonstiges
Zucht:

Ein umfangreicher Teilwasserwechsel mit einer Temperaturerhöhung auf 25-28° C, bei Hälterung in hartem Wasser auch das Vermindern der Wasserhärte, wirken stimulierend auf die Fortpflanzungsbereitschaft. Von dem zur Zucht angesetzten Paar sucht das Weibchen die ihr zusagende Höhle als Laichplatz aus. Ein umgedrehter Blumentopf mit seitlichem Loch erfüllt die Anforderungen meist schon. Wird er vom Weibchen nicht angenommen, dann genügt oft die Veränderung der Richtung des Eingangslochs oder die Beschattung durch einige größere Pflanzen, das W. zum Einzug zu bewegen.

Bei einer Brut reinigen zuerst beide Partner die Decke einer Höhle, an der später das Weibchen seine Eier ablegt. Große und alte Weibchen können bis zu 300 Eier legen. Die Gelegepflege der an der Höhlenwand befestigten Eier übernimmt das Weibchen allein, das Männchen sollte im Aquarium belassen werden.
In zu kleinen Aquarien werden manche Weibchen während der Zeit der Gelegepflege etwas aggressiver gegenüber dem Männchen, beim Freischwimmen der Jungfische wird es jedoch wieder geduldet denn es beteiligt sich an der Führung der Jungfische.

Die Jungen schlüpfen nach 3 Tagen und werden in oder vor der Höhle gesammelt. Nach Aufzehren des Dottersacks schwimmen die Jungfische 6 Tage später frei.
Sie gehen sofort an Mikrowürmchen, Rädertierchen und Artemia-Nauplien. Bei kräftiger Fütterung und regelmäßigem Teilwasserwechsel verläuft ihr Wachstum zügig.

von Das Zierfischverzeichnis
Infos zu den Updates
22.12.2011: Becken kommt zu mir. Befüllen mit Sand und Wasser. Aktivierung der Pumpe
23.12.2011: Da das Becken sehr trüb war konnte ich gestern nicht weiter machen. Heute habe ich das Becken eingerichtet und mit eingelaufenen Aquariumwasser fertig befüllt. Wassertest und Einzug der Fische.
24.12.2011: Die Fische haben sich gut eingewöht. Es gibt noch einige Streitereien. Beide Fressen gut.
25.12.2011: Vorstellen des Beckens. Mein Weibchen hat einen schönen dunkelroten Bauch und lässt sich nicht mehr alles gefallen.
27.12.2011: Neugestaltung des Beckens. Neue Pflanzen und neuer Bodengrund ist drinnen. Der grobe Kies wurde ausgesiebt.
Die 3 Ancistren und die 2 Liniendornwelse dürfen morgen umziehen. Die Pulcher vertragen sich schon gut. Sie schwimmen teilweise schon gemeinsam nebeneinander. Ein neues Foto ist online. Weitere Fotos kommen morgen.
28.12.2011: Neue Fotos! Meine Pulcher führen eine komische Beziehung :D. Das Weibchen hat irgendwie Angst vor ihrem Mann aber ohne ihn schwimmen kann sie auch net :D. Sie suchen schon nach geeigneten Höhlen. Dazu wurden auch schon einige Gramm Kies bewegt.
30.12.2011: Die Beiden verstehen sich sehr gut. Sie fressen sehr gut und jede kleine Höhle wird genau unter die Lupe genommen. Hoffe bald kommen die ersten Jungen ;D
Die Ancistren und die Liniendornwelse haben sich im neuen Aquarium gut eingelebt.
01.01.2012: Ich habe unter dem rechten Wurzelaufbau eine halbe Kokusnus als Höhle gelegt. Mal schauen wie es ihnen gefällt, da dieser Zwischenraum früher zum Verstecken spielen genutzt wurde ^^ (mein Männchen liebt es das Weibchen zu erschrecken :D)
05.01.2012: Da die rechte, kleine Anubia begonnen hat die Blätter zu verlieren habe ich auf Facebook um Rat gefragt. Da ist dann rausgekommen, dass das Rhizom eventuell verfault ist. Das war dann auch zu 3/4 der Fall. Ich habe das verfaulte weggeschnitten und dann habe ich die Anubia auf einen Stein gebunden. Auch die große Anubia, welche in der Mitte steht wurde auch auf einen Stein gebunden.
14.01.2012: Ich habe endlich einen Tigerlotus gefunden. Da er noch sehr klein ist werde ich ihn in ein "Aufzuchtbecken" geben.
17.01.2012: Der Tigerlotus hat bereits zwei neue Blätter. Demnächst darf er zu den Pulchers
18.01.2012: Es hat sich so ergeben das der Lotus heute schon umgezogen ist.
25.01.2012: Zwei Turmdeckelschencken sind eingezogen
27.01.2012: Endlich hab ich ne Crinum gefunden^^ CRINUM NATANS ;D
01.02.2012: Habe die Anubien genauer bestimmt. leider musste ich die kleine Anubia barteri aus dem Becken nehmen, da das Rhizom verfaulte.
02.02.2012: Dir Crinum die ich habe ist keine Natans sondern eine Calamistratum noch besser ;).. ich habe gestern durch ein Video gesehen, dass ich keinen P. pulcher sonderen ein Päärchen P. teaniatus "nigeria rot" habe.
03.02.2012: Die Rückwand wird mit dem Zement-Sandgemisch bestrichen. Erste Fotos kommen
06.02.2012: Die rote Pflanzenlampe ist sehr effektiv. Die Anubia unterhalb hat schon 3 neue Blätter und breitet sich sehr gut aus.
15.02.2012: Ne geile Anubia nana gekauft :D
20.02.2012: Futter wurde erweitert
23.02.2012: Neugestaltung//Neue Fotos und das Profil wurde überarbeitet.
24.2.2012: Da sich der Zustand der beiden, vor allem beim weibchen, nach dem Neugestalten verschlechtert hat, habe ich die Seemandelbaumblätter und die Erlenzapfen ins Wasser gegeben um den pH wert zu drücken.
25.02.2012: Neue Fotos/ Aktiv Kohle wurde entfernt, da ich vermute, dass sie die Schadstoffe wieder abgegeben hat. Wassertests wurden weggeschmissen, da sie kaputt sind. Futtererweiterung
26.02.2012: Auch das Weibchen erholt sich von den Strapazen. Die Atmung wird ruhiger. Beiden fressen und balzen gut ;D.. sie grundeln auch sehr gerne im Sand. Das haben sie auch beim Dennerlekies vermisst. Den Beiden scheit die neue Einrichtung sehr gut zu gefallen und auch die beiden Seemandelbaumblätter machen sich sehr gut in dem Becken.
27.02.2012: Neue Schwimmpflanze ist ins Becken gekommen. Wasser im Fachmarkt testen lassen und Werte erneuert.. GH und pH
01.03.2012: Anmeldung zum Beckenwettbewerb
03.03.2012: Düngekugeln bringen es voll. Crinum wächst sehr gut und schnell und die Echinodorus hat sich vollkommen erhohlt. Echinodorus wurde genau bestimmt.
20.03.2012: Freischaltung zum Beckenbewerb!
22.03.2012: Ca 20 Jungfische entdeckt. Neue Fotos
24.03.2012: Die Jungen wurden das erste Mal mit Artemia Nauplien gefüttert.
26.03.2012: Apfelschnecken sind eingezogen
27.03.2012: Die Jungen und auch die Eltern werden mutiger und kommen auch in die vorderen Regionen des Beckens.
09.04.2012: Von den ca 20 Jungtieren sind noch gut 8 übrig. Man merkt, dass es das erste Gelege der Eltern ist, da sie die Jungen sehr oft alleine lassen. Ich konnte auch beobachten das zwei gefressen wurden.
21.04.2012: Das Männchen macht schon wieder die Bruthöhle schön, obwohl es noch 5 Jungtiere gibt, die aber die größte Zeit alleine durchs Becken schwimmen
24.05.2012: Leider sehe ich nur noch einen Jungfisch und den auch nur mehr selten.. Die Eltern balzen schon wieder und suchen ne neue Höhle
09.09.2012: Futterangebot erweitert.
27.12.2012: Becken umgestaltet.. alle nicht afrikanischen Pflanzen wurden entfernt außer das Hornkraut.
28.12.2012: Neue Bilder online gestellt und Profil angepasst.
User-Meinungen
propeller schrieb am 05.04.2012 um 15:29 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
Das Becken ist zu dunkel, daher wachsen die Pflanzen schlecht. Besseres Pflanzenwachstum durch mehr Licht würde auch die Versorgung mit O2 sicherstellen. Die offensichtlichen Algenprobleme rühren wohl auch daher. Nicht aufgeben, die Ansätze sind ganz gut!
Koehler schrieb am 28.03.2012 um 20:49 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
HI Kevin,
meinen Glückwunsch zum Nachwuchs =)
Hat sich toll entwickelt dein Becken
LG Sebastian
Pelzwanze schrieb am 07.02.2012 um 15:42 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Schönes Becken!
Ich habe auch P. taeniatus, Nachwuchs gabs bei mir erst nach absenken der Härte auf 3° KH
LG Bernd
Julien Preuß schrieb am 28.12.2011 um 22:15 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sehr schönes Becken, da werden sich deine Afrikaner wohl fühlen ;-)
Viele liebe grüße
Julien
Exotist schrieb am 28.12.2011 um 21:21 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Danke für die tollen Kommentare und die Punkte.
Wenn die Pflanzen dann mehr geworden sind werde ich mich zur Beckenbewertung anmelden.
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Exotist das Aquarium 'My beautiful P. pulcher' vor. Das Thema 'West-/Zentralafrika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
11086 Aufrufe seit dem 25.12.2011
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Exotist. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Pelvicachromis Pulcher Artbecken
von lupo2001
112 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Becken 17862
von Diskus♠Freak®aka Benny&Anja
112 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Menja River Biotop / Nur noch Beispiel /
von Didi
112 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Pulchers Paradiseaufgelöst
von Koehler
112 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Becken 5198
von Sandra Späder
112 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
little dark african
von die Perle...
112 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
112l Wurzel jungel
von Nils Müller
112 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Becken 31913
von Killifisch2001
112 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Becken 11632
von Chris D
116 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Wasserfall-Biotop(nur noch als Beispiel)
von Falk
120 Liter West-/Zentralafrika
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.893.920
Heute
6.414
Gestern:
12.707
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.590
Fotos:
145.842
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814