Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.839 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Myanmar Becken

von 77Markus
Offline (Zuletzt 29.12.2015)Info / BeispieleKarte
Ort / Land: 
20357 Hamburg / Deutschland
Totale, 19.09.08
Beschreibung des Aquariums
Grösse:
80x35x40 = 112 Liter
Letztes Update:
22.11.2009
27.08.08, 8 Tage nach dem Einrichten, noch mit blauer Rückwandfolie
Becken am 02.09.08
Becken am 19.9.08...
03.10.08
Dekoration
Bodengrund:
Schwarzer Kies auf Dennerle DepotMix.
Aquarienpflanzen:
Anubias nana
Cryptocoryne beckettii
Eleocharis parvula
Echinodorus horemanii rot
Limnophila brownii
Pogostemon helferi
Weitere Einrichtung: 
Rosa und schwarzer Schieferbruch.
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
2 x 24 Watt T5 in Hagen Glo Aufsatz
Von 07:00 bis 12:00 und 16:00 bis 22:00 Uhr, insgesamt 11 Stunden.
Filtertechnik:
Eheim Professional II Model 2226.
Pumpenleistung max: 950 Ltr./h
Behälter Volumen: ca 9 Ltr.
Filter Volumen: ca 4,9 Ltr.
Filtermaterial:
2 ltr. EheimSub., 1 Ltr. EhFiMech, 1x Filterwatte, 1 x Filtervlies.
Weitere Technik:
Dennerle Professional CO2, incl. Nachtabschaltung
Dennerle Bodenheizung, die parallel mit der Beleuchtung geschaltet ist, ansonsten keine Heizung.
Besatz
5 x Garra flavatra (Panda Garra, bzw. Prachtalgenfresser)
11 x Barbus sp. Ayeyawady (Rotlippen Barbe)
Beide Arten stammen aus Myanmar.
Übersicht...
Schlecht eingeparkt! ;)
Ein Garra auf der Crypto.
Ja, gut so, immer schön die Algen verputzen...
Immer auf der Suche nach etwas Fressbaren.
Ihren Namen tragen diese Fische nicht umsonst!
Garra flavatra beim Balzen? Sie änderten ihr Farbe und wuselten wild aneinander rum...
Garra flavatra beim Balzen? Sie änderten ihr Farbe und wuselten wild aneinander rum...
Wasserwerte
Temperatur 23.5°C
PH 6.7
KH 4
GH 7
Nitrit/Nitrat/Phosphat nicht nachweisbar
Futter
Frostfutter (Artemia, schwarze Mückenlarven, Daphnien etc.)
Futtertabletten (JBL NovoFect und Tabis)
etwa 1 mal die Woche Lebendfutter (siehe Frostfutter)
Infos zu den Updates
19.08.08: Becken eingerichtet.
27.08.08: Neue Pflanzen, Besatz mit den Schnecken.
02.09.08: Blaue Hintergrundfolie durch eine schwarze ersetzt.
06.09.08: Erster Fischbesatz, Nitritpeak vorbei. Valisnerien durch die brasilianische Wasserlinse ersetzt, ein Bund Limnophila Brownii verpflanzt.
15.09.08: Nitrat/Phosphatfilter verbaut.
02.10.08: WW und Blyxa japonica entfernt, diese wuchsen nicht an da ich sie anfänglich zu stark gekürzt hatte. :(
03.10.08: Es sind kleine Apfelschnecken aufgetaucht! Ich finde das ziemlich kurios, schließlich ist die Apfelschnecke alleine im Becken. Ich hatte an einer Pflanze ein Gelege entdeckt, es aber den Stachel-TDS zugeordnet... nun kriechen aber lauter kleine Apfelschnecken durch das Becken.
04.10.08: Leider habe ich Depp nach dem Düngen vergessen die Abdeckung ordentlich zurückzuschieben, was natürlich dazu führte dass ein Garra heraussprang und vertrocknete. Da waren es nur noch 3 :(
02.05.09: Mittlerweile sind es wieder 5 Garra, allerdings haben sich die Barben auf 7 Stück dezimiert. Ich habe den Nitratfilter entfernt, Pflanzen entfernt und ein wenig umgebaut. Bilder folgen.
04.05.09: 4 Rotlippenbarben hinzugefügt, Pogostemon helferi gepflanzt.
09.11.09: Besatz abgegeben, Becken neu gestartet.
User-Meinungen
ml69 schrieb am 04.08.2009 um 13:08 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ganz tolles Becken, da gibt es nix zu meckern. Volle Punkte
@mazonas schrieb am 04.05.2009 um 11:20 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
hi markus,
mit der schwarzen rückwand ist die optik natürlich um 200% besser! ich persönlich würde bei einer sorte steine bleiben. in deinem fall sehen die dunklen steine wohl natürlicher aus. ist aber geschmacksache.der pflanzenwuchs ist super.veil aufwand für 112l, respekt!
gruß holger
-Der Österreicher- schrieb am 04.05.2009 um 10:31 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
WOW WOW WOW.... also man sieht was so eine Rückwand so alles her machen kann... Blau (???Hm..... ) Schwarz schaut gleich alles viel schöner aus, meiner Meinung nach... Toller Pflanzenwuchs... schau ich mir immer wieder gerne an. Mfg mark
77Markus schrieb am 03.10.2008 um 15:35 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Eckhard!
Danke für deine Erklärung. Das mit dem Chlorid war mir bewusst, und ich werde die Lage natürlich im Auge behalten. Falls ich erahne dass die Fische sich unwohl fühlen werde ich natürlich wieder häufiger WW betreiben. Aber bisher sieht es sehr gut aus :)
LG,
Markus
Piscis schrieb am 02.10.2008 um 21:48 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Markus,
vielen Dank für deine Bewertung.
Dein Becken mit der Bepflanzug finde ich sehr gelungen. Auch das Du nur wenige Arten eingesetzt hast.
Ich will Dir deinen Nitrataustauscher nicht schlecht machen, aber ich halte ihn nicht für eine sehr gute Lösung im Aquarium.
Denn wie man auf der Herstellerseite nachlesen kann, wird der Austauscher mit einer Kochsalzlösung regeneriert. Das heißt während des Betriebes wird NO3- gegen Cl- ausgetauscht. Wenn dann auch das Wasser nur selten gewechselt wird, reichert sich Chlorid (Cl-) im AQ-Wasser an (wie vorher das NO3).
Das ist auch nicht sehr vorteilhaft, da im Grunde genommen ein `Schadstoff` gegen einen anderen ausgetauscht wird. Das Ionenspektrum wird auf längere Sicht dadurch unnatürlich verschoben. Wie stark und wie schnell das geschied, hängt von der NO3-Belastung des AQ-Wassers ab. Wie die Bewohner das verkraften kann ich nicht beurteilen, aber wenn man wegen ihnen NO3 entfernt sollte man sie nicht im Gegenzug mit CL- `beglücken`
Meiner Meinung nach ist ein regelmäßiger Wasserwechsel und ein guter Pflanzenwuchs die bessere Alternative.
Eine weitere Möglichkeit ist auch ein reduzierender Filter, in dem intervallartig Sauerstoffmangel herrscht. NO3 wird am Ende zu N2 (gasförmiger Stickstoff) und entweicht in die Luft. Dort wird auch ein Teil des dreiwertigen Fe wieder in zweiwertiges reduziert.
Ich hoffe Du nimmst mir meine Kritik nicht übel. Der Austauscherhersteller klärt meiner Meinung nach über die Nachteile leider nicht deutlich genug auf.
Viele Grüße und weiterhin viel Spass
Eckhard
< 1 2 3 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User 77Markus das Aquarium 'Myanmar Becken' vor. Das Thema 'Asien, Australien' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
5671 Aufrufe seit dem 22.09.2008
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User 77Markus. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Rhinogobius duospilus
von Ferrika
112 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 3402
von Alexander Schild
112 Liter Asien, Australien
Aquarium
At the riverbank
von Dominik
112 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 11470
von njio
112 Liter Asien, Australien
Aquarium
Asiatische grüne Hölle (Nicht mehr existent)
von Max Wolf
112 Liter Asien, Australien
Aquarium
Fadenfischwelt
von Specter
112 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 32163
von Ejela
112 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 8144
von Kai
112 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 1908
von Chantal Kasteinke
112 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 9798
von Taki
112 Liter Asien, Australien
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.876.627
Heute
1.828
Gestern:
11.438
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.589
Fotos:
145.839
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814