Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.768 Bildern und 1.595 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium My~little~southamerican~Tank

von ~Marco~
Offline (Zuletzt 26.11.2016)Info / BeispieleKarte
    Sieger Beckenwettbewerb Juni 2013 
Ort / Land: 
Bei Berlin / Deutschland
Gesamtansicht 20.08.13
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
aufgelöst am 16.09.13
Grösse:
80x40x40 = 128 Liter
Letztes Update:
11.05.2015
Besonderheiten:
- Glasstärke 6 mm Floatglas
- Mit schwarzem Silikon stoßverklebt
- 2 Längsstege

- umgerüstete Standart-Aquarienabdeckung mit 2 x 50cm LED-Lichtleisten
- Rückwandmodule von steinzeit-design.at
in diesem Layout lief das Becken dann von 09/13-12/13 weiter
Gesamtansicht 01.07.13
Beckenmitte 01.07.13
Gesamtansicht 29.04.13
Gesamtansicht 19.03.13
Gesamtansicht 11.03.13
Gesamtansicht 24.02.13
Gesamtansicht 20.02.13
Gesamtansicht 15.02.13
1 Tag nach Neueinrichtung 14.02.13
Becken bei voller Beleuchtung 14.02.13
nur mit Kaltweiß LED-Beleuchtung 14.02.13
leeres Becken mit den geklebten Modulen
Dekoration
Bodengrund:
- Tetra Complete Substrate 2,8 Kg

* für prächtiges, gesundes Pflanzenwachstum und weniger Wasserbelastung
* bestehend aus einer qualitativ hochwertigen Sandmischung mit natürlichem Gehalt an Eisen und Mikronährstoffen sowie natürlichem Schwarztorf mit hohem Huminstoffgehalt
* die Körnungsgröße des Bodengrundes ermöglicht ein schnelles Verwurzeln und eine optimierte Nutzung der Nährstoffe
* garantiert ohne zugesetztes Nitrat und/oder Phosphat, um unerwünschtes Algenwachstum zu vermeiden
* Wasserpflanzen wachsen schnell an und hemmen dadurch das Wachstum von Algen in der kritischen Einrichtungsphase


- beigefarbener Aquariensand/Kies ca. 15kg, Körnung 0,4 - 0,8mm
- schwarzer Aquariensand/Kies ca. 5kg, Körnung 0,4 - 0,8mm


* beide Kiessorten miteinander vermischt um einen etwas dunkleren Ton zu treffen und um zu verhindern, dass der Bodengrund zu sehr reflektiert und das Becken dadurch zu hell wird.
* der Bodengrund steigt nach hinten hin an, vorne hat er eine Höhe von ca. 5cm und hinten hat er eine Höhe von ca. 10cm.

_______________________________________________________________________________
Aquarienpflanzen:
- Echinodorus bleheri ( Amazonas Schwertpflanze )
Herkunft: Südamerika
Höhe: 20 cm - 60 cm
Breite: 25 cm - 40 cm
Temperatur: 20 - 30° C
pH: 5,5 - 8

- Vallisneria americana var. asiatica ( asiatische Vallisnerie )
Herkunft: Kosmopolit
Höhe: 20 cm - 60 cm
Breite: 10 cm - 20 cm
Temperatur: 20 - 30° C
pH: 6 - 8

- Hydrocotyle leucocephala ( Brasilianischer Wassernabel )
Herkunft: Amerika
Höhe: 10 cm - 30 cm
Breite: 5 cm - 15 cm
Temperatur: 15 - 28° C
pH: 5 - 9

- Riccia fluitans ( Teichlebermoos )
Herkunft: Kosmopolit
Höhe: 1 cm - 5 cm
Breite: 5 cm - ? cm
Temperatur: 18 - 28° C
pH: 5 - 8


_______________________________________________________________________________
Brasilianischer Wassernabel 27.08.13
Detailansicht, Wurzeln der ins Becken gehangenen Efeutude 29.04.13
Detailansicht 19.03.13
Detailansicht 11.03.13
Detailansicht 11.03.13
Detailansicht 11.03.13
Weitere Einrichtung: 
- 2 Rückwandmodule von Steinzeit-design.at, 1x Felsblock "K1" und 1x Felsblock "K2"

* Insgesamt sind aus den Rückwandmodule "K1" und "K2" 4 Rückwandmodul entstanden die an der linken Seitenscheibe und an der Rückscheibe verklebt sind.

- Mehrere Moorkienholzwurzeln und Mangrovenholzwurzeln.

* Die Wurzeln wurden teilweise in die Rückwandmodule integriert, um eine natürlichere Optik zu schaffen.
_______________________________________________________________________________

- mehrere kleine und große Flusssteine
- 5 Tonröhren


* Die verschiedenen Steine sind vorallem im hinteren Beckenbereich an den Wurzeln verteil und bilden im Zusammenspiel mit den Tonröhren viele Höhlen und Verstecke für die Welse. Die Steine dienen zudem als zusätzliche Laichplätze.
_______________________________________________________________________________

- Seemandelbaumblätter
- Eichenlaubblätter
- Erlenzapfen
- Bananenlaubblätter


* Die Seemandelbaumblätter, Eichenlaubblätter, Bananenlaubblätter und Erlenzapfen sind im gesammten Becken verteilt, so wirkt das Becken noch natürlicher. Zu dem wird das Wasser im Becken auf natürliche Art und Weise gleich noch leicht angesäuert. Bei jedem Wasserwechsel wird das "Laub" ausgetauscht.
Becken mal mit "hochgeklappter" Abdeckung 27.08.13
die verwendeten Welshöhlen
diese Wurzeln sind im Becken untergebracht
Beim Einrichten 13.02.13
Aquarium vor der Einrichtung
linker unterer Teil des Beckens 01.07.13
Detailansicht rechte Seite 01.07.13
Detailansicht Beckenmitte 01.07.13
Detailansicht mitte-rechts 01.07.13
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
* 3x 50cm LED-Lichtleisten

- 1x 50cm LED-Lichtleiste (Kaltweiß)
* Beleuchtungszeit von 11:00 - 22:00 Uhr

Technische Daten:
- 15 extra helle SMD pro Leiste
- Lichtfarbe: Kaltweiß (6000-6200K)
- Breite der Leiste ca. 16mm / 8mm flach
- Stromverbrauch ca. 3 W

- 2x 50cm LED-Lichtleiste (Warmweiß)
* Beleuchtungszeit von 10:00 - 21:00 Uhr

Technische Daten:
- 15 extra helle SMD - warmweiß (3000-3200K)
- Breite der Streifen ca. 14mm / 8mm flach
- Stromverbrauch ca. 3W

- 2x Mondlichtsimulation mit jeweils 3 blauen-LED´s
* Beleuchtungszeit von 21:55 - 00:15 Uhr
_______________________________________________________________________________
Filtertechnik:
- Tetra EX 700

Technische Daten:
Aquariengröße: 100 - 250L
Filtervolumen: 6,6 Liter
Förderhöhe max. 150 cm
Maße (HxBxT): 368 x 212 x 212mm
4 Korbeinsätze für leichtes Bestücken und Spülen der Filtermassen
Filterleistung: 700 L/h
Leistung: 13 W

* Der Wasseransaugstutzen, der über eine sogenannte Sicherheitsbohrung ca. 3cm unter der Wasseroberfläche verfügt, befindet sich in einer selbstgeklebten "Vorfilterkammer" in der linken hinteren Ecke des Beckens. In dieser Kammer sitzt auch der Regelheizer.
Das Wasser fließt durch eine grobe Filtermatte, bevor es in den Außenfilter gesaugt wird. Durch diese Art der "vorfilterung" hat der Außenfilter eine längere Standzeit und muss somit nicht mehr so häufig gereinigt werden. Die grobe Filtermatte wird einfach ab und zu, so alle 2-4 Wochen herraus genommen und durchgespült.

_______________________________________________________________________________
Weitere Technik:
- Regelheizer von Tetra "Tetratec HT 100"

- Durchlüfterpumpe "Mouse 103" mit 230 l/h Fördermenge
( läuft von 22.30 - 09.30 Uhr )
LED-Beleuchtung 27.08.13
Vorfilter 27.08.13
LED-Beleuchtung, die Standart T8-Beleuchtung wird nicht genutzt
Tetra EX 700
1x50cm LED-Leiste Warmweiß "Morgenbeleuchtung"
1x50cm LED-Leiste kaltweiß "Abendbeleuchtung"
1x50cm LED-Leiste Kaltweiß u. 1x50cm LED-Leiste Warmeiß
Besatz
- 13 Paracheirodon axelrodi (roter Neon)

Beschreibung:
Das natürliche Verbreitungsgebiet dieser Art erstreckt sich vom Rio Orinoco in Venezuela über Kolumbien bis zum Rio Negro in Brasilien. Dort bewohnen die Tiere in Schwärmen die ruhigeren, abgeschatteten Seitenarme der großen Flüsse. Das Wasser in diesen Flüssen ist teebraun, sogenanntes Schwarzwasser.
Da die Zucht nicht einfach und nicht sehr produktiv ist, sind so gut wie alle im Handel erhältlichen Tiere Wildfänge aus Brasilien, die zu Tausenden gefangen, von Manaus aus ihre Reise in alle Länder antreten.
Seit einiger Zeit kommen allerdings auch vermehrt Nachzuchten aus Tschechien in den Handel.
Man bezeichnet die Tiere als Schwarmfische, auch wenn die Männchen in Aquarien ohne Feinddruck kleine Reviere aufteilen und die Fische meist einen gewissen Abstand zueinander halten. In großen, strukturreichen Becken bleiben die roten Neons jedoch als Schwarm dicht beisammen. Man sollte daher immer mindestens 6 Tiere, besser 10 Tiere, dieser Art zusammenhalten.
Das Aquarium sollte eine dichte Randbepflanzung bzw. Rückzugsmöglichkeiten und genügend freien Schwimmraum aufweisen. Ein dunkler Bodengrund und durch Schwimmpflanzen abgeschattete Bereiche unterstreichen sein ansprechendes Farbkleid und geben den Salmlern mehr Sicherheit.
Das Wasser sollte möglichst weich und leicht sauer sein. Zwar kommt der Salmler auch in mittelhartem Wasser zurecht, aber macnhmal verblassen die Tiere dann.
Quelle: Aquanet.de

- 1m/1w microgeophagus altispinosa ( bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch )

Beschreibung:
Das natürliche Verbreitungsgebiet dieses Zwergbuntbarsches liegt in Bolivien. Hier kommt die Art sowohl in stehenden sowie auch in langsam fließenden Gewässern vor.
Der Bolivianische Schmetterlingsbuntbarsch hat sich als äußerst anpassungsfähig erwiesen, die Pflege im Aquarium bereitet keinerlei Probleme. Trotzdem sollte das Wasser für die Pflege nicht zu hart oder alkalisch sein.
Das Aquarium sollte eine dichte Randbepflanzung, feinkörnigen Bodengrund sowie viel freien Schwimmraum aufweisen.
Microgeophagus altispinosa sind Allesfresser, alle gängigen Futtersorten werden akzeptiert.
Quelle: Aquanet.de

- 3 Panaqolus sp. cf. maccus "LDA 67" ( Clown Pleco )

Beschreibung:
LDA 67 wird in großer Anzahl in dem oberen Rio-Meta-Einzug bei Villavicencio in Kolumbien angetroffen.
Panaqolus sp. aff. maccus ernährt sich hauptsächlich von Holz. Dieses darf dementsprechen im Aquarium auf keinen Fall fehlen. Er frisst aber auch Trocken,-frost u.-lebendfutter.
Quelle: Aquanet.de

- 3 Leliella sp. "rot" ( roter Hexenwels )

Beschreibung:
Bisher ist noch nicht ganz geklärt ob es sich bei Leliella sp. "rot" um eine Zuchtform oder eine eigenständige Art handelt. Dieser Hexenwels ist erst in den späten 90iger Jahren aufgetaucht. Es könnte sich auch um einen Hybriden handeln, da sich L. sp. "rot" z.B. mit Hemiloricaria lanceolata kreuzen lässt.
Diese Kreuzungen findet man relativ häufig im Handel, da sie produktiver sind als reine rote Hexenwelse. Das Problem ist jedoch, dass sie nicht rein rot vererben. In den Folgegenrationen hat man dann immer wieder grau/rote oder ganz grau/braune Welse.
An die Haltung stellt L. sp. „Rot“ keine großen Ansprüche. Sie sind bereits mit etwa 10cm ausgewachsen und lassen sich daher auch schon in kleineren Aquarien ab 60l problemlos halten.
Quelle: Aquanet.de
_______________________________________________________________________________

* Wirbellose:

- ca. 20 Neocaridina denticulata var. red ( red fire Zwerggarnelen )
* ursprünglich waren es 3 Kleintiere als "Beifang" meiner corydoras habrosus

Beschreibung:
Die Red Cherry oder auch Red Fire genannte Zwerggarnele ist eine Farbform von Neocaridina heteropota. Durch Zuchtauslese ist es gelungen eine gänzlich rote Garnele zu züchten, die sich durch eine rote Färbung von der normalen Urform unterscheiden lässt. Durch stetige Auslese kann man die Farbe aber noch verbessern. Ältere Weibchen sind meist kräftig rot mit einem hellen Rückenstrich.
Anfangs gab es kaum gute Stämme, in denen alle Tiere rot waren, häufig waren blasse Tiere dabei.

- 10 Anentome helena ( Raubturmdeckelschnecke )

Beschreibung:
Anentome helena ist wohl einer der interessantesten Schnecken, die in letzter Zeit importiert wurden. Ursprünglich stammt diese hübsche Schnecke aus Asien, wo sie weit verbreitet ist. Der deutsche Name "Raubtumrdeckelschnecke" kommt nicht von ungefähr, diese Schnecke ernährt sich nämlich von anderen Schnecken. A. helena besitzt eine Art Rüssel, mit dem sie nach anderen Schnecken sucht. Hat sie eine entdeckt wird diese angegriffen und schließlich gefressen. Selbst Schnecken die einen Gehäusedeckel besitzen, wie z.B. Melanoides tuberculatus ( Turmdeckelschnecke ) werden erfolgreich gefressen.
__________________________________________________________________________
LDA 67 im August 2013
Bolivianscher Schmetterlingsbuntbarsch 20.08.13
Bolivianscher Schmetterlingsbuntbarsch Weibchen 20.08.13
Bolivianscher Schmetterlingsbuntbarsch Pärchen beim balzen 20.08.13
rote Neons 01.07.13
Bolivianscher Schmetterlingsbuntbarsch 01.07.13
Was guckst du? Bolivianer am 29.04.13
roter Hexenwels Nr. 1 / 19.03.13
roter Hexenwels Nr. 2 / 19.03.13
roter Hexenwels Nr.3 / 19.03.13
rote Neons 19.03.13
rote Neons 19.03.13
Corydoras habrosus 11.03.13
Paracheirodon axelrodi 11.03.13
Leliella sp. "rot" 11.03.13
Wasserwerte
Temperatur: 26°C

pH: 6,8
KH: 3
GH: 8
NO2: 0
NO3: 0


Wasserwechsel alle 2 Wochen ca. 40% Wasser.
Wasser wird mit Easy-Life flüssiges Filtermedium und mit Amtra Eichenextrakt aufbereitet. Zudem bei jedem TWW getrocknete Seemandelbaumblätter, Bananenblätter, Eichenlaubblätter sowie Erlenzapfen.
Gedüngt wird mit Easy-Life Profito und mit Easy-Life Ferro.
Futter
* Frostfutter:
- Artemia
- schwarze - u. weiße Mückenlarven
- Cyclops
- Wasserflöhe

* Lebendfutter:
- Artemia
- weiße Mückenlarven
- Tubifex

* Trockenfutter:
- Söll Organix Flakes
- Söll Organix Power Flakes
- Söll Organix Colour Flakes
- Söll Organix Cichlide Flakes
- Söll Organix Kelp Flakes
- JBL Gala
- Tetra Pro
- Tetra Pro Colour
- Sera Welschips
- Tetra Pro Vegetable
- Tetra PlecoMin Grünfutter

* Grünfutter:
- Für die Welse ab und zu Zucchini, Gurke, Paprika, Karotte und Kartoffel. Alles in überbrühter Form.
Sonstiges
- 10.05.13
* Freue mich sehr über die Empfehlung, danke Kai. Hier gibt es nichts hinzuzufügen. ;-)
- 01.07.13
* Wow, ich freue mich total über die Ehrung zum Becken des Monats! Danke an Alle, die für mein Becken gestimmt haben! :-)
Infos zu den Updates
September 2013

Becken wurde aufgelöst.
User-Meinungen
NRW schrieb am 05.01.2015 um 21:12 Uhr
Bewertung: - keine -
Die Kleinen finde ich immer wueder spitze, so auch dieses! Top eingerichtet und moderater Besatz, sehr schön anzusehen! Klasse! LG
Michl
der Theoretiker schrieb am 10.11.2013 um 10:58 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Marco,
so, nächster Versuch mit dem Kommentar (irgendwie gegen meine nie
wirklich raus):
eine richtig kleines Schmuckstück hast Du da. Kompliment !!
Besonders gelungen die Kombination aus den Stein/Felsmodulen und
dem Holz. Super.
LG Matthias
der Theoretiker schrieb am 10.11.2013 um 09:10 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Marco,
ein kleines, aber äußerst feines Schmuckstück hast Du da. Gefällt mir ausgesprochen gut. Die Kombination Felsmodule und dem Holz ist Dir
wirklich super gelungen.
LG Matthias
nokoeh schrieb am 28.08.2013 um 12:58 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Marco.
Ich kann mich Saskia nur anschließen. Ein schönes Beispiel, wie man ein Südamerika Biotop gestalten kann. In Natura kommt es trotzdem noch besser rüber. ;-)
Meine Stimme hast du auch.
Gruß nokoeh
die Perle... schrieb am 26.08.2013 um 13:21 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Marco,
auch hier schaue ich immer wieder sehr gern rein. Die Einrichtung ist wirklich genial, vor allem die Tiefenwirkung beeindruckt mich immer wieder auf´s neue. Alle Daumen oben, meine Stimme hast du!
LG Saskia
< 1 2 3 4 5 6 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User ~Marco~ das Aquarium 'My~little~southamerican~Tank' vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
15228 Aufrufe seit dem 25.01.2013
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User ~Marco~. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Südamerikaminibiotop (aufgelöst)
von Thomas S-H
126 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 25876
von susanne8
126 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 25354
von ZoreS
126 Liter Südamerika
Aquarium
Südamerika-Becken
von medion11
112 Liter Südamerika
Aquarium
Salmlerbecken
von Frank W.
125 Liter Südamerika
Aquarium
!Nur noch als Beispiel! Fels-/ Uferbiotop
von Romer
112 Liter Südamerika
Aquarium
Rio Orinoco
von Exotist
112 Liter Südamerika
Aquarium
Klein-Südamerika. Mit Kröten.
von JR
112 Liter Südamerika
Aquarium
Kleine Sandbank eines namenlosen Baches
von soke
130 Liter Südamerika
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.960.307
Heute
1.766
Gestern:
11.382
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.594
Fotos:
145.768
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814