Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.845 Bildern und 1.595 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Mysteriöses Guppysterben

von Michael Maier


Mysteriöses Guppysterben

 
Erstbesatz 6 weibliche Guppies & 2 männliche Guppies:

Männchen 1: Stirbt nach 2 Tagen (abgemagert, quasi schwimmunfähig)

Männchen2: Stirbt nach 4 Tagen (abgemagert, quasi schwimmunfähig)

Weibchen1: Bekommt 1 Junges nach 6 Tagen und stirbt 2 Tage später....
 
Kategorie: "Fisch & Co." zuletzt bearbeitet am 04.04.2007 um 12:56 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 06.04.2007 um 22:58 von Michael Maier
Na lassen wir uns überraschen. Ein weiteres Weibchen ist ein wenig geschwächt, die anderen 4 noch wohl auf. Alle anderen Fisch putz munter. Ist vielleicht wirklich eine "schlechte" Lieferung gewesen....
 
 
Geschrieben am 06.04.2007 um 18:54 von Kerstin Bake
Falls es Hochzuchtguppys sind, könnte es daran liegen, dass sie dermaßen mit Medikamenten zugedröhnt sind, dass die Entzugserscheinungen schon ausreichen damit es ihnen schlecht geht. Nein, im Ernst sie kommen mit der Bakterienkultur Deiner Altguppys nicht zurecht. Es sind doch erstmal nur neue gestorben, oder? Mein Zoohändler nimmt aus diesem Grund keine Lebendgebährenden von Käufern zurück. Grüße Kerstin
 
 
Geschrieben am 04.04.2007 um 16:37 von Michael Maier
Mißverständnis: Das Becken läuft seit Anfang März mit gebrauchten Filtermedium und die Fische sind erst diese Woche eingesetzt worden. Alle anderen Guppies und Fische sind wohl auf. Nitritpeak ist es nicht, weil der ist schon vorbei und der müsste alle anderen Fische auch treffen und nicht artenspezifisch sein. Aber schaun wir einmal, wie sich die anderen Guppies entwickeln.
 
 
Geschrieben am 04.04.2007 um 16:08 von Minzi
Hallo Michael,
was soll man dazu sagen? Wenn Du wirklich schon nach 6 Tagen die Fische ins Wasser gegeben hast, sind sie wahrscheinlich am Nitritpeak gestorben. Nitrit kannst Du ja jetzt noch nachweisen und das sollte eigentlich nicht sein. Ein Becken sollte ca. 4 Wochen einfahren und von Anfang an dicht bepflanzen und (richtig) mit altem Filtermaterial animpfen. "Flüssiges Filtermedium" ist in meinen Augen Quatsch. Chemikalien können nur irgendwas ausfällen aber damit ist es noch nicht aus dem Becken. Also ich habe so was noch nie benutzt und hatte noch nie Krankheiten, Algenprobleme oder Fischsterben. Vielleicht waren die Guppys auch schon krank und dann der Streß und neue Wasserwerte, zu schnell eingesetzt usw. Manchmal ist es eben so auch wenn man alles richtig macht.
Gruß Stefan
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Ein Stück Peru ... von Nico S Erstellt am 02.12.2016 um 20:00 Uhr (Noch ohne Antwort!)
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Welche Fischart würde noch dazu passen von JuJu Letzte Antwort am 17.11.2016 um 21:45 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.882.227
Heute
7.428
Gestern:
11.438
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.590
Fotos:
145.845
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814